Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cassettendeck kaputt

+A -A
Autor
Beitrag
DOSORDIE
Inventar
#1 erstellt: 14. Mai 2005, 13:46
Ich habe gestern einen wunderschönen Sharp Ghetto Blaster GF 8787 erhalten im wirklich guten Zustand nur das Spulen ging nicht mehr so ganz, die Idle Wheels sind abgenutzt.

Das Gerät hat ein halbautomatisches Cassettendeck mit Titelsuchlauf. Die Idle wheels werden von der Capstanwelle gesteuert, ich habe die Gummis gereinigt und dann eine Spur Isolierband um das Antriebsrad für die Wheels an der Capstanrolle geklebt, klappt wunderbar es zieht wieder.

Ich habe das Teil in die Hand genommen und profesorisch getestet, da ging alles, ich habe auch darauf geachtet, dass kein Kurzschluss entsteht, durch Berührung anderer Teile.

Dann wollte ich es einbauen, als ich es festgeschraubt hatte kam Rauch aus einem Transistor... Aber es stößt nirgends an wo ein Kurzschluss entstehen könnte. Was ist da los? Ist das einfach wieder hinzubekommen?

CU Tobi
DB
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2005, 19:58
Hallo,

Du erinnerst mich an einen Kunden, der in die Autowerkstatt kommt und sagt: "Mein Auto fährt nicht mehr woran kann das liegen sind die Teile teuer dauert die Reparatur lange wann wird der Wagen fertig sein?"

Grundsätzlich gehört zu einer Reparatur eine Fehlersuche und eine Theorie, warum was kaputt gegangen ist.
So. Dazu gehört auch ein Stromlaufplan -> bestellen.
Falls es den nicht gibt -> rauszeichnen.

Dann und wirklich erst dann läßt sich sagen, ob das Gerät reparabel ist oder ob Du es in die ewigen Jagdgründe geschickt hast.

MfG

DB
DOSORDIE
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2005, 21:49
Entwarnung: Ich hatte vorhin einen Gedankenblitz, etwas was mir vorher unwesentlich vorkam, da sind so biegbare Dinger um die Schrauben rum, sieht aus wie ne Unterlegscheibe mit nem Stück Draht dran um die Kabel ordentlich zu verlegen und die Masse ist ja logischerweise auf allen Blanken Teilen ich nenne das jetzt mal Subchasis, also das Rohlaufwerk mit der Platine. An so einem Drahtteil sind 3 oder 4 einzelne Adern dran, 2 davon sind Plus und Minus vom Motor, Tja und die rote Ader war unter der Schraube festgeklemmt, eben blitzte es in meinem Kopf auf, vorher kam es mir unwesentlich vor, weil die Isolierung der Kabel ja normalerweise einiges aushält, der Druck der festgemachten Schraube war wohl doch ein bisschen viel für das dünne Drähtchen und so gabs nen Kurzschluss. Joar den Transistor hab ich wieder eingelötet und obwohl er mehrfach gequalmt hat funktioniert er scheinbar noch oder hat er jetzt vielleicht auf Basis Emmiter und Collector Durchgang? Das würde ich wahrscheinlich merken wenn ich mal voll aufdrehe und das Gerät fängt an zu leiern, oder? Zumindest bei normalen Lautstärken läuft er, zum saufen muss er auch mal voll aufgedreht werden, deshalb muss er auf jeden Fall richtig funktionieren, naja ich probiers morgen mal aus, aber Transistoren können sich auch mehrfach regenerieren hat man uns in der Schule gesagt... Ein Fähnchen hat er jedenfalls nicht. Auf jeden Fall funktioniert die Sache mit dem Isolierband ums Antriebsrad gut, das Gerät spult wieder einwandfrei.

CU Tobi
hf500
Moderator
#4 erstellt: 18. Mai 2005, 19:25
Moin,
ein Transistor, der gequalmt hat, gehoert ausgetauscht.
Die koennen sich naemlich nicht (mehrfach) regenerieren.
Sowas kann man mit (Bild-)Roehren machen, ein Transistor,
der grob ueberlastet wurde, ist in der Regel tot.

