Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches System für Thorens TD320 MKII ??

+A -A
Autor
Beitrag
Ralph735
Inventar
#1 erstellt: 05. Feb 2006, 15:44
Hallo zusammen

ich möchte mir für meinen Thorens TD320 MKII mal einen neuen Tonabnehmer zulegen und max. ca. 100-150 € ausgeben.

Bis jetzt habe ich ein Audio Technica AT-OC5 drauf und war damit sehr zufrieden. Aber jetzt läßt es nach ca. 11 Jahren doch spürbar speziell im Hochtonbereich nach.

Es ist der Originale TP 90 Tonarm mit dem Originalen dazugehörigen Headshell verbaut.

Musikrichtung Phono hauptsächlich gemischt: Sade, Dire Straits, Tracy Chapman, Chris Rea, Sting, Cocker;

An meinem großen Sony kann ich zwischen MM (2,5mV/50kOhm) + MC (0,17mV/1KOhm + 0,17mV/100Ohm) umschalten und die Kapazität zwischen 3 Ohm (für 3-40 Ohm) + 40 Ohm (40 Ohm oder mehr) verstellen.

Welches System ist zu empfehlen und hamoniert mit dem Thorens ??

Gruß Ralph
aberlouer
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2006, 15:53
In der Preislage kann ich dir für den TP 90 das Denon DL 160 wärmstens empfehlen. Das ist ein High Output MC.
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 05. Feb 2006, 16:37
Hallo!
Da du offenbar mit dem OC5 sehr zufrieden warst denke ich das du ein ähnliches Ergebniss gerne wieder hättest. Aus diesem Grund möchte ich dir das Benz-Micro MC-20 E2 empfehlen, es hat eine Compliance von 10 und eine Ausgangsspannung von 2 millivolt es ist also ein High-Output MC das mit schweren Tonarmen wie dem TP 90 zurechtkommt. Der Preis beträgt so um die 150 Euro rum. Das MC-20 E2 hat eine Elliptische Nadel. Als Alternative dazu käme für rund 130 Euro das Denon DL 103 in Frage, das Denon ist mit einer Nadelnachgibiikeit von 5 eigentlich nur für schwere Arme gedacht, harmoniert also mit dem TP 90 noch besser und ist ein Low Output System mnit runder Nadel. es klingt nicht ganz so hell wie das Benz und ist etwas weniger Dynamisch dafür eher etwas Rund (In einem Schweren Arm )und Plastisch.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 05. Feb 2006, 16:38 bearbeitet]
Ralph735
Inventar
#4 erstellt: 05. Feb 2006, 16:38
Danke für den Tip

Weiß halt nicht, wie das Denon mit meinen Sony-Daten harmoniert

Daten Denon:
Anschluss an herkömmlichen MM-Phono-Eingang
Frequenzbereich: 20 Hz - 50 kHz
Ausgangsspannung/Ausgangsimpedanz: 1,6 mV / 160 Ohm
Gewicht: 4,8 g


ist es dann am MM Eingang nicht zu leise (1,6 statt 2,5mV)

Ralph
aberlouer
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2006, 18:06

Hörbert schrieb:
Hallo!
Als Alternative dazu käme für rund 130 Euro das Denon DL 103 in Frage, das Denon ist mit einer Nadelnachgibiikeit von 5 eigentlich nur für schwere Arme gedacht, harmoniert also mit dem TP 90 noch besser und ist ein Low Output System mnit runder Nadel.
MFG Günther


Das Deneon DL 103 hat mit einer Masse von 8,5 und einer Compliance von 5 eine Resonanzfrequenz von 14,10. Als ideal würde ich da nicht mehr betrachten.
Das DL 160 liegt mit einer RF von 10,78 wesentlich günstiger.
machase
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2006, 15:51
Und ich würde am TD320 ein Goldring 1022 GX montieren, oder ein Ortofon Vinyl master (red oder silver).
Beide klingen am Dreher + Armkombination hervorragend, wobei die Ortofons etwas "analytischer" sind.
Beides sind MM Systeme und passen somit an jede ordentliche Vorstufe.
Ralph735
Inventar
#7 erstellt: 06. Feb 2006, 16:07
Danke Euch allen für die Tips...........

