Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler bis 250 €, Händler in Hannover

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Biologe
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Jun 2005, 12:06
Hallo Leute,

Nachdem der alte (Dual)-Plattenspieler meines Vaters nicht mehr reapriert werden konnte, ist er auf der Suche nach einem neuen.
Wobei NEU durchaus wörtlich zu nehmen ist, da ich denke, dass er das Transport-Risiko und das Wiederflottmachen (Reinigung etc) eines gebrauchten nicht auf sich nehmen möchte...

Das Gerät sollte alles in allem nicht teurer als 250 € sein.
Welche Kombinationen (Spieler/System) bieten sich da an?
Welche Händler bieten solches an?

Vielleicht kann mir ja auch jemand ein paar gute Händler in Hannover (oder Umgebung) nennen; vielleicht sogar einen, der auch gebrauchte Plattenspieler anbietet?

Vielen Dank im voraus und noch einen sonnigen Tag

Tobias


[Beitrag von Der_Biologe am 29. Jun 2005, 12:06 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 29. Jun 2005, 13:12
Hallo,...NEU - das ist doch langweilig, abgesehen davon, das die besten Geräte in längst vergangenen Jahrzehnten gebaut worden sind und heutzutage doch nur noch Billigplastig angeboten wird(auf jeden Fall für 250,-Euro). Ich würde an deiner Stelle vieleicht doch auf die (etwas längere) Suche nach einem guten Gebrauchten mit entsprechend gutem Versand gehen. da wird sich für 250,- bestimmt was sehr gutes finden!...Auch wenns abgedroschen klingt,..aber selbst bei bekannten Internetauktionen gibts gute Angebote!
Der_Biologe
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jun 2005, 15:02
Hm, ich denke, dass Du recht hast mit Deiner Annahme, dass es bessere gebrauchte als neue Geräte gibt (zumindest in dieser Preisklasse). Mein Problem ist nur, dass die Wahrscheinlichkeit, ein defektes oder "schlecht eingestelltes" Gerät zu erhalten wohl auch höher ist. Entweder weil der Transport dem Gerät nicht gerade zuträglich ist oder es vorher schon nicht mehr wirklich rund lief...
Ich habe halt auch leider gar keine Erfahrung mit Plattenspielern; kann also nicht wirklich beurteilen ob ein Gerät so klingen soll wie es klingt oder nicht.
Gebraucht käme natürlich in Frage, wenn man sich das Gerät vorher mal anschauen respektive anhören könnte um es dann bei Gefallen selber mit nach Hause zu nehmen.
Deswegen ja auch meine Frage nach hannoverschen Händlern...

Grüße,
Tobias
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 29. Jun 2005, 16:25
Hallo!
@Der_Biologe
Also neu kommt bei deinen Preisvorstellung eigentlich nur ein ProJect in Frage. Die kleinen ProJect Plattenspieler sind zwar nicht schlecht, aber von der Verarbeitungsqualität her liegen zwischen ihnen und z.B. einem gebrauchten Dual (Oder Thorens, oder Systemdeck, oder, oder,...) zumeist Welten.
MFG Günther
Der_Biologe
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Jun 2005, 16:46
Wenn schlechtere Verarbeitungsqualität einfach nur heißt, dass man mit dem Gerät pfleglich umgehen sollte und es vielleicht nicht pro Tag 10 Stunden laufen lässt, wäre das in Ordnung.
Aber klingen sollte es schon anständig. Da spielt dann wohl auch eher der Tonabnehmer eine Rolle, oder?

Ein kleiner ProJect wäre dann wohl der DebutIII !?
Was für ein Tonabnehmer wäre damit idealerweise zu kombinieren?

Wie wäre es mit einem kleinen Dual CS 415/435/455 ?

Vielen Dank für die prompten Antworten,
Tobias
VarUniiX
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jun 2005, 16:50
Bei www.tondose-dortmund.de gibt's den REGA Planar für 299,00 EUR. Einfach mal da anrufen. Im Regelfall gehen die am Telefon noch ein bisschen mit dem Preis runter und handeln ist manchmal(!) auch noch drin.

Die haben auch passende Tonabnehmer im Programm.
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 29. Jun 2005, 17:28
Hallo!
Fur einen kleinen ProJect würde ich ein Ortofon OM10 für ein recht gutes Einsteigersystem halten, zumal man es später noch mit einer 20ger oder 30ger Nadel ernorm aufwerten kann, (Die OM Systemkörper sind laut Ortofon gleich.) was die verarbeitung betrifft mußt du das für dich selbst beurteilen ich persönlich habe da so meine Zweifel was die Langzeitstabilität der verwendeten Materialien betrifft. (Sehr skeptisch bin ich z.B. bei der Haube.)
MFg Günther
DrNice
Moderator
#8 erstellt: 29. Jun 2005, 19:33
Moin!

