Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neues System

+A -A
Autor
Beitrag
HaJöKo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2013, 11:09
Hallo und Gesundes neues Jahr,gleich im neuen Jahr mal eine Anfrage,welches der 5 Systeme ist das günstigere für meinen Thorens TD 318.

Audio Technica AT-7V OOC
AT 120E/II
AT 120E
AT110E
440Mla



Gruß Jörg
kimotsao
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2013, 11:18
hallo

wieso denn das günstigere, meinst du vom Preis her
lini
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2013, 11:36
Jörg: Erste Ausgabe mit TP21? Wobei, der TP28 vom MkII hat ja eh dieselbe effektive Masse... Tja, mal sehen... AT110E würd ich streichen, weil's dem Thorens nicht so recht gerecht wird, AT120E/II ebenso. Zwischen den übrigen drei wird's schwieriger... Was hattest Du denn bislang?

Grüße aus München!

Manfred / lini
kempi
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2013, 11:48
Hallo Jörg

Ich rate zur Ortofon 2M-Serie.
Evtl. Noch das Denon DL 110

HaJöKo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jan 2013, 12:07
Habe bis jetzt das Denon DL 110 daran,ist aber jetzt die Nadel fällig,da ich aber in einem Alter bin wo man sowieso nicht mehr die vollen Khz hört dachte ich an ein System so bis 20-22 Khz,ja hab einen TP 21 drann,soll eigendlich bald wie der TP 16 sein,wollte eines haben wo man mal allein die Nadel wechseln kann und es nicht zu retippen schicken muß.

Gruß Jörg
HaJöKo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jan 2013, 12:19
Und vom Preis her,naja habs nicht gerade Dicke um für ein System 200 oder mehr auszugeben,das DL 110 ist mir außerdem zu Bassarm.
kempi
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2013, 15:39
Also empfehle ich Dir das 2M red für ca. 90 Euronen, das Du später durch Nadelaustausch upgraden kannst zum 2M blue (ca. 190) oder 2M bronze (ca. 300)
kimotsao
Inventar
#8 erstellt: 02. Jan 2013, 16:47
ja ich würde auch das 2m red nehmen und dann in einigen Jahren auf das bronze upgraden (ist nur 216 Euro), der Body vom red passt zum Nadeleinschub bronze
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2013, 16:52
TP21 12,5g?


Bei der Auswahl und dem Arm nimm das 440mla scheint mir da am besten geeignet. - wenns billiger sein muss das AT 120E Orange.


Was Lini über das At110 geschrieben hat gilt für das 2M Red mindestens genauso.
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 02. Jan 2013, 21:30
Irren ist männlich, aber ...

... das 2M Bronce hat u. a. Silberspulen, usw. ! Ist also nicht 100%-tig kompatibel.

MfG,
Erik
kimotsao
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2013, 21:35
aber die Nadel passt auf den Body:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-15687.html

und keine Ahnung, ob da etwas anderes zu hören wäre, wenn da Silberspulen wären
lini
Inventar
#12 erstellt: 03. Jan 2013, 08:09
Hmmm, wozu denn unbedingt ein schweres, klobiges, relativ teures 2M? Da nähme man auch angesichts der eher schlanken Headshells doch eh besser ein jeweils günstigeres VM White/510II, VM Red/520II, VM Blue/530II oder VM Silver/540II... Von Vorteil obendrein: sehr strammer Nadel-Korpus-Kontakt und nicht gar so hochinduktiv. Und Upgradebarkeit wär ebenfalls gegeben.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 03. Jan 2013, 20:14
Ich bin mir sicher, daß die Entwickler der 2M-Serie sich bei den Konstruktionsunterschieden etwas gedacht haben und merkliche Unterschiede bei entsprechend passenden Komponenten zu hören wären / sind.

