Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Thorens TD 126 MK III

+A -A
Autor
Beitrag
vm@x71
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mai 2006, 19:07
Hallo liebe Vinyl-Fans,

da ich auf diesem Gebiet absoluter Noob bin, wende ich mich einfach mal mit meiner Frage an Euch.

Ich überlege mir seit ein paar Wochen, ob ich mir nicht mal noch einen Plattendreher gönnen sollte. Zum einen hab ich noch ein paar ältere Scheiben gefunden. Zum anderen scheint es für mich und meinen Geschmack noch ein paar nette Scheibchen zu geben. Soweit so gut.

Wie es der Zufall will, bin ich heute mal ein bisschen losgezogen, um in meiner Umgebung das Angebot an Drehern zu checken.

Leider scheint auf diesem Gebiet hier Tote Hose zu sein , aber in einem kleinen Lädchen sprach ich mit einem Service-Techniker, der mir sogleich seinen Dreher angeboten hat: einen Thorens TD 126 MK III mit einem Shure V15/5-System .

Das schöne Teil würde er mir für 400,-- Öre überlassen.

Jetzt meine Frage: Taugt das Teil was, bzw. ist es für einen Anfänger wie mich überhaupt geeignet und wäre der Preis gerechtfertigt?

Ich geh jetzt mal davon aus, das das Gerät technisch zumindest absolut in Ordnung sei (vom Techniker in der Hifi-Branche), aber da ich eben weiter unten auch einen Thread über Probs mit genau diesem Thorens gesehen hab, bin ich mir nicht so sicher, ob ich mir nicht lieber für den Anfang was ganz einfaches, simples und vielleicht auch günstigeres holen sollte.

Ich bin mir auch noch nicht ganz schlüssig darüber, wo ich einen Plattenspieler überhaupt anschließen würde.

Variante 1: Im Wohnzimmer am Arcam AVR 300 mit den MA-LS (Wobei ich dann, soweit ich das hier verfolgt habe, noch nen Phono-Pre bräuchte)

oder

Variante 2: In meinem Lese- und Grübelzimmer, wo ich seit dem WE eine NAD-Kombi aus C160 / 2x C270 an Canton RC-L betreibe (Wenn ich dort aufreisse, holt´s mir den Putz wieder von der Decke, sind halt nur 10m², aber sowas mach ich ja nich, gelle )

Tja, ihr seht, ich bin voll (un)entschlossen

LG

Torsten
ad2006
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2006, 19:21
Ein sehr guter Plattenspieler mit sehr gutem Tonabnehmer.
Es kommt aber darauf an:
Wie ist der Zustand des Plattenspielers und der Nadel und welcher Tonarm ist verbaut?
Falls es ein Thorens Tonarm ist, ist der Preis nicht sehr günstig. Da würde eher ein perfekter Zustand aller Teile den Preis rechtfertigen. Falls ein SME Tonarm o.a. drauf ist, ist der Preis sehr gut.
Angucken gehen!
aberlouer
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2006, 19:24
Über die Qualität dieses hervorragenden Plattenspielers informierst du dich am besten mal hier:

http://www.thorens-info.de/html/thorens_td_126.html
vm@x71
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2006, 20:38
Hey, das ging ja unerwartet schnell...

Vielen Dank erst mal für Eure Antworten.

Ich glaube, ich habe mich da oben etwas falsch ausgedrückt. Der Thorens TD 126 MK III ist, soweit ich das bisher beurteilen konnte (vor meiner Fragestellung)mit Sicherheit ein toller Plattenspieler. Den Link zu thorens-info.de (danke nochmal an aberlouer ) hatte ich mir bereits zu Gemüte geführt.

Ich frage mich eher, ob ich als vollkommener Analog-Laie mit so einem doch schon recht betagten Gerät nicht überfordert wäre. Ich denke mal, das so ein Dreher eigentlich besser in kompetenten Händen aufgehoben wäre.

Ich habe überhaupt keinen Plan von Kalibrierungen,Anti-Skating-Einstellungen respektive von Elektronik.

Oder meint ihr, mit Eurer Hilfe hier im Forum , kann ich als blutiger Anfänger auch damit klarkommen?

@ ad2006
Ich glaube nicht mal, daß ich den technischen Zustand von Laufwerk, Tonarm und Tonabnehmer beurteilen kann (naja, ne abgebrochene Nadel würd sogar ich erkennen )Das optische würde ich mir ja noch zutrauen.

Deshalb wäre es schön, wenn ihr mir sagen könntet, auf was ich explizit achten muss, wenn ich mir das gute Stück anschaue....

oder aber, ihr empfehlt mir einen vernünftigen Einsteiger-Dreher, mit dem ich erstmal "üben" kann.

Bei alledem sollte ein max. Budget von 500 Öre nicht überschritten werden.


Ach noch was, taugt die Phono-Sektion in der NAD C160 was? Laut BDA ist da sowohl MM als auch MC möglich!?

LG

Torsten
GandRalf
Inventar
#5 erstellt: 30. Mai 2006, 08:52
Moin Thorsten,


Ach noch was, taugt die Phono-Sektion in der NAD C160 was? Laut BDA ist da sowohl MM als auch MC möglich!?


