Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endabschaltung TD 147

+A -A
Autor
Beitrag
hen
Neuling
#1 erstellt: 29. Okt 2003, 14:32
Hallo zusammen, ich habe einen Thorens TD 147 der sich seit geraumer Zeit weigert, sich am Ende einer Platte abzuschalten. Kennt jemand das Problem oder (noch viel besser) hat sogar eine Lösung dafür ?

- Wolfram
drbobo
Inventar
#2 erstellt: 29. Okt 2003, 18:01
Eine Menge Informationen bekommst Du auf folgenden Seiten
http://www.theanalogdept.com/thorens_dept_.htm
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2003, 14:43
Hi, mein 147 schaltet zum Glück zuverlässig ab. Wäre aber auch ohne Abschaltung ein Superteil!
Arminschen
Stammgast
#4 erstellt: 30. Okt 2003, 15:15
Hallo!

Habe die Endabschaltung von einem Kumpel lahmlegen lassen.
Mein TD 520 läuft immer!
Am Ende der Platte mache ich den Tonarm hoch, Fertig!
Schnullimaus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Nov 2003, 19:39
Habe gerade einen TD 147 erworben, bei
dem auch die Endabschaltung nicht ging.

Man kann die Empfindlichkeit mit dem kleinen
Trimmpoti einstellen. Bei der Gelegenheit sollte
man sich mal die Elkos anschauen (sind nur 2);
so ein Elko kann nach >20 Jahren schonmal hin sein.
Hab' meine jedenfalls erneuert.

Das Hauptproblem war bei mir wohl die verstaubte
Lichtschranke. Wenn man (vorsichtig) die Platine
ausbaut kann man die Schraube, die die Lichtschranke
zusammenhält, abnehmen. Dann erkennt man einen kleinen
Spiegel, der bei mir sehr verstaubt war.
Mit Alkohol reingen, kein Brennspiritus!
Wenn man vorsichtig die IR-Diode hochbiegt,
kann man auch das untere Plastikteil abnehmen,
dann kann man auch die Empfängerdiode säubern.

Beim Zusammenbau darauf achten, dass die (bläuliche,
obenliegende) Sendediode wieder richtig sitzt. Dazu nach dem Anschrauben des Oberteils
auf den "Diodenhalter"
vorsichtig draufdrücken, so dass er einrastet.
Sonst schleift nachher die Blende des Tonarms an
der Diode. Freigang des Tonarms prüfen!

Beim Einstellen entstand bei mir der Eindruck, das nicht
nur die absolute Tonarmposition als Schaltkriterium
gilt sondern besonders die schnelle Bewegung des Tonarms
am Ende der Platte. (Für die E-Techniker : Differenzierglied; Hochpass). Das macht die Einstellung etwas zum Geduldsspiel.

Die Einstellung sollte man bei gedämpftem Licht vornehmen, um eine Verfälschung durch Streulicht zu vermeiden. Sonst
darf man hinterher nochmal seinen Thorens zerlegen ....

Das ganze sollte man nur machen wenn man Grundkenntnisse der Elektronik hat! Jeder ist für sein handeln selbst verantwortlich.!
Etwas schwierig (und für den Thorens evtl gefährlich)
ist die Handhabung, wenn man alleine ist.
Auf den Kopf legen fällt wohl wegen auslaufenden Öls aus.
Hochkant die Demontage / Montage durchführen ist auch nicht ganz einfach, da man den Tonarm ganz nach innen
schwenken muss, damit die Platine rausgeht. Am besten also
zu zweit arbeiten!

Meine Endabschaltung läuft wieder Astrein. Als ersten Ansatz würde ich die Sauberkeit des Spiegels überprüfen,
bevor man an Potis dreht oder Elkos wechselt.

Viel Erfolg & Gruß
Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 147 Endabschaltung
pinkrobot am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  12 Beiträge
Thorens TD 147 Innenteller schwarz?
solarfieldmozart am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  8 Beiträge
Thorens TD-147, Zubehör
Observer01 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  9 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
mcph am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Phonovorverstärker (+TA?) für Thorens TD 147
shoctopus am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  10 Beiträge
Fragen zum Thorens TD-147
elsterracer am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  7 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens 147 springt am Ende der Platte
fr.jazbec am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  12 Beiträge
Thorens TD 147 Motorregulierung defekt
shoctopus am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  48 Beiträge
Problem mit Thorens TD-147
Oliver am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792