Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wertbestimmung Thorens TD 166 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
Barista
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mai 2005, 10:40
Hallo,


ich besitzte noch den o.g. Plattenspieler (incl. Tonarmendanhebung und mitlaufender Reinigungsbürste) und möchte mich aber davon trennen, da ich das Gerät überhaupt nicht nutze.
Es ist das Original-System drauf und die Nadel scheint noch top in Ordnung zu sein. Auch sonst funktioniert alles (Selbst der Deckel ist noch topp).
Was kann man denn für diesen Plattenspieler verlangen. Ich möchte es zuerst in einem Anzeigenblatt versuchen, bevor ich wieder ebay bemühe und bräuchte hierfür eine gewisse Preisvorstellung.
Hat jemand Ahnung, wann dieses Modell ca. gebaut worden sein durfte und was er neu kostete? Ich habe ihn selbst vor ein paar Jahren gebraucht gekauft und habe da keinerlei Ahnung.

Danke
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2005, 09:31
Hi, die Preisbildung für solche Geräte kannst Du sehr schön bei ibee beobachten. Da gehen wöchentlich einige 166 II und ähnliche über den Tisch. Wenn Deiner perfekt funktioniert und äußerlich gepflegt ist, kannst Du etwas mehr erwarten als für ein schon äußerlich ungepflegtes Gerät. Preisbeeinflussend ist auch das Abtastsystem (welches ist genau bei Dir dran, "Originalsystem" kennt keiner) und wie viele Betriebsstunden die Nadel schätzungsweise drauf hat. Für einen gepflegten 166 II mit gutem System und einer Nadel, die nicht kurz vor dem Ableben steht, kannst Du vielleicht 150 € erzielen. Hängt aber auch viel von einer gut gemachten Beschreibung und letztendlich auch ein wenig vom Zufall ab.

Gruß und viel Erfolg Silberfux
Barista
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2005, 12:44
Danke für die ersten Hinweise.
Wo ist der 166 den leistungsmäßig einzuordene. Mehr in Richtung Klassiker TD 160 oder eher in Richtung der günstigeren und neueren TD 146. Was dürfte der den neu ca. gekostet haben?
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 19. Mai 2005, 13:20
Hi:

Das Laufwerk vom 166 II ist nicht schlechter und nicht besser als die anderen Thorense mit 7 mm Achse. Er bietet eine puristische Ausstattung, d.h. keine Konfortmerkmale wie Endabschaltung oder Anti-Skating per Magnet. Innenteller gibt es sowohl aus Plaste wie aus Metall, der Metallinnenteller ist höher geschätzt (wenn auch nicht bewiesen ist, dass das Gerät damit besser klingt). Das Gerät ist äußerst robust und kann mit ein wenig Pflege und Aufwand (säubern, neuer Riemen, Lager und Achse polieren, neuer Lagerspiegel) in optimale technische Funktion gebracht werden. Neupreis war denke ich ab 400 DM aufwärts, was damals eine Menge Geld war (Sondermodell 166 J von Schaulandt, exakt ein 166 II, kostete 400). So gesehen hat er über die Jahre kaum an Wert verloren, was einerseits für die Qualität spricht, andererseits dem derzeitigen Thorens-Hype zu verdanken ist (schlecht für Käufer, gut für Verkäufer).

Ich persönlich würde so ein Schätzchen aber niemals weggeben.

Gruß Silberfux
Holger
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2005, 13:25
Preise von 1984 : der TD 166 Mk. II kostete mit TP 11 aber ohne System 398 DM, der TD 146, praktisch ein 166er mit Endabschaltung, kostete 498 DM (ebenfalls ohne System), und damit genau so viel wie ein TD 160 Mk. II (TP 16, o. S.). Der TD 160 E (wieder o. S.) kostete 578 DM.
karo690
Neuling
#6 erstellt: 21. Nov 2008, 03:43
Hallo zusammen,
ja, was könnte er bringen ??
ich besitze einen Thorns TD166 MK 6
mit einem audioT, at3oc moving coil system, original Th. tonarm (immer perfekt eingestellt mit einer audiolabor-hilfe und einer hunderstelgramm waage).
Riemen (org.) einmal getauscht, org. netzteil durch ein modifiziertes teil ersetzt (org. netzteil vorhanden und funktionsfähig).
absulut perfekte plattenunterlage (mehr auf anfrage)
org. thorens plattenunerlage auch vorhanden u. relativ unbenutzt.
der player lief an einem mission cyrus 2 plus psx, einem kennwod 9050D, einem braun CSV60.
wo kein MC eingang vorhanden war, habe ich mit einem MC- vorverstärker (batteriebetrieben) nachgeholfen.
OVP vorhanden, erstkaüferrechnung (ich) vorhanden.
obwohl ich gerade taler brauche, würde ich nie dinge verkaufen die ich zum ab- und wieder höhren meiner sammlung brauche.
bin bestenst vesorgt mit vinyl playern (lenco,wega,projekt one, nad, 1210MK2)

um es nochmal auf den punkt zu bringen:
- gibbet so nicht irgrndwo zu kaufen (nein, auch nicht da ..)
also, was könnte man mit diesem verkauf an talern einstreichen ?

(rechschreibfehler darf der finder behalten und vermarkten, schnell gedacht und schnell geschrieben)

gruß. mario.


[Beitrag von karo690 am 21. Nov 2008, 03:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD-166 MKii Special
slowdy am 21.06.2016  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  18 Beiträge
Kaufberatung Thorens 166 MkII ?
Canon am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  8 Beiträge
Thorens TD 166 spezial ?
thorenser am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  6 Beiträge
Thorens TD 166 MKII deutlich zu schnell!!!??
joe_he am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 166 MKII - neue Kegekfedern?
boozerony am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für TD 166 MKII
Musicbyalex am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  5 Beiträge
Tonarmlift Thorens TD-166 MKII fährt nicht voll aus?
Mais am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  8 Beiträge
Thorens TD 160 MKII ATR und 166 J - Systemfrage
RoksanKandy am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  2 Beiträge
Thorens TD 166 Problem?
Joe64 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 166 spezial
burkhalter am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedFranz_Svoboda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.255