Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alphason HR-100 S Tonarm (kennt den Jemand ?)

+A -A
Autor
Beitrag
Werner_W
Stammgast
#1 erstellt: 16. Apr 2007, 20:26
Hallo Zusammen

Kennt sich Zufällig Jemand mit älteren Tonarmen von Alphason aus ?

Es gab anscheinend 2 Modelle vom HR-100 S
Einen älteren ab 1989 und eine Neuauflage
Weiß Jemand ob das Stimmt und wenn, woran man erkennen kann welchen man hat.


Danke Sehr


Gruß
Werner


Edit:
Danke
Habe es schon auf http://www.vinylengine.com gefunden

Für den Fall das irgendwann Jemand das gleiche suchen sollte...
Die andere Version nennt sich nicht HR 100S
sondern HR 100MCS und hatte Silber Verkabelung

http://www.vinylengi...elected_model=HR100S


[Beitrag von Werner_W am 16. Apr 2007, 21:53 bearbeitet]
helplineoperator
Neuling
#2 erstellt: 30. Mrz 2008, 20:55
Stimmt perfekt. Ich schiebe einen Tipp nach: Sollte jemand das unverschämte Glück haben und einen Alphason Sonata mit dem HR 100 MCS-Arm besitzen,...: behalten! Selten ein so stimmiges, unprätentiöses und zeitlos-schönes Laufwerk gehört. Zusammen mit dem "Stimmen-Arm" (K. Renner in "Das Ohr") das Subchassis-Laufwerk schlechthin. Und in einem Maße justagestabil, dass LP12-Besitzer vor Neid erblassen mögen. Leider nur noch Historie.
Yellowspider
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jul 2012, 11:19
Hänge mich mal hier dran.
Was ist eigentlich ein realistischer Preis für solch einen Tonarm, wenn er denn gut erhalten ist? Und die Lagerung soll hyperempfindlich sein bzgl. Beschädigungen. Ein Nachjustieren soll nicht empfehlenswert sein, im Gegenteil.
Ich habe einen Sonata mit dem Arm schon mal gehört. Könnte noch einen käuflich erwerben mit nem Thorens TD321. Ob der dann genauso gut spielt wie der Sonata???
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2012, 20:01
Natürlich nicht. Sind ja 2 verschiedene Laufwerkskonstruktionen und der Thorens hat außerdem Blattfedern.

MfG,
Erik
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 17. Jul 2012, 06:36
Hallo!

@Yellowspider

Wenn du dazu ein entsprechend gut geeignetes System nutzt und der Tonarm unbeschädigt ist dürfte der Unterschied marginal sein. Vorraussetzung ist natürlich eine exakte Tonarmmontage, ein einwandfreies Thorens-Laufwerk die richtige Aufstellzung (erschütterungsfrei) und eine gute Justage.

Der Alphason ist Qualitativ etwa mit einem Linn Akito oder einem der größeren Lenco-Tonarme vergleichbar und mit seinen 11 Gramm eff. bewegter Masse für das Gros der aktuell erhältlichen Abtaster tauglich, die Headshell ist aus einem etwas weichen Material gefertigt und sollte mit etwas Behutsamkeit beim Systemeinschrauben behandelt werden.

Ein sehr gutes Ergebniss hat ein Freund von mir seinerzeit mit einem Ortofon MC-30S auf einem Linn Sondek LP-12 mit dem HR100S erzielt, erst ein Oracle Delphi MK V mit SME Series IV der mit dem gleichen System ausgestattet war zeigte damals dieser Kombi ihre Grenzen auf.

MFG Günther
Klimsamgin
Neuling
#6 erstellt: 21. Dez 2014, 18:35
Habe Anfang der 90er bei "Audio n" (Emsdetten) einen Alphason Sonata mit HR100MCS neu gekauft und später das große Netzteil "Atlas" nachgerüstet. Kann leider meinem Vorredner nicht beipflichten ("... unbedingt behalten..."), sondern nur raten, das Paket bestmöglich zu tauschen und sich einen bastelfreudigen und sachkundigen Liebhaber britischer Ingenieurskunst zu suchen. Das Netzteil rauchte ständig ab, was hier nicht im übertragenen Sinn, sondern buchstäblich gemeint ist. Volker Rusko hatte seinerzeit noch seinen Laden in LEV und sich der Sache mit bewundernswerter Akribie angenommen, schließlich auch weitgehend in den Griff bekommen. Aber wer hört schon gerne Musik, wenn man stets den Feuerlöscher parat halten muss? Zumal die Ersatzteilversorgung schon zu Lebzeiten der Firma recht abenteuerlich war. Der Arm - ein "Stimmenarm" sollte es nach "Das Ohr" sein - harmonierte mit nur wenigen Abtastern, die Silberverkabelung war unglaublich schlampig ausgeführt, ein größeres Gewicht habe ich mir damals anfertigen lassen, was aber die Sache nicht zu meiner Zufriedenheit löste. Das Laufwerk selbst war lange nicht so justagestabil wie gerne zu lesen ist, zugegeben, ein LP12 ist da m. E. noch weit sensibler. Und das war ja die eigentliche Alternative.
bluzz4nite
Neuling
#7 erstellt: 26. Dez 2014, 01:31
Ich hatte zwischenzeitlich zwei Sonatas, beide liefen an einer Atlas PSU, beide ohne Probleme. Einen der beiden Spieler habe ich samt Atlas behalten, ein ZYX R100 läuft am HR100MCS, alles bestens - und das seit nunmehr 8 Jahren. Meiner hat allerdings nicht mehr das originale VdH Silberkabel, mag sein, dass DAS schlampig verarbeitet war. Alles andere ist über jeden Zweifel erhaben.
Gruß
b4n
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt diesen Tonarm?
matt75 am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  4 Beiträge
Suche passenden Tonabnehmer für schweren Tonarm
Werner_W am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  22 Beiträge
Kennt jemand diesen Tonarm?
RalphWiggum am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  4 Beiträge
kennt jemand diesen tonarm?Bilderrätsel
mikhita am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  13 Beiträge
Was ist besser S-Arm oder gerader Tonarm?
Vinylfan68 am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  12 Beiträge
Kennt jemand den PS Living Audionic SD 100 ?
EAS_313 am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  2 Beiträge
Kennt jemand den HMV 4000P?
Platte74 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  3 Beiträge
Wer kennt diesen Tonarm ?
tyska am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  8 Beiträge
Transrotor TR 800-S Tonarm Öl bedämpfen?
+dünneBerg+ am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  8 Beiträge
Unbekannter High - End Tonarm? kennt jemand diesen Tonarm
earmeal am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMike_the_Ripper
  • Gesamtzahl an Themen1.345.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.674