Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TD 126 MK III

+A -A
Autor
Beitrag
Sholva
Inventar
#1 erstellt: 07. Aug 2012, 20:49
Gibt es den PS in verschiedenen Ausführungen ? Ich meine im Bezug auf seine Anschlüsse! Ich habe hier einen der hat hinten 4x Cinch und 1x Masse. Ansonsten habe den PS sonst nur mit Kabel gesehen?
Holger
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2012, 21:00
Also ich kenne ihn nur mit der Anschlußbox, wie du sie beschreibst.
Sholva
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2012, 21:10
Schau Dir den mal an! Oder ist das ein anderer weil kein MK III dabei steht?? Oder der Der wiederum hat nur 2x Cinch
Archibald
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2012, 04:59
Hallo Sholva,

den TD 126 Mk. 3 hat es in verschiedenen Ausführungen gegeben (ich beziehe ausschließlich auf den Mark 3 !). Zum einen hatten die ersten Modelle, wie auch der TD 125 Mk. 2, Cinch-Kabel, die im Inneren angelötet waren (so bei meinem, Kaufjahr 1981) wohingegen spätere Modelle die Anschlußbox haben. Des weiteren hat es zwei Varianten bei der Motorsteuerung und dem Motor gegeben. Die erste Variante hatte einen Pabst-Motor und die dazugehörende Elektronik, wohingegen spätere Modelle einen anderen Gleichstrommotor hatten mit einer darauf angepaßten Steuerelektronik.

Gruß Archibald


[Beitrag von Archibald am 08. Aug 2012, 05:00 bearbeitet]
Sholva
Inventar
#5 erstellt: 08. Aug 2012, 05:35
Hallo,

Danke! Gibt es da qualitative Unterschiede? Oder sind das gleichwertige Komponenten? Macht sich das irgendwie beim Preis bemerkbar?
Archibald
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2012, 07:22
Hallo Sholva,

soweit ich weiß sind die Komponenten gleichwertig. Der TD 126 Mk. 3 war bei seiner Einführung der "größte" Thorens, da ist man seinerzeit kein Risiko eingegangen. Damals hat man in der F(l)achpresse vermutet, der TD 126 Mk. 3 sei der beste Serienplattenspieler der Welt, was auch immer man von solchen Plattitüden halten mag. Für mich ist das Thema Laufwerk mit meinem TD 126 Mk. 3 erledigt, auch wenn ich ehrlicherweise zugeben muss, dass der Wechsel vom TD 125 Mk. 2 zum TD 126 Mk. 3 ein Fehler war. Dies allerdings nicht weil TD 126 Mk. 3 schlechter ist als der TD 125 Mk. 2, er ist nur klanglich einfach nicht besser, da beide schon besser sind als alles, was die LP bietet. Ich hätte mir ganz einfach das Geld sparen können.

Gruß Archibald


[Beitrag von Archibald am 08. Aug 2012, 07:22 bearbeitet]
Sholva
Inventar
#7 erstellt: 11. Aug 2012, 18:38
Hallo,

gibt es irgendwas zu beachten wenn ich den auseinander Bauen will? Ich möchte das Gerät komplett reinigen! Vielleicht auch etwas lackieren lassen.
Archibald
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2012, 15:22
Hallo Sholva,

bitte sende mir Deine E-Mail-Adresse per PN, dann sende ich Dir die Unterlagen, die ich dazu habe. Leider scheinen die Linksder Seiten, die ich habe, nicht mehr zu funktionieren, ansonsten würde ich die Seiten verlinken.

Gruß Archibald
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 13. Aug 2012, 18:51
Hi, ich möchte anmerken, dass der 126 II von Kennern etwas oberhalb des 126 III eingeschätzt wird. Letzterer soll eine abgespeckte Version des Vorgängers sein, weil der 126 II in der Produktion offenbar zu aufwändig war. So soll der 126 II einen solideren Motor haben und ist mit dem 10 mm Lager ausgestattet. Ob sich diese Unterschiede hörbar auswirken, mag einmal dahinstehen.