Zwei Faelle sind moeglich, entweder er ist innerlich abgebrannt
und funktioniert ueberhaupt nicht mehr, oder er ist ein Stueck
Draht mit drei Enden geworden (Kurzschluss).

73
Peter
DOSORDIE
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2005, 19:45
is echt egal, das Ding läuft und es geht wirklich alles einwandfrei, wenn dann müsste er leiern wenn man voll aufdreht weil die Ströme nicht mehr richtig aufgeteilt werden oder das Cassettendeck würde schlecht laufen, weil der Motor nicht genug Strom kriegt, es ist beides nicht der Fall, das Gerät lief die letzten Tage immer stundenlang und es ist nie was passiert, wenn der Transistor wirklich tot wäre, dann würde irgendwas nicht richtig funktionieren, scheinbar hatte ich Glück und er hat überlebt, das Teil ist fast 25 Jahre alt, ich will es mit rausnehmen und fordern, wenn da was kaputt ist, dann merke ich es spätestens am WE, denn da wird es auf irgend ner Wiese die halbe nacht voll aufgedreht dudeln.

CU Tobi
Django8
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2005, 06:49

das Teil ist fast 25 Jahre alt

Wow! kannste nicht mal ein Photo davon posten? Wär echt interessant!
DOSORDIE
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2005, 12:00
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWN%3AIT&rd=1

hier ist der Link
hatte ich aber schonmal hier gepostet, wollte wissen der was taugt oder nur n Blender ist.

Django8 jetzt haste das Foto, ne subjektive Meinung von dir wäre jetzt noch schön.
Django8
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2005, 13:39

Django8 jetzt haste das Foto, ne subjektive Meinung von dir wäre jetzt noch schön.

Schönes, aufwendiges Gerät mit allem Drum und Dran – ein echter Hingucker (so wie ich das anhand des kleinen Fotos beurteilen kann). Stellt jede moderne Plastik-Schrottanlage locker in den Schatten. So was gibt's heute leider nicht mehr... Allerdings finde ich dennoch, dass der Preis von 71 € eher an der oberen Grenze ist.
PS: Klingt er denn auch so gut, wie er aussieht?
DOSORDIE
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2005, 20:28
Nunja wie unschwer zu erkennen sind wie bei den meisten Ghetto Blastern die Hochtöner nur so Metallplättchen und ob die nun da sind oder nicht macht keinen grossen Unterschied, die Breitbandlautsprecher klingen nicht schlecht für nen Radiorecorder, ziemlich kraftvoll aber natürlich nicht linear, also die oberen Höhen fehlen mir etwas aber ansonsten echt gut, die Bässe hört man wie bei einer Stereoanlage auch noch im Nebenraum und das Ding kann man fast voll aufdrehen ohne große Verzerrungen, so wirklich kotzen tut da nichts.

Ausgänge für externe Lautsprecher hat er ja auch, dann bekomt der auch die Qualitäten einer guten Kompaktanlage, allerdings muss man 4 Ohm Boxen nehmen, sonst ist er ziemlich leise, die eingebauten haben 3,2 Ohm, hab ich noch nie gesehen, naja vielleicht wegen dem Wirkungsgrad. Empfang auf allen Wellenbereichen ist fast so gut wie bei nem Autoradio, Aufnahmen ist zwar nicht aussteuerbar, aber gelingen auch sehr sehr gut, alleine wegen der Metallbandumschaltung. Spulen tut er auch sehr schnell und der Titelsuchlauf hat mich noch nicht enttäuscht.

Sehr guter einfacher innerer Aufbau, ziemlich professionell, da sind keine Resonanzen im Plastikgehäuse, wie ich anfangs vermutet hatte. Der Kopfhörerausgang klingt zwar gut aber ist etwas leise, an der Seite ist ein Mikro einstöpselbar zum direkten Mixen zur Musik, lässt sich wenn man die Eingangsquelle etwas leiser einstellt auch wunderbar als Aux In benutzen, natürlich nur Mono, aber für unterwegs reichts.

