Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
LJSilver
Inventar
#1 erstellt: 29. Dez 2012, 19:51
Ich habe in der letzten Zeit einige alte, seltene LPs günstig auf Flohmärkten geschossen, die ich jetzt irgendwann mal anhören möchte. Aktuell störbere ich mich gerade durch den Gebrauchtmarkt im Netz, welche Spieler für mich in Frage kommen könnten. Mein AVR ist ein Yamaha 2067 mit Phono-Eingang. Folgende Plattenspieler habe ich so gefunden bis ca. 200 Euro, was haltet ihr von den jeweiligen Modellen?

- Stanton T.92 USB (für 150.-) *vor allem der interessiert mich, da im Nachbarort angeboten*
- Technics SL-D2 (mit Ortofon OM 10 Tonabnehmer; 190.-)
- Telefunken S 600 (Ortofon AS 212, MM-Nadelsystem: AKG P10ED; 185.-)
- Dual CS 415-1 (100.-)
- Onkyo CP 101 A (45.-)
- Dual CS 616 Q (neue Nadel; 75.-)

Vielen Dank
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2012, 20:02
Hallo,

ganz kurz:

1. ist ein DJ-Dreher ohne "Luxus"
2. zu teuer - für 80 Euro OK
3. kann (muss nicht) ne aufwändige Baustelle sein
4. neeee
5. wenn Nadel ok - ok
6. wenn Original-Nadel (ULM 55) OK, bei neuer Nachbaunadel max. 45 - 50 Euro

Peter
LJSilver
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2012, 20:46

8erberg schrieb:

1. ist ein DJ-Dreher ohne "Luxus"


Danke!

Was heißt das qualitativ? Gut? Schlecht?
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2012, 20:58
Hallo,

keine Endabschaltung, sonst - das Laufwerk ist OK, eben ein Chinadreher von Hanpin.
Wenn er Dir gefällt..

Ich würd den Technics nehmen (wenn der Preis passt) oder den Dual (wenn die Nadel...).

Peter
LJSilver
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2012, 21:09
Ich könnte auch einen Dual CS 606 ohne Schutzhaube für 30.- oder einen 626 ohne Nadel für 90.- bekommen. Ist dagegen was einzuwenden?


[Beitrag von LJSilver am 29. Dez 2012, 21:11 bearbeitet]
doc_barni
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2012, 21:20
Hallo,

viele Dreher spielen auf gleichem hohen Niveau, die aus der Hochzeit der Dreher. Ausschlaggebend ist 1. das System, und was du optisch und haptisch magst....ich stehe auf Technics, DD, Metallgehäuse, unkaputtbar und herrlich schön anzusehen....

da muss man sich eben entscheiden.....

freundliche Grüsse
doc_barni
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2012, 21:28
Hallo,

Frage grundsätzlich: wie ist der Zustand der Geräte? Wohnzimmertaugliche Haube? Automatik funzt? Drehzahl wird gehalten? Anschlüsse/Kabel/System OK? Strobo leuchtet?

Von daher - ein vermeintlich günstiger Dreher kann, wenn Du selber nix machen kannst/möchtest, recht teuer werden.

Stell Dir die Fragen - und eins noch zuletzt: Transport per Paketdienst ist gefährlich. Die meisten Versender bereiten nicht oder falsch den Dreher vor und verpacken nicht richtig.
Regelmässig kommt Schrott an und dann will es keiner gewesen sein.

Daher - lieber abholen

Peter
doc_barni
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2012, 21:39
HY,

8erberg schrieb:




Transport per Paketdienst ist gefährlich. Die meisten Versender bereiten nicht oder falsch den Dreher vor und verpacken nicht richtig.
Regelmässig kommt Schrott an und dann will es keiner gewesen sein.


das kommt vor,
besonders wenn die grundlegenden Erfordernisse für den Versand von Drehern nicht beachtet werden. Es gibt hier eine Liste, die ganz gute Ergebnisse gewährleistet. Die Kann man an die Verkäufer schicken und zur Bedingung manchen, dann solte eigentlich alles gutgehen...