Die Phonosektion entspricht schaltungstechnisch etwa dem separaten PP2 Phonoverstärker von NAD.

incitatus
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2006, 14:15
Hallo Torsten,


vm@x71 schrieb:
...
Ich frage mich eher, ob ich als vollkommener Analog-Laie mit so einem doch schon recht betagten Gerät nicht überfordert wäre. Ich denke mal, das so ein Dreher eigentlich besser in kompetenten Händen aufgehoben wäre.


ich verstehe, dass Du etwas verunsichert bist. Aber keine Bange; der TD 126 ist sehr robust.


Ich habe überhaupt keinen Plan von Kalibrierungen,Anti-Skating-Einstellungen respektive von Elektronik.

Oder meint ihr, mit Eurer Hilfe hier im Forum , kann ich als blutiger Anfänger auch damit klarkommen?


Das schaffen wir schon. Allerdings solltest Du Dich schon ein wenig mit der Materie vertraut machen. Plug and Play gibt´s bei Plattenspielern halt nicht.


... Deshalb wäre es schön, wenn ihr mir sagen könntet, auf was ich explizit achten muss, wenn ich mir das gute Stück anschaue....


Achte darauf, dass der Plattenteller keinen Höhenschlag hat oder Geräusche macht. Mach unbedingt eine Hörprobe, so kannst Du Probleme mit der Wiedergabe schnell entlarven.
vm@x71
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mai 2006, 14:39

incitatus schrieb:
Das schaffen wir schon. Allerdings solltest Du Dich schon ein wenig mit der Materie vertraut machen. Plug and Play gibt´s bei Plattenspielern halt nicht


Na, das nenn ich doch jetzt mal echte Hilfsbereitschaft!

Ich tue seit Sonntag eigentlich nix anderes mehr, als mich in die hohe Wissenschaft der Plattenspieler einzulesen, verschiedene Geräte miteinander zu vergleichen. Leider ist ja das spezielle Analog-Forum derzeit down, ich glaub, da hätte ich wohl auch noch ein paar nützliche Infos erhaschen können.

Zum Glück ist auch derzeit niemand hier, der meinen Enthusiasmus auszubremsen versucht.

Seit heute morgen warte ich nun wie auf heissen Kohlen auf einen Anruf für einen Besichtiguns-/Hörtermin.

Als bisheriges Fazit würde ich mal sagen, daß, nach meinen Recherchen, ein gelungener Kauf eines guten, intakten "Alt"-Gerätes klanglich mehr Sinn machen könnte, als bei gleichem Budget ein Neukauf!? Oder?

Wobei, wenn ich mir so einige aktuelle Produkte anschaue, z.B. Pro-Ject --> RPM 5, ist ja schon n schickes Teil.

Jedenfalls, was die Ausstattung betrifft, würde mir zumindest eine automatische Endabschaltung (min. aber TA-anhebung) sehr zugegen kommen. Ich habe leider manchmal die Angewohnheit, beim entspannten Musikhören, doch mal einzunicken . Alles andere an Automatiken ist glaub ich verzichtbar.

LG

Torsten
Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2006, 20:39
Hi!
Wobei ich ein Shure V15 Typ III getestet habe und es
nur für sehr mittelmäßig befunden habe. Aber der
Typ V kann ja schon wieder viel besser sein.
Der TD 126 ist jedenfalls sehr gut.
Jetzt kommt es nur noch darauf an,
welcher Tonarm drauf ist.


[Beitrag von Jazzy am 30. Mai 2006, 20:40 bearbeitet]
ad2006
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2006, 20:58
Hier siehst Du mal Bilder von meinen Thorens Plattenspielern...
Und als Fachmann erkennst Du rechts.... meinen TD 126 MK III Elektronic mit SME 3009, links davon mein 2. Thorens... der TD 520 mit Linn Akito II auf Thorens Acryl Basis...
Der TD 126 klingt aber schon phantastisch!



Hoffe man erkennt was... schwarze Plattenspieler sind immer so dunkel... :-)
...und auch wenn der TD 126 auf dem Bild klein wirkt... er ist es nicht! Der 520er ist eben noch "bigger"


[Beitrag von ad2006 am 30. Mai 2006, 21:00 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#10 erstellt: 30. Mai 2006, 21:57

vm@x71 schrieb:
Jedenfalls, was die Ausstattung betrifft, würde mir zumindest eine automatische Endabschaltung (min. aber TA-anhebung) sehr zugegen kommen. Ich habe leider manchmal die Angewohnheit, beim entspannten Musikhören, doch mal einzunicken . Alles andere an Automatiken ist glaub ich verzichtbar.


Das hat der 126er, zumindest mit den ab Werk montierten Armen. Sogar intelligent gelöst: Ohne Hebeleien sondern mit Induktivsensor, der den Liftmotor ansteuert.

Gruss
Herbert
Norbert1960
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Mai 2006, 22:02
Hallo Torsten,

ich besitze auch einen TD 126 Mk III mit dem Shure V 15VxMR - quasi das letzte Top-MM-System von Shure, dessen Produktion leider eingestellt wurde.