Hinten ist auch ne 5 Pol DIN Buchse für Line in und out, der Eingang ist aber nur wenn man Aufnahme drückt auch als Eingang geschaltet.

2 Mikro Buchsen sind nochmals an der Rückseite, die kann man dann wie den Line In bei Aufnahme schalten und ersetzen dann die eingebauten Kondensator Mikros.

Schalter und Regler Bezeichnungen: Power; Function; Tape Select; FM Stereo Mono; Mic Mixing; Balance; Tone; Volume; Band (Tatsächlich alle 4 Wellenbereiche), durch elektronisches Fine Tuning (an der Seite, über dem normalen Tuning Rad ist ein kleines Fine Tuning Rädchen) ist es auch möglich den Sender exakt abzustimmen (gerade bei Kurzwelle praktisch); es funktioniert aber tatsächlich elektronisch, nicht wie bei einfachen Weltempfängern wo einfach eine andere Übersetzung die Abstimmung langsamer bewegt.

Der Tuner ist auf allen Bereichen supergut, ich habe damit gestern in der Straßenbahn über Kopfhörer ohne die Antenne auszuziehen einen UKW Sender der ziemlich weit weg ist in Stereo gehört, fast ohne Störungen.

Ärgerlich ist halt nur, dass es nur einen Tone Regler und keinen Equalizer oder getrennte Bass und Höhen Regler gibt und keinen richtigen Aux Eingang.

Ansonsten ist das ein echt tolles Gerät. Klanglich zufriedenstellend, dass ich auf ner Sauffete auf ner Wiese nicht die Anforderungen einer Stereoanlage habe ist klar, aber scheppern und Scheiße klingen sollte es auch nicht.

Für 70 Euro bekommt man ein Gerät das klanglich wahrscheinlich ok ist, aber nicht laut geht, ein schlechtes Cassettendeck hat, einen CD Player den ich nicht brauche, ein schlechtes Radioempfangsteil hat, keine Anschlussmöglichkeiten (vielleicht nen Kopfhörer), das alles in allem lang nicht so wertig ist wie das alte Teil hier.

Ausserdem sehen die neuen Dinger alle aus wie ein Ufo, ich find das Design einfach nur peinlich und ekelhaft, das widert mich an. Der Sharp sieht einfach total schön aus, ich habe extra darauf geachtet dass er nicht so ekelhaft protzig aussieht wie son blöder Conion oder so ein Blender wie es in den 80ern viele gab, der Sharp hält sich ans Grunddesign, schlicht und einfach, hat keine doofen Verziehrungen, einfach eckig und symmetrisch, eben wirklich schön und robust. Der einzige Ghetto Blaster den ich mir wenn ich genug Geld dazu hätte wirklich kaufen würde, wäre ein JVC Boomblaster, aber weil er so neu und hip ist wie man in der GEZ Werbung sehen kann hat er lang nicht so viel stil wie der Sharp, der neuere Boomblaster ist glaube ich auch für Alleinunterhalter ausgelegt, der hat nen integrierten Drumcomputer, Line In, Mic In, Guitar In und alles 3 Regelbar, Speakers Out, eigentlich alle Anschlussmöglichkeiten die früher selbstverständlich waren aber über die 90er verloren gingen.

Macht mal den Fernseher an in den blöden Gangster Hip Hop Videos tauchen oft Ghetto Blaster auf aber meistens sind es immer so alte, wie der hier.

Nen Panasonic RX 5500 hätte ich noch gerne, der Hat sogar Dolby B, kanalgetrennte Aufnahmeaussteurung (ach doppelte LED Anzeige), Loudness und getrennte Bass und Höhenregleung, Line in und Line Out über Cinch (dabei ist die Line In Buchse gleichzeitig ein zuschaltbarer Entzerrer Vorverstärker, für einen Plattenspieler) Externe Boxen sind natürlich anschliessbar und wie auch beim Sharp Micros und Remote, sowie eine externe Antenne, der Klang ist echt 2-Weg und wahrscheinlich auch besser, allerdings gefällt mir das Design nicht so gut wie das vom Sharp. Bei mir läuft da kein Hip Hop, meistens viel aus den 80ern (Pop,Wave,Rock,Indie,Alternative,NDW...), manchmal auch ältere Sachen, ab und an Schlager, Metal, Dancefloor... ach alles mögliche eigentlich.

