Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD PP 2 oder Project Phono Box SE

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-linsi
Inventar
#1 erstellt: 16. Aug 2005, 06:20
Bekomme demnächst einen Vincent SA-31 Vorverstärker. Um meinen Thorens TD 146 anzuschließen benötige ich noch einen Phonovorverstärker. Zwei Modelle stehen in engerer Auswahl :
1. NAD PP 2 oder 2. Pro-Ject Phono Box SE

Welche würde sich besser eignen für diese Konstellation ?
Hat jemand Erfahrung mit einem der Modelle ?
Würde mich interessieren und zu welchem Preis bekommt man die ?

Gruß Hifi-Linsi


[Beitrag von hifi-linsi am 17. Aug 2005, 05:48 bearbeitet]
jogi-bär
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Aug 2005, 07:47
Hallo

Dieses Thema gab es hier schon des öfteren, also versuchs mal mit der Forensuche.

Ich habe es mir vor einiger zeit auch gestellt, für mich war das Hauptkriterium "billig", da ich mir den Spass als Schüler vom Zeitungen austragen zahlen muss.

Ich habe mich dann für die Supa von Hormann-Audio entschieden, da mir der Klang beim hören besser gefiel als die anderen, und letztendlich auch wegen dem Preis.

Ich habe die Basis-Version als Platine gekauft, da war alles dabei außer das Gehäuse, aber da ich sowieso gerne bastel...;-)


und gezahlt habe ich dann für eine meiner meinung nach schon sehr anständige Phono-Vorstufe ganze 36Eur oder so..:-)


Die Supa lässt sich übrigends zwischen MM / MC umstellen, kannst also auch wenn du jetzt die MM version kaufst, später mal ein MC-System kaufen.
Dazu müssen aber gesteckte Wiederstände auf der Platine getauscht werden, deshalb solltest du schon einmal eine Pinzette in der Hand gehabt haben..
paga58
Inventar
#3 erstellt: 16. Aug 2005, 20:42
Hallo,
denke ebenfalls, dass Selbstbau wesentlich günstiger ist.
Frage ist natürlich, ob Du Elektronikkenntnisse hast.
Falls ja ist es easy für 20Eu (aber halt mit Zeiteinsatz) Preamps zu bauen, die locker mit 5oo Eu Fertigteilen aus Tests der diversen Magazine mithalten können.
Zum Einstieg:
http://dnispari.piranho.de/entzerr.htm
Als IC ein AD 8671 -leider mit schlecht handhabbaren Minigehäuse- pro Kanal und man hat einen ganz hochwertigen MM-Amp für wenig Geld. Mit der Schaltung kann man brummfreien Aufbau üben und sich dann an komplexere Preamps wagen...
hifi-linsi
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2005, 05:47
Danke für die Selbstbautipps, leider bin ich nicht der Typ der die Geduld und das nötige Know-How dafür hat. Deshalb hab ich ja meine suche auf die beiden genannten Typen beschränkt. Meinen Thorens hab ich erst vor Kurzem wieder überholt (Lageröl, Antriebsriemen usw.) und der klang am Yamaha CX 70 bereits wirklich super. Da ich jetzt aber zur Vincent Vorstufe wechseln werde, suche ich jetzt kurzfristig eine Phonovorstufe. Verbinden möchte ich NAD oder Project mit einem Oehlbach NF 1 zum Vincent. Empfehlenswert ?
jogi-bär
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Aug 2005, 12:00
Hallo

Bei der von mir beschriebenen Platine handelt es sich nicht um einen richtigen bausatz, es fehlt nur das gehäuse.
Ich konnte also schon so wie es geliefert wurde musik hören.

Bei dem "Bausatz" den er auf seiner HP anbietet, ist ebenfalls die Platine fertig, fedoch muss das gehäuse noch fertig bearbeitet werden (löcher bohren, platine einbauen)
hifi-linsi
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2005, 06:50
Hallo Jogi-bär,

danke für Deine Hinweise, hab mir mal die HP angeschaut, sehr interessant. Preis-Leistungsverhältnis scheint hier zu stimmen.
Gibts noch andere User die ERfahrungen mit der Supa Vorstufe haben.

Gruß Hifi-Linsi
PPM
Stammgast
#7 erstellt: 18. Aug 2005, 07:39
Hallo Hifi-Linsi,

ich habe Erfahrung mit allen dreien. NAD und Phonobox SE habe ich zurückgegeben, SUPA sogar zweimal gekauft...