Mein Exemplar hat den leichten Original-Thorens-Tonarm TP 16 Mk III "Isotrack" montiert, welcher mit dem o.g. Tonabnehmer einwandfrei harmoniert. Mit guten Pressungen/Aufnahmen kann dieser Spieler wirklich sehr schön Musike machen. Ich kann ihn Dir auch sehr empfehlen.

Gruß, Norbert
aileena
Gesperrt
#12 erstellt: 31. Mai 2006, 00:31
Hallo Torsten,

versuch doch mal herauszufinden, was das für ein Tonarm ist.

Der 126 für sich ist quasi "unkaputtbar". Den kannst Du selbst heute noch unbegrenzt aufrüsten (falls Du auf den Geschmack kommst).
vm@x71
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mai 2006, 12:11
Hallo allerseits,

ich weiss jetzt grad nicht so genau, was ich von der Sache halten soll.

Ich habe gestern morgen zu Geschäftsbeginn mit dem Verkäufer dieses Hifi-Ladens telefoniert. Der Anbieter des Thorens war nun aber nicht, wie ich annahm, der dortige Servicetechniker (wobei er an ein paar Geräten dort rumschraubte) sondern "ein guter Freund des Hauses".

Ich habe dem Verkäufer meine Tel.-Nr. gegeben, damit mich der "Thorens"-Besitzer zwecks Besichtigungstermin mal anruft.

Und nun warte ich, auf diesen Anruf...

bin ich zu ungeduldig? Hat der sich das doch wieder überlegt?

Ich mein, ich komme selber aus dem Verkauf (KFZ). Wenn ich einen Interessenten habe, dann darf ich die Sache nicht schleifen lassen, sonst ist der Interessent wieder wech.

Naja, wart ich halt noch n bisschen.

Vielleicht kann ich die Zeit ja auch nutzen und mich nach alternativen umschauen. Welche Alternativen (beim Gebrauchtkauf) würdet ihr mir denn empfehlen?

Gruß

Torsten
incitatus
Inventar
#14 erstellt: 31. Mai 2006, 12:25
Seeräuber
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Mai 2006, 13:15
Hallo

Noch ne Alternative:

Habe mir vor 2Monaten einen TD 147 jubilee bei e-bay für 280.- ersteigert incl. Denon 110 TA .
Davor hatte ich auch die Überlegung mir evtl.ein Neugerät zu kaufen z.B. einen Pro-ject oder ähnliches.Nachdem ich mir die Geräte aber mal näher angeschaut hatte und nun meinen Thorens hab bin ich mit meiner Wahl mehr als zufrieden.Ich brauche nicht unbedingt superteures High-End und finde doch dass der 147er schon richtig gut klingt und auch sowas wie Anfassqualität besitzt !

Ich für meinen Teil kann also die Anschaffung eines Gebrauchgerätes nur befürworten.......

Gruß
Günter
vm@x71
Stammgast
#16 erstellt: 31. Mai 2006, 13:53
Hallöchen,

ich kann´s nicht lassen und stöbere so durchs Net. Dabei fiel mir dieses schöne Stück auf.

Taugt so einer? Gefallen tät er mir schon, so rein von der Optik her.

Gruß

Torsten
Druide16
Inventar
#17 erstellt: 31. Mai 2006, 13:59

vm@x71 schrieb:
Hallöchen,

ich kann´s nicht lassen und stöbere so durchs Net. Dabei fiel mir dieses schöne Stück auf.

Taugt so einer? Gefallen tät er mir schon, so rein von der Optik her.

Gruß

Torsten :prost


Hi,

sieht aus, wie ein Pro-Ject.

Gruß,

V.
Jazzy
Inventar
#18 erstellt: 31. Mai 2006, 14:50
Hi!
Der Verkäufer des TD 126 hat ja keine
Eile. Das gute Teil geht immer!
Und wird ständig teurer.
GandRalf
Inventar
#19 erstellt: 31. Mai 2006, 15:04

Druide16 schrieb:

vm@x71 schrieb:
Hallöchen,

ich kann´s nicht lassen und stöbere so durchs Net. Dabei fiel mir dieses schöne Stück auf.

Taugt so einer? Gefallen tät er mir schon, so rein von der Optik her.

Gruß

Torsten :prost


Hi,

sieht aus, wie ein Pro-Ject.

Gruß,

V.



Dat sieht nicht nur so aus, dat is so!!

Entspricht etwa einem Debut in Klavierlack!!!
Der Arm ist ein ganz Einfacher!

Geld sparen, und weitersuchen!!

vm@x71
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jun 2006, 22:46
Ok, ok, bin ja dabei

Hab heute leider wieder vergebens auf den Anruf gewartet

Dafür hab ich mal ein paar Teile aus der Bucht rausgesucht.

Vielleicht könntet ihr mal so nett sein, und einen Blick auf die jeweiligen Angebote werfen, und mir sagen, ob ich überhaupt dort mitbieten sollte (wenn ja, ca. max. Preis).

