Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler <250€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Skreamizm
Stammgast
#1 erstellt: 19. Aug 2012, 20:21
Hallo.
Ich suche einen Plattenspieler der maximal 500€ kostet.
Und ich muss ihn über die Rot/Weißen Audio Stecker anschließen können. Etwas anderes kommt nicht in Frage.
Ich finde den hier http://www.musicstor...3082-000#FullDetails vom Aussehen her gut.
Aber ich weis nicht wie er angeschlossen wird oder ob er überhaupt geeignet ist.

Macht mir bitte ein paar Vorschläge


[Beitrag von Skreamizm am 22. Aug 2012, 16:47 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#2 erstellt: 19. Aug 2012, 22:18
Hallo,
der ohne Namen
generell finde ich ne kurze Vorstellung gut, dir vorhandenen Geräte und Zielsetzung wären auch wissenswwert ?

Gruss Jürgen


[Beitrag von rosenbaum am 19. Aug 2012, 22:19 bearbeitet]
Skreamizm
Stammgast
#3 erstellt: 20. Aug 2012, 15:02
oK Sorry daran hab ich kurz vorm ins Bett gehen garnicht mehr gedacht. Dann hol ich das jetzt mal nach.

Also....
Ich bin der Max aus Bamberg der liebend gern Dubstep hört. Leider habe ich bis jetzt alles nur Digital, würde aber gerne alles auf Vinyl haben. Ich habe mir das bestellt http://www.teufel.de/heimkino/columa-300-r-5.1-set-s-p5893.html und es sollte in ca. 1 Woche eintreffen. Die beiden Optischen Eingänge sind schon belegt. Also bleiben nurnoch die Rot Weißen Stecker.
Dazu möchte ich mir nächstes Monat einen Plattenspieler kaufen. Aber ich habe 0 Ahnung davon.
Er sollte nicht gegen Bass empfindlich sein, weil Dubstep wie bekannt ist genug davon hat

Vom aussehen her sollte er schwarz, weiß oder Schwarzweiß sein. Weil er zu meinem Fernsehrunterschränkchen und dem Rest passen sollte.
Gerne auch ohen direkt Antrieb also von außen, weil es sehr schick aussieht

Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Falls noch Fragen offen sind einfach Fragen


[Beitrag von Skreamizm am 20. Aug 2012, 15:54 bearbeitet]
-Fazer1-
Stammgast
#4 erstellt: 20. Aug 2012, 20:36
Hallo Max,

als Dreher wäre in der Preisregion wahrscheinlich etwas ordentliches gebrauchtes zu empfehlen, da Du aber an deinem 5.1 System keinen Phonoeingang sondern nur Lineeingänge hast wirst Du auch noch einen Phonovorverstärker brauchen, die einfacheren fangen so etwa bei 25,-€ an. Diesen hängst Du dann zwischen Plattenspieler und einen der Eingänge an deinem Subwoofer.

Übrigens, wenn einigermaßen vernünftig klingen soll, dann schau dass Du den Subwoofer vorne platzierst, idealerweise unter dem TV bzw. Center, auf jeden Fall aber zwischen den Lautsprechern für vorne links und vorne rechts, egal ob der Hersteller sagt dass man den Woofer problemlos überall platzieren kann, die Relität sieht leider etwas anders aus.

Ansonsten ist Teufel schon nicht schlecht für den Einstieg, zumal die Berliner momentan reichlich Preisnachlass geben.
Skreamizm
Stammgast
#5 erstellt: 21. Aug 2012, 15:21
Du willst mir sagen, dass ich für 250€ keinen gescheiden neuen Plattenspieler finde, sondern mir einen gebrauchten kaufen soll??

EDIT:

Ich habe mich jetzt mal umgeschaut und finde den hier
http://www.fono.de/Plattenspieler/Pro-Ject/Pro-Ject-Debut-III
ganz interessant, dazu der passende Phonoverstärker
http://www.fono.de/P...ro-Ject-Phono-Box-MM

Aber ich frage mich wo die Knöpfe bei dem sind :/
Ist er überhaupt empfehlenswert??


[Beitrag von Skreamizm am 21. Aug 2012, 18:10 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 21. Aug 2012, 18:32
Der Pro-Ject Plattenspieler hat keine Knöpfe...das ist ein Frühstücksbrettchen mit Motor, Plattenteller und Tonarm. Zur Drehzahländerung (33 und 45 Upm) muss der Teller abgenommen werden und der Riemen per Hand am Pulley umgelegt werden...dazu kommt noch, das die Entkopplung wegen Trittschall nicht vorhanden ist. Daher am besten auf ein Regal stellen das an der Wand hängt.

Mein Tipp, Laufwerk gebraucht kaufen und vom Restgeld einen ordentlichen Tonabnehmer kaufen...und natürlich einen Phonovorverstärker falls du keinen in deinem Verstärker eingebaut hast...

Mit so einem bist du gut bedient, ein Dual 704 der zweiten Generation (Bj. 1977/78). Der Antrieb ist praktisch wartungsfrei.

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a788573ad

Ich sage es mal so, damit hast du eine ganze Weile ausgesorgt. Eigentlich für das Teufel-System schon zu gut, aber es ist ja alles ausbaufähig...die Tonarmbasis ist stufenlos einstellbar, und vor allen Dingen auch einfach einstellbar. Die Montage der Tonabnehmer ist zwar genormt, und damit auch deren Breite, aber die Bauhöhe nicht. Deswegen ist sowas ein absoluter Vorteil. Dazu kommt noch ein elektronisch geregelter Direktantrieb mit geringsten Gleichlaufschwankungen.

