Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler für "Klangnerd" gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Mia_HD
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2014, 10:46
Hallo!

Mein Mann steht total auf guten Sound. Er baut seine Lautsprecher selber, weil ihn die aus dem Laden vom Klang her nicht überzeugen, er richtet sie in einem bestimmten Winkel aus,... Einige hier verstehen sicher, wovon ich rede. Als Weihnachtsgeschenk suche ich einen Plattenspieler mit super Sound. Funktion, Aussehen,... Alles egal, Hauptsache, er hat einen tollen Klang. Und wenn er dann auch noch nicht unbedingt 1000€ kostet, ist es perfekt. Hat jemand einen Tip für mich?

Danke und viele Grüße!

Mia
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2014, 10:56
Tja Mia

Da geb' ich Dir vor allem DEN Tipp: Eine relativ kleine Summe in den Plattenspieler (bevorzugt ein Gebrauchtgerät aus der Blütezeit des Plattenspielerbaus - denn damals wurde, anders als heute, noch richtig gute Qualität fürs Geld geboten) und einen eher höheren Betrag in den Tonabnehmer investieren. Denn letztendlich ist es zu einem ganz grossen Teil dieser, der für den guten Ton verantwortlich ist.

Bei Gebrauchten ist mitunter ein Tonabnehmer dabei. Teilweise ist bei denen aber die Nadel abgenudelt ,d.h. es braucht entweder eine neue Nadel oder gleich ein neues Tonabnehmersystem.

Bei Gebrauchtgeräten würde ich mich auf ein Gerät der oberen Mittelklasse der späten 70er und der 80er-Jahre fokussieren - gemäss heutigen Massstäben müsstest Du für ein Neugerät vergleichbarer Klasse einen fetten vierstelligen Betrag hinblättern.
Diese Plattenspieler hier sind einige Beispiele, die höheren Anforderungen gerecht werden, gleichwohl aber noch Budget für einen guten Tonabnehmer offen lassen sollten:
a) Riementriebler: Thorens TD320, Thorens TD126
b) Direkttriebler: Dual 704, Dual 721; Technics SL-1600, Technics SL-1700, Kenwood KD990, Kenwood KD7010, Denon DP47f

V.a. die Kenwoods sind wegen ihrem Design sehr gefragt und daher relativ teuer, der Thorens TD126 hat einen gewissen Klassikerstatus, den die Preise ebenfalls nach oben treibt. Vorbehaltlos empfehlenswert sind meines Erachtens die Technics, den Thorens TD320 und den Dual 704 - hier finde ich auch das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 27. Nov 2014, 11:11 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#3 erstellt: 27. Nov 2014, 10:56
Hallo Mia!

Meine erste Frage wäre, hat dein Mann schon Schallplatten?
Holger
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2014, 11:04
Achtung - auf diese Frage nicht mit "Nein" antworten!

Sonst kommen gleich wieder Leute, die abraten... und dann weiß man hinterher weniger als vorher.
selbstbauen
Inventar
#5 erstellt: 27. Nov 2014, 11:07
Hallo Schatzi, bist du das?

Also wenn du für mich immerhin 1.000 Euro ausgeben willst, dann wünsch ich mir einen guten Gebrauchten, denn die sind günstig zu bekommen und weitaus besser als die neuen für den gleichen Preis. Wenn er restauriert ist - um so besser.

Also wünschen tät ich mir von Thorens den 147, 160 oder den 126, oder von Denon den DP 47 oder aufwärts, oder den SONY PS x55 oder aufwärts, oder von Dual aus der 7xx-Reihe, oder Micro Seiki wäre schick - und die gibt es alle derzeit in der Bucht.

Also Schatzi, ich liebe dich für diesen tollen Plan.

Küsschen
dein Hasi.
Holger
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2014, 11:14

selbstbauen (Beitrag #5) schrieb:
147, 160 oder den 126


Hervorragende Wahl, auch und besonders für Hasis!

schmiddi
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2014, 11:57

Holger (Beitrag #4) schrieb:
Achtung - auf diese Frage nicht mit "Nein" antworten!

Sonst kommen gleich wieder Leute, die abraten... und dann weiß man hinterher weniger als vorher.
;)


Na das ist ja mal ein schlauer Rat

Spielen wir das ganze mal durch. Mia kauft einen tollen Plattenspieler und stellt ihn ihrem Schatzi unter den Weihnachtsbaum. Da besagter Schatzi ein Klangnerd ist hat er bewusst auf CDs SACDs oder High Res Downloads gesetzt. Er ist ja schließlich ein Klangnerd und weiß um die Beschränkungen der Schallplatte. Daher hat er auch keine. So und jetzt stell dir das Gesicht von Mia vor, die ihrem Mann eine besondere Freude machen wollte, nur der Schuss geht nach hinten los.

