Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


was brauche ich genau?

+A -A
Autor
Beitrag
confusyna
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2006, 15:34
Habe mir schon oben alles durchgelesen, wollte nur fragen,
ob ich jetzt richtig liege:



Habe zu Weihnachten folgenden Plattenspieler bekommen:

JVC - QL-Y5F
http://www.vinylengi...elected_model=QL-Y5F


Der Verstärker ist ein Marantz PM 400.

Jetzt habe ich das Problem, dass die Lautstärke zu leise ist auch wenn ich den Verstärker voll aufdrehe.
Brauche also einen Phono-Vorverstärker,... richtig?

Freund meinte es würde vll auch mit nem 2-kanal mischpult gehen?

ich hab keine ahnung!


danke


[Beitrag von confusyna am 25. Dez 2006, 15:34 bearbeitet]
Holger
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2006, 15:46

confusyna schrieb:

Jetzt habe ich das Problem, dass die Lautstärke zu leise ist auch wenn ich den Verstärker voll aufdrehe.
Brauche also einen Phono-Vorverstärker,... richtig?


Korrekt - z. B. eine PhonoBox von Project, die ist gut und günstig.
Diese wird dann an einen freien Line- bzw. Aux-Eingang des Marantz angeschlossen (der ja keinen speziellen Phono-Eingang hat, wie ich mal vermute?).
confusyna
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Dez 2006, 15:48
der Marantz hat 2 phonoeingänge
MC_Shimmy
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2006, 15:51
Hallo confusyna,

herzlichen Glückwunsch zum neuen Plattenspieler - ist ein feines Gerät.

Wenn der JVC korrekt am Phono-Eingang des Verstärkers angeschlossen ist, und trotzdem deutlich zu leise spielt, dann hast Du wahrscheinlich einen Moving-Coil-Tonabnehmer (MC), der einen viel niedrigeren Pegel liefert als ein Moving-Magnet-Tonabnehmer (MM). Ich vermute mal, beim Verstärker kann nicht zwischen MM und MC umgeschaltet werden?

Verrat uns doch mal, wie der Tonabnehmer heißt. Da sollte irgendeine Typenbezeichnung draufstehen . . .

Wenn ich richtig vermutet habe, dann hast Du zwei Möglichkeiten. Entweder Du kaufst Dir einen zusätzlichen MC-Vorvorverstärker (z.B. so etwas: Kenwood MC-Vorvorverstärker - aber nicht von diesem Anbieter!)

Oder Du ersetzt Deinen MC-Tonabnehmer durch einen MM-Tonabnehmer. Oder gleich einen besseren Verstärker kaufen, der MM+MC-Anschluß ermöglicht.

Gruß
Martin

P.S.: Wenn es ein MC-Tonabnehmer ist, hilft Dir ein Mischpult nicht weiter.


[Beitrag von MC_Shimmy am 25. Dez 2006, 15:52 bearbeitet]
confusyna
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Dez 2006, 15:58
Ortofon
MC 10
MK 2

und ja der Verstärker kann nicht zwischen MM und MC umgeschaltet werden!


[Beitrag von confusyna am 25. Dez 2006, 15:58 bearbeitet]
Holger
Inventar
#6 erstellt: 25. Dez 2006, 16:08

MC_Shimmy schrieb:

Du kaufst Dir einen zusätzlichen MC-Vorvorverstärker (z.B. so etwas: Kenwood MC-Vorvorverstärker - aber nicht von diesem Anbieter!)


Sehr gutes Gerät, hatte ich auch mal ...

Okay, ist 30 Euro zu teuer, aber sooo häufig wird er nun auch nicht gerade angeboten ...
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 25. Dez 2006, 16:08
Die Ortofon MCs brauchen 100 Ohm abschlusswiederstand. Da passt die Project Phonobox MK2 ganz gut. Ich hab selbst ein MC 15 MK2 gelegentlich daran laufen.

MfG Christoph
MC_Shimmy
Inventar
#8 erstellt: 25. Dez 2006, 16:09
Ja, dann habe ich richtig vermutet. Ist ein Moving-Coil-Sytem.
Also brauchst Du einen MC-Vorvorverstärker.