Die Haube bleibt in jedem Öffnungswinkel stehen, Vorteil wenn man nach oben hin nicht so viel Platz hat.

Der Tonabnehmer zählt zu den Exzellenten, den zu toppen wird schwer. Das V15, in seiner letzten Variante, war in der Preisklasse 550-600€ angesiedelt. Ist mittlerweile leider eingestellt, Shure baut nur noch Einstiegs- und Mittelklasse Tonabnehmer. Allerdings weiß ich nicht ob der Tonabnehmer deinem Musikgeschmack entspricht, am besten ausprobieren, und zur Not kann man immer noch wechseln.

Ich habe selber einen 704, deswegen bin ich da begeistert von.


[Beitrag von germi1982 am 21. Aug 2012, 18:45 bearbeitet]
Skreamizm
Stammgast
#7 erstellt: 21. Aug 2012, 18:59
Hört sich echt gut an, aber ich will mir eigentlich keinen gebrauchten hinstellen der mir nochdazu vom Design nicht so zusagt :/

Und wenn ich so etwas " Ein Artikel mit Abnutzungsspuren..." lese kommt es schonmal nicht in Frage.
Die Auktion ist außerdem abgelaufen bevor ich wieder Lohn hab

Gibt es neue für ca. 250€ die so gut sind oder an ihn (angeblich ist er so gut) rankommen??

Was haltet ihr von denen??

http://www.phonophon...dual/dual-cs435.html
http://www.phonophon...dual/dual-cs415.html

Budget wurde auf 500€ erhöht


[Beitrag von Skreamizm am 22. Aug 2012, 16:48 bearbeitet]
-Fazer1-
Stammgast
#8 erstellt: 22. Aug 2012, 22:48

Skreamizm schrieb:
Und wenn ich so etwas " Ein Artikel mit Abnutzungsspuren..." lese kommt es schonmal nicht in Frage.


Das ist eine Standartformulierung von ebay und kommt automatisch bei als "gebraucht" eingestellten Artikeln. Der tatsächliche optische Zustand sollte aus Bildern und Text hervorgehen und hier kann der Verkäufer auch auf seine Angaben festgenagelt werden.

Zu den neuen Drehern kann ich dir nix sagen und ehrlich gesagt hatte ich auch in meinem ganzen Leben nur zwei Dreher, der erste war ein DUAL CS 630Q, der kostete damals ja neu nicht soviel und dann den Nebenjob bei HighEnd-Händler hatte gabs nen Thorens TD 320 und den habe ich nun seit etwa 25 Jahren

Hast Du es mal mit der Suchfunktion hier im Forum versucht, ist mitunter ganz nützlich und ich könnte mir denken dass es da was über die neuen Dreher zu lesen gibt
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 23. Aug 2012, 18:38
Du musst dir eines klar machen, Plattenspieler sind kein Massenprodukt mehr. Dementsprechend sind die Preise seit damals exorbitant gestiegen.

Dual war zwischenzeitlich pleite, aufgezogen wurde der Laden vom ehemaligen Fertigungsleiter Alfred Fehrenbacher. Der baut die Duals die in der Bezeichnung CS haben, also 415, 435, 455 und den 505-4. Der 505 ist aktuell das größte Modell das die bauen. Neupreis zwischen 550 und 600€.
In den 80ern war der 505 Mittelklasse, 1981 sogar der kleinste im Programm. Damaliger Neupreis 250DM...der 704 kostete seinerzeit nicht ganz 600DM, der Tonabnehmer Shure V15 III kostete alleine im Laden schon 390DM...allerdings hat Dual ganz sicher nicht den Preis bezahlt, bei den Abnahmemengen die die hatten sicher nicht...

Das liegt an der Stückzahl, Fehrenbacher baut im Jahr ca. 16.000 Plattenspieler...zur Hochzeit von Dual haben die 5000 Stück produziert....und zwar am Tag...verteilt auf mehrere Werke natürlich. Das war der größte Hersteller von Plattenspielern in Europa.


Gibt es neue für ca. 250€ die so gut sind oder an ihn (angeblich ist er so gut) rankommen??


Nein...gibts nicht.

Und ich würde eher zum 455-1 (nicht den M!) tendieren, beim 415 kannst du die Auflagekraft nicht ändern, das heißt du bist dann an den montierten Tonabnehmer gefesselt und kannst nicht einfach irgendwann mal upgraden. Der 455 hat einen besseren Tonabnehmer, ist ebenfalls ein Vollautomat. Ich würde sogar das Upgrade auf die 20er Nadel mitnehmen, die ist wesentlich besser. Aber das musst du nicht bei denen bestellen, einfach schauen wo du die 20er Nadel am günstigsten bekommst, günstiger ist die z.B. hier:

http://www.zum-shop....0-13-80_p7337_x2.htm


[Beitrag von germi1982 am 23. Aug 2012, 18:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
denwebs am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Neuer Plattenspieler - wie anschließen?
Sophie1304 am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  12 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 500?
Slorg am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  10 Beiträge
Usb Plattenspieler - wie anschließen ?
Bratwurstmeister am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  10 Beiträge
Plattenspieler für "Klangnerd" gesucht
Mia_HD am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  38 Beiträge
Plattenspieler bis 500 ?
fabimue22 am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  15 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler gesucht?
kafmo am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.215