Ich glaube aber das reicht jetzt mal...

Machts gut
Ich geh schlafen
gute Nacht
Django8
Inventar
#10 erstellt: 20. Mai 2005, 06:13
Nen Panasonic RX 5500 hätte ich noch gerne, der Hat sogar Dolby B, kanalgetrennte Aufnahmeaussteurung (ach doppelte LED Anzeige), Loudness und getrennte Bass und Höhenregleung, Line in und Line Out über Cinch (dabei ist die Line In Buchse gleichzeitig ein zuschaltbarer Entzerrer Vorverstärker, für einen Plattenspieler) Externe Boxen sind natürlich anschliessbar und wie auch beim Sharp Micros und Remote, sowie eine externe Antenne, der Klang ist echt 2-Weg und wahrscheinlich auch besser, allerdings gefällt mir das Design nicht so gut wie das vom Sharp.
Jaaaa, das ist wahrlich eine ultimative Maschine! Hast aber Recht: Das Design des Sharp ist schöner. Seht Euch mal diese Seite hier an, die ist absolute Spitze:
http://pocketcalculatorshow.com/boombox/golden1.html (The Boombox-Museum)
Also, von all den tollen dort gezeigten Geräte wären der National Panasonic RX-7200 (auf Seite 12) und der Pioneer auf Seite 3 meine Favoriten.
Anyway: Ich werde in nächster Zeit auf dem Flohmarkt die Augen diesbezüglich offen halten. Irgendein ein ultimativer Gheottblaster aus den frühen 80ern wär' doch was (Obwohl ich eigentlich gar keinen Bedarf nach so was habe....) – ein Stück Technikgeschichte (auch für unterwegs).
DOSORDIE
Inventar
#11 erstellt: 20. Mai 2005, 13:22
ach gott wie oft hab ich diese seite schon angesehen, aber meiner ist nicht dabei. Mein alter Hitachi ist kaputt gegangen (TRK 3D5E von 1987), da dachte ich, ich brauch so schnell wie möglich was neues, hab ebay durchstaubt, RX 5500 gabs nicht weil ich aufm pocketcalculatormuseum gelernt hab dass Sharp mit die besten Ghetto Blaster in den 80ern gebaut hat also hab ich nen Sharp gekauft. Einen Schritt voraus: Als Purist brauch man kein Dolby aber Metallbandentzerrung... da verzichte ich gerne auf Dolby und hab Titelsuchlauf, mit Dolby gibts immer Probleme, ich nehme meine Tapes lieber mit nem Nakamichi BX300 E auf das hier auch noch rumsteht... ;-) Ghetto Blaster sind ne Faszination, ähnlich wie Autos, es gibt da so tolle wunderschöne Geräte aber irgendwann hat das im Gegensatz zu den Autos stark nachgelassen, ein Ghetto Blaster ist ein Ghetto Blaster, eben kein Möbelstück, aber das sehen die meisten anders...

Bis dann
Schönes Wochenende
Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cassettendeck Yamaha KX 690 Display kaputt
pufht am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  6 Beiträge
MC´s mit highcom-Cassettendeck aufgenommen
Regiduer am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  8 Beiträge
Technics Cassettendeck klingt dumpf
Maigus am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  8 Beiträge
Cassettendeck Motor Ölen?
highfreek am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  2 Beiträge
Capstanwelle zerstoert Band
hb7 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  16 Beiträge
Probleme mit Technics RS-AZ6 Cassettendeck
HCSF am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  7 Beiträge
Cassettendeck Zucken Abwickel-Spule
Searge69 am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  9 Beiträge
Beogram 3000 Antriebsrad als Ersatzteil?
Joshua_M am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  7 Beiträge
Cassettendeck schaltet bei Wiedergabe auf STOP
HiFi-Raritäten-Fan am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  7 Beiträge
cassettendeck anschlüsse
DrFloyd am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedJT13
  • Gesamtzahl an Themen1.358.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.188