Die billigste Möglichkeit wäre so etwas: Ortofon T5 Step Up Transformer

Mögliche Suchbegriffe bei Ebay:
STEP UP TRANSFORMER / TRANSFORMATOR
MC HEAD AMP
MC ÜBERTRAGER
Vorvorverstärker

Gruß
Martin


[Beitrag von MC_Shimmy am 25. Dez 2006, 16:24 bearbeitet]
confusyna
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Dez 2006, 16:34
ah! vielen dank erstmal an alle! seid mir eine große hilfe!


ehm ist es egal welche mc-vorvorverstärker ich habe oder muss der irgendwie an den ortofon mc 10 mk2 angepasst sein?

oder kann ich auch genau den kaufen?:

http://cgi.ebay.de/O...tem#ebayphotohosting


udn noch eine frage, wenn ich momentan musik höre hab ich bei den leisen stellen das rauschen, welches man hat wenn man eine anlage voll aufdreht aber keine musik anhat, ihr wisst was ich meine oder? das ist dann auch weg, wenn ich mir einen solchen vorvorverstärker zulege richtig?


[Beitrag von confusyna am 25. Dez 2006, 16:34 bearbeitet]
Holger
Inventar
#10 erstellt: 25. Dez 2006, 16:56
Jou, die passen.
Mehr als 50 Euro würde ich aber nicht zahlen ...

Ach ja, zu deiner Frage: du hörst z. Zt. das Rauschen so laut, weil du wegen der fehlenden MC-Stufe so weit aufdrehen musst.
Wenn der Übertrager im Signalweg ist, wird das Musiksignal lauter, du musst also zum Hören in normaler Lautstärke bei Weitem nicht mehr so weit aufdrehen wie jetzt, also wird natürlich auch das Rauschen leiser.


[Beitrag von Holger am 25. Dez 2006, 16:59 bearbeitet]
confusyna
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Dez 2006, 17:29
wenn ich max. 50€ für die beiden stecker zahlen soll, würde dann auch sowas gehen? :


http://www.citysound...abletools/liste.html
MC_Shimmy
Inventar
#12 erstellt: 25. Dez 2006, 17:35
Ich denke, Du meinst das erste Angebot?
Nein, das geht nicht. Das ist ein Vorverstärker für MM-Systeme, den Dein Marantz ja schon eingebaut hat.
confusyna
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Dez 2006, 17:07
wenn ich den vorvorverstärker nich kaufen sollte, sondern lieber nen neuen verstärker (was ich eh vorhatte) muss ich halt darauf achten, dass er nen phono eingang hat (umschaltbar mm) ne? also ich will darüber cd, vinyl, pc hören und dvdplayer ist möglich alles oder? was genau ist der unterschied zum receiver?


[Beitrag von confusyna am 26. Dez 2006, 17:11 bearbeitet]
pet2
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2006, 17:35
Der Verstärker müsste einen MC Phonoeingang haben!
Oft ist dann MM/MC umschaltbar.
Gibt es neu kaum noch und wenn ist es meistens teurer als einen normalen Verstärker + einen MC tauglichen Phonovorverstärker zu kaufen.

Receiver = Verstärker + Tuner in einem Gehäuse .

Gruß

pet
BananaJoe
Stammgast
#15 erstellt: 26. Dez 2006, 21:48
Kauf dir lieber so ein MC- Kästle, das kann man auch an andern Amps anschließen, bzw. man ist flexibler.

Außerdem haben heutige Verstärker keine MC/MM Umschaltung, wenn doch, dürfte es kein billiger sein..

Gruß
confusyna
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Dez 2006, 07:58
nunja, wollte die adapter bei ebay ersteigern,
aber die sind dann doch auf 71€ hoch gegangen.

dieser vorvorverstärker würde auch funktionieren, richtig?

http://www.phonophono.de/YD14050_81.php3

aber sehe gerade, das ist ein vorverstärker und kein vorvorverstärker?


[Beitrag von confusyna am 30. Dez 2006, 08:00 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2006, 12:14
Hi, die Phono Box lässt sich auf MC umstellen. Ich weiß jetzt nur nicht, ob Dein Ortofon nicht zu dem MC´s mit extrem niedriger Ausgangsspannung gehört. Mein MC 10 (MK nix) war jedenfalls so eines, und die Phono Box (ebenfalls MK nix) war nicht richtig geeignet dafür, ebenso wenig der Supa 2.0 .

