Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Headshell

+A -A
Autor
Beitrag
Observer01
Inventar
#1 erstellt: 16. Sep 2006, 20:41
Hallo,

nach langer Platten-Abstinenz besitze ich nun einen Telefunken RS 30 Plattenspieler, den ich vor ein paar Tagen auf dem Sperrmüll gefunden habe (voll funktionsfähig).

Mir gefällt das Gerät sehr gut, und habe es deshalb in meine Anlage integriert um wieder Platte hören zu können.

Allerdings bin ich mit dem System unzufrieden (Audio Technica AT 52) und brauche deshalb ein neues.

Kann mir jemand sagen, welches System sich lohnen würde und woher ich ein neues Headshell bekomme um das System dann auch montieren zu können? Das mometane System ist direkt "angekoppelt". Ist glaube ich so ein DJ-System

Danke und Gruß
Andreas
Holger
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2006, 21:01
Hi Andreas,

Ich hatte mal den STS-1, quasi ein Zwilling des RS-30, ebenfalls mit einem Ortofon Concorde System.
Das Problem beim Wechsel auf ein neues System in SME-kompatibler Headshell ist das Gewicht - Headshell plus System plus Befestigungsmaterial wiegen u. U. mehr als das Concorde und können ggf. so mit dem Gegengewicht des Arms, welches ja auf die ca. 18,5g des Concorde-Systems ausgerichtet ist, nicht mehr ausbalanciert werden.
Ich habe mir seinerzeit mit einem zufälligerweise passenden schwereren Gegengewicht eines anderen Plattenspielers helfen können.
Du solltest also sicherheitshalber das Concorde mal wiegen und dann beim Suchen nach einem Headshell und einem System aufpassen, dass deren Gewicht zusammen (+ etwa 1g für Schrauben u. Muttern) nicht höher liegt als das des Concorde.
Du könntest aber auch einfach das Concorde System mit einer neuen, hochwertigen Nadel ausrüsten, von Ortofon gibt es da z. B. die Nadeln 20 und 30, das sind schon feine Teile.
Observer01
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2006, 21:13
Hallo,

es handelt sich aber nicht um ein Ortofon Concorde System, sondern um dieses Audio Technica AT 52, das ähnlich wie diese Concorde Syteme aussieht und verwendet wird.
Wenn ich da einfach eine neue, höherwertige Nadel einbauen kann, wäre ich schon zufrieden.
Oder ich kaufe einfach dieses Ortofon Concorde, und tausche es aus und spare mir das Headshell. Ginge das?

Danke und Gruß

Andreas
pet2
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2006, 21:38
Hallo,

es wäre gut wenn Du das System mal wiegen könntest.
Ein Ortofon Concorde wiegt nämlich auch schon schlappe 18,5 Gramm.
Wenn das Audio Technica etwa das gleiche wiegt, dürfte es kein Problem mit einer Kombination: Headshell + 1/2" System geben.
Günstige Headshells zb. von Reloop wiegen ca. 10 Gramm.
Blieben also gut 8 Gramm für ein System.
Normale Standardsysteme wiegen selten mehr.
Die Ortofon OM Serie ohne Gewichtsplatte sogar nur 2,5.

Also wiegen wäre schon Pflicht .

Wenn es denn aber gar nicht anders geht, kann man auch Unterlegscheiben mit Doppelklebeband hinten an das Tonarmgewicht kleben .

Gruß

pet
Observer01
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2006, 21:56
Hallo,

werde das System morgen wiegen und dann morgen abend bescheid geben.(muß mir erst eine Küchenwaage leien)

Danke erstmal für eure Hilfe.

Gruß
Andreas
Observer01
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2006, 21:58
Eine Frage habe ich noch:
wenn ich das Gewicht erhöhe, gibt es dann nicht Schwierigkeiten mit der Automatik?

Gruß
Holger
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2006, 09:41
Nein, das wird kein Problem.
Schau mal hier >>> Telefunken CS-20, da findest du Bilder eines weiteren Zwillings, des CS-20, mit verschiedenen Gewichten und Tonköpfen.


[Beitrag von Holger am 17. Sep 2006, 09:43 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2006, 18:56
Hallo,

so, habe mal nachgemessen. Das Audio Technica wiegt knappe 6 Gramm... eher mager
Aber ich habe hinten noch etwas Spielraum um das Gewicht zu verschieben. Außerdem habe ich noch ein schwereres Gegengewicht von einem Garrad Plastikbomber gefunden.