Was ist denn das für ein Dual, der angeblich nicht mehr repariert werden kann?
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Jun 2005, 20:07

Der_Biologe schrieb:
Hm, ich denke, dass Du recht hast mit Deiner Annahme, dass es bessere gebrauchte als neue Geräte gibt (zumindest in dieser Preisklasse). Mein Problem ist nur, dass die Wahrscheinlichkeit, ein defektes oder "schlecht eingestelltes" Gerät zu erhalten wohl auch höher ist. Entweder weil der Transport dem Gerät nicht gerade zuträglich ist oder es vorher schon nicht mehr wirklich rund lief...
Ich habe halt auch leider gar keine Erfahrung mit Plattenspielern; kann also nicht wirklich beurteilen ob ein Gerät so klingen soll wie es klingt oder nicht.
Gebraucht käme natürlich in Frage, wenn man sich das Gerät vorher mal anschauen respektive anhören könnte um es dann bei Gefallen selber mit nach Hause zu nehmen.
Deswegen ja auch meine Frage nach hannoverschen Händlern...

Grüße,
Tobias



Hallo,
es gibt ja noch andere Möglichkeiten gebraucht zu kaufen als übers Internet.
Gibt es keinen Gebraucht-Händler in Hannover? (Hier in Bonn gibt es drei, bei einem habe ich meinen Thorens gekauft, bei einem anderen stehen mehrere Thorense, einen Dual 714Q einen Projekt und einen dicken Denon rum...)
Oder über lokale Zeitungen ("Such und Find" oder sowas in der Richtung).
Da kannst Du die Geräte vorher testen, kriegst Garantie und beim Einstellen bekommst Du auch Hilfe.

Grüße
Andreas
Der_Biologe
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 29. Jun 2005, 22:32
Hallo,

vielen Dank für die Antworten so weit.

@pinkrobot
Da haste natürlich recht. Das Problem ist nur, dass mein Vater, der sich den PS kaufen möchte, in Hannover, ich aber z. Zt. in Berlin wohne. Deswegen wollt ich mich am liebsten mal hier im Forum umhören und dann evtl. ein Gerät von einem Versender ordern. Oder halt mal an einem Samstag-Nachmittag ein paar Händler abklappern...

@DrNice
Kann Dir leider nicht sagen was für ein Gerät, da der Händler/Reparateur das Ding dabehalten hat.

@Hörbert
Das Debut mit OMB10 würde ich bei phonophono für 230€ kriegen und für 30€ drauf auch ein Vinyl white.
Preislich etwa gleichauf liegt ein Dual 455 mit OMB10.
Sind auch qualitätsmäßig vergleichbar?

@VarUniix
Der Rega P2 kommt ja wohl auch im Forum ganz gut weg... Zusammen mit 'nem AT95 läge ich aber bei etwa 340€, also knapp 100€ über meinem Limit. Lohnt sich das?
Ach, und ist der Planar 2/200 der gleiche PS wie Planar 2 MK2? Gibt es einen Unterschied zwischen AT95 und AT95E?
Wie sähe denn der Goldring GR 1-T aus?

Fragen über Fragen!
DrNice
Moderator
#11 erstellt: 29. Jun 2005, 22:36
Ahja, der Händler hat ihn behalten...
Tolle Wurst, die älteren Duals haben ernsthafte Probleme mit dem Kaputtgehen. Meist sind es nur kleine Defekte, die einfach zu beheben sind, wenn man weiß was los ist...
PPM
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jun 2005, 05:28

Der_Biologe schrieb:

@Hörbert
Das Debut mit OMB10 würde ich bei phonophono für 230€ kriegen und für 30€ drauf auch ein Vinyl white.
Preislich etwa gleichauf liegt ein Dual 455 mit OMB10.
Sind auch qualitätsmäßig vergleichbar?

Fragen über Fragen! :.


Hallo,
in dem Fall würde ich definitiv den Dual CS 455-1M vorziehen. Verarbeitungstechnisch ist er überlegen (damit meine ich die Präzision der Fertigung und die Haltbarkeit). Im Gegensatz zum Debut hat er auch einen großen 30cm Plattenteller, NICHT magnetisch! und den Vorteil einer Geschwindigkeitsumschaltung per Hebel. Der Teller muß nicht dafür abgenommen werden, was sowohl komfortabel als auch lagerschonend ist.
Die M-Variante hat eine schwere und hübsch verarbeitete Zarge. Daß sie fast baugleich mit dem Thorens TD240 ist der fast das doppelte kostet, sei nur am Rande erwähnt. Schau hier:
www.hifi-jaeger.de

Nichtsdestotrotz würde ich mir überlegen ob ich nicht vielleicht doch noch einen Hunderter drauflegen möchte...

Gruß
Patrick

EDIT: ich habe gerade gesehen daß Jaeger einen CS 505-4 gerade für 269 Euro anbietet. Den würde ich nochmal eindeutig vorziehen.


[Beitrag von PPM am 30. Jun 2005, 05:30 bearbeitet]
Der_Biologe
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Jun 2005, 10:44

Ahja, der Händler hat ihn behalten...
Tolle Wurst, die älteren Duals haben ernsthafte Probleme mit dem Kaputtgehen. Meist sind es nur kleine Defekte, die einfach zu beheben sind, wenn man weiß was los ist...


