Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Songs vom Plattenspieler auf den PC - welche Software?

+A -A
Autor
Beitrag
pjotre
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jun 2005, 10:33
Hallo zusammen!

Ich möchte gerne einige Songs von meinen LP's auf den PC übertragen, weiß aber nicht, wie das funktioniert. Brauche ich dazu eine bestimmte Software? Wenn ja, gibt's da auch Freeware dafür? Wäre für eure Hilfe sehr dankbar!

lg,
pjotre
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2005, 11:12
Also die Software fällt Finanziell nicht mehr so wirklich in gewicht wenn man mit High End ansprüchen überspielen will.

Bei Mir läufts über einen ProJect Studie mit Grado Reference Reference TA in einen Aqvox Phono 2 CI -> Symetrisch -> MIC 2 A/D (176,4 / 24bit) -> ESI Juli@ Soundkarte -> Wavelab 5.0 -> Fehler ausmärzen mit Wavepurity -> Mastern mit Wavelab -> DVD-Audio mit Minetonka Audio Discwelder Chrome Authoren und das Image mit Nero brennen.

Mit einfacheren Equipment wirds mir nicht gut genug.

MfG Christoph
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2005, 11:38
Hi pjotre, für ein paar Songs und mal zum Probieren ist der Ansatz von Hifi-Addicted vielleicht doch ein wenig zu professionell

Du schließt Deinen Plattenspieler entweder an einen Phono-Preamp an und diesen an die line-in-Buchse (oder den rec out von Deinem Verstärker ebenfalls an die line-in-Buchse). Dann aktivierst Du in Deiner Soundkartensoftware den line-in Eingang (also im Aufnahme-, nicht im Wiedergabepanel). Jetzt brauchst Du eigentlich nur noch einen Wave-Editor mit Aufnahmefunktion. Geht z.B. mit Nero, wavelab-lite usw. Dafür gibt es auch Freeware zum downloaden. Die Aufnahme geht als .wav Datei auf die Festplatte.

Gruß Silberfux
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 12. Jun 2005, 17:01
Hallo!
@pjotre
Damit kanst du deine Songs mitschneiden, ich nehme mal an das du mit dem Anschluß Rechner-Verstärker klarkommst:
http://cdexos.sourceforge.net/
MFG Günther
Trillerich
Neuling
#5 erstellt: 29. Jun 2005, 17:41
Hallo, ich habe auch ein Problem:
Ich habe meinen Schallplattenspieler mittels eines Stereo-Phono-Vorverstärkers an den PC (Notebook mit integrierter Soundkarte) angeschlossen.
Bei Aufnahmen, ist das Signal jedoch so schwach (der Pegel liegt bei -70db) so dass ich nichts hören kann.
Ich habe bereits die Line-In Einstellungen bei Windows aufs maximum gestellt.
Liegt das Problem vielleicht bei der Soundkarte? (> zum Vergleich: Aufnahme mit Mikrophon funktioniert gut.)
Wer kann mir helfen?
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 29. Jun 2005, 17:53
Hallo!
@Trillerich
Ersteinmal, Willkommen im Forum!
Bist du dir sicher das aus deinem Phonovorverstärker überhaupt ein Signal kommt? -70db ist extrem Leise das ist eher ungewöhnlich eventuell hast du auch deinen Phonoentzerrer in der Stellung MM während in deinem Plattenspieler ein MC System verbaut ist (Ein MM Systen liefert eine ungleich höhere Ausgangsspanung als ein MC)
Teste doch bitte ob du an einem normalen Verstärker ein brauchbares Signal hast. Sollte das der Fall sein Teste bitte den Line Eingang deines Laptop mit einem Hochpegelsignal (z.B. dem Ausgangssignal eines CDps)
Sollte das alles dir nicht weiterhelfen poste hier vieleicht fällt ja hier dem einen oder anderem dazu noch etwas ein.
MFG Günther
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2005, 18:07
Ist Normal wenn man keinen Vorverstärker zwischenklemmt.....

MfG Christoph
Trillerich
Neuling
#8 erstellt: 29. Jun 2005, 18:25
Hallo Hörbert! Der Phono-Verstärker arbeitet an einen normalen Verstärker angeschlossen ausgezeichnet, diese Möglichtkeit habe ich schon ausgeschlossen.
Die Idee mit dem CD Spieler hat allerdings Aufschluss gebracht: dieselbe geringe Lautstärke!
Was ist nun zu tun?
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2005, 18:34
Externenr Wandler + PCMCIA Interfacekarte. Der Line Eingang ist in der Aufnahmensteuerung ist der Systemsteuerung aktiviert und nicht nuss dass du irgendeinen Crosstalk aufnimmst???

