Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer für Thorens TD 126 MK III

+A -A
Autor
Beitrag
boxmaster
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Mai 2007, 22:51
Echt super dieses Forum.
Vielen Dank nocheinmal für die guten Tipps zum Vorverstärker.

Ich habe jetzt für € 70 den Supa 2 MM bei Hormann gekauft.

Eigentlich entspricht es nicht meinem Charakter ständig meine Meinung zu ändern und vielleicht denken hier auch einige "Oh Gott was hat er getan."
Ich habe meinen brandneuen
Thorens TD 240(für € 500 neu gekauft) wieder meinem Händler zurück gebracht und mir dafür bei ebay einen Thorens TD 126 MK III gekauft.Die Qualität hat gestimmt und auch der Standort(Selbstabholer).
Ich habe mich bewußt gegen das neue Modell von Thorens entschieden, obwohl es natürlich viele Vorteile bringt, gerade für einen Einsteiger wie mich. Zum einen die Einfachheit der Bedienung(bin kein Technikkünstler) und vor allem die Garantie(kann selber nichts reparieren).Da ich Phono Neuling bin ist es für mich schon ein kleines Abenteuer, dass ich jetzt auf den Thorens TD 126 MK III setze. Ich denke aber, dass ich mit der Herausforderung wachse.Die einzige Sorge die ich im Moment habe,ist wie ich mit einem Reparaturfall umgehe.(Gibt es gute Phono-Händler im Ruhrgebiet(-komme aus Essen) die sich speziell mit der Reparatur von alten Thorensspielern auskennen?Oder kann ich jeden x-beliebigen aufsuchen? In Essen Rüttenscheid haben wir aura, der soll wohl ganz gut sein)
Wie sieht es mit Ersatzteilen aus? Sollte ich mich vorsichtshalber schon mit bestimmten Ersatzteilen eindecken?
So nun aber zu meiner eigentlichen Frage. Momentan ist der Thorens mit dem Tonabnehmer-System Audio Technica AT155LC ausgestattet.Da ein Wechsel der Nadel in Frage kommt, habe ich daran gedacht gleich einen neuen Abnehmer zu kaufen.
Gibt es eine preiswerte Möglichkeit, den Klang mit einem anderen Abnehmer zu verbessern? Mit preiswert meine ich bis €150 und nur MM Systeme.Wer kann mir in dieser Preiskategorie einen guten Abnehmer für meinen TD 126 empfehlen? Was haltet Ihr z.B von dem ClearAudio Aurum Classic Metall?? Ich höre zu 80% nur Jazz-Musik.


[Beitrag von boxmaster am 24. Mai 2007, 23:18 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 25. Mai 2007, 05:01
Hallo und willkommen im Forum!

Sollte die Suchfunktion nicht einige Tonabnehmerempfehlungen zu Tage fördern? Gerade für den genannten Dreher?

Z. B. hier.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 25. Mai 2007, 05:07 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 25. Mai 2007, 11:06
Hallo Boxmaster!



Für eine kleine Übersicht, was sich in Deinem Preisrahmen befindet, guckst du am besten hier mal.



Die einzige Sorge die ich im Moment habe,ist wie ich mit einem Reparaturfall umgehe


In diesem Fall am besten mit Joel (aka Violette hier im Forum) in Verbindung setzen. Er ist ein ehemaliger Thorensmitarbeiter, der gerne weiterhilft.


Wie sieht es mit Ersatzteilen aus? Sollte ich mich vorsichtshalber schon mit bestimmten Ersatzteilen eindecken?


Übrigens auch, was einige Ersatzteile angeht.



Ich habe auch den 126er MK III, den ich mit Joels Hilfe wieder vollends auf Vordermann gebracht habe.
Er spielt jetzt absolut top.