Habe mir eben ein neues Denon DL 110 ersteigert
( für 79 € )

http://cgi.ebay.de/D...Z23324QQcmdZViewItem


Für den Preis mußte ich einfach zuschlagen

Gruß Ralph


Hatte auch nochmal bei PhonoPhono
( http://www.phonophono.de/ ) nachgefragt und folgende Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr Spiekermann,
herzlichen Dank für Ihre Anfrage.

Sie erkundigten sich nach einem neuen System für Ihren Thorens
Plattenspieler.

Also die MM-Systeme VinylMaster und Shure sind zu leicht für den TP90
Tonarm. MM-Systeme sind generell zu leicht. Die Denon Systeme wären
alle drei optimal für den TP90. Eine Alternative wäre noch das Ortofon
MC 1 Turbo.


Denon
DL110 für nur 109,00 Euro (Best.Nr.: A1102 )
Ein High-Output-MC-System, das Sie an normale Phono-Eingänge
anschließen können. Das DL110 ist ein sehr gutes Allround-System mit
seidigen, angenehmen Klang mit guter Auflösung verbindet. Ebenso wie
der große Bruder, das DL160, klingt das DL110 sanft und angenehm. Es
harmoniert mit praktisch jedem modernen Plattenspieler. Ausgezeichnet
in Pro-Ject & Thorens.

DL160 für nur 139,00 Euro (Best.Nr.: A11003 )
Ein High-Output-MC-System, das Sie an normale Phono-Eingänge
anschließen können. Das DL160 ist ein klassisches Allround-System, das
überaus seidigen, angenehmen Klang mit ungewöhnlich guter Auflösung
verbindet. Denon ist berühmt für seine MC-Systeme. In dieser
Preisklasse ist das DL160 ohne Konkurrenz - außer durch das DL103, das
jedoch mit Ihrem Gerät nicht gut harmoniert. Das DL160 ist allererste
Wahl in dieser Preisklasse, wenn Sie viel Klassik oder Livemusik
hören, oder wenn Sie ein eher sanft/warm/weich klingendes System
suchen. Dieses System ist auch in Pro-Ject-Plattenspielern erste Wahl!


Denon DL-103 für DM nur 127,80 Euro (Best.Nr.: A11001 )
MC-System mit etwas härterer Nadelnachgiebigkeit (5 um/mN). Das Denon
wird von Rundfunkanstalten verwendet, klingt zurückhaltender, weicher,
wärmer als das MC Nr.2. Es tastet sehr gut ab (aber nicht ganz so
extrem gut wie das MC Nr.2) und ist ebenfalls einfach zu justieren.
Das Denon ist mein "Liebling", da ich sehr viel Oper und Kammermusik
über Linn-Anlagen höre. Die Linns sind sehr neutral und trocken, und
da tut die Wärme des Denon gut. Das Denon fühlt sich in mittelschweren
Armen wohl. Das Denon ist ein eher unspektakuläres System, das ich
trotzdem - oder gerade deshalb - auf eine einsame Insel mitnehmen
würde, da Sie damit stundenlang hören können. Kauf-Tip in Audio
6/1999.


Ortofon MC1 Turbo für nur 116,80 Euro (Best.Nr.: A13021 )
besonders preiswertes High-Output-MC-System, trotzdem schon ein echtes
Ortofon-System! Gute Abtastfähigkeit, knackiger Klang und gute
räumliche Auflösung. Harmoniert mit praktisch allen guten,
mittelschweren Tonarmen. Anschluß an MM(!)-Eingang.


Ich hoffe, das hilft Ihnen nun bei Ihrer Entscheidung.


[Beitrag von Ralph735 am 06. Feb 2006, 16:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches System für Thorens TD320 ?
Crashdummy am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  5 Beiträge
.Welches System für TD320 MKIV
Simselbim am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  12 Beiträge
System für Thorens TD160 MKII
orbitana am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  118 Beiträge
Thorens TD320 - welches Modell?
musikschlumpf am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  25 Beiträge
Welches System an Thorens TD320 MKIII (mit TP90) + Phonomoped M2B14
Crix1990 am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  13 Beiträge
system für thorens td 115 mkII
meister_lampe am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  4 Beiträge
Welches System/welche Nadel für Thorens 145 MKII Plattenspieler?
magnetman am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  12 Beiträge
Welchen Tonabnehmer zu Thorens td320 mkII?
Der_Hexer am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD280 MKII
bizkid3 am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  57 Beiträge
Fragen zum Thorens TD320
sigma6 am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.268