Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattennadel Ausrichten (Headshell System)

+A -A
Autor
Beitrag
gast155
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2010, 17:28
Hallo Liebes Forum,

hätte mal eine kurze Frage zu Headshell systemen vielleicht kann mir jemand Helfen.

Ich bin schon seit ewigkeiten Hobby Dj und hab auch rund 300 Platten daheim. Meine beiden Technics Turntables stehen auch fein im DJ Raum mit Ortofon Concord System.

Jetzt hab ich aber mal wieder den Uralten Benyton MP2700P Plattenspieler von meinem Vater ausgegraben und in mein Wohnzimmer gestellt.
Dazu ein günstiges Audio Technica Headshell System vom Conrad gekauft. Irgendwie zufällig bin ich drüber gstopler das man Headshell systeme auch ausrichten sollte.
Und Angeblich gibt es da auch Hilfmittel für jede Plattenspieler ... aber falls es die mal gab sind die Sicher verschwunden.
Gibt das irgend eine Faustregel wie man das Auge Mal PI ausrichten sollte?
Der Tonarm ist gerade und der Headshell halter hat dann einen Knick.

Weiters woll ich mal Fragen ob es egal ist wenn ich die Negativ Leitungen der Beide Kanäle vertausche?
Oder sollte da gar nix mehr gehen? Oder kann das den klang negativ beinflussen?

Insgesamt kommen mir die Höhen nämlich etwas wenig vor im verleich zu den Technics ...


Bin für Tips dankbar ...
lg STefan
thom53281
Stammgast
#2 erstellt: 19. Sep 2010, 19:23
Hi Stefan,

zum Ausrichten von Tonabnehmern gibt es entsprechende Schablonen. Zum Ausdrucken findest Du welche (inkl. Anleitung) unter folgender Adresse:
http://www.vono.ch/akustik/ersteHilfe/plattenspieler/

Welches AT-System hast Du denn genau gekauft? Derzeit gibt es dort ein AT95 und ein AT2005 (vermutlich baugleich mit dem AT3600L, das ich selber auch besitze). Von Deiner klanglichen Beschreibung her tippe ich auf das AT95. Das klingt in der Tat, je nach Serienstreuung, eher "dumpf".

Vertauschte Kabelchen in der Headshell sollten den von Dir erwähnten Klang nicht verursachen. Trotzdem spricht nichts dagegen, dass man sie richtig ansteckt.
Rot = Rechts Plus, Weiß = Links Plus, Grün = Rechts Masse, Blau = Links Masse.

Zu dem von Dir genannten Spieler finde ich absolut gar nichts. Bist Du Dir sicher, dass der so heißt? Mach evtl. einmal ein Foto, damit man sich zumindest irgendwas darunter vorstellen kann.


Grüße
Thomas


[Beitrag von thom53281 am 19. Sep 2010, 19:25 bearbeitet]
forest-mike
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2010, 19:35
auf vinylengine findest Du
Schablonen, die man sich ausdrucken kann
und eine Anleitung dazu.
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2010, 19:51
Hallo,

ich möchte außerdem auf die Suchfunktion hinweisen.
Threads zur Tonabnehmerjustage gibt es hier schon einige.


Gruß
Benjamin
gast155
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Sep 2010, 20:50
Hallo

Super danke für die Antworten.
Ich dachte dies Schablonen sind immer speziell für einen Plattenspieler Type. Werd die Seiten mal checken.


System hab ich ein AT 2005.

Die Kabel hab ich Laut beiligender beschreibung angeschlossen
nur bin ich eben nicht sicher ob die am Headshell halter noch richtig angeschlossen sind, aber sollte wie ich mir gedacht hab kein prob sein.

Der Typ des Plattenspielers stimm ... im INternet gibts aber wirklich nix mehr zu dem.
Ist vermutlich schon 25 Jahre alt oder so ...
aber immerhin ein Direct drive

Danke mal soweit.
lg
juergen1
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2010, 23:59

gast155 schrieb:

Ich dachte dies Schablonen sind immer speziell für einen Plattenspieler Type.