Nun ja, war vielleicht kein PS-Profi... sonst kann ich ja mal schauen, ob ich den PS demnächst bei ebay wiederfinde...

@PPM
Vielen Dank für den 455-1M Tipp. Sieht auch besser aus und ist außerdem ein Vollautomatik. Wäre wahrscheinlich das richtige für meinen Vater. Entschuldige die vielleicht dumme Frage aber Halbautomatik heißt beim 505er, dass man einfach nur die Nadel selber auflegen muss, richtig?
Ich nehme an, der P2 ist ebenfalls halbautomatisch!? Und der Hunderter lohnt sich wirklich? (Na ja, 270 versus 340!?)
Doch nochmal meine Frage:

Ach, und ist der Planar 2/200 der gleiche PS wie Planar 2 MK2? Gibt es einen Unterschied zwischen AT95 und AT95E?
Wie sähe denn der Goldring GR 1-T aus?

Grüße,
Tobias
PPM
Stammgast
#14 erstellt: 30. Jun 2005, 10:53
Hallo nochmal,

die Rega´s sind rein manuell zu bedienen. Der 505 hebt am Ende der Platte den Tonarm an und stoppt den Motor.

Patrick
Finglas
Inventar
#15 erstellt: 30. Jun 2005, 14:01
Hallo Tobias,

wie meine Vorredner würde ich auch zu einem gebrauchten Plattenspieler - Dual oder Thorens - raten. Für gleiches Geld bekommst Du eine erheblich bessere Qualität. Ein paar Tipps, welche Geräte hier gut sind, findest Du in den Kaufberatungsthreads ganz oben im Analogbereich hier. Zumindest hier in Frankfurt finden sich immer wieder Inzahlungnahmen von Kunden bei den Händlern, die man dann - natürlich etwas teurer als bei ebay, aber mit Garantie - erstehen kann. Es finden sich aber auch bei ebay immer wieder Händler, die z.B. gebrauchte, aber überholte Dual-PS auf der 7xxer Serie anbieten (meist so zwischen 100 und 200 Euro), dann auch mit Garantie. Wie z.B. das hier:

http://cgi.ebay.de/w...item=7525795680&rd=1

Das "E" beim AT95E weist auf den eliptischen Schliff der Nadel hin, was eine bessere Abtastung in der Rille bewirkt. Ob es das AT95 auch ohne eliptischen Schliff gibt bzw. gab, kann ich jetzt nicht sagen. Möglicherweise ist jedesmal das gleiche System gemeint, man hat nur das "E" nicht erwähnt. Verkauft wird zumindest derzeit nur noch "AT95E". Das AT95E ist ein ordentliches Einsteigersystem, ich würde aber ein Ortofon OM10 oder Vinylmaster White vorziehen; die gut 30 Euro mehr rentieren sich schon!. Je nachdem halt auch, was Dein Vater für Musik hören möchte. Gerade bei Klassik könnte sich das doch auszahlen, aber natürlich auch bei anderen Musikstilen.

Cheers
Marcus

PS:Eine Anmerkung noch zu Dual-Spielern: Einige Modelle haben spezielle Headshells, auf die auch nur spezielle Tonabnehmer montiert werden können. Für die üblichen Halbzoll-Tonabnehmer gibt es aber Adapter, die allerdings auch zugekauft werden müssten. Wenn man das nicht selbst zusammenfummeln möchte, kann man auch bei Phonophono bereits fertig auf Adapter montierte Tonabnehmer erstehen. Das wäre evtl beim Kauf eines gebrauchten Dual mit ins Kalkül zu ziehen.
markusalexander
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Jul 2005, 12:41
Hallo,

versuchs mal hier:

http://www.artundvoice.de

Der Jörg sollte Dir da helfen können....



.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche ersten Plattenspieler bis 250?
Black-Label am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  20 Beiträge
Plattenspieler bis ca. 100-250 Euro
yeezy124 am 12.04.2016  –  Letzte Antwort am 14.04.2016  –  19 Beiträge
Welchen Plattenspieler bis 250 ??
Opium² am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  15 Beiträge
Plattenspieler bis 250 ?
eagel_one am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  37 Beiträge
Einsteiger Plattenspieler bis 250?
machineskull am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  36 Beiträge
Umstieg Plattenspieler bis 250?, welche gebrauchten Modelle sind zu empfehlen ?
Örny am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  56 Beiträge
Erster Plattenspieler bis 300?
JackWhiteIII am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  20 Beiträge
Plattenspieler Telefunken W 250
#Susan# am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  3 Beiträge
Plattenspieler <250? gesucht
Skreamizm am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  9 Beiträge
Suche Plattenspieler Händler in Berlin
kaisdd am 25.07.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Schneider/TCL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 173 )
  • Neuestes MitgliedRammboh
  • Gesamtzahl an Themen1.344.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.765