MfG,
Erik
kimotsao
Inventar
#14 erstellt: 03. Jan 2013, 20:18
wenn ich einmal einen Bronze/Black Body zum Vergleichen bekomme, so kann ich es sagen, aber glaube nicht das hier wesentliche Unterschiede zu hören sind, Ortofon will ganze Systeme verkaufen und nicht nur die Nadeln da haben eben noch die von der Marketing-Abteilung ein Wörtchen mitgesprochen


[Beitrag von kimotsao am 03. Jan 2013, 20:18 bearbeitet]
kempi
Inventar
#15 erstellt: 03. Jan 2013, 20:34

Wuhduh schrieb:
Ich bin mir sicher, daß die Entwickler der 2M-Serie sich bei den Konstruktionsunterschieden etwas gedacht haben und merkliche Unterschiede bei entsprechend passenden Komponenten zu hören wären / sind.

MfG,
Erik


Das kann ich zumindest für 2M vs. OM bestätigen. Lest hier
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 04. Jan 2013, 10:18
Hallo!

Die Hauptunterschiede zwischen den drei HiFi Ortofon-MM-Serien bestehen neben einem leicht unterschiedlichem Generator dessen Parameter sich marginal unterscheiden (das kann nur bei ohnehin schon sehr kritischen Kapazitätswerten für die eine oder andere Systemserie zu einem eventuellen kleinen Unterschied führen, -aber in der Regel nicht mal dann da auch diese Werte sehr nahe beieinanderliegen) vor allem in einer etwas unterschiedlichen Nadelnachguiebigkeit und einem etwas unterschiedlichem Korpusgewicht.

Der Unterschied zwischen den einzelnen Systemkörpern innerhalb der 2M-Serie besteht aus zwei unterschiedlichen Materialmixes für die Kunststoffhülle und einem geringfügig modifiziertem Generator.

Klanglich könnte dabei allenfalls die unterschiedliche Ausgangsspannung der -red/-blue Variante (5,5 Millivolt) gegenüber der -bronze/-black Variante (5,0 Millivolt) einen Unterschied darstellen (wobei die beiden kleineren Systeme an einigen Phono-Enzerrern dadurch etwas knackiger klingen) Aber einen echten hörbaren Unterschied nach einem Lautstärkeansgleich gibt es nicht.

Mit ihren 7,2 Gramm Korpussgewicht ist die 2M-Serie allerdings klar für andere Tonarme designt als die OM-xx/VM-xx Serien die sich mittlerweile nicht mal mehr durch die Nadelschliffe des jeweiligen "Flaggschiffes" unterscheiden, bei den beiden älteren Serien läuft die Wahl somit klar auf eine Kosten- und Designfrage hinaus.

Aber natürlich kann jeder gerne glauben daß es hier wirkliche Unterschiede zwischen den beiden Korpusvarianten der 2M-Serie gibt und für diesen Glauben auch 30-80 Euro (je nach günstigem oder ungünstigem Einkauf ) hinlegen, -das ist ja nicht die Welt-,

Mir selbst war seinerzeit die geringe Preisdifferenz zwischen einem 2M-black mir -black-Nadel und -black Korpus und der Variante 2M-black-Nadel plus 2M-red Korpus (30 Euro bei meinem HiFi-Händler) egal und deswegen habe ich einen -black Korpus, -ein Freund von mir hat mittlerweile -black-Nadel und -blue Korpus, im gleichen Tonarm (Linn Ittok LV-II) bei passender Kapazitätsanpassung (280-330 Pikofarad) gibt es keine merklichen Unterschiede.

MFG Günther
lini
Inventar
#17 erstellt: 05. Jan 2013, 05:59
kempi: Nicht vergessen, dass die Generatorwerte für LM/TM/Hifi-Concorde, OM/3xx, SuperOM/VM/5x0(II) und 2M jeweils unterschiedlich sind. Entsprechend klingen die Dinger freilich auch jeweils etwas anders, wenn man sie alle mit derselben Last fährt. Wenn Du das in Deinem Vergleich nicht berücksichtigt hast, hat das Ergebnis eher Zufallscharakter...

Grüße aus München!

Manfred / lini
HaJöKo
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Jan 2013, 09:05
So,also wenn ich das hier so lese und die Preise vergleiche, werde ich wohl mein DL110 retippen lassen.

