Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tapedeck behalten oder verkaufen

+A -A
Autor
Beitrag
Gelegenheitshörer
Stammgast
#1 erstellt: 15. Okt 2003, 22:40
Hallo zusammen,

ich habe noch ein Tapedeck, welches insgesamt sehr wenig benutzt wurde und (soweit ich das beurteilen kann) noch vollkommen funktionsfähig ist. Klingt auch m.E. noch genauso wie zum Zeitpunkt des Kaufs. Es war allerdings nie ein Highend-Gerät.

Es handelt sich um ein Autoreverse-Doppeltapedeck Technics RS-TR777. Es verfügt über Dolby B/C und Einmeßcomputer. Die Ladeschächte öffnen und schließen motorgetrieben. Auch die übrigen Tasten arbeiten nicht mechanisch, sondern elektronisch. Soweit ich das überblicke verfügt es nicht über mehrere Tonköpfe, aber die Köpfe drehen sich beim Autoreverse um (weiß nicht ob das wichtig ist). Wie ihr seht, fehlen mir die Fachbegriffe, um die Features korrekt zu beschreiben. Aber ich denke man versteht, was ich meine.

Leider habe ich das Gerät in den letzten Jahren nur noch sehr selten benutzt (im letzten Jahr gar nicht mehr). Eigentlich finde ich das schade. Ich überlege daher, das Deck zu verkaufen. Andererseits weiß ich nicht, ob sich das übrhaupt lohnt.

Was meint ihr: Soll ich das Ding verkaufen, oder soll ich es aufheben (obwohl ich selbst keine Verwendung mehr dafür habe), um meinen Enkelkindern später zu zeigen, womit wir früher Musik abgespielt haben?

Gruß,
Alexander
Zweck0r
Moderator
#2 erstellt: 15. Okt 2003, 22:51
Hi,

viel Geld wird es nicht mehr einbringen. Du kannst Dir ja bei Ebay ein Bild von den Preisen machen, einfach Auktionen auf die Beobachtungsliste und Ende abwarten. Ich würde es behalten. Irgendwann, wenn längst alle PCs TCPA-verplombt sind und böse ungeschützte MP3s zurückweisen und alle Audio-Datenträger eine von der Musikindustrie fernsteuerbare Selbstzerstörungsfunktion haben, werden wir unsere Analogtapes wieder zu schätzen wissen

Grüße,

Zweck
Tonkyhonk
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2003, 22:56
UNBEDINGT BEHALTEN!!!
Gelegenheitshörer
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2003, 23:06
Hallo nochmal,

also gesetzt den Fall, ich behielte das Deck: was muß ich beachten, damit das Gerät noch möglichst lange funktioniert? Ich werde das Tapedeck wohl nur sehr selten benutzen. Welche Wartungsarbeiten muß ich durchführen, damit die ganzen Riemen und Rollen nicht spröde werden?

Gruß,
Alexander
Receiverjunkie
Stammgast
#5 erstellt: 15. Okt 2003, 23:14
ab und zu mal eine MC abspielen, der Rest ist Schicksal


RJ
gdy_vintagefan
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2003, 05:29
Mein letztes Tapedeck habe ich vor gut 3 Monaten verkauft. Nachdem ich die beiden Jahre vorher meine Kassettensammlung nach und nach schon "abgebaut" hatte. Entweder digitalisiert oder (bei Alben) als Original gekauft (gebraucht natürlich). Manche Aufnahmen waren für mich so wertvoll, dass ich sie nun auf CD gebrannt und somit vor weiterem "Verfall" gerettet habe. Meine anderen Abspielmöglichkeiten wurden in den letzten Jahren auch schon weniger, und CDs kann ich dagegen auch im Auto oder über meine Zweitanlage hören, Kassetten schon lange nicht mehr. Außerdem hatte ich ständig die typischen "Azimutprobleme" und konnte meine Kassetten (max. 500 Stück, von verschiedensten Decks) nicht mehr genießen. Beim Digitalisieren korrigierte ich das gleich.

Ehrlich gesagt überlegte ich es mir lange mit dem Verkauf, aber da mein letztes Gerät ein Yamaha KX-690 war und dieses noch gute Preise erzielt, verkaufte ich es schließlich (ich bin z.Z. Student und konnte das Geld gebrauchen). Für die paar Kassetten (nur noch Exemplare aus den 70ern, Typ I, die anderen waren nämlich schon fort) wäre so ein hochwertiges Deck sowieso fast zu schade gewesen. Und da es noch ein recht gesuchtes Gerät war...

Behalten würde ich ein Tapedeck vielleicht dann, wenn...
- man nicht mehr viel Geld für das Modell erwarten kann
- bei großer Kassettensammlung (und diese Kassetten alle noch gut klingen und mechanisch in Ordnung sind)


[Beitrag von gdy_vintagefan am 16. Okt 2003, 05:35 bearbeitet]
Marc_L.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Okt 2003, 09:00
Hallo,
unbedingt behalten!
Pflege: Außer regelmäßiger Benutzung Tonköpfe nach kritischer Sichtkontrolle reinigen und alle paar Monate und vor wichtigen Aufnahmen entmagnetisieren.
Viele Grüße
Marc
Peter_H
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2003, 10:59
Hi,

habe auch noch ein Tape-Deck von Technics (RS-BX606) und noch ein paar Cassetten aus der Jugendzeit (Hörspiele ala Winnetou, 20000Meilen unter dem Meer oder Robinson Crusoe) und nehme auch ab und zu (alle halbe Jahre mal) wieder ne Casette auf.