Im Prinzip ja. Aber auch mit einer Standardschablone kannst Du zu einem sehr brauchbaren Ergebnis kommen. Evtl. wird aber der Tonabnehmer dann etwas verdreht in der Headshell sitzen.

Ich würde, aufgrund des Alters, eine Schablone für die alte DIN-Norm versuchen.

http://s5.directupload.net/images/100920/7qkn9hpd.pdf

Gruß
Jürgen
gast155
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Sep 2010, 18:01
HI,

ich nehme an die Vorderseite der Nadel soll Paralle zu der Linie gehen die von der Tellermitte nach ausen gehe oder?
so das die Platten Nadel Quasi Paralle mit der Anderen Linie läuft?

Leider krieg ichs beim ausdrucken nicht genau hin das die 20 CM
20 cm sind entweder einer mehr oder einer weniger.
Es hat sich aber bei beiden vorlagen eine minimale korrektur in eine Richtung ergeben also vermut ich mal das es stimmen wird.

Danke mal soweit
gast155
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Sep 2010, 18:21
Achja irgendjemand wollte noch ein foto?

http://img688.imageshack.us/img688/4118/playert.jpg
juergen1
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2010, 18:27

gast155 schrieb:
HI,

ich nehme an die Vorderseite der Nadel soll Paralle zu der Linie gehen die von der Tellermitte nach ausen gehe oder?
so das die Platten Nadel Quasi Paralle mit der Anderen Linie läuft?

Leider krieg ichs beim ausdrucken nicht genau hin das die 20 CM
20 cm sind entweder einer mehr oder einer weniger.
Es hat sich aber bei beiden vorlagen eine minimale korrektur in eine Richtung ergeben also vermut ich mal das es stimmen wird.

Ein Zentimeter mehr oder weniger-oder ein Millimeter?

Beim Ausdrucken einstellen: "Seitenanpassung:keine" und "als Bild drucken"; dann stimmts fast auf den Millimeter.

Die Nadel wird genau auf das fette Kreuz gesetzt.
Parallel ausgerichtet zu einer passenden Hilfslinie wird entweder die Vorderkante des Tonabnehmersystems oder auch eine Seitenkante (wenn sie genau rechtwinkelig zur Vorderkante ist).

Wenn danach das Tonabnehmersystem unverdreht in der Headshell sitzt, entspricht diese Schablone zufällig der Originalgeometrie des Tonarms.
Wenn nicht, ist das auch nicht tragisch. Auf jeden Fall ist das eine sehr brauchbare Geometrie. Auch für ältere, weit nach innen geschnittene Platten.
Gruß
Jürgen


[Beitrag von juergen1 am 20. Sep 2010, 18:30 bearbeitet]
gast155
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Sep 2010, 20:29
HI

die messtrecke auf der schablone weicht um ca 1mm

ok Nadel auf den das fette X alles klar ... (bin halt generation concord

OK das ergibt eine leichte modifikation in die andere richtung ...
Aber das sind wirklich nur milimeter also nicht übertragisch ...
aber jetzt dürfte es richtig sein.

Danke nochmal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ausrichten des Plattenspielers
Bueller...Bueller... am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  16 Beiträge
Headshell
Observer01 am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  13 Beiträge
Tonabnehmer ausrichten
m1ch4el am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  7 Beiträge
Brauch neue Plattennadel, Hilfe !
filzkopf am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  4 Beiträge
Plattennadel
hutzel_zwerg am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  3 Beiträge
Welches System/Headshell?
CC_Ryder am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 07.06.2016  –  10 Beiträge
Hitachi System mit Headshell - unbekannt
aileena am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  8 Beiträge
Anfängerfragen 1210 MK System, Headshell.
van_houten22 am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  4 Beiträge
System/Headshell Sanyo Q50 / Q60
onedance am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  21 Beiträge
Pioneer Headshell
pit62 am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedK_O_S_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.226