BG Konrad (der 2 Stück 126 II sein eigen nennt )


[Beitrag von silberfux am 13. Aug 2012, 18:52 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#10 erstellt: 14. Aug 2012, 07:14
Hallo Konrad,

mir sind diese Aussagen, ich war versucht zu sagen "Sprüche", bekannt. Wie oben gesagt, hatte ich einen TD 125 Mk. 2, der das gleiche Lager und den gleichen Motor wie der TD 126 Mk. 2 hat. Der TD 126 Mk. 3 ist zwar meiner Meinung nach nicht besser als der TD 125 Mk. 2 (siehe ebenfalls oben), er ist aber auch nicht schlechter. Es kommt im übrigen, soweit wie ich das sehen kann, nicht auf den Lagerdurchmesser an, sondern auf die Gesamtkonzeption des Lagers und da kann ich über meinen 126er nicht klagen - er tut ohne Probleme seine Dienste seit 1981. Ebensowenig kann ich über über den Motor klagen.

Um es überspitzt zu sagen, vor sechs Jahren habe ich den Plattenteller abgehoben, den Staub weggepustet und das war's für die nächsten noch 19 Jahre. (Selbstverständlich habe ich etwas mehr Aufwand betrieben, alle paar Jahre einen neuen Riemen und bis dato einen "Ölwechsel" mit Joels Kit. )

Gruß Werner aka Archibald
silberfux
Inventar
#11 erstellt: 14. Aug 2012, 12:57
Hallo Werner,

sorry da wollte ich keinesfalls jemandem zu nahe treten und hatte deswegen die klanglichen Auswirkungen der technischen Unterschiede, die ja Fakt sind, relativiert. Da ich sowohl die 126 II wie auch zwei 125 II besitze, übrigens alle mit Fremdarmen ausgestattet, als auch einen 126 III (mit Originalarm) bis vor kurzem besaß (dann verkauft), finde ich auf persönlichen Erfahrungen beruhende Vergleiche äußerst interessant und kann da ganz gut mitreden. Einen Qualitätsunterschied beim Output zwischen 125 II und 126 III habe ich übrigens wie Du nicht wahrgenommen. Was mir an allen 126ern gegenüber dem 125 besser gefällt, ist die stärkere Durchzugskraft des Antriebs. Beim 125 II schafft man es mühelos, mit einer Staubbürste den Teller anzuhalten. Kann das wirklich der gleiche Motor wie beim 126 II sein? Mein zweiter 125 II läuft übrigens manchmal nicht von alleine an und muss dann am Teller ein wenig angestubst werden.

BG Konrad
LucioFulci
Stammgast
#12 erstellt: 14. Aug 2012, 13:01
Hallo!


Was mir an allen 126ern gegenüber dem 125 besser gefällt, ist die stärkere Durchzugskraft des Antriebs. Beim 125 II schafft man es mühelos, mit einer Staubbürste den Teller anzuhalten. Kann das wirklich der gleiche Motor wie beim 126 II sein? Mein zweiter 125 II läuft übrigens manchmal nicht von alleine an und muss dann am Teller ein wenig angestubst werden.


Ist der Riemen auch wirklich passend?

Beste Grüße
silberfux
Inventar
#13 erstellt: 14. Aug 2012, 15:11
Hi, ich denke schon. Wenn er nicht losläuft, brummt der Motor, treibt aber nicht an.
Ich sollte dazu noch erwähnen, dass dieses Exemplar ein Alu-Pulley hat. Sorry für etwas O.T.

BG Konrad
LucioFulci
Stammgast
#14 erstellt: 14. Aug 2012, 15:22
Hallo!

Also wenn der Motor brummt, scheint ja der etwas zu haben!? Anscheinend ist der Motor vom 125 ja doch nicht so super...

Beste Grüße


[Beitrag von LucioFulci am 14. Aug 2012, 15:23 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#15 erstellt: 14. Aug 2012, 18:37
Ich glaube dass es eher ein Problem der elektronischen Ansteuerung des Motors in Zusammenwirken mit dem nicht serienmäßigen Pulley ist. Es gibt Anleitungen zum Austausch der gesamten Elektronik, aber so lang er nur manchmal nicht anläuft und dann durch einfaches Anstubsen des Tellers in Gang zu setzen ist, werde ich davon keinen Gebrauch machen.

BG Konrad
majordiesel
Stammgast
#16 erstellt: 15. Aug 2012, 06:22
Guten Morgen!
Als beste Seite für Infos wird immer wieder folgende genannt:

http://www.thorens-info.de/

Gruß
Markus
Archibald
Inventar
#17 erstellt: 20. Aug 2012, 15:04
Hallo Konrad,

ich habe Dein Posting schon "nicht krumm genommen".

Soweit ich gehört habe teilen sich TD 125 Mk. II, TD 126, TD 126 Mk. II, TD 126 Mk. IV und TD 127 den baugleichen Motor und das baugleiche 10 mm-Lager. Diese Infos sind aber nur vom Hörensagen. Die Elektronk soll bei den genannten 126ern und dm 127 baugleich sein.