Das wäre echt super hilfreich für mich!
Thorens TD 160 E

Thorens TD 166 MK II

Thorens TD 320

Thorens TD 126 MK III

Thorens TD 318

Thorens TD 318

Thorens 320

Thorens TD 166 MK II

Auch wenn das jetzt alles Thorense sind, ich steh auch gern für Empfehlungen anderer Marken offen, bin da nicht so festgelegt, nur der Preisrahmen um 5-600 EUR sollte nicht gravierend gesprengt werden

Mit besten Grüßen und Dank im Voraus

Torsten
wastelqastel
Inventar
#21 erstellt: 01. Jun 2006, 23:01
bei der auswahl würde ich mich für einen der zwei TD 166 MK II entscheiden der eine ist mit besen was den etwas höheren preiss erklärt (is so wartet ab)
der andere ohne (tippe das du ihn so für 170euro) abgreifen könntest
alles aber nur IMHO
findus
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Jun 2006, 23:35
Hallo Torsten,

bei einem TD 126 kannst Du fast nix falsch machen !

Hier wäre auch noch einer, leider hat der Verkäufer das Teil wohl in einer Apotheke gekauft.....


http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Obwohl z.B. ein TD 320 MKII für den Anfang eigentlich der Dreher wäre

Viel Köche verderben den Brei...ich gehöre auch dazu.


Gruß

Arnold
Jazzy
Inventar
#23 erstellt: 04. Jun 2006, 15:14
Hi!
Riesenmanko dieses Gerätes:
vom Linn-Fachmann überholt!
Seeräuber
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Jun 2006, 20:58
Hallo.....

Soweit ich mich erinnern kann stand dieser Thorens schon einmal vor ein paar Wochen zum Verkauf und wurde meines Wissens auch erfolgreich versteigert............

find ich schon etwas seltsam, dass das gleiche Gerät von demselben Verkäufer nun schon wieder angeboten wird..


Günter
TommiS
Stammgast
#25 erstellt: 05. Jun 2006, 12:20
Hallo,

Ich hätte da auch noch einen Beitrag zu diesem Thema, schau Dir doch einfach mal diesen hier an: http://www.roehren-und-hoeren.de/phpBB/viewtopic.php?t=1532
Ich bin von dem Dreher überzeugt, Du kannst gerne bei mir vorbeikommen und wir hören das Teil ausgiebig probe...
Der klingt um Klassen besser als die Originalversion.
Falls Du Dich bisher noch nicht mit Analogtechnik befaßt hast wirst Du überrascht sein, falls Du Dich damit befaßt hast, werde ich mich trotzdem freuen Dein verwundertes Gesicht zu sehen

Viele analoge Grüße

Tom
TommiS
Stammgast
#26 erstellt: 05. Jun 2006, 12:44
PS. Ich biete diesen Dreher auch hier im Hifi-Forum an:
http://www.hifi-foru...ead=10190&postID=1#1


[Beitrag von TommiS am 05. Jun 2006, 13:01 bearbeitet]
vm@x71
Stammgast
#27 erstellt: 05. Jun 2006, 16:50
Hallo Leute,

melde mich auch mal wieder zu Wort. Leider hab ich immer noch nichts vom örtlichen TD 126-Anbieter gehört . Lt. Aussage des Hifi-Händlers scheint in diesem Falle der limitierende Faktor die bessere Hälfte des Anbieters zu sein. Die Frage nach der Art des TA´s konnte er mir leider auch nicht zu 100 % beantworten, vermutet aber den orig. TP16 darauf.


TommiS schrieb:
Du kannst gerne bei mir vorbeikommen und wir hören das Teil ausgiebig probe...
Der klingt um Klassen besser als die Originalversion.


Das lass ich einfach mal unbestritten so stehen. Habe mir deinen Thread mal durchgelesen, sehr interessant.

Probehören wird wohl eher wegen zu großer Entfernung ausfallen, sorry. Aber Dein TD 126-Angebot lass ich mir mal durch den Kopf gehen...



Jazzy schrieb:
Hi!
Riesenmanko dieses Gerätes:
vom Linn-Fachmann überholt!


Warum ist das ein Manko??

Und jetzt noch ne Frage an alle Thorens-Kenner:

Ist das ein vernünftiges Angebot:

Link

Grüße und schönes Rest-WE

Torsten
ad2006
Inventar
#28 erstellt: 05. Jun 2006, 18:01
Der Preis ist zu hoch!
100 Euro weniger wären noch in Ordnung. Mehr nicht!
Mein 126 MK III sieht noch besser aus, hat ein SME 3009 drauf und ich habe im Endeffekt 199 Euro dafür gezahlt!
Das war aber ne Ausnahme. Aber wenn Du etwas geduld hast... warte und leg Dich auf die Lauer....
Auf jeden Fall würde ich keine Kurzschlusshandlung tun.
Du wirst was finden!
vm@x71
Stammgast
#29 erstellt: 05. Jun 2006, 18:03
Deswegen frag ich ja lieber nach.

Und was hälst Du von dem Angebot von TommyS?

