Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonarmlift lenco 75/78, Hilfe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Bratscher
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2005, 19:58
Hallo miteinander
Ich habe mir einen lenco l78 zugelegt, mit dem Zweck ihn in eine neue Zarge einzubauen. Der Spieler ist im Bestzustand und alles funktioniert (bis auf die Lager am Tonarm, aber der wird bei mir nicht dran bleiben... will ihn jemand haben?)
Was nicht funktioniert ist der Hebel des Tonarmlifts.
Dieser Hebel bleibt nicht in der Unten-Stellung stehen, wahrscheinlich weil auf der Unterseite eine Feder fehlt die den Ausloesehebel der Stopautomatik zum arrettieren bringt. Ich sehe so einen kleinen Stift mit "Kerbe" wo eine Feder eingehaengt sein koennte/sollte, aber keine entsprechende Lasche am Chassis (und eine Feder habe ich auch keine gefunden...)
Am allerhilfreichsten waehre ein gutes Foto von der betreffenden Stelle, dann koennte ich sicherlich etwas funktionierendes rekonstruieren.

2.Frage: kennt jemand websites ueber das selbstbauen von Tonarmen? Ist das ueberhaupt sinnvoll wenn man noch keine sonderliche Erfahrung damit hat? Eine Fein-Drehbank und Fraese und entsprechende Kenntnisse sind vorhanden...
Gruesse, Florian
Lupo914
Stammgast
#2 erstellt: 18. Mrz 2005, 20:11
Hallo Florian,

also den Arm würde ich sehr gerne haben. Ich sende Dir dazu ein PM.

Ein Foto der Liftmechanik kann ich machen und Dir schicken. Mal sehen, ob ich das die nächstze Stunde auch im Forum eingestellt bekomme, wenn nicht PM und Mail. Ich sollte auch noch diese Mechanik herumliegen haben, falls also etwas fehlen sollte.

Grüße

Wolf
Lupo914
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:21
So, schaun mer mal ob es klappt.





Wenn´s klappt ist im ersten Bild die obere Feder zu sehen. Das untere Bild, das die Mechanik unter der Zarge zeigt, kann ich auch noch mal im Detailausschnitt rüber reichen.

Grüße

Wolf
Bratscher
Neuling
#4 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:32
Vielen Dank fuer die Fotos
Ich nehme an, das sind Fotos von einem L75, bei mir siehts naehmlich total anders aus. Durch die Abschaltautomatik sind da bei mir zusaetzlich ein paar ander Teile eingebaut. Ich fuerchte ich muss mich da durchimprovisieren, es sei denn jemand koennte mir da noch mit Fotos vom L78 helfen..
Gruesse, Florian
PS Wolf: den Tonarm kannst Du haben. Ich haette gerne Portokosten aus Holland dafuer. Wenn das o.k. ist mail mich...
Lupo914
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mrz 2005, 00:53
Hallo Florian,

Danke für das Angebot - Du hast mail.

Ich habe zwar auch einen L78, den aber noch nicht zerlegt. Ein kurzer Blick in das Bildarchiv hat aber Bilder der fraglichen Teile des L78 zu Tage gefördert (das sieht wirklich anders aus...). Da ich diese Bilder aber aus dem Netz geladen habe und damit nicht das Copyright besitze, möchte ich sie hier nicht einstellen. Schreib mir bitte an die Mailadresse aus der ersten Nachricht, ich schicke sie Dir dann per Mail zu.

