Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchter Plattenspieler für gelegentlliches Hören gesucht (bis ca. 150€)

+A -A
Autor
Beitrag
ratpertus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2014, 08:48
Hallo allerseits,

nachdem ich für mein Arbeitszimmer nun endlich eine kleine, passable Anlage zusammen habe, möchte ich die Tatsache nutzen, dass der Verstärker einen Phono-Eingang (MM) hat und meine schon ältere Plattensammlung reaktivieren. Zu diesem Zweck stöbere ich schon länger in den einschlägigen "Auktionshäusern" und habe hier auch schon felißig die Forensuche benutzt. Aber gerade wenn es um die Frage der angemessenen Preise für ein Gerät geht, habe ich den Eindruck, dass diese in den letzten Jahren recht ordentlich angezogen haben, sodass Richtungsvorgaben aus älteren Forenartikeln kaum noch anwendbar sind.
Meine Budget-Vorstellung geht z.Z. so bis ca. 150€ - mir geht es um gelegentliches Hören, Vinyl wird sicherlich nicht meine Hauptquelle sein, aber es soll andererseits schon auch schon auf akzeptablem Niveau laufen.
Nach Sichtung der Angebote habe ich den Eindruck, dass ein gebrauchter und ordentlicher Thorens kaum in mein Budget passt. Bei den Duals sind es, so scheint mir, auch eher die jüngeren Modelle, die im Budgetrahmen liegen, wären die als Tipps gehandelten Geräte preislich oft darüber liegen.
Eher bezahlbar sind dann "exotischere" Geräte, aber da habe ich ein wenig Bedenken, dass es Schwierigkeiten geben könnte, wenn doch Ersatzteile nötig werden sollten.
Vielleicht können mir erfahrenere Plattenspieler-Besitzer ja bei meinen Fragen weiterhelfen?

  • Kann man mit einem "jugen" Dual (z.B. CS 435-1) halbwegs glücklich werden?
  • Oder wäre dann vielleicht ein Technics-Dreher (z.B. SL-BD20) die bessere Wahl, wenn man ein "unkompliziertes" Gerät sucht?
  • Oder gibt es Tipps für Geräte, die meinem Budget/Suchkriterien entsprechen, die ich bisher noch nicht im Blick hatte?


Die Antriebsart ist für mich sekundär (Riemen oder direkt), ich hab' auch kein Problem Hand anzulegen (muss also kein Vollautomtat sein). WAs ich jedoch nicht möchte, ist, mich zum Feinmechaniker "auszubilden". Klar, je nach Gerät muss man mit einer Tonarmwaage ran oder das Auflagegewicht einstellen ... Aber richtig basteln möchte ich eigentlich nicht.

Vielen Dank für eure Hilfe,

Christoph
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2014, 08:56
Hallo Christoph

Ich denke dass Du mit einem älteren Dual besser bedient bist als mit einem jungen Exemplar - die waren einfach wertiger. Innerhalb Deines Budgets liegen z.B: 604 und mit etwas Glück auch das Topmodell 704. Bei diesen Modellen geht kaum mal was kaputt.

Aus dem Hause Thorens sollte der wenig gesuchte TD115 sogar für unter 100.- zu finden sein. Auf www.thorens-info.de wird auch dieses Modell gut bewertet.

Mit Technics-Plattenspieler macht man grundsätzlich kaum was falsch, so einen SL-BD20 bekommst Du für sehr kleines Geld. Diese Modelle haben jedoch eine T4P-Tonabnehmerbefestigung, was sie punkto Tonabnehmer-Systemwahl stark einschränkt.
Ebenfalls für unter 100.- kannst Du mit etwas Suchen aber auch einen Technics SL-Q2, Q3 oder ev. auch Q33 finden. Das sind sehr gute Direkttriebler, die einem hinsichtlich Tonabnehmersystem die grosse Wahl lassen.

Aber auch mit einem weniger bekannten Gerät kann man glücklich werden, wenn man darauf achtet, ein als robust bekanntes Modell zu wählen.

LG
Manuel
ratpertus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Okt 2014, 09:01
Vielen Dank für die Rückmeldung. Gerade bei Dual bin ich angesichts der Vielzahl der Modelle (mit und ohen ULM etc.) ganz schön beschäftigt gewesen, da einen Durchblick zu bekommen und mit konkreten Modellvortschlägen kann man seinen "Suchradius" doch etwas einschränken.

Grüße, Christoph
tinnitusede
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2014, 09:10
Moin,

für unter 150 € gibt´s bei Dual doch schon ein paar nette Dreher, dieser hier ist ein Halbautomat,
also keine Probleme mit dem Steuerpimpel, der gerne mal zerbröselt, wenn er die Jahre hat,

http://www.ebay.de/i...3D251676079547&rt=nc

Beim System muss aber nachgefragt werden, das Originalsystem hat eigentlich einen grünen Nadelträger,