Gruß

Torsten
TommiS
Stammgast
#30 erstellt: 05. Jun 2006, 19:09
Hallo ad2006,

mit Deinen 199,- für Deinen Thorens hast Du aber mehr als Glück gehabt. Da ich mir in der letzten Zeit z.B. die ebay-Angebote bezüglich des Drehers genauer angucke, kann ich Dir sagen, das diese Dreher je nach Zustand mit dem Standartarm TP16 MK3 für 250,- 300,-€ weggehen, wenn Sie in einem sagen wir normalen Zustand sind, daß heißt nicht gewartet und modifiziert. Heute hatte jemand Glück ,der hat einen 126er für 236,- geschossen, davor der letzte an den ich mich erinnern kann am 30.Mai für 285,- allerdings in Nextelgrau, die Farbe die eh nicht so gut geht. Am 7.Mai ging einer mit einem SME 3009-Arm für 491,-€ weg, das nur mal zur Information.
Dein SME-Tonarm wird in der Regel schon alleine für 250- bis 300,-verkauft. Da kannst Du denke ich Dein Beispiel schlecht zu rate ziehen, Du hast beispielloses Glück gehabt!
Zu den obigen Drehern mußt man denke ich auch sagen, daß die Eigentümer die sie verkaufen oft selber nicht wissen in welchem Zustand sie sich befinden, weil sie technische Leien sind, die kaum wissen wo der Antriebsriemen sich befindet.
Das ist nicht böse gemeint, ich will damit nur zum Ausdruck bringen, die wissen gar nicht ob Ihr Dreher in Ordnung ist!
Ich kann von meinem jedoch sagen, daß ich ihn komplett durchgesehen und gereinigt habe, daß er vollkommen in Ordnung ist und dazu noch sehr gut klingt.
In diesem Zustand ist er locker 300,- bis 350,- Wert. Die Zarge ist proffessionell vom Schreiner hergestellt und vom Autolackierer lackiert, was mich selbstkostenmäßig unter Freunden 200,- gekostet hat. Das Polieset von Joel und der neue Lagerspiegel kosten außerdem noch mal 15,-€, der Riemen, den hab ich noch nicht aufgezählt 5,-€. Dazu gebe ich noch ein AT95 dazu, was alleine auch noch mal 30,- bis 40,-€ kostet je nachdem wo Du es kaufst...
Wenn Du das zusammenrechnest wirst Du feststellen, daß ich mit den aufgerufenen 500,- sicherlich nicht zuviel fordere...
Ich hab da noch einen Link in dem jemand der mich vor kurzem besucht hat seine Meinung dazu schreibt. Er ist übrigens selber auch 126 Besitzer: http://www.roehren-und-hoeren.de/phpBB/viewtopic.php?t=1804

Viele Grüße

Tom

PS. Warum hast Du übrigens auf Deinem 520er keinen 12-Zoll-Arm aufgebaut. Das ist ja fast ein Verbrechen sich einen 520er hinzustellen und dann einen 9-Zöller draufzubauen... Das ist wie Porsche mit Schmalspurreifen...


[Beitrag von TommiS am 05. Jun 2006, 19:21 bearbeitet]
incitatus
Inventar
#31 erstellt: 06. Jun 2006, 16:01

TommiS schrieb:
... Warum hast Du übrigens auf Deinem 520er keinen 12-Zoll-Arm aufgebaut. Das ist ja fast ein Verbrechen sich einen 520er hinzustellen und dann einen 9-Zöller draufzubauen... Das ist wie Porsche mit Schmalspurreifen...

Kann mich ja täuschen, aber die 12 Zöller wurden ursprünglich in den 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts nur für die 40cm Rundfunkplatten gebaut. Hier liegt wohl eine der Urban Legends begründet

Sicherlich lassen sich aber auch noch Vorteile gegenüber einem 9" Tonarm beim Abspielen von 30cm Platten finden...

Aber da ganze ist jetzt ein wenig OT...

Hallo Torsten,

schon was gefunden?
vm@x71
Stammgast
#32 erstellt: 06. Jun 2006, 16:36
Hallo Bernhard,

im Moment beobachte ich noch verschiedene Angebote. Bin mir aber nicht wirklich schlüssig, welcher es genau werden soll.

Jedenfalls wird hier ja überwiegend die Meinung vertreten, daß der 126er schon ein tolles Gerät sei.

Naja, wir schaun einfach mal weiter das Netz durch.

Gruß

Torsten
ad2006
Inventar
#33 erstellt: 06. Jun 2006, 16:37
Lass mal mein Schmalspur Porsche zurseite... ein Porsche 356 hatte auch keine Walzen... :-)

Zum Thema...

