Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PHONO 2 CI - symmetrischer MM/MC Phonovorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
snah
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jun 2005, 08:14
http://www.aqvox.de/phono_de.html

Hallo,

kennt jemand das Gerät und hat bereits Erfahrungen damit gemacht?

Gruß

Hans
Holger
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2005, 10:30
Ja, guckst Du hier :



Der steht jetzt seit 2 Wochen bei mir. Bis jetzt habe ich mit vdH Grasshopper III und Denon MCs, und zwar den DL-103-Versionen R, GL und D damit gehört (über den "normalen" Cincheingang allerdings, nicht symmetrisch), und zwar jeweils auf 1 kOhm geschaltet.
Schlicht und einfach gesagt : makellose und hervorragende Performance, Top-Verarbeitung, super Haptik.
snah
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jun 2005, 21:15
hi Holger,
habe heute auch einen zur Probe im Haus und habe kurz über Cinch und XLR(nur Ausgang) gehört. Nicht schlecht, aber nicht so gut wie die Phonostufe in der Krell. Da fehlt mir Raum, Farbe und Dynamik.
Jetzt bin ich auf den reinen XLR-Betrieb gespannt.

Was mir auffiel, der linke Kanal produzierte teilweise eigene Signale (ohne Nadel in der Rille). Die Baßmmembranen bewegten sich mit 1-2 Hz. Nach mehrmaligem Ein-/Ausschalten war es wieder weg.
Gruß

Hans
Braintime
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jun 2005, 17:09
Hi,

vielleicht ist das Gerät nicht ganz in Ordnung.

Mein Exemplar kommt vor. am WE und dann werde ich auch etwas beitragen können, nur die bisherigen (Klang-)Beschreibungen im Analog-Forum klingen gänzlich anders...
Da wird von Swing, Drive, Auflösung, Musikalität und Räumlichkeit gesprochen.... und das im Vergleich mit so etablierter "Konkurrenz" wie Trigon Advance, Lehmann Silver Cube, u.a.

Na, schaunmermal. Versuch macht kluch.

Grüße

Klaus
snah
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jun 2005, 22:02
Heute habe ich über XLR gehört. Na ja. Tendenz wie zuvor über Cinch.
Es fehlt gegenüber bewährtem doch einiges. Dann wieder technische Probleme. Wieder entwickelten die linken Baßlautsprecher hohe Eigendynamik und dann fehlte der linke Kanal völlig. Ein Dreh am Gain-Poti, stand auf Voll, und etwa bei halber Einstellung nach unten war das Signal wieder da.
Neben dem Klanglichen, sind mir auch irgendwie zu viele Knöppe dran. Alles überflüssiger Schnickscnack, der Kurz über Lang stört.
Schade, den Subsonicfilter hätte ich brauchen können.

Gruß
Hans
Braintime
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jun 2005, 20:34
Hi,

also ich bin ziemlich sicher, dass Dein Exemplar nicht in Ordnung sein kann.
Ich kann das was Holger schreibt nur unterstützen. 72 Std am Netz, danach absolut klasse Vorstellung, sehr dynamisch, tolle Klangfarben, räumlich, Bassdruck - einfach alles da. In der Preisklasse, in der ich bereit bin Geld auszugeben (€ 1.500.-), das mit Abstand beste Gerät das ich bisher gehört habe!

Grüße

Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Phonovorverstärker
joba am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  20 Beiträge
Phonovorverstärker Unterschiede
Nuovo am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  51 Beiträge
Vorteil Übertrager gegenüber Phonovorverstärker?
Cosimo_Wien am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  7 Beiträge
einstellungen beim aqvox phono 2 ci
majordiesel am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  3 Beiträge
MM ? MC?
toosasxy am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  4 Beiträge
Unterschied: Phono MM und Phono MC Eingang
manu86 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  3 Beiträge
Einsteiger-Phonovorverstärker für MC-TA
jjss am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  2 Beiträge
Phonovorverstärker MC
Brettermeier am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  17 Beiträge
problem phonovorverstärker
quax9 am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  8 Beiträge
Phonovorverstärker
SGE91 am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.378