Hans
ratpertus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Okt 2014, 09:12
Gerade bei Ebay entdeckt: EIn Technics SL-Q2. Ist der Preis mit 129€ noch angemessen?
Technics SL-Q2
.JC.
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2014, 09:23
Hi,

wenn Technics, dann ein echter SL so wie dieser:
http://www.ebay.de/i...&hash=item487084da31

den Tonabnehmer kannst Du vergessen, da muss (idR) etwas Neues drauf.
zB ein AT 120 E (1 o. 2)

die SL-Qx wie o.g. gehen natürlich auch
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 14. Okt 2014, 09:26

ratpertus (Beitrag #5) schrieb:
Gerade bei Ebay entdeckt: EIn Technics SL-Q2. Ist der Preis mit 129€ noch angemessen?
Technics SL-Q2



Hier muss der Stanton-Tonabnehmer wohl ersetzt werden, ist kein Hit. Der Preis, naja. Geht in Ordnung, mit etwas Geduld findest Du so einen aber noch günstiger. Der erwähnte SL-1500 ist natürlich auch nett, nur ist anzunehmen, dass der im Preis doch noch ziemlich steigt. Der verlinkte Dual scheint eine gute Option zu sein. Grundsätzlich würde ich auch hier aber damit rechnen, möglicherweise noch in einen neuen guten Tonabnehmer zu investieren.
Deine Bedenken zu den Dual-Plattenspielern mit ULM-Tonarmen sind berechtigt. Die hier erwähnten 604 und 704 hingegen haben normale 1/2-Zoll-Befestigungen, man kann also theoretisch fast alles daran montieren.

Bei diesem Nachbarthread gibt es unten einige gute Kauftipps: http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=18764

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 14. Okt 2014, 09:32 bearbeitet]
ratpertus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Okt 2014, 15:19
Vielen Dank allen, die sich so rasch mit Ratschlägen beteiligt haben - von der Tal der Rückmeldungen in recht kurzer Zeit war ich echt (positiv) überrascht. Jetzt muss ich noch das Passende finden, aber zumindest habe ich eine erste Vororientierung.
boozeman1001
Inventar
#9 erstellt: 14. Okt 2014, 21:53
Hallo Christoph,
da mir in letzter Zeit einige Neuzugänge in meiner Sammlung zugelaufen sind und ich langsam die Geduld meiner Frau überstrapaziere, biete ich gerade einen Universum Studio 6000 zum Verkauf an.
Ist ein Direktantrieb, Vollautomat mit allem Schnickschnack, von mir komplett gewartet und noch etwas verbessert und aufgehübscht worden. Montiert ist ein sehr gelobtes Empire 2000 E II mit noch ganz brauchbarer Nadel. Bei Interesse kannst Du dich ja mal melden.
Hier mal ein paar Bilder, allerdings mit anderem System:

Universum Studio 6000
Universum Studio 6000
Universum Studio 6000
ratpertus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Okt 2014, 10:41
Hallo allerseits,

nachdem ich bei boozeman1001's Angebot (Universum Studio 6000, im Kern ein Micro Seiki) etwas zu spät kam, konnte ich bei eBay den gleichen Plattenspieler erstehen. Leider hat dieser einen Transportschaden (vgl. Thread zum Transportschaden) und wie das am Ende ausgeht, sprich ob der Transportschaden von DHL anerkannt wird, ist noch offen.
Parallel habe ich noch ein wenig gestöbert und bin über einen Thorens TD 280 MK IV gestolpert, der in ordentlichem Zustand zu sein scheint und den ich direkt abholen könnte.
Mich würde nun eure Einschätzung interessieren, wie der Thorens im Vergleich zu dem Universum-Dreher einzuschätzen ist und ob es Sinn machen könnte, zu versuchen, ihn zu bekommen. Damit verknüpft auch die Fragen: Was wäre ein solcher Thorens nach eurer Einschätzung in etwa wert?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende,

Christoph
evilknievel
Inventar
#11 erstellt: 25. Okt 2014, 16:47
Hallo,

der Thorens wird irgendwo zwischen 80-130 Euro landen. Mir wäre er nicht mal 50 Euro wert.
Dein Universum ist qualitativ höher einzuschätzen, bzw. du bekommst mehr für das Geld.
Wenn ich das richtig quer gelesen habe, scheint der Universum bis auf die Haube in Ordnung zu sein.

Gruß Evil
ratpertus
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Okt 2014, 21:16
@ evilknievel : Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das bestätigt mich ein meinem ersten Impuls, eher etwas Zeit und Energie in den Universum-Plattenspieler zu verwenden als auf den Thorens-Dreher zu setzen. Immer vorausgesetzt, dass es für den Transport-Schaden in irgendeiner Form eine Entschädigung gibt ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler für ca.150? gesucht
jakob06 am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  12 Beiträge
Guter! gebrauchter Plattenspieler gesucht
zwergi am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  3 Beiträge
Plattenspieler gesucht
LJSilver am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  15 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler bis 300 ? ?
kurvenjaeger am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  6 Beiträge
Plattenspieler bis 150 Euro
Murray am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  11 Beiträge
gebr. Plattenspieler um 150? gesucht
whammy am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  29 Beiträge
(gebrauchter) Plattenspieler für Grundig RTV 800
given2Fly am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  2 Beiträge
Plattenspieler bis ? 100 gesucht
v0gelfrei am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  5 Beiträge
Anfänger sucht Plattenspieler bis 150?
Jache am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  10 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis ca. 150?
KalleGrabowski28 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedphilip.lorenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.462