Es kann aber auch anders kommen wenn Schatzi schon Platten hat, dann kann das ein Volltreffer werden.

Also wäre es schön wenn man das Lagerdenken mal aufgeben könnte und zu einer neutralen Beratung gelangen könnte. Dazu gehört nun mal eine ehrliche Beschreibung der Voraussetzungen.
Rillenohr
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2014, 13:41
Hasi hat aber schon grünes Licht gegeben...

Ich sehe das Problem eher darin, dass ein Gebrauchtkauf eine gewisses Risiko mit sich bringt.
Das Ding soll schließlich funktionieren.
Also würde ich auf jeden Fall bei einem Händler kaufen.
schmiddi
Inventar
#9 erstellt: 27. Nov 2014, 14:37

Rillenohr (Beitrag #8) schrieb:
Hasi hat aber schon grünes Licht gegeben...
.


Ja, aber erst nach dem betreffenden Kommentar

Spricht ja auch nichts dagegen, habe schließlich selbst 4 Plattenspieler.
hoehne
Stammgast
#10 erstellt: 27. Nov 2014, 16:03

Rillenohr (Beitrag #8) schrieb:
Hasi hat aber schon grünes Licht gegeben...

Nicht zwingend: wer weiß schon, ob Hasi das Hasi von Schatzi ist. Und ob Mia überhaupt ihren Zu-Beschenkenden Hasi nennt.

Das wäre total witzig an Weihnachten: Mia schenkt ihrem Boxen-Erbauer einen Dreher, der dann seltsam dreinschaut, weil er nur SACDs hat und ihm kein Vinyl in die Tüte kommt.
Dagegen freut sich "selberbauen" derart auf Weihnachten und einen schicken Dreher, dass er schon ein ganz feuchtes Zwickel vor Aufregung hat. Er packt sein (merkwürdig leichtes) Geschenk aus und kann sich über die Wolldecke von seiner Mia (nicht die Thread-Erstellerin!) gar nicht freuen...



[Beitrag von hoehne am 27. Nov 2014, 16:05 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#11 erstellt: 27. Nov 2014, 16:03

schmiddi (Beitrag #9) schrieb:
...habe schließlich selbst 4 Plattenspieler. :D


Mein Beileid, hatte ich auch mal.
peacounter
Inventar
#12 erstellt: 27. Nov 2014, 16:13
hab ich auch.
stehen übereinander im keller
aber einer ist (auch wenn ich kein großer vinylfreund bin) auch noch im betrieb.

ja, es wäre interessant zu wissen, ob männe platten besitzt und ja, ich würde mal wieder abraten, wenn dem nicht so ist.
außerdem stell ich mir das schon recht schwer vor, einen dreher für jemand anderen zu kaufen.
insbes. wenn man selber gar keine ahnung hat.
plattenspieler sind immer ein kompromiss aus klang, bedienkomfort und optik.
ich persönlich bin mit meinem denon dp-47f sehr zufrieden und würde in so einem fall auch genau nach dem modell (oder dem 37er) bei ebay schauen.
Pilotcutter
Administrator
#13 erstellt: 27. Nov 2014, 19:01
'n Abend Mia, 'n Abend zusammen!

Du müsstest vielleicht ungefähr noch taxieren, ob Dein Gatte mehr auf Holzdekor oder mehr auf schwarz o.ä. steht.
Die Denons DP sind schon gute Dreher. Wenn er bisken mehr auf Holzdekor steht vielleicht noch der große Dual CS 5000.

Schau mal in eBay bei dem Händler analogrevival und karategaertner.
Die wissen wie man Plattenspieler versendet.

Wenn er so ein Klangnerd ist, kann er dann für guten Klang selber sorgen.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 28. Nov 2014, 07:06 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#14 erstellt: 28. Nov 2014, 00:36
Nabend !

Soso, es ist also EGAL, für welche Fräse der üppige Betrag ausgegeben werden soll.

Als optische Ausreißer fallen mir spontan die Rega mit der GB-Flagge aus Oberflächenfinish und die knallbunten Pro-Jects ein.

Nun gut, ein nicht ernstzunehmender Laberthread mehr.

@ Olaf:

1. Als Naturholzsympathisant könnte man sich ooch einen TD2001 mit Mahagonifurnier oder einen Pro-Ject 2.9 Wood hinstellen.

