Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Thorens TD 318

+A -A
Autor
Beitrag
740er
Stammgast
#1 erstellt: 10. Aug 2006, 15:54
Hi,
habe heute nen gutgebrauchten Thorens TD 318 ergattern können,Polierter Teller usw.
Echt super Teil bin begeistert!
Aber nun zu ein paar Fragen:Lageröl ist neu,aber die Haube hat ein paar leichte Kratzer-wie bekomme ich diese weg?
Leicht milchig?
Und gleich noch eine Frage,diese orginal Matte auf den Platenteller muss diese drauf bleiben wenn ich so eine blaue Softmatte drauflege?
gruss
mario
Besten Dank für eure Hilfe
Zitz
Stammgast
#2 erstellt: 10. Aug 2006, 16:51
Naja man könnte es mit so ner Schleifpolitur versuchen, mit der man halt auch blinde Kunstoffscheiben von Cabrios oder Kratzer auf Handydisplays rauspoliert.
Das geht aber nur, wenn die Kratzer nicht zu tief sind.
Man abgesehen davon weiss ich nicht, ob das mit der Displaypolitur auf so grossen Flächen gut zu machen ist (Meiner hat ja keine Kratzer oder Wischspuren )

Zur Matte:
Ich würde sie drauf lassen, da du sonst den nackten Teller unter dem Filz-Wasauchimmer hast.
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Aug 2006, 17:37
Hallo Mario,
wegen der Haube: Ich habe beste Erfahrungen mit "Xerapol"-Paste gemacht, kannst Du bestellen unter www.acrylglasprofi.de . Die Wischspuren bekommst Du damit weg. Tiefere Kratzer müssen vorbehandelt werden:
1) mit 1200er Schleifpapier oder "0000 - Stahlwatte" den Kratzer und etwas drumherum etwas anschleifen.
2) mit 3000er Micromesh nass bearbeiten
3) mit 8000er Micromesh nass bearbeiten
4) mit Xerapol-Paste bearbeiten
5) mit Finisher abschliessend bearbeiten

Jetzt sind zwar 2 Stunden Zeit draufgegangen und Dir wird der Arm mächtig weh tun, aber dafür ist die Haube wieder wie neu !

Zur Matte:
Man kann natürlich die dicke Matte weglassen und nur mit Filzmatte hören. Dabei musst Du aber beachten, dass sich wegen des dünneren Filzes der VTA verändert und angeglichen werden muss. Ausserdem dämpft die Original-Matte Teller-Resonanzen am besten, Du wirst einen deutlichen Unterschied hören. Da die Original-Matte mit ca. 450 gr. relativ schwer ist, verändert sich beim Weglassen derselben zum einen die Schwungmasse des Tellers und zum anderen die Resonanzfrequenz des Subchassis, was je nach Aufstellung des Plattenspielers nachteilig sein kann.
Nach meiner Erfahrung klingt ein Thorens am Ausgeglichensten mit der Original-Matte.

Gruß
Phil


[Beitrag von phil_gabriel am 10. Aug 2006, 17:38 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2006, 18:36
Hi phil_gabriel
klinke mich hier mal ein
wo bekomme ich das her 3000er Micromesh
umd 8000er Micromesh
Feinste Körnung die ich bisher hatte war 2000er
gruss Peter
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Aug 2006, 19:03
Hallo Peter,
ich hab das damals bei den Acrylglas-Profis mitbestellt, war so ein kleiner "Lappen", ungefähr 10 x 15 cm und kostete soweit ich mich erinnere um 3 Euro, hab allerdings damit auch schon drei Hauben poliert und Verschleiss ist noch nicht feststellbar.

Gruß
Phil
wastelqastel
Inventar
#6 erstellt: 10. Aug 2006, 19:11
Haste eine Internetadresse ?
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Aug 2006, 19:24
Hallo Peter,
klar:
www.acrylglasprofis.de (siehe oben)
www.micro-mesh.de

Gruß
Phil
wastelqastel
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2006, 19:34
THX
werde mich mal da umschauen
Breakshot
Stammgast
#9 erstellt: 11. Aug 2006, 04:39
Warum interessiert Euch das eigentlich wo doch die Haube eh abgehört ???
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Aug 2006, 10:16

Breakshot schrieb:
Warum interessiert Euch das eigentlich wo doch die Haube eh abgehört ??? :D


Hallo Gruß- und Namenloser,

nur weil eine Haube klangschädlich ist, muss sie ja nicht "verquanzt" aussehen ....