Das ich mit meinem 126er sehr viel Glück hatte, weiß ich!
Der Preis ist schon ultraglücklich!
Aber die Einschätzung zum Preis des 126 er der er mir nannte war der in Ebay zu 368 Euro. Nicht Deiner!!!
Dieser in Ebay ist ein Aufpolierter 126 in nicht mehr so gutem Zustand nach meiner Einschätzung.
Deiner Wiederum ist das Geld Wert. Da merkt man das ein Liebhaber mit Verstand am Werk war. Das soll keine Liebeserklärung sein. Das ist so!
Aber, ich bin so frei zu sagen das ich kein DJ bin und mich die Farbgestaltung davon abhlten würde deinen 126 zu kaufen! Wenn er dezenter wäre, wärst Du ihn sicherlich schon längst los. Du hast das Teil wirklich toll umgebaut!
Mache ich mit meinem 126 auch irgendwann...
Die Bilder von dem Umbau hast Du doch auch irgendwo online? Wo war das noch?

Gruss

Andreas
ad2006
Inventar
#34 erstellt: 06. Jun 2006, 16:49
Ich will Dich nicht vom 126er abbringen, er ist aber selten!
Hier ein paar Angebote aus der Bucht die man beobachten kann...

Der ist sehr schön, aber der Arm muss! früher oder später runter! Eine Armbasis kostet 50 Euro in Alu Poliert, ein Rega RB 250 kostet 250 Euro...
Dann wäre er schon gut...!

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Fast gleich, nur sehr sehr selten! Der Arm ist schon besser, ein TP 16 nehme ich an, aber auch er sollte für einen besseren Klang irgendwann ersetzt werden!:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch nett:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch schön und einfach im Umgang:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Abe eben alle kein 126er....
vm@x71
Stammgast
#35 erstellt: 06. Jun 2006, 17:29
Hallo Andreas,

bis wieviel sollte man denn bei dem TD 146 er mitbieten? Den Verkäufer dieses Teils kenne ich bereits, bei dem hab ich meine Vorstufe erstanden. Ist m.E. ein ordentlicher Verkäufer, die Ware scheint auch immer 1a zu sein (zumindest meine Vorstufe).

Gruß

Torsten
Breakshot
Stammgast
#36 erstellt: 06. Jun 2006, 17:52
Na TommiS, wollteste auch einen 126 MKIII für 199,- Euro schießen heute ??
TommiS
Stammgast
#37 erstellt: 06. Jun 2006, 18:44
Hallo Breakshot,

ja ich wollte ihn zurechtmachen umlackieren und verkaufen, weil als ich das Gebot gesehen habe der Preis so günstig war, das ich dachte den nimmste Dir auch noch mit...
Aber so hast Du wohl jetzt die Arbeit mit dem umlackieren, säubern, Lager putzen, polieren, justieren...
Ach ja, ne Haube hab ich auch noch übrig, Du auch?

Viele Grüße

Tom
TommiS
Stammgast
#38 erstellt: 06. Jun 2006, 18:49

ad2006 schrieb:
Ich will Dich nicht vom 126er abbringen, er ist aber selten!
Hier ein paar Angebote aus der Bucht die man beobachten kann...

Der ist sehr schön, aber der Arm muss! früher oder später runter! Eine Armbasis kostet 50 Euro in Alu Poliert, ein Rega RB 250 kostet 250 Euro...
Dann wäre er schon gut...!

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Fast gleich, nur sehr sehr selten! Der Arm ist schon besser, ein TP 16 nehme ich an, aber auch er sollte für einen besseren Klang irgendwann ersetzt werden!:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch nett:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch schön und einfach im Umgang:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Abe eben alle kein 126er....



Aber alle durchaus eine Empfehlung Wert, mal mehr mal weniger.


Der 320er und der 2001 werden mit Sicherheit noch teuer werden, die 146, wirst Du günstiger bekommen.
Der 2001 ist eine Legende, den hab ich in meiner Zweitanlage
bei meiner Lebensgefährtin stehen.
Gestern hat er ein van den Hul DDT bekommen....

Viele analoge Grüße

Tom
TommiS
Stammgast
#39 erstellt: 06. Jun 2006, 18:55

ad2006 schrieb:
Lass mal mein Schmalspur Porsche zurseite... ein Porsche 356 hatte auch keine Walzen... :-)

Zum Thema...

Das ich mit meinem 126er sehr viel Glück hatte, weiß ich!
Der Preis ist schon ultraglücklich!
Aber die Einschätzung zum Preis des 126 er der er mir nannte war der in Ebay zu 368 Euro. Nicht Deiner!!!
Dieser in Ebay ist ein Aufpolierter 126 in nicht mehr so gutem Zustand nach meiner Einschätzung.
Deiner Wiederum ist das Geld Wert. Da merkt man das ein Liebhaber mit Verstand am Werk war. Das soll keine Liebeserklärung sein. Das ist so!
Aber, ich bin so frei zu sagen das ich kein DJ bin und mich die Farbgestaltung davon abhlten würde deinen 126 zu kaufen! Wenn er dezenter wäre, wärst Du ihn sicherlich schon längst los. Du hast das Teil wirklich toll umgebaut!
Mache ich mit meinem 126 auch irgendwann...
Die Bilder von dem Umbau hast Du doch auch irgendwo online? Wo war das noch?