2. Dein Quellenverweis ist !

MfG,
Erik
Pilotcutter
Administrator
#15 erstellt: 28. Nov 2014, 07:19
Bei beiden Quellen habe ich schon Plattendreher gekauft und war sehr zufrieden.

Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 28. Nov 2014, 08:46

Und wenn er dann auch noch nicht unbedingt 1000€ kostet, ist es perfekt. Hat jemand einen Tip für mich?


Reloop 7000 in schwarz kaufen... Neues "No-Nonsense" Gerät und haste Rückgaberecht oder bekommste gut verkauft wenn doch lieber CD gehört wird. Dazu dann ein "Thakker Epo E" als Tonabnehmer. Und wenn "Schatzi" dann mehr will kann er sich immernoch einen besseren Tonabnehmer aussuchen.
peacounter
Inventar
#17 erstellt: 28. Nov 2014, 08:55
Eigentlichen guter Vorschlag.
Auch wenns evtl schade ist, wenn man vergleicht, was man dafür auf dem gebrauchtmarkt bekäme.
Aber wenn das Ding wieder umgetauscht werden kann, ist ja nix verloren.
Archivo
Inventar
#18 erstellt: 28. Nov 2014, 09:58

Pilotcutter (Beitrag #15) schrieb:
Bei beiden Quellen habe ich schon Plattendreher gekauft und war sehr zufrieden.

:prost


Ebenso.

selbstbauen
Inventar
#19 erstellt: 28. Nov 2014, 12:17
Hallo Kumpels,

also was haben wir jetzt als Vorschlag für mein Schatzi:

Eher einen Gebrauchten aus einer sicheren, vertrauenswürdigen Quelle. Er sollte auch tuningfähig sein - mein Trieb verlangt es so.
Thorens 147, 160, 126 oder den 320,
Dual 5000 oder 704, 721
Denon 47f aufwärts

Das wäre der kleinste gemeinsame Nenner für meine Weihnacht?

Lasst mich jetzt bloß nicht mit Reloops oder andere DJ-Krams hängen.

Gruß
(dann auch Euer) Hasi
Marsilio
Inventar
#20 erstellt: 28. Nov 2014, 12:21
Bei den (hervorragenden) 7xx-Duals gibt es technisch nichts zu tunen. Vielleicht eine schönere Zarge als die vorhandene Badewanne, das wär's dann aber auch.

Schöne Spielzeuge zum Tunen sind dagegen die Thorens-Riementriebler. Der Traumdreher par excellence ist da natürlich der TD126. Gesucht, wertig, gut - hat nicht jeder, kann bzw. will sich auch nicht jeder leisten.

LG
Manuel
Sunlion
Stammgast
#21 erstellt: 28. Nov 2014, 12:25
Ich empfehle auch den Denon DP-47f. Vollautomat, Direktantrieb, Servo-Tracer-Tonarm und damit ideal für die meisten Abtastsysteme. Und viel dran kaputtgehen kann eigentlich auch nicht, wenn man ihn gut behandelt. Meiner ist jetzt schon über 20 Jahre alt und läuft tadellos. Einfach mal bei Ebay schauen und gegebenenfalls das Restgeld in ein gutes, neues Abstastsystem investieren.
selbstbauen
Inventar
#22 erstellt: 28. Nov 2014, 12:26
Jawoll, der 126 wäre auch mein Favorit.

Wenn nicht da, dann ein anderer Thorens?

Welcher Tonarm - gibt es ein Nogo?
Demented_are_go
Stammgast
#23 erstellt: 28. Nov 2014, 12:27
Mahlzeit,

mich wunderts nur das jetzt nicht der Thread überlaufen ist von irgendwelchen Hasis die denken ihre Schatzis huldigen endlich mal ihr Hobby und sich angesprochen fühlen. Das wird zu Weihnachten bestimmt viele traurige Männergesichter geben.
peacounter
Inventar
#24 erstellt: 28. Nov 2014, 12:37

selbstbauen (Beitrag #19) schrieb:

Denon 47f aufwärts
nein, nicht aufwärts, auch ein 37f ist n tolles gerät!
Nobbi56
Stammgast
#25 erstellt: 28. Nov 2014, 12:39

Spielen wir das ganze mal durch. Mia kauft einen tollen Plattenspieler und stellt ihn ihrem Schatzi unter den Weihnachtsbaum. Da besagter Schatzi ein Klangnerd ist hat er bewusst auf CDs SACDs oder High Res Downloads gesetzt. Er ist ja schließlich ein Klangnerd und weiß um die Beschränkungen der Schallplatte. Daher hat er auch keine. So und jetzt stell dir das Gesicht von Mia vor, die ihrem Mann eine besondere Freude machen wollte, nur der Schuss geht nach hinten los.