MfG Christoph
Trillerich
Neuling
#10 erstellt: 29. Jun 2005, 18:44
Line in ist aktiviert und auf Maximum gestellt.
Gibt es keine andere Möglichkeit als den Erwerb neuer Hardware, eigentlich sollte die Soundkarte doch zumindest über diese Funktion verfügen.
Wenn ich eine neue externe Soundkarte kaufen müsste, würde ich die Sache mit den LPs lassen und die CDs kaufen, auch wenn ich dann auf einiges verzichten müsste.
silberfux
Inventar
#11 erstellt: 29. Jun 2005, 19:00
Hi, also bei normalen Vorverstärkern (intern oder extern) habe ich relativ häufig beobachtet, dass man die Aufnahmen am PC - unabhängig von der eingesetzten Soundkarte - nicht ganz voll aussteuern kann. Allerdings ist der von Dir genannte Wert so weit jenseits von Gut und Böse (siehe Hörbert, der ja vermutet, dass da gar nichts raus kommt), dass mir da auch nichts mehr einfällt, außer dass der VV - oder die Kabelverbindung - nicht i.O. ist. Allerdings wenn CD auch nicht kommt, muss es wohl eine andere Ursache haben. Hast du den richtigen Eingang beim PC oder nicht vielleicht doch den Ausgang erwischt? Wenn es nur ein wenig zu wenig wäre, hilft ein skalierbarer Vorverstärker, insbes. die auch qualitativ recht guten Teile von Terratec und Steinberg. Oder ein Hormann.

Gruß Silberfux
Trillerich
Neuling
#12 erstellt: 29. Jun 2005, 19:47
Habe eben noch einmal sämtliche Verbindungen überprüft, und den Test mit Mikrophon und CD-Spieler wiederholt;
wieder mit dem selben Ergebnis: Mikrophon ist wunderbar (0db) und vom CDpl hört man überhaupt nichts.

Edit: Problme auf folgende Art gelöst:
Ich habe die Audiooptionen für Mikrophon ausgewählt und den Boost ausgeschaltet, so habe ich ein gutes Signal, mit dem ich weiter arbeiten kann.


[Beitrag von Trillerich am 29. Jun 2005, 20:05 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#13 erstellt: 29. Jun 2005, 20:07
ISt der Mikrofoneingang überhaupt Stereo??? Bei meinen Soundkarten / Schlepptop sind die nur Mono!!!!!

MfG Christoph
silberfux
Inventar
#14 erstellt: 30. Jun 2005, 10:10
Hi,

die Bedenken von HiFi Adicted (Mikrofoneingang = mono) teile ich. Außerdem fällt mir zu dem Problem nichts mehr ein, außer dass alles doch auf einen Defekt der Soundkarte / Line in hinweist.

Gruß Silberfux
Trillerich
Neuling
#15 erstellt: 30. Jun 2005, 13:40
Das Problem ist mir nun auch klar geworden und ich muß mir diese Lösung nun leider wieder aus dem Kopf schlagen.
Ich bin in Soundkarten nicht sonderlich bewandert, aber vielleicht könnte eine Neuinstallation der Treibersoftware Erfolg versprechen?
Ansonsten muß ich über eine Neuanschaffung einer externen Soundkarte nachdenken, auch wenn ich mir einen technischen Deffekt eigtl. nicht erklären kann. Gibt es nicht noch zusätzliche Einstellungen, die ich womöglich übersehen habe?

Edit: Ich habe, um der Soundkarten-Defekt-Theorie zu widersprechen das gleiche mit einem anderen Notebook und einer anderen Soundkarte durchgeführt. Ebenfalls ein SIgnal von -70db. Das liegt doch wahrscheinlich nur an einem Fehler den ich mache?


[Beitrag von Trillerich am 30. Jun 2005, 15:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Plattenspieler/ Software zum digitalisieren
jubauer am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  6 Beiträge
Von Plattenspieler auf PC
Release67 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  5 Beiträge
Plattenspieler
jetsetradio8 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
PlattenSpieler-Verstärker-PC=clipping
oliverkorner am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  2 Beiträge
Welche Boxen für Plattenspieler?
buchleser am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  4 Beiträge
Plattenspieler - Terratech IVinyl-Pc-boxen=kein Ton
jmm am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler + Zubehör
Bodiau am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  2 Beiträge
Vinyl auf CD, welche Geräte
ugoria am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  34 Beiträge
1,5g = 1,5g unabhängig vom Plattenspieler?
chromechildren1 am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  15 Beiträge
Wie viel für neuen Plattenspieler ausgeben? welche Marke?
Labtec123 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBoske_71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.654