Gruß Jörg
kempi
Inventar
#19 erstellt: 05. Jan 2013, 09:38

lini schrieb:
kempi: Nicht vergessen, dass die Generatorwerte für LM/TM/Hifi-Concorde, OM/3xx, SuperOM/VM/5x0(II) und 2M jeweils unterschiedlich sind. Entsprechend klingen die Dinger freilich auch jeweils etwas anders, wenn man sie alle mit derselben Last fährt. Wenn Du das in Deinem Vergleich nicht berücksichtigt hast, hat das Ergebnis eher Zufallscharakter...

Grüße aus München!

Manfred / lini

Mir war wichtig heraus zu finden, welches der beiden Systeme, 2M bronze oder OM 40 super, an meiner Anlage besser klingt. Das ist mir gelungen. Einen Zufall kann ich nicht erkennen


[Beitrag von kempi am 05. Jan 2013, 09:41 bearbeitet]
Pufftrompeter
Gesperrt
#20 erstellt: 05. Jan 2013, 10:21

Ich bin mir sicher, daß die Entwickler der 2M-Serie sich bei den Konstruktionsunterschieden etwas gedacht haben


ICH bin mir sicher, die Marketing-Abteilung hat sich etwas dabei gedacht ... man kann ja schlecht 40 Jahre lang den exakt identischen Generator in immer neuen Gehaeusevarianten verkaufen; das wurde ja auch dem letzten WuhDuh-Hoehrer irgendwann auffallen.

Was die Gehaeusematerialien und deren Unterschiede anbelangt ... Ortofon vertreibt Compounded IM TPE auf einem B2B-Channel; waere doch auch irgendwie bloed fuer's eigene Marketing, die eigenen Resins nicht auch selbst zu verwenden ...

Carsten
Hörbert
Moderator
#21 erstellt: 05. Jan 2013, 12:01
Hallo!

Ohne hier irgendjeman etwas unterstellen zu wollen, -nur mal als Gedanke-:

Na ja, in anderen Zweigen der HiFi-Musikreproduktion gibt es ja auch User die von sich behaupten daß sie den Unterschied zwischen unkomprimierter Musik im gleichen Format hören können, -je nachdem ob sie von einer FP oder von einer CD kommt.

Ein Autor in einer HiFi-Gazette hat sogar einmal von sich selbst behauptet den Unterschied zwischen einzelnen Parkettböden hören zu können.

Warum sollte es also nicht jemand geben der von sich behauptet den Unterschied zwischen Resinmischungen bei Systemkörpern heraushören zu können.

Papier, auch virtuelles ist Geduldig...

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 05. Jan 2013, 21:40 bearbeitet]
kempi
Inventar
#22 erstellt: 05. Jan 2013, 12:46

Hörbert schrieb:
....... den Unterschied zwischen einzelnen Parkettböden hören .........

...... das kann doch jeder. Wo ist da die Herausforderung?


[Beitrag von kempi am 05. Jan 2013, 12:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatznadel für Audio Technica AT 120E gesucht
Headbreaker am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  15 Beiträge
Kurzmeldung zum Audio-Technica At-120E/II
Wuhduh am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  26 Beiträge
Audio Technica AT-F5 OCC
mike03 am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  10 Beiträge
Fragen zu Tonabnehmern ADC Q301 und AT 120E
Janek am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  5 Beiträge
Audio-Technica AT-312HEP
Papa_San am 03.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  10 Beiträge
Audio Technica AT 440Mla an Thorens TD 160. Hat jemand Erfahrung?
jsjoap am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  8 Beiträge
Audio Technica AT 120E
musik_stefan am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  8 Beiträge
Lebensdauer Audio-Technica AT OC 7
Tuono03 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  5 Beiträge
Info aus 1. Hand zu Audio Technica AT 440Mla
maxx² am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  3 Beiträge
Vergleich Audio Technicas AT 120E mit AT120E/II
JeeBee68 am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedMölli2806
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.202