Hallo Schmiddi,

du bist herzlich zu mir eingeladen, um dich davon zu überzeugen, dass Vinyl gerade "Klangnerds" begeistern kann.
Ich wohne in der Nähe von Hamburg. Melde dich, wenn du da mal vorbeikommst.

Gruß
Nobbi
Marsilio
Inventar
#26 erstellt: 28. Nov 2014, 12:48
Schatzi will was zum Tunen, aber bei den Denons gibt's da meines Erachtens nicht so viel zum Tieferlegen...

Ich bleib dabei: TD125 oder TD126 (besser Mk II als MkIII), ev. Dynavector- oder SME-Tonarm suchen, geiles Tonabnehmersystem drauf, dann später noch neue Füssle etc. Da hat Mann doch ein wunderbares Betätigungsfeld...

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 28. Nov 2014, 12:48 bearbeitet]
selbstbauen
Inventar
#27 erstellt: 28. Nov 2014, 12:57
Ja, der Dynavector wäre mein Traum.

Wieso MKII?

Und der 37f wäre doch etwa eingeschränkt, der 60 ist geil!
Talley
Stammgast
#28 erstellt: 28. Nov 2014, 13:12
Ich habe zwei Dual 1229 aus den 70er-Jahren. Das sind keine Direkttriebler, aber hervorragende Reibradler. Top Akustik und recht robust. Einzig das Gummi des Steuerpimpels ist anfällig, ist aber schnell ausgetauscht, falls nötig. Kein Problem für jemanden, der Lautsprecher selber baut.
Die kann ich empfehlen.
Ansonsten habe ich einen Braun P4 aus der Atellier-Serie. Weit moderner, mit dem richtigen Tonbnehmer ein hervorragender Klang. Allerdings muss man auf funktionierende Elektronik achten.
schmiddi
Inventar
#29 erstellt: 28. Nov 2014, 13:45

Nobbi56 (Beitrag #25) schrieb:

Hallo Schmiddi,

du bist herzlich zu mir eingeladen, um dich davon zu überzeugen, dass Vinyl gerade "Klangnerds" begeistern kann.
Ich wohne in der Nähe von Hamburg. Melde dich, wenn du da mal vorbeikommst.

Gruß
Nobbi


Hallo Nobbi!

Danke für die Einladung, aber überzeugen brauchst du mich nicht. Ich habe selber so 500 bis 600 LPs zu Hause bei mir. Darunter sind einige die sehr gut klingen und manche sogar besser als die CD. Dies liegt aber dann an dem zu Grunde liegendem Mastering und nicht am Medium.

Klar kann einen "Klangnerd" auch Vinyl begeistern, muss es aber nicht. Daher auch meine Frage ob LPs vorhanden sind. Ich will gar keine Diskussion welches Medium besser ist. Ich wollte mit meiner Frage nur vermeiden, dass das Weihnachtsgeschenk nach hinten losgeht.

Bei Hasi handelt sich offenbar um einen für Vinyl emfänglichen Typus von Nerd. Wobei ich vermute, dass Hasi das basteln am Plattenspieler ein wenig wichtiger ist als der Klang.

Sorry Selbstbauen, aber den Namen Hasi hast du weg
peacounter
Inventar
#30 erstellt: 28. Nov 2014, 14:02

Marsilio (Beitrag #26) schrieb:
Schatzi will was zum Tunen...
und das stand wo?

aber bei den Denons gibt's da meines Erachtens nicht so viel zum Tieferlegen...
nee, die sind so schon gut.
eigentlich die bessere löung imo...
peacounter
Inventar
#31 erstellt: 28. Nov 2014, 14:03

Talley (Beitrag #28) schrieb:
Ich habe zwei Dual 1229 aus den 70er-Jahren.
ja, so ein hässlicher kasten gammelt bei mir auch noch im keller rum.
Holger
Inventar
#32 erstellt: 28. Nov 2014, 14:05

peacounter (Beitrag #30) schrieb:

Marsilio (Beitrag #26) schrieb:
Schatzi will was zum Tunen...
und das stand wo?


Beitrag #19.
Holger
Inventar
#33 erstellt: 28. Nov 2014, 14:09

peacounter (Beitrag #31) schrieb:

Talley (Beitrag #28) schrieb:
Ich habe zwei Dual 1229 aus den 70er-Jahren.
ja, so ein hässlicher kasten gammelt bei mir auch noch im keller rum. :Y


Vielen anderen gefällt so ein klassisches Design - mach doch nicht alles gleich schlecht, nur weil es dir persönlich nicht gefällt.
Du bist nicht der Nabel der Welt.
Etwas Zurückhaltung wäre langsam wirklich mal angebracht, du musst nicht ständig raushängen lassen, wie ätzend du Musikhören per Vinyl findest.
peacounter
Inventar
#35 erstellt: 28. Nov 2014, 14:17

Holger (Beitrag #32) schrieb:

peacounter (Beitrag #30) schrieb:

Marsilio (Beitrag #26) schrieb:
Schatzi will was zum Tunen...
und das stand wo?