Ich würde das Teil nicht hergeben, weils preislich eh nix mehr bringt, außerdem sind die älteren Tape-Decks meist besser, als das, was z.Zt. noch von den Herstellern produziert wird.

Technics hat ja auch hier um einiges zurückgesteckt.

Mei Tapedeck hat noch keine Fernbedienung, nur ein Fach, kein Auto-Reverse (Klang war meistens schlechter als ohne), aber dafür Hinterbandkontrolle und manuelle Bandeinpegelung. Somit kann man ja bereits bei der Aufnahme die Qualität positiv beeinflussen.

Ich würd's einfach behalten, solange es Problemlos läft.
gdy_vintagefan
Inventar
#9 erstellt: 16. Okt 2003, 11:06

außerdem sind die älteren Tape-Decks meist besser, als das, was z.Zt. noch von den Herstellern produziert wird


Ich hätte meine Kassetten vielleicht auch behalten, wenn ich zum Schluss noch eins dieser älteren Decks gehabt hätte. Ich hatte mal ein Yamaha K-560 (1981), das stellte alle anderen klanglich in die Ecke. Besserer Höhenbereich als bei Dolby HX-Pro und Auto-Bias, gute Kompatibilität mit Uralt-Kassetten (beim Neubespielen), die damit aufgenommenen Kassetten hatten auch nach 10 - 20 Jahren noch keinen Höhenschwund, was bei meinem Akai GX-75 oft schon nach 2 Jahren der Fall war.

Ich hatte in den letzten 20 Jahren wirklich eine ganze Reihe von Decks, mit unterschiedlichsten Klang- und Aufnahmeeigenschaften. Dieses uralte Yamaha war mit Abstand das Beste, trotz spartanischer Ausstattung (kein Suchlauf, Analog-Zählwerk, VU-Meter, Bandsortenwahlschalter, nur Dolby B). Abgesehen von den Akai's war es auch viel schwerer als die anderen.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Okt 2003, 16:35
Hi,

Tatsache ist zunächst, dass inzwischen kaum noch Tapedecks produziert werden. Viele Hersteller verkaufen nur noch ihre Lagerbestände oder bieten ein simples Deck an.

Bei Technics z. B. ist das ein Zweikopf-Autoreverse Deck. Von den klanglich spitzenmäßigen RS-AZ 6 und 7 ist nichts mehr zu sehen.

Zum Verkauf des Tapedecks:

Ich habe ein Technics RS-B 555 welches im Prinzip nur noch für Aufnahmen fürs Auto gebraucht wird, da es im meinen PKW nicht möglich ist, das Radio gegen eines mit CD zu tauschen.

Allerdings lohnt auch der Verkauf sonst kaum noch. Für ein Tapedeck ist kaum noch was zu kriegen, es sei denn, es handelt sich um ein sehr gutes Modell aus den letzten Jahren. Schau mal bei Ebay nach - da kannst du dir ein Bild machen. Für mein RS-B 555 würde ich fast nichts mehr kriegen, deswegen bleibt es da.


[Beitrag von DaVinci am 16. Okt 2003, 16:37 bearbeitet]
SaGruenwdt
Stammgast
#11 erstellt: 20. Okt 2003, 17:28
Ich würde es behalten. Ich habe auchnoch ein SONY tc-k 511 S
/ Dolby B/C/S Deck hier im Schrank ungenutzt stehen. Klanglich müsste es eigentlich nicht im Schrank stehen, da ist es 100% brauchbar. Aber eben zu Kompliziert immer das einmessen / aussteuern, spulen, umdrehen, Hinterbandkontrolle abhören u.s.w. Ich benutzte das Teil zeitweise im alte Tapes aus den 70gern bis 90gern zu spielen. Wer weiß wozu es irgendwann noch einmal gut ist! Da gibt es halt noch keinen Kopierschutz *g

Grüni
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2-Spur oder 4-Spur behalten?
supremo am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  4 Beiträge
Tonkopfjustierung Tapedeck
joern am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  15 Beiträge
Tapedeck Fragen
Stegibo am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  6 Beiträge
Tapedeck Kaufberatung
space2001odyssey am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  15 Beiträge
Tauschen oder behalten
mrflorian am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  5 Beiträge
HTE behalten oder Neuanschaffung?
tumblindice am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  6 Beiträge
Rega P3 behalten oder doch was ganz anderes
LosNatas am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  8 Beiträge
Sanyo TP20 behalten oder ersetzen?
philomela am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  2 Beiträge
Pioneer Tapedeck: mechanischer Defekt
Herr_Paschulke am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  2 Beiträge
Riemen für Pioneer-Tapedeck
vinyl-matze85 am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedbitmac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.204