Ferner lege ich Dir, auch um in Deinem Preisrahmen zu bleiben, dasAudioTechnica AT 440 MLa nahe.



boxmaster
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Mai 2007, 11:19
Hat sich schon erledigt habe einen sehr guten Händler in Essen gefunden der mir jetzt den Goldring - G1042(wollte ja eigentlich weniger ausgeben aber er meinte lieber einmal vernünftig als ständig halbe Sachen) einbauen wird.
Er meinte auch, dass meine Entscheidung für den TD 126 und gegen den neuen TD 240 das beste war, was ich nur machen konnte.
Er meinte ist kein Vergleich. Der alte TD 126 ist ein Rolls Royce und der neue TD 240 ein Golf :D, den man als Phonoliebhaber in die Tonne knallen kann.
Nach seiner Auffassung kann der alte TD 126 selbst mit den neusten Playern problemlos mithalten die in der 1500€-2000€ Preisklasse spielen und sogar darüber. Hat mich schon verwundert seine Ehrlichkeit, schlie0lich führt er ja auch die günstigen Modelle wie z.B den TD 240 für € 500 und will die ja auch als Geschäftsmann an den Mann bringen.
Was mich auch noch überrascht hat war seine Aussage über die Klangqualität der Vinyl. CDs können wenn es sich um die gleiche Aufnahme handelt, in allen belangen bei weitem nicht mir der natürlichen Präsenz einer Platte mithalten.Zudem zeigt der monentane Trend, dass der gute alte Stereo Sound wieder mächtig auf dem Vormarsch ist.Surround verschwindet immer mehr vom Markt.Er hat deswegen den ganzen Surround Kram aus seinem Laden verbannt.
Ich jedenfalls freue mich schon auf den Thorens und kann dann endlich meine Plattensammlung genießen.Ich habe noch keine große Sammlung erst so ca 200 Platten davon sind aber die meisten neu (bestimmt 120 neu!) und viele davon 180g und 200g Platten.Leider bekommt man diverse Aufnahmen nur noch als 200g neu. Wie z.B Kind of Blue oder Blue Train.Ist schon sehr teuer.Eigentlich schon krank die momentane Preisgestaltung.Ich hoffe ehrlich, dass der Preis nicht noch mehr steigen wird sonst wird Vinyl hören und genießen zu einem Luxus Hobby und das wäre fatal.Für eine neue Platte bin ich gerne bereit € 20 auszugeben aber was soll ich machen wenn der Händler nur noch die teuren 200g Versionen führt?Ich finde diese Entwicklung nicht gut!!
Ein Kollege von mir auch Jazz-Liebhaber hat sich vor kurzem erst die neue Kind Of Blue 200g gekauft und den Klanf mit seiner Kind of Blue SACD verglichen.Er meinte auch es wäre ein Unterschied von Tag und Nacht -nie klang Kind of Blue besser als auf der neuen Vinyl.
Für eine seltene Monk auch 180gRIVERSIDE




RLP 12-242 - stereo

2 LP set - 45rpm
neu habe ich gestern erst 50€ hinblättern müssen oder für Sinatra Nice Easy MFSL €45,Vinyl ist schon ein teures Hobby.
In nächster Zeit werde ich dann noch einen guten Vorverstärker holen und dann ist aber auch erstmal wieder ruhe.


[Beitrag von boxmaster am 25. Mai 2007, 11:29 bearbeitet]
boxmaster
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Mai 2007, 11:22
Mikedo schrieb:

In diesem Fall am besten mit Joel (aka Violette hier im Forum) in Verbindung setzen. Er ist ein ehemaliger Thorensmitarbeiter, der gerne weiterhilft


Supi

Vielen Dank MikeDo!Solche Tipps sind goldwert!


[Beitrag von boxmaster am 25. Mai 2007, 11:23 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#6 erstellt: 25. Mai 2007, 11:44
Dann viel Spaß mit Deinem 126er. Ist wirklich ein Spitzesteil, das mir auch Joel bestätigte.
Und ich kann es nur bestätigen, dass Vinyl unter den gleichen Voraussetzungen einfach besser klingt.
Aber ich kaufe mir die Platten nicht alle neu. - Es gibt genug Läden, auch online, die gute Gebrauchte anbieten für kleines Geld.
Bei mir 2 Straßen weiter gibt es einmal einen Laden, der gute gebrauchte Schallplatten hat, dann ein Geschäft, wo man audiophile Scheiben beziehen kann.
Ich war die Tage noch im erst genannten Laden und habe mir 3 LPs geholt von Supertramp und Roxy Music.
Ordentlich gewaschen die Dinger.- Exzellente Aufnahmen.