Beitrag #19.
dass das nicht derjenige ist, um den es geht, sollte doch aber klargeworden sein, oder?


Holger (Beitrag #33) schrieb:


Vielen anderen gefällt so ein klassisches Design - mach doch nicht alles gleich schlecht, nur weil es dir persönlich nicht gefällt..
ach komm, das ist ne meinungsäußerung und keine behauptung mit objektivitätsanspruch.
die ist imo genauso legitim wie die aussage, man wäre mit vinyl irgendwie mehr zur auseinandersetzung mit der musik oder der scheibe an sich gezwungen.
das bezweifle ich nämlich auch aufs äußerste und ich wiederspreche dem auch gerne offen.
aber ich werde niemandem empfehlen, den mund zu halten, der sowas in die welt setzt...


du musst nicht ständig raushängen lassen, wie ätzend du Musikhören per Vinyl findest
ich finde das musikhören damit nicht ätzend!
ich finde das drumherum ätzend!
das ist ein großer unterschied!
stell dir vor, du müßtest immer erst das fahrrad aufpumpen, bevor du losfährst... das fahren selber wäre immer noch das gleiche, oder?
nur das aufpumpen vorer würd ich deswegen nicht anfangen zu lieben.
und so gehts mir halt mit dem reinigen der platte oder dem umdrehen nach 20 minuten und dem ganzen sonstigen driss, der mit vinyl zwangsläufig verbunden ist.
aber die musik höre ich deswegen doch nicht weniger gerne!
leider aber eben seltener, weil ich nicht immer bock habe, erstmal lange rumzutun...
golf2
Inventar
#36 erstellt: 28. Nov 2014, 14:34
Ist schon interessant, wie hier jeder Thread plattgemacht und am Ende meist nichts mehr mit der Ausgangsfrage zu tun hat !
Die armen TA's..
Pilotcutter
Administrator
#37 erstellt: 28. Nov 2014, 14:41
und daher bittet die Moderation

a) die Threaderstellerin sich alsbald wieder mit weiterführenden Informationen zu Wort zu melden und

b) alle anderen entweder die Infos abzuwarten oder ausschließlich definierte Kaufvorschläge zu posten und nicht über ein Leben mit und ohne Plattenspieler zu philosophieren.

Mit der Bitte um Beachtung und Gruß.

Olaf
HiFi-Forum Moderation


[Beitrag von Pilotcutter am 28. Nov 2014, 14:42 bearbeitet]
Talley
Stammgast
#38 erstellt: 28. Nov 2014, 14:42
Einer meiner Duals ist in einer Dual CK40-Zarge. Die ist tatsächlich klassisch. Wirklich schön finde ich sie nicht. Der andere in einer SABA-Zarge, die finde ich auch optisch durchaus attraktiv!
Außerdem kann man sich für die Chassis super gut eigene zargen bauen, was natürlich für jemanden mit Selbstbauerfahrung besonders reizvoll sein könnte. Beispiel gibt's im Dual-Forum genug, da sind tolle Dinger dabei!
peacounter
Inventar
#39 erstellt: 28. Nov 2014, 14:45
gute idee.
aber dass man ein gerät häßlich findet, darf man schon noch sagen, oder?

das hatte nämlich durchaus was mit dem thema zu tun.
ich würde halt so ein eher verschroben aussehendes teil wie nen 1229 nicht jemandem schenken.
und deswegen hab ichs halt pointiert so ausgedrückt wie oben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler gesucht
wuestensohn1968 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  20 Beiträge
Plattenspieler gesucht!
leycos am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  4 Beiträge
plattenspieler gesucht!
electricxxxx am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  14 Beiträge
Plattenspieler gesucht
LJSilver am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  15 Beiträge
Plattenspieler gesucht...
LoLo am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  24 Beiträge
Plattenspieler gesucht
-Kylian- am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  10 Beiträge
Plattenspieler gesucht
ATE am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  51 Beiträge
Plattenspieler gesucht!
chriz2390 am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  12 Beiträge
Strobolicht für Plattenspieler gesucht
miriad am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  7 Beiträge
Plattenspieler für Freund gesucht
Sellue am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  73 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedSchneewante
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.107