Gruss

Andreas



Hallo Andreas,

ich bedanke mich für das Lob, ja der 126er ist mir wirklich ans Herz gewachsen, wobei die Sache daraus entstanden ist, daß ich mir eigentlich nur einen Thorens kaufen wollte...
Mit Deiner Einschätzung von der Farbe hast Du mit Sicherheit recht, man muß dazu aber wissen, daß ich einen Verstärker mit roten Trafokappen habe...
Deswegen habe ich mir die eine Zarge rot lackieren lassen.
Ich bin momentan aber soweit, daß ich vielleicht nur den 126er verkaufen werde und die Zarge behalte, mal sehen.
Ich bin mehr im Röhrenforum als hier unterwegs, dort habe ich auch alles dokumentiert...
Auch wenn Du schon bestens versorgt bist, bei Fragen kannst Du Dich auch gerne an mich wenden, wenn ich Helfen kann, dann helfe ich.
Hier der Link zum Röhrenforum : http://www.roehren-u...ostorder=asc&start=0

Viele analoge Grüße

Tom
Breakshot
Stammgast
#40 erstellt: 06. Jun 2006, 19:45
@ STommi

Nee Du ich hab den auch nicht geschossen, hatte ihn nur auf Beobachtung und dann gesehen das Du auch drauf geboten hattest.

Der war mir Morgens schon zu teuer, da ich ja 3 Dreher hier schon stehen habe wäre es nur was als Superschnäppchen gewesen.

Aber Deinen komme ich mir igendwann mal anschauen, da Neuwied ja nicht wirklich weit weg ist von Dir.

Kannst mir ja mal Deine Adresse und Telefonnummer zukommen lassen, machen wir mal einen Besichtigungstermin.
ad2006
Inventar
#41 erstellt: 06. Jun 2006, 19:54
Hallo,
Es ist schwer Preise zu bestimmen!
Ich kann Dir mal zu den Angeboten schreiben, was ich bezahlen würde.

1. 160-180 Euro
2. 240-270 Euro
3. 380-430 Euro
4. 190-230 Euro

sooo ungefähr!
ad2006
Inventar
#42 erstellt: 06. Jun 2006, 20:01
Hallo TommiS!

Ich war fast 10 Jahre lang kaum noch mit Hifi beschäftigt!
Ich lebte so vor mich hin mit NAD und Thorens und Fostex Selbstbau LS.
Nun hat alles wieder angefangen... :-)
Früher war ich 15 Jahre lang permanent on tour mit meinen Ohren. Hatte viele Kontakte und Beziehungen...
Als ich vor 1 Woche wieder einmal ein Hifi Geschäft betrat sah ich ein albekanntes Gesicht... Es wurde wieder ein langer Tag... :-)
Lange Rede kurzer Sinn... Dabei habe ich eine Röhre gehört die mich total überraschte! Normalerweise gefallen mir Röhren eher optisch als Akustisch, aber die war Klasse!
So eine Dynamische Röhre hatte ich nie gehört!
Ihr Name kenne ich noch... Cayin :-)
Das steht in Deinem Profil.
Hast Du solche ein Teil? Toll!
Dann hörst Du auch was!
TommiS
Stammgast
#43 erstellt: 06. Jun 2006, 20:05
Hallo ad2006,

jau, ich habe auch so ein Teil, ich werde mal mein Avatar ändern, dann siehst Du auch warum ich den "roten" Thorens hab.
Ja, der Cayin macht mir sehr viel Freude....

Hir noch ein Pic:



Viele Grüße

Tom


[Beitrag von TommiS am 06. Jun 2006, 20:13 bearbeitet]
ad2006
Inventar
#44 erstellt: 06. Jun 2006, 20:36
ja, so sah das Ding aus.. nur nicht Rot. Ich weiss nur noch das sie 3000 Euro gekostet hat. Und der CD Player von denen war auch gut!
TommiS
Stammgast
#45 erstellt: 06. Jun 2006, 21:03
Hallo ad2006,

jau in Deutschland bezahlt man wohl soviel dafür, ich nicht!
Dafür konnte ich mich dann zwischen den Roten und den Schwarzen Trafokappen entscheiden, ich hab die roten genommen...
Gerade läuft der Rote Thorens, ich glaube ich werde ihn auch behalten...
Dann muß ich halt noch ein weiteres Rack kaufen...

Viele analoge Grüße

Tom
vm@x71
Stammgast
#46 erstellt: 06. Jun 2006, 21:21
Hallo Tom,

ich hab mir die Sache noch mal durch den Kopf gehen lassen. Ich nehme erst einmal Abstand von Deinem Angebot.

Und wie ich grade lese, möchtest Du ihn ja wohl auch eher behalten

Dann spendiere Deinem "Baby" mal ein schönes Rack. Ich glaube, in Kombination mit Deinem Cayin wird das optisch n ganz schöner Hingucker.