Gruß
Phil
740er
Stammgast
#11 erstellt: 11. Aug 2006, 13:26
Hi,
erstmal Herzlichen Dank für eure Antworten!
Die empfohlenen Sachen hab ich schon bestellt,
bezahlt für den Dreher hab ich 20€
Noch eine Frage welches System soll ich montieren?
Momentan ist ein OMB 10 montiert
gruss
mario
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 11. Aug 2006, 17:13
Hallo!
Wenn es wirklich ein 318 (ohne MK XX ) ist hat er wahrscheinlich einen TP 16 MK II/III Tonarm verbaut, sollte das der Fall sein ist das OMB 10 von der eff. Masse des Tonarmes her gesehen eine gute Wahl, allerdings solltest du dir eine Nadel 30, mindestens aber eine Nadel 20 kaufen um das Potential des Tonarmes und des Plattenspielers voll nutzen zu Können. Noch besser wäre natürlich ein altes Shure V15/III, allerdings gibts da keine Orginalnadeln mehr.

Mfg Günther


[Beitrag von Hörbert am 11. Aug 2006, 17:14 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2006, 17:27

bezahlt für den Dreher hab ich 20€

du hast nur 20euro für deinen Thorens Bezahlt Respekt
740er
Stammgast
#14 erstellt: 11. Aug 2006, 18:42
Ja,
hab ich(Freu)
hier mal ein paar Bilder
Leider weiss ich nicht welcher Tonarm das ist?
gruss
mario



wastelqastel
Inventar
#15 erstellt: 11. Aug 2006, 19:08
schau mal hier www.thorens-info.de
GandRalf
Inventar
#16 erstellt: 11. Aug 2006, 21:01
Moin auch,

Ist ein TP 21! War bei den 318ern der Standardarm.

740er
Stammgast
#17 erstellt: 11. Aug 2006, 21:23
Gibts da noch ein besseres System wie das Ortofon?
Hat jemand vielleicht etwas passendes rumliegen?


[Beitrag von 740er am 12. Aug 2006, 09:57 bearbeitet]
TomSawyer
Stammgast
#18 erstellt: 24. Aug 2006, 10:01
hallo


Gibts da noch ein besseres System wie das Ortofon?


Ich fahre auf meinem TD 320 mit TP 16 Mk III mit einem Benz Micro MC Silver, und bin begeistert

Mit der Compliance sollte es auch zum TP 21 passen (Resonanzfrequenz 9 Hz).

Also denk mal über das MC Silver (High Outoput-Variante für MM-Eingänge) nach.

Du kannst auch das MC Gold versuchen (Schwestermodell), da musst du nur mit der Abschlussimpendanz aufpassen.
Sie sollte laut Angaben zwischen 200 und 47.000 Ohm liegen.
Jedoch hat sich bei mir gezeigt, dass es bei höheren Imoendanzen besser spielt als bei niedrigen (200 ging so, 1000 besser aber noch nciht so gut wie das Silver am MM, höher vermutlich erst richtig gut).

Also wenn sich dein Phono-Pre für den MC-Eingang einstellen lässt...

LG

Babak
xenokles
Stammgast
#19 erstellt: 24. Aug 2006, 18:02
20 Euro, wie geil ist das denn...? Da hat wohl jemand nicht gewußt, was er verkauft...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen bei Thorens TD 318
saabfahrer am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  4 Beiträge
Frage zum Thorens TD-318 MK II
ChrisEvens am 16.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  10 Beiträge
THORENS TD 318 - Antiskating
jotpewe am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  9 Beiträge
Thorens TD 318 ?
kokiyo am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  17 Beiträge
thorens td-318
toosh am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  8 Beiträge
Lageröl Thorens TD 318
Andreas1967 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  4 Beiträge
Thorens TD-318 / TD-318 MKII
mag1104 am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  8 Beiträge
Tipps für den Thorens TD 318 Plattenspieler
Susuni am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  3 Beiträge
thorens td 318 endabschaltung, HILFE
vinyladdict am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  3 Beiträge
Probleme Thorens TD 318 MK3
sven8750 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 143 )
  • Neuestes Mitgliedterrabyte452
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.105