Wenn die Dreher aus Japan kommen, gehen die ja auch nicht unterwegs kaputt.....


freundliche Grüsse
doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 29. Dez 2012, 21:42 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2012, 11:31
Hallo

stimmt, den kaputten Technics (Tonarm regelrecht abgedreht) den ich neulich mal beim Kumpel gesehen habe ist wohl von ihm selber im Anfall kaputt gemacht worden und kein Opfer lausigen Versands...

Nee, nee, nee...

Peter
LJSilver
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2012, 19:06
Habe gerade eben einen Dual 505-2 mit neuen Antriebs- und Pitchriemen für unter 50 Euro ersteigert. Ich denke, das ist ein ordentliches Gerät, oder?
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2012, 20:52
Hallo,

jau, ganz gut der Dreher. Wird fast unverändert noch heute gebaut (505-4).
Dank 1/2-Zoll Anschluß kannst Du auch andere Systeme anbauen (Standard Ortofon OM10).

Weise daraufhin, dass das Gerät ordentlich vorbereitet werden mus für den Versand Gegengewicht ab, Tonarm zustätzlich sichern.

Teller und Haube demontieren (siehe Anleitung http://dual.pytalhost.eu/505-2/ )

Transportsicherungsschrauben lösen, hochziehen und wieder festschrauben.

Peter
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 30. Dez 2012, 23:15
Aus der Liste war auf jeden Fall der Telefunken S 600 überteuert, auch wenn alles mechanisch super laufen sollte / würde und die Optik Schulnote 2 wäre, denn für dieses AKG-System gibt es schon lange keine Nadeln mehr und die vorhandene dürfte genauso fertig sein wie alle anderen aus der Familie.

Gratulation + viel Spaß zum DUAL !

MfG,
Erik
LJSilver
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2013, 03:29
So, hab den Dual jetzt angeschlossen. Funktioniert auch soweit, nur macht mir die Erdungsleitung etwas Kopfzerbrechen. In dem Regal steht weit und breit kein AV-Gerät (Cinchkabelverlängerung zum AVR von 2 Meter), allerdings mein Desktop-PC mit 100%-Metallgehäuse. Kann ich da einfach den Erdungsleiter dranklemmen?
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 12. Jan 2013, 04:07
Erde den Plattenspieler am Vorverstärker... oder am Endverstärker.

2M+ mit Cinchverlängerung ist mehr als nur suboptimal.
LJSilver
Inventar
#15 erstellt: 12. Jan 2013, 13:28
Es gibt nur den AVR, da sitzt der Phonoverstärker drin. Ich hab ihn jetzt mal an den PC geerdet und das Brummen geht von leise auf praktisch nicht vorhanden. Könnte ich alternativ die Masseleitung mit Kupferdraht um die Cinchstrippe wickeln und so zum AVR führen?

Allerdings habe ich seit heute ein anderes Problem: Der Netzstecker des Plattenspielers steckt in einer Mehrfachsteckdose und wenn ich die anschalte, kommt es sofort zu einer Brummschleife. Abhilfe schafft kurz den Stecker raus und wieder reinzustecken. Warum passiert das? Macht es Sinn, dem Plattenspieler einen eigenen Wandstecker zu gönnen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler bis 150 Euro
Murray am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  11 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler für gelegentlliches Hören gesucht (bis ca. 150?)
ratpertus am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  12 Beiträge
Plattenspieler für Schellackplatten gesucht
filuo am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  19 Beiträge
Plattenspieler max. 150 Euro
Old_Light am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  42 Beiträge
Plattenspieler gesucht
Jens0986 am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  21 Beiträge
Plattenspieler bis ? 100 gesucht
v0gelfrei am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  5 Beiträge
Plattenspieler für ca. 200?
MBM1982 am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  10 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler bis 200,- [2013]
#Marco# am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  10 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler inkl. Boxen für ca. 150 - 200 ?
alexhaindl am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedBen_de_Vries
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.050