Gruß silberfux
muke
Stammgast
#18 erstellt: 30. Dez 2006, 12:34

confusyna schrieb:
nunja, wollte die adapter bei ebay ersteigern,
aber die sind dann doch auf 71€ hoch gegangen.

dieser vorvorverstärker würde auch funktionieren, richtig?

http://www.phonophono.de/YD14050_81.php3

aber sehe gerade, das ist ein vorverstärker und kein vorvorverstärker?


Hi

meine Empfehlung wäre, wenn Du bereit bist etwas mehr zu investieren, der SUPA 2.0 MM-MC von Hormann Audio.
Ist ein Auslaufmodell und sehr günstig noch zu haben. Ansonsten ist der Cambridge Audio Azur 640P auch eine Überlegung wert,
allerdings noch ne kleinigkeit teurer.

mark

Mal wieder die Edit:
Ganz vergessen, hier gibts net gute Knowledgebase wenn Du mehr erfahren willst


[Beitrag von muke am 30. Dez 2006, 12:40 bearbeitet]
confusyna
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 31. Dez 2006, 04:35
was ist denn sinnvoller?

einen phonovorverstärker und dann über aux oder line eingang rein oder einen vorvorverstärker und über den phonoeingang rein?

ist ein qualitativer unterschied vorhanden?



edit:

dann könnte ich mich ja theoretisch für die billigere variante entscheiden und wenn ich mir nen anderen amp zulegen sollte (mal irgendwann :)) muss ich nicht extra einen vorverstärker kaufen.

http://www.walter-elektronik.de/artikel.php?id=91

http://www.walter-elektronik.de/artikel.php?id=247


[Beitrag von confusyna am 31. Dez 2006, 04:50 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#20 erstellt: 01. Jan 2007, 17:26

was ist denn sinnvoller?
einen phonovorverstärker und dann über aux oder line eingang rein oder einen vorvorverstärker und über den phonoeingang rein?
ist ein qualitativer unterschied vorhanden?


Das kann man pauschal m.E. nicht beantworten, denn es kommt (wie so oft) drauf an -- nämlich auf die Qualität der jeweiligen Komponenten.

Die eingebauten Phono-Vorstufen sind häufig nicht besonders gut -- aber ich kenne deinen Verstärker nicht. Am flexibelsten bist du natürlich, wenn du dir einen umschaltbaren Phonovorverstärker zulegst, aber die 90-Euro-Variante dürfte da für MC-Systeme nicht gerade berauschend sein (oder eben gerade doch ).

Gruß,
Jochen
MC_Shimmy
Inventar
#21 erstellt: 01. Jan 2007, 17:58
Die billigste Möglichkeit wäre wohl, den Tonabnehmer auszutauschen gegen ein MM-System. Dann könntest Du Deinen alten Verstärker weiterbenutzen. Und falls Du doch einen neuen kaufen willst, kommst Du natürlich billiger weg.
Weißt Du denn überhaupt, ob die Nadel dieses Ortofon MC10MkII noch in gutem Zustand ist??

Gruß
Martin
confusyna
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Jan 2007, 03:27
puh ne ka, denke aber schon
confusyna
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Jan 2007, 20:39
werde bald mal den amp meines vaters testen, da ist nen mc eingang dran und man kann umschalten, dann schau ich mal ob die nadel noch i.O. ist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
plattenspieler . was brauche ich ?
musikmensch#* am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  21 Beiträge
Plattenspieler anschliessen - Was brauche ich?
carl90 am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  3 Beiträge
Plattenspielerkauf: Was brauche ich sonst
user0815#2 am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  18 Beiträge
Dual 701 - was brauche ich noch?
*MeJulie* am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  41 Beiträge
Plattenspieler was brauche ich an Zubehör?
Mathitis am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  3 Beiträge
Welcher Plattenspieler und was brauche ich?
bernney am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  15 Beiträge
Was brauche ich für einen Plattenspieler?
luzifer2712 am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  14 Beiträge
Keine Ahnung was ich brauche ! HILFE bitte :-)
stevbutcher am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  24 Beiträge
Anfänger möchte Vinyl hören - was brauche ich?
TheBastinator am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  16 Beiträge
Ich brauche ALLES_Plattenspieler_Verstärker_Lautsprecher
CameraObscura77 am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.451