Noch eine Frage: wie funktioniert das überhaubt, wenn ich ein neues System montiere? Ich stelle mir das wie folgt vor:
Am Gegengewicht diesen schwarzen Schieber auf null stellen, den Tonarm mit dem neuen System ausbalancieren indem ich das Gegengewicht hin und her schiebe bis es passt, dann müßte ich das empfohlene Auflagegewicht einstellen, wo mache ich das? An diesem schwarzen Schieber vom Gegengewicht? Hat der überhaubt eine Funktion? danach dann Anti-Scating. So richtig?

Gruß
Andreas
Mr-B
Stammgast
#9 erstellt: 18. Sep 2006, 14:46
Hi Andreas,

ich hab ja den besagten CS20 und normalerweise ist dort ein Ortofon LMA5 Monitiert. Das Syste, sieht zwar auf den ersten Blick aus wie ein Concorde ist aber erheblich leichter. Es wiegt genau 6,5 Gramm.
Ich habe einiges ausprobiert, jedoch war es einfach nicht möglich ein normales Headshell mit dem normalen Gewicht vernünftig Einzustellen. Ich habe mir anfangs mit ein paar aufgeklebten Beilagscheiben auf dem Orginalgewicht beholfen.
Ich habe dann von einem netten Forumianer aus dem Analogforumg ein 115 Gramm gewicht bekommen welches wiederum zu schwer war.
Nun bin ich durch zufall auf einem Flohmarkt an einen Hitachispieler gekommen, der unter dem System ein Bleigewicht hatte. Nun spielt die Headshell des Hitachi sammt schweren gewicht und einem Excel MC100E. Hierduch ändert sich natülich auch die effektive Masse des Tonarms was aber in diesm Fall meinem System sehr entgegenkommt.
Ich habe an der Headshel auch ein Elac 795 und ein Audio Technica AT13EAV ausprobiert, die klingen jedoch beide nicht mehr so toll an dem beschwerten Arm, mein DL 160 klingt noch relativ gut aber dem fehlt irgendwie der Drive des Excel Systems.
Das Originalgegengewicht wieg ja knappe 50 Gramm. Ich denke optimal dürfte ein Gegengewicht mit ca 80-90 Gramm sein um normale Headschells samt System auszubalancieren.
Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

Schöne Grüße aus München
Christian
Observer01
Inventar
#10 erstellt: 19. Sep 2006, 15:06
Hallo,

ja danke, hilft mir weiter. Leider passt das Gegengewicht des anderen Plattenspieler nicht.
Werde wohl erstmal auch mit Unterlegsscheiben rumprobieren bis ich ein passendes Gegengewicht gefunden habe.

Noch kurz zum montieren:


Noch eine Frage: wie funktioniert das überhaubt, wenn ich ein neues System montiere? Ich stelle mir das wie folgt vor:
Am Gegengewicht diesen schwarzen Schieber auf null stellen, den Tonarm mit dem neuen System ausbalancieren indem ich das Gegengewicht hin und her schiebe bis es passt, dann müßte ich das empfohlene Auflagegewicht einstellen, wo mache ich das? An diesem schwarzen Schieber vom Gegengewicht? Hat der überhaubt eine Funktion? danach dann Anti-Scating. So richtig?


stimmt das so? Oder geht das anders?
Habe mich bisher noch nicht richtig getraut selbst auszuprobieren, da das alte System eigentlich nich ganz gut spielt und ich erstmal nichts verändern will.
Danke und Grüße
Andreas
Mr-B
Stammgast
#11 erstellt: 19. Sep 2006, 16:40
Hi Andreas,

gugg mal hier:

http://www.fl-electronic.de/analog/downloads.html

hat mir am Anfang auch sehr geholfen.

Schönen Gruß
Christian
Holger
Inventar
#12 erstellt: 19. Sep 2006, 16:51
Die Montage eines komplett neuen Systems kann man hier nachlesen : Link
Observer01
Inventar
#13 erstellt: 20. Sep 2006, 15:28
Hallo,

super! Vielen Dank euch beiden. Jetzt habe ich das kapiert und kann mich in Ruhe auf die Suche nach einem neuen System begeben.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues System?
Danielsan am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  5 Beiträge
Plattennadel Ausrichten (Headshell System)
gast155 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  10 Beiträge
Neues System für meinen Telefunken
gierdena am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  14 Beiträge
Anfängerfragen 1210 MK System, Headshell.
van_houten22 am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  4 Beiträge
Headshell + System Hilfe Denon DP-37F
MalteLu am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  11 Beiträge
Neues System,weniger Störungen?
hammermeister55 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  15 Beiträge
Neues System, empfehlungen
Philippe.V am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  7 Beiträge
Technics SL-Q3 neues System
waldi19661 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  16 Beiträge
Neues System
Helmut am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  11 Beiträge
Nachbaunadel oder neues System
Luke66 am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMacGillivray
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.163