Viele Grüße

Wolf
Bratscher
Neuling
#6 erstellt: 19. Mrz 2005, 07:39
An Wolf
Du hast mail...
Bratscher
Neuling
#7 erstellt: 20. Mrz 2005, 07:29
Hallo nochmal
Mein Problem ist leider immer noch nicht geloest. Ich werde mal ein Foto von der entsprechenden Stelle hier reinstellen das ich aus einem anderen Foto rauskopiert habe. Leider ist es zu unscharf durch das vergroessern als dass ich etwas erkennen koennte.
Das Foto zeigt den untere Teil des Bedienhebels der Liftautomatik. Koennte mir jemamd sagen ob sich am Ende des groesseren Pfeiles eine Feder befinden muesste? Wodurch wird dieses ganze Messingblech in der unten-eingeschalteten Stellung gehalten?
Gruesse, Florian
Bratscher
Neuling
#8 erstellt: 20. Mrz 2005, 15:30
PROBLEM GELOEST!
Durch die freundliche Mithife des Users krautrock der mir dieses Bild sandte ist mein Problem geloest. Die Feder auf dem Bild geht bei mir nicht zum Messingarm wie auf dem Bild, sondern zu der mit dem kleineren Pfeil gekennzeichneten Chassispunkt.
Wenn das so vom Werk ausgeliefert ist -und das nehme ich an weil im Messingarm nicht mal ein Loch vorhanden ist- , dann hat der Plattenspieler nie auch nur einen mueden Meter gedreht....
Unglaublich. (der Plattenspieler war eingebaut in eine Komplettanlage von Lenco...)
Gruesse und vielen Dank an alle und besonders Krautrock...
Dipak
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2005, 02:04
hallo

an die lenco-kenner: habe zuhause noch einen alten lenco, glaube den L78 (muss ich nächstes mal nachsehen), hat ein eingebautes verstärkerteil.
leider ist der draht im inneren des tonarms gerissen..
kann man da noch was machen? sonst wäre er voll funktionstüchtig.

gruss viktor
SGibbi
Gesperrt
#10 erstellt: 17. Jan 2008, 21:24
Hallo,

Einen alten L78 Lift ohne Arm habe ich noch
in der Bastelecke, falls den jemand braucht
bitte eMail. (privates Angebot)

Lagergummis für alte L78 Arme gibt es bei
Svalander in Schweden, sofern man diese nicht
selbst aus Radiergummi schnitzt

Einen guten DIY Tonarm als Bausatz für weniger
als 50 tEuro wollte ich mal ausarbeiten (Hi,
Lupo 914 ...) das hat damals aber keinen
interessiert, also habe ich es gelassen. Mehr
nur über eMail, will die Forenregeln nicht
verletzen. (evtl. gewerbliches Angebot)

Der L 78 Tonarm geht demontieren. Fragt mich
in ein paar Tagen nochmal, wie. Meistens sind
aber nur die Lagergummis hinüber, der Arm selbst
ist daher im Netz billig als Ersatz zu kriegen.

Notfalls paßt auch der allseits bekannte DECCA
Tonarm, ideal auf dem L 78. Einen Thread dazu
von mir findet Ihr im Tonbandforum. Probierts
mit diesem:

h**p://mb.abovenet.de/forum2/showtopic.php?threadid=1646&highlight=gibbert%20decca

und gebt dort bitte nichts mehr zu, wenigstens nicht
zu meinem Namen, es wird dort keine Antwort kommen.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L-78 Tonarmlift (Dämpfung)
TechnicsSL-M am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  15 Beiträge
Lenco L 75, Tonarmlift zu schnell runter
AMD_Mann am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  3 Beiträge
Lenco L 78
mauerziegel am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  6 Beiträge
Lenco L 78 - Plattentellerdemontage
wegavision am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  2 Beiträge
lenco L-78 restaurieren
freakmoped am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  8 Beiträge
Lenco L 78
fegekatze am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  8 Beiträge
Wie stelle ich Anti-Skating beim Lenco L 78 ein?
Floto am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  3 Beiträge
Lenco L65 Tonarmlift funktioniert nicht
BassKlaus am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  3 Beiträge
Lenco L-75
mäuser am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  15 Beiträge
Lenco L 75
Jacques_43 am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDaRealFlaver
  • Gesamtzahl an Themen1.345.049
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.978