Gruß

Torsten
TommiS
Stammgast
#47 erstellt: 06. Jun 2006, 21:33
Hallo Torsten,

kein Problem. Wenn ich den Dreher behalte, werde ich wohl auch noch das Schwingchassis in Hochglanz Schwarz lackieren lassen.
Außerdem habe ich noch einen anderen TP 16 MK3 Tonarm, der ebenfalls eine komplete Cardas-Verkabelung erhalten hat, genau wie der 300er Rega, dann kommt der auf den roten Thorens drauf...
Fehlt wie gesagt nur noch ein Rack oder besser gesagt etwas mehr Platz, wie gesagt, ist wirklich ein Platzproblem bei mir.
Man muß in seinem Wohnzimmer schließlich auch noch Platz für eine Couch haben, nicht nur für PC, Boxen, 3 Dreher, Amp, Heimkino, Beamer, ein paar Hundert LPs, CDs,DVDs und überall aufgetürmt Zeitschriften und Bücher...
Im Ernst, ist echt voll hier...
Oder ich verkaufe nur den Thorens ohne Zarge und Motte die ein, dann kommt wenigstens kein weiteres Rack mehr hinzu...

Viele analoge Grüße

Tom
ad2006
Inventar
#48 erstellt: 06. Jun 2006, 22:05
...ein paar Sachen kannste gerne hier abstellen... :-)
vm@x71
Stammgast
#49 erstellt: 06. Jun 2006, 22:34
Die Spinnen, die Römer

Hi, Andreas,

der 146er is doch für sage und schreibe 247 Teuro´s wech gegangen. 2 min vor Schluss stand der noch auf 141. Bis 180 hatte ich mir so gesagt, mach ich mit, aber....sollte nich sein.

So, Schluss für heute, die Horizontale ruft...

Gruß

Torsten
TommiS
Stammgast
#50 erstellt: 07. Jun 2006, 01:59
Hallo Torsten,


ich hab mich nach ein paar interessanten Modellen umgeschaut...


beobachte den hier mal...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


den hier nicht, da werde ich drauf bieten...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


der wird Dir zwar gefallen, wird aber ab 400,- weggehen...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


der macht auch einen ordentlichen Eindruck...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


hier wirds garantiert richtig teuer ich tippe mal so ab 600,-

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


gutes Gerät wird ungefähr bei 400 liegen...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


da kann man auch drüber nachdenken...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


da kann man einen ganz großen draus machen...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


für den Preis OK...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Viele analoge Grüße


Tom
vm@x71
Stammgast
#51 erstellt: 13. Jun 2006, 20:06
Hi @ll,

heute war es nun soweit... ich konnte mir endlich den TD 126er hier vor Ort bei dem Anbieter ansehen.

Das Gerät machte auf mich einen ordentlichen Eindruck, wenn auch etwas verstaubt, da der Besitzer das gute Stück in den letzten 2 Jahren nicht mehr genutzt hatte.

Bis auf 2 kleinere optische Fehler vorn an der Zarge, schien alles soweit heil, die Haube hatte auch nur die üblichen Wischspuren. Montiert war der originale TP 16 MK III Tonarm, der auseinandernehmbar ist, mit dem bereits genannten Shure-System. Der Plattenteller lief ruhig beim Testlauf, auch sonst waren keine abnormen Geräusche wahrnehmbar.

Mit dazu gäbe es eine schwere Tellerauflage von Transrotor mit so einem Saugsystem zum anpressen der Scheiben. Die originale Tellerauflage von Thorens ist auch mit dabei, genau wie sämtliche BDA´s und die originale OVP.

Das einzige, was mir auffiel, war die Anzeige mit den Balken. Laut dem Besitzer sollte der obere Balken bei 33 U/min still stehen, was sich aber nicht so recht einstellen wollte. Die Feinjustierung schien mir sehr empfindlich und die Balken haben sich zum Schluss immer ganz leicht hin und her bewegt.

Kann man dafür 400 EUR ausgeben?

Ich bin halt etwas verunsichert, da ich nun wirklich nicht der Kenner bin.

Wäre schön, wenn sich der eine oder andere noch einmal zu einem Kommentar hinreissen lassen könnte .


Sommerliche Grüße

Torsten

Ach, noch was: Vielleicht könnte einer von Euch, der den 126er besitzt mal schauen, welche Maße von den Standfüßen her benötigt werden, da das Teil auf das Phonosophie-Rack meiner Zweitanlage (siehe Profil) soll und die obere Platte aber nur 45 x 38 cm hat (Aussenmasse des 126ers: 48x39cm)

Thanks
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 126 MK III
kastorRex am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
Problem mit Thorens TD 126 MK III
zorro am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  7 Beiträge
Gleichlaufproblem bei Thorens TD 126 MK III
JUM am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  27 Beiträge
Thorens TD 126 MK III - Subchassis etc.
ralf61 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 126 MK III
boxmaster am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  12 Beiträge
Plattentellerauflage für Thorens TD 126 Mk III
Der_Violinist am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  12 Beiträge
Thorens TD-126 MK III Kaufberatung
erypo1234 am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  7 Beiträge
Funktionsuntüchtiger Thorens TD 126 MK III
nilsbie am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  5 Beiträge
Thorens TD 126 MK III Reparaturhilfe
*Bambee* am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  6 Beiträge
Thorens TD 126 MK III Subchassis Probleme?
soul_vinyl am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  75 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • NAD
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphandel
  • Gesamtzahl an Themen1.362.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.950.673