Patrick
hifi-linsi
Inventar
#8 erstellt: 21. Sep 2005, 05:39
Vielen Dank für die Tipps ! Hab mir jetzt einen Supa besorgt und muss sagen Ihr habt echt recht. Zu diesem Preis eine solche Qualität und ein super Service ! Werde wohl noch wenn ich Zeit habe mit der Abstimmung rumspielen. Welche Abstimmung würdet Ihr versuchen : Tonabnehmer Ortofon MC 10 S
Habe leider keine Unterlagen mehr darüber !

Nochmals Dankeschön

Gruß Hifi-LInsi
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 21. Sep 2005, 08:23
Hi, im Downloadbereich des www.analog-forum.de findest Du eine Datenbank mit den technischen Daten vieler TA´s, darunter auch das Deinige.

Im übrigen kann ich Eure positive Bewertung des Hormann-VV´s voll bestätigen. Für das Geld ein Superteil!!! Bei mir hängt allerdings ein MM dran (Ortofon 540 II).

Gruß Silberfux
MikeDo
Inventar
#10 erstellt: 21. Sep 2005, 13:16

hifi-linsi schrieb:
Hallo Jogi-bär,

danke für Deine Hinweise, hab mir mal die HP angeschaut, sehr interessant. Preis-Leistungsverhältnis scheint hier zu stimmen.
Gibts noch andere User die ERfahrungen mit der Supa Vorstufe haben.

Gruß Hifi-Linsi


Hier: http://www.hifi-foru...601&postID=last#last

gruß MikeDo
2wheel
Stammgast
#11 erstellt: 21. Sep 2005, 22:32

hifi-linsi schrieb:
Vielen Dank für die Tipps ! Hab mir jetzt einen Supa besorgt und muss sagen Ihr habt echt recht. Zu diesem Preis eine solche Qualität und ein super Service ! Werde wohl noch wenn ich Zeit habe mit der Abstimmung rumspielen. Welche Abstimmung würdet Ihr versuchen : Tonabnehmer Ortofon MC 10 S
Habe leider keine Unterlagen mehr darüber !

Nochmals Dankeschön

Gruß Hifi-LInsi


Da stellt sich u.U. die Frage, welcher Arm an deinem TD 146 verbaut ist. Es gab meines Wissens zwei Versionen mit TP11-2 und mit TP 28. Der Tp 28 ist für MCs in jedem Fall geeignet (durchgehendes Rohr), der TP11-2 eher weniger (geschraubtes Rohr, mittelleichte Kategorie). Ginge zwar, wäre aber klanglich eher das, was man "suboptimal" nennt. Das von Silberfux erwähnte Ortofon 540 oder das 530er wären dann an und für sich die bessere Lösung. Homogener, genauer, musikalisch "richtiger" im mittelleichten TP 11-2/3.
Für das MC 10 Super habe ich in LP 2/05 folgende Werte gefunden: Empf. Auflagekraft: 15nM, also 1,5 Gr., Ausgangsspannung: 0,3 mV, Empf. Anschlussimpedanz: > 10 Ohm.


[Beitrag von 2wheel am 21. Sep 2005, 22:41 bearbeitet]
2wheel
Stammgast
#12 erstellt: 22. Sep 2005, 23:18
Schluck! Da hatte ich mich zu später Stunde etwas vertan. Gab insgesamt selbstverständlich mehr als "nur" zwei Versionen des TD 146. Ging bis MK-5 oder MK-6? Im Wesentlichen aber zwei, die Erste mit dem mittelleichten und für MCs weniger geeigneten TP-11 Arm, die nachfolgenden, soweit ich weiss, alle mit Armen, die auch für MCs voll geeignet waren.
hifi-linsi
Inventar
#13 erstellt: 23. Sep 2005, 05:37
Danke für die Angaben, dann ahb ich meinen Supa richtig abgestimmt. Das mit dem Tonarm muss ich mal übers Wochenende überprüfen und werds hier melden.

Gruß Hifi-LInsi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD PP 2
cds23 am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  19 Beiträge
Phono Vorverstärker NAD PP-2 / PP-3
Weidenkaetzchen am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  6 Beiträge
ProJect Tube Box SE
ianolis95 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  2 Beiträge
ProJect Tube Box 2
*papamann* am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  11 Beiträge
NAD PP vs. Project Phonobox II
Marlowe_ am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  26 Beiträge
NAD PP 2
David.L am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  11 Beiträge
NAD PP 2 oder PP 375?
thrabe am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  3 Beiträge
nad pp 2 oder 3?
thrabe am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  7 Beiträge
Einstellungen an ProJect Phono Box S
ChrisB_1987 am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
NAD PP-2 Netzteilspezifikation
medikit am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Revox
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.056