Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LENCO L 75 Tonarm Zug nach rechts / Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
sirene
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Okt 2006, 12:36
Gestern habe ich einen gut erhaltenen L 75 abgeholt: weißes ( eher creme) Gehäuse mit Lenco Schild,trocken und bröselt nicht
innen/außen kein Körnchen Rost; leider mit Audio Dynamics ADC 220 X konische Nadel -laut Beschreibung Auflagedruck 2-5 gram.
Ich habe 2 gram gewählt, den Haltefadendes 4 g Gewichts in Kerbe 1 gehängt.
Der Tonarm senkt sich aber nicht auf die Platte, er senkt sich und zieht gleichzeitig nach rechts.
Woran liegts? Die beiden gelben GummiM auf denen der Tonarm liegt sind nicht gebrochen, das Tonarm-Rohr liegt aber beim Absenken vorne schon auf dem U förmigen Ausschnitt. Das habe ich gerade bemerkt. Was ist zu tun?
Mir scheint der L75 ein neuerer zu sein. Ich hatte mal einen gekauft in schlechterem Zustand mit Holzfurnier und schwarzen GummiMs,
innen ein Datum von 1969. In diesem weißen ist kein Stempel zu finden.
Welche Auflagekraft ist für diese Nadel und die Schallplatten am besten?
Welches andere Tonabnehmersystem passt zum Original-Tonarm ?

Danke, Sirene


[Beitrag von sirene am 02. Okt 2006, 12:43 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#2 erstellt: 02. Okt 2006, 13:45
Hallo Sirene,
es könnte sein, dass du das falsche Anti-Skatinggewicht montiert hast, es gibt ein 1 und ein 4 Gramm schweres Gewicht. Probiere doch das kleinere Gewicht aus, vielleicht ist das Problem dann behoben.
Die früher verwendeten Systeme waren meist sehr weich aufgehängt, eigentlich für den sehr schweren Arm unpassend.
Ich würde dir zu einem Denon DL 110 oder wenn du eine gute MC-Vorstufe hast zum Denon DL 103 raten.
Gruß
Ludger
sirene
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Okt 2006, 18:56
Guten Abend Ludger,
in der Tabelle wird für 2-5 gram Auflagegewicht nur das 4 Gramm -Gewicht angegeben. Wo muss ich denn das kleine einhängen?
Kann ich 1,75 einstellen?
Ob das große nicht das LENCO Gewicht ist? Müsste man wiegen.
Das eingebaute Tonabnehmersystem ist doch nicht gut?
Ich schaue in ein Faltblatt: "ADC Magnettonabnehmer der Spitzenklasse", darin sind die ADC 26 und ADC 26 die besten
ADC 220XE und ADC 220 X die schlechtesten.

Sirene


[Beitrag von sirene am 02. Okt 2006, 18:59 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#4 erstellt: 02. Okt 2006, 22:07
Hallo Sirene,
die ADC brauchen (geschätzte) 1,5 Gramm Auflagekraft, dann müßte auch das kleine Gewicht passen. Welche Kerbe du genau verwenden musst, kann ich dir leider auch nicht sagen, da ich den Lencoarm nicht verwende und mich daher damit auch kaum befaßt habe; ich habe nur vor einiger Zeit die effektive Tonarmmasse ermittelt.
Das ADC 220 ist in der Tat nur ein mäßiges System. Allerdings ist das Problem bei der Systemwahl durch die hohe effektive Tonarmasse bedingt ein grundsätzliches, und da helfen nur Tonabnehmer mit einer geringen Nachgiebigkeit ( Compliance ).
Und das sind im Hifi-Bereich fast durch die Bank MC-Systeme wie die geannten Denons, die vor allem wegen des günstigen Preises sehr zu empfehlen sind.
Gruß
Ludger
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2006, 05:44
Hallo Sirene!

Ich muss dir leider mitteilen, dass die Ursache des Fehlverhaltens bei deinem schönen Lenco zu 99 % nicht falsch eingestellte Auflagekraft, zu große Tonarmhöhe oder sonst was ist.
Sondern es sind die kleinen Kunststoffvertikallagerchen hinüber.
Ich hatte das erst letzte Woche wieder bei einem L 78.
Da waren sie eingerissen und es zeigten sich die gleichen Symptome wie bei dir.
Die Lagerchen gibt es nicht mehr im Handel, wenn du jedoch keine zwei linke Hände hast, kannst du dir selber welche anfertigen.
Du findest eine genaue Anleitung dafür im Klassikerteil des Forums.
Der Thread heißt:

Thema: Lenco L 75
erstellt von Otto 100, vom 24. August 2006

Dort habe ich ausführlichst beschrieben, wie das geht.

Viel Erfolg wünscht dir beim Herrichten deines L 75 --- er ist es nämlich wert!

Raphael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L-75 Tonarm justieren
mavr am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  8 Beiträge
lenco L-75 Reibrad.
TechnicsSL-M am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  28 Beiträge
Lenco L 90
Bernd am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  3 Beiträge
L-75 gegen Lenco-Murks
HorstS am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für Lenco L 70?
tobygru am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
Welcher Tonabnehmer an Lenco 55
zeus@ am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  21 Beiträge
LENCO L 75 mit Rega RB 250 oder höherwertiger Tonarm ?
alphawal am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  17 Beiträge
hier gibt es Bedienungsanleitung Lenco L 75
Golda73 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  2 Beiträge
Plattenteller Demontage beim Lenco L 75
Klute69 am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  4 Beiträge
Lenco L-75
mäuser am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026