Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Tonabnehmer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
benson
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jul 2006, 09:27
Seit einiger zeit ist dieser pLattenspieler in meinem besitz Plattenspieler
und ich hatte diesen bisher als DJ-PLattenspieler im einsatz. Um Platten zu hören ,die nicht zum 'zerkratzen' gedacht waren habe ich bis vor kurzem immer auf einen dual 1228 zurückgegriffen ,was nun nichtmehr möglich ist. Nun wäre meine frage ,welchen tonabnehmer ich nun am besten an meinem "Discoplattenpsieler" anbringen soll um schonend und gut platten zu hören. Bisher waren immer variationen der ortofon concorde systeme angebracht. systeme wie das von audio technica (at 110 e) sind mir schon ins auge gefallen nun weiß ich nicht inwiefern der tonarm (gewicht) eine rolle spielt oder ob es überhaupt sinnvoll wäre einen solchen plattenspieler zum hören von platten zu nutzen.


[Beitrag von benson am 21. Jul 2006, 09:28 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2006, 09:54
Hallo benson,

das Tonarmgewicht spielt in der Tat eine Rolle. Das eingebaute System sollte zum Tonarm passen, damit die Tonarmresonanzfrequenz in einen gültigen Bereich zu liegen kommt.
Interessant sind dabei die Parameter Systemgewicht und Nadelnachgiebegkeit.

Die Tonarmresonanzfrequenz berechnet sich nach folgender Formel:

Fr = 159 / Wurzel((Mt + Mta) * C) [Hz]

mit:
Mt = Effektive Tonarmmasse [g]
Mta = Systemgewicht [g]
C = Compliance (Nadelnachgiebigkeit) des Systems [mm/µN]

Fr sollte im Bereich von 9 bis 11 Hz liegen.

Damit kann eine grobe Auswahl der prinzipiell passensen TAs getroffen werden.

Gruß,

V.
benson
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Jul 2006, 16:49
gibt es vielleicht konkrete empfehlungen. wie sehr hört man den unterschied?
Dennis_R.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jul 2006, 17:50
Ist der 1228 jetzt kaputt weil du nicht mehr auf ihn zurückgreifen kannst ? Zum Plattenhören und NICHT-kratzen ist der allemal besser geeignet als das DJ Modell...
Druide16
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2006, 20:41
Hallo nochmal,

konkrete Empfehlungen gibt's nicht. Dazu sind u.a. die Geschmäcker zu unterschiedlich.
Da der neue TA zum vorhandenen Tonarm passen sollte, sind ein paar technische Angaben zum Arm notwendig.

Im übrigen stimme ich Dennis_R zu seiner Einschätzung zu.

Gruß,

V.
Jazzy
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2006, 21:41
Hi!
Das ist ein Nachbau des Technics SL 1200mk2 von
Audio-Technika unter fremdem Label.Der geht garantiert auch gut zum seriösen Plattenhören,lasse dir da nichts erzählen!
Jürgen Egger von Image-HiFi ist da auch auf unserer Seite.
Der Tonarm ist eher schwer.Da kannst du auch gut ein Denon DL 103 verwenden(130,-).Das ist allerdings MC.Weiß nicht,ob deine
Phonostufe das mitmacht.
benson
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Jul 2006, 09:56
danke für die zahlreichen antworten.der 1228 ist definitiv nicht mehr nutzbar weil ich ihn aus nächstenlibe abgegeben hab :). falls man mir eindeutig zu einem nicht-Dj plattenspieler rät würde ich mir einen anderen dreher besorgen. also ein bisschen war ich auch auf eine solche diskussion aus, weil ein solcher plattenspieler ja auch nicht gerade billig ist dachte ich mir schon, dass er was taugt und technisches knowhow steckt allemal drin. mir ist klar das man auf solchen plattenspieler auch 1a platten hören kann aber ich hab mir immer gedacht das passende systeme für den schweren tonarm wenig plattenschonend sind oder irre ich mich da?
wastelqastel
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2006, 12:47
Platten schonen kannst du nur mit einem perfekt eingestellten Plattenspieler
Das Auflagegewicht spielt da keine grosse Rolle sollte halt auf den TA eingestellt sein IMHO



Jazzy


Das ist ein Nachbau des Technics SL 1200mk2 von
Audio-Technika unter fremdem Label


EIN NACHBAU IST NICHT DAS ORIGINAL AUCH VON DEN VERWENDETEN MATERALIEN


[Beitrag von wastelqastel am 23. Jul 2006, 12:50 bearbeitet]
Holger
Inventar
#9 erstellt: 23. Jul 2006, 13:45
Hm - nachdem dieser 1210-Nachbau sogar noch einen integrierten Phono-Vorverstärker aufweist (man kann ihn nämlich laut der Bedienungsanleitung an jeden Phono- oder Line-Eingang anschließen und muss dazu nur einen Schalter umlegen), würde ich mir in der Tat Gedanken machen, wo da an anderer Stelle gespart wurde.
So viele Features sind einfach zu teuer, um sie in ansprechender Qualität in einem <200 Euro-Gerät zu versammeln.
Jazzy
Inventar
#10 erstellt: 23. Jul 2006, 18:06
Ja,stimmt,das macht nachdenklich.
Aber schau mal aufs Gewicht,12,5 kg,genau wie der Technics.
Vielleicht könnte benson mal den Plattenteller abziehen
und den Antrieb und Plattenteller von unten fotografieren.Dann könnte ich den Schaden schnell schätzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Pro Ject 2 Xperience - Passender Tonabnehmer?
freemountain82 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  44 Beiträge
Plattenspieler ??
Lionell am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  30 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Passender Plattenspieler gesucht
Feinklang am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  33 Beiträge
Plattenspieler? Tonabnehmer?
XorLophaX am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  13 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Platten Neuling sucht Plattenspieler
In0cenT am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  12 Beiträge
welcher tonabnehmer für welchen plattenspieler
don_wollo am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  10 Beiträge
Zweit-Plattenspieler für zerkratzte Platten: welches System
entropy_kid am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  9 Beiträge
Plattenspieler gesucht, für alte Platten
chhrille am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dvone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChrisIgel
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.472