Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Motor in dutt?

+A -A
Autor
Beitrag
M.W._die_Fliptaube
Neuling
#1 erstellt: 30. Aug 2005, 18:04
Hallo. Ich hab hier neben mir seit längerem einen schnucken Technics SL-23A Plattenspieler stehen, aber von heute auf morgen bekommt er Strom, aber nichts bewegt sich mehr. Der Riemen sitzt. Nur der Motor bewegt sich nicht. Was ist los? Hat jemand hier zufällig einen Tipp?
Besten Dank
Die Fliptaube
2wheel
Stammgast
#2 erstellt: 01. Sep 2005, 22:17
Nun ja , was könnte das sein...? Vielleicht ein Kabelbruch im Inneren, bei den Kabeln die direkt zum Motor laufen.
So etwas in der Richtung KÖNNTE Schuld sein.
Wenn's vom Handling her möglich ist, testet man das , indem man ein bisschen die Kabel auf- und ab, hin- und herbewegt. Meistens finden sich solche Brüche an groben Übergängen, bei Cinchkabeln z.B. an der Stelle, wo das Kabel in den Stecker übergeht.
Ich habe vor kurzem aus dem Bekanntenkreis berichtet bekommen, dass ein Thorens TD 520 nicht mehr funktionierte, nachdem er aus dem Keller geholt und wieder aufgebaut wurde. Als Ursache stellte sich dann heraus, dass irgendwo, aus irgendeinem Grund beim Einmotten ein von aussen nicht sichtbares Kabel der Stromversorung abgerissen war.
pragmatiker
Administrator
#3 erstellt: 03. Sep 2005, 11:30

M.W._die_Fliptaube schrieb:
Hallo. Ich hab hier neben mir seit längerem einen schnucken Technics SL-23A Plattenspieler stehen, aber von heute auf morgen bekommt er Strom, aber nichts bewegt sich mehr. Der Riemen sitzt. Nur der Motor bewegt sich nicht. Was ist los? Hat jemand hier zufällig einen Tipp?
Besten Dank
Die Fliptaube


Ich hab den Vorläufer (den SL20), und bei dem war's ähnlich - es war schlicht und ergreifend das obere Lager im Motor verharzt. Bei mir wirkte ein Tropfen Ballistolöl Wunder - und seitdem bleibt der Plattenspieler immer eingeschaltet, wodurch er sich immer dreht, wenn die Hauptsteckdosenleiste eingeschaltet wird - hält den Riemen und alles andere geschmeidig. Scheinbar gilt hier das alte Sprichwort: Wer rastet, der rostet.....

Grüße

Herbert
2wheel
Stammgast
#4 erstellt: 03. Sep 2005, 12:06
Hallo Pragmatiker - das hört sich nach einem guten Tipp an, vielleicht auch zur Prophylaxe.
TSF
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2005, 10:59
Habe ebenfalls einen SL-23. Das von pragmatiker erwähnte Motorproblem hatte ich auch schon mal, und auch hier half ein Tropfen Öl.

Es gibt aber noch eine Fehlerquelle, die ebenfalls zum Stillstand führt, nämlich fehlender Kontakt Schleifer-Bahn in den Potis der Drehzahlregelung.

Gruss
TSF
pragmatiker
Administrator
#6 erstellt: 13. Sep 2005, 13:48

TSF schrieb:
Habe ebenfalls einen SL-23. Das von pragmatiker erwähnte Motorproblem hatte ich auch schon mal, und auch hier half ein Tropfen Öl.

Es gibt aber noch eine Fehlerquelle, die ebenfalls zum Stillstand führt, nämlich fehlender Kontakt Schleifer-Bahn in den Potis der Drehzahlregelung.

Gruss
TSF


Bei meinem SL20 sind die beiden Potentiometer zur Drehzahleinstellung noch Trimmpotentiometer, die nur mit einem Schraubendreher einstellbar sind. Möglicherweise sind also hier andere Potis als beim SL23 verbaut worden - jedenfalls trat das oben beschriebene Kontaktproblem bei mir (bis jetzt) nicht auf.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 13. Sep 2005, 13:49 bearbeitet]
TSF
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2005, 16:24
Beim SL-23 sind das Potis mit Drehknöpfen, die oben aus der Zarge ragen.
Mir macht vor allem der für 45 UpM zu schaffen. Bisweilen ändert sich schlagartig die Drehzahl, es kommt zu üblem Jaulen und manchmal auch zum Stillstand mitten in der Platte. Ich musste schon mal das Gerät öffnen und die Poti-Bahn reinigen, dann ging's wieder eine Weile.

Gruss
TSF
M.W._die_Fliptaube
Neuling
#8 erstellt: 15. Sep 2005, 12:41
Danke für den Tipp mit dem Öl. Habs gemacht und er läuft einwandfrei. Sonst keine Probleme.

Mr. Flip
Mr._Zulu
Neuling
#9 erstellt: 23. Nov 2005, 22:06
Also, auch ich danke für die Tips, habe nämlich ein ähnliches Problem mit einem Technics SL-BD3. Der kommt bei 45 rpm nicht so richtig auf Touren, der lokale Hifi-Futzi meinte, dass evtl die Kohleschleifer durch sind, aber dat Ding scheint ja gar keine Kohleschleifer zu haben.

Nun frag ich mich noch, wie man an das obere Lager vom Motor rankommt? Dazu müsste man den doch öffnen oder? Ich kriege nämlich die Laschen nicht aufgebogen und frage mich, ob man da einfach so etwas reinträufelt. Auf gut Glück sozusagen.

Gruss

Tobias


[Beitrag von Mr._Zulu am 23. Nov 2005, 22:08 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#10 erstellt: 23. Nov 2005, 22:30
Tobias: Der HiFi-Futzi, vertreibt der auch Bohrmaschinen und solche Sachen? Einen Plattenspieler mit Kohleschleifkontakten, da muss man erst mal drauf kommen.

Normalerweise kommt aus einem solchen Motor eine Achse raus, an der man das Öl ins Lager herunterlaufen lassen kann.

Gruß Silberfux


[Beitrag von silberfux am 23. Nov 2005, 22:31 bearbeitet]
Mr._Zulu
Neuling
#11 erstellt: 23. Nov 2005, 22:56
Ich fand das mit den Kohleschleifkontakten nicht so abwegig, aber bitte, ihr bzw. du bist der Experte. :-)

Die Achse schaut bei dem Motor nicht raus, das ist halt der Punkt. Gut, vorne natürlich, aber da ist natürlich noch sone Masse drauf. Heisst das Schwungrad? Wahrscheinlich.

Gruss

Tobias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-23A Motor defekt?
mojo3005 am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  3 Beiträge
Technics SL-BD3 Motor
ad-mh am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  3 Beiträge
Technics SL 3310 Tonarm bewegt sich nicht mehr beim Starten
Onikoroshi am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  3 Beiträge
Technics SL-7 - Tonarm bewegt sich nicht
crubi_10 am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  8 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-7 Tonarm
pinballshark am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  2 Beiträge
Plattenspieler dreht sich nicht
Binan am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  6 Beiträge
Plattenspieler Motor defekt
TheLittleBigOne am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  6 Beiträge
Tonarm bewegt sich nicht richtig!
Windymike am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  10 Beiträge
Technics SL-1600 Gewicht am Tonarm bewegt sich nict
mona-bona am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  20 Beiträge
Technics SL-23A ab Plattenmitte empfindlich
eviled82 am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  55 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.644
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.079