Übrigens, wenn Du gerne Jazz hörst, was ich auch tue, dann musst Du auf Vinyl unbedingt diese hören, da fällst Du um, was möglich ist:


Jazz at the Pawnshop




und diese hier:




Ich habe beide.



Übrigens ist es das Geschäft in Dortmund, worüber ich oben sprach



MikeDo
Inventar
#7 erstellt: 25. Mai 2007, 11:47
Übrigens hier noch ein paar gute audiophile Scheiben:

Vinylparadies




boxmaster
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Mai 2007, 11:52
Hi Mikedo

danke für die Plattenempfehlungen. Werde mir die beiden Platten jetzt sicher mal genauer ansehen.
In Dortmund bin ich sogar am Samstag. Werde dann defenitiv deinen Händler mal besuchen.Gibt doch nichts schöneres als nach Platten zu stöbern, denn wo sonst findet man heute noch Schätze

Diese Platte war mein letzter Kauf.Als ich das Cover sah konnte ich nicht wiederstehen
MikeDo
Inventar
#9 erstellt: 25. Mai 2007, 12:42
@Boxmaster,

dann teste mal das Goldring 1042 (G?) ausgiebig und gib mal einen kleinen Hörbericht zum besten.
Habe im Moment das Ortofon MC 25FL drauf, was auch sehr schön ist, aber eins zum wechseln wäre auch
interessant.
Übrigens, was für ein Tonarm ist auf Deinem 126er installiert?




boxmaster
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Mai 2007, 14:50
@MikeDo

Ist ein TP 16 III EMT basiert TMC 63.

Ja ein Hörbericht wird definitiv kommen!
MikeDo
Inventar
#11 erstellt: 25. Mai 2007, 15:44

Ist ein TP 16 III EMT basiert TMC 63.



yepp, dito.





P.S. Ja, bin mal gespannt auf Deine Höreindrücke
Archibald
Inventar
#12 erstellt: 29. Mai 2007, 13:53
Hallo Boxmaster,

bist Du sicher, dass ein TMC63 montiert ist ? Das TMC 63 ist ein Tonarmendrohr für den Thorens Isotrack-Tonarm TP 16 MK II oder MK III mit integriertem EMT-MC-System. Wenn Du Deine Platten trocken abspielst, mußt Du lange suchen, bevor Du etwas besseres findest.

Ich verwende aktuell einen reaktivierten Oldie, ein ADC XLM MK III, an meinem 126er. Wenn so ein System aus der Entstehungszeit des 126 richtig angepasst ist (Kapazitäten etc.) kann es traumhaft klingen. Achte aber darauf, dass Du noch Originalnadeln bekommst, denn ich habe mit Nachbauten keine guten Erfahrungen gemacht. Seinerzeit hatten auch die diversen V 15-Systeme von Shure einen exzellenten Ruf ....

Gruß
Archibald.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 126 MK iii Tonabnehmer
keineahnunginblau am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  28 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
kastorRex am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
vm@x71 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  62 Beiträge
Plattentellerauflage für Thorens TD 126 Mk III
Der_Violinist am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  12 Beiträge
Der Thorens TD 126 MK III
Papstanwärter am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  2 Beiträge
Thorens TD 126 Mk III Laufwerk
Thomsen87 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  17 Beiträge
Problem mit Thorens TD 126 MK III
zorro am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  7 Beiträge
Gleichlaufproblem bei Thorens TD 126 MK III
JUM am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  27 Beiträge
Thorens TD 126 MK III - Subchassis etc.
ralf61 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  7 Beiträge
Neue Zarge für Thorens TD 126 MK III
Kai_Muc am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedHififreak1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.629