Gruß Archibald
silberfux
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2012, 07:30
Danke Archibald

Interessant wird es mit den baugleichen Motoren, wenn mal einer kaputt gehen sollte und man Ersatz beschaffen muss. Aber gerade dieser Motor im 126 II usw. gilt ja als super robust.

BG Konrad
bodenordnung
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 26. Aug 2012, 13:40
Hallo,

ich bin ein wenig verwirrt. Ich habe mir kürzlich ein Thorens TD 126 MK III (steht zumindest drauf) gekauft. Arm ist ein TP 16 mit diesem abnehmbaren Armrohr. Bei mir kommt das Kabel direkt raus, also kein Buchsen. Kurioserweise hat mein Thorens eine 10mm-Achse. Die Achse ist mit Kegel und nicht mit der kleinen Kugel.

Laut eurer Aussage gab es den MK III doch nur mit 7mm Achse?

Ach ja, Gerät ist schwarz/ schwarz.
earnyh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 26. Aug 2012, 14:00
Ich habe auch TD126MKIII sowohl mit 7mm als auch 10mm Achse.

Ob die ab Werk so ausgeliefert wurden oder irgendwann mal umgebaut wurden,
da gehen die Meinungen auseinander.

Im SM vom MKIII allerdings findet sich der Hinweis zum Tellerlager:

Lager TD126


Im Gegenzug gibt es auch TD126MKII mit 7mm Achse.

Gruss Earny
Archibald
Inventar
#21 erstellt: 27. Aug 2012, 14:47
Hallo Earny,

man lernt immer noch dazu.

Danke für die Info.

Gruß Archibald
silberfux
Inventar
#22 erstellt: 27. Aug 2012, 17:54
Hi, ob es sich bei den abweichenden Exemplaren nur um Sonderanfertigungen handelte? Manchmal habe ich den Eindruck, als ob bei Thorens halt hin und wieder das verbaut wurde, was gerade auf Lager war. Ok ein besseres Lager als im Prospekt angegeben nimmt man normalerweise gern mit

BG Konrad
earnyh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Aug 2012, 19:04
Dieser hier, aus Erstbesitz gekauft, hat ein 7mm Messinglager und ein sauber eingearbeitetes
Anschlussfeld. Cinch L/R , Masseanschluss in der Mitte.
Ist noch komplett im Originalzustand, Ausführung mit SME Serie3 und Endabschaltung.

TD126 SME3

Okay, das war wahrscheinlich eine Sonderserie.

Aber gab es z.B. das Messinglager als Option?

Gruss Earny
bodenordnung
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 29. Aug 2012, 20:11
Die Thorense sind schon kurios. Was mir an meinem (TD 126 MK III) noch aufgefallen ist als ich mir so die Bilder von anderen angeschaut habe sind die hässlichen Tasten die meiner hat. Alle die ich bisher gesehen habe, haben die Beschriftung (33; 45 usw.) auf der Taste und die Beschriftung leuchtet. Bei meinem MK III (10mm Lager, Kabel aus Bodenplatte herausgeführt) sind die Tasten ohne Beschriftung und es leuchtet lediglich ein umlaufender Rand um die Taste herum. Sind die Tasten evtl. von einem älteren Modell?
earnyh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 29. Aug 2012, 20:16
Es kommt noch schlimmer, es gibt auch noch unterschiedliche
Drehknöpfe...

Gruss Earny
Holger
Inventar
#26 erstellt: 29. Aug 2012, 21:01
Ich habe eine ganze Menge Bilder von TD 126 Mk.I bis III, und da gibt es offenbar zwei Varianten - einmal mit beschrifteten (und be-symbol-ten) Tasten, bei der anderen Variante sind es unbeschriftete Tasten, die Beschriftungen bzw. Symbole sind jeweils davor auf der schmalen Leiste.
ratfink
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 30. Aug 2012, 05:47
Hallo, mein TD 126 MKIII hat auch das fixe TA Kabel und die unbeschrifteten Tasten.
Gruß Dieter
violette
Stammgast
#28 erstellt: 30. Aug 2012, 10:07
Hallo Thorensler

Es gabt viele Äänderung bei TD 126 MK III

Tellerlager = Messing oder Sinterlager 7,2 mm

Guß Chassis (geandert TA Brett träger)

Antriebsteller aus Aluguß mit Schwungrad oder Zamak (meistens).

Plattenteller (wie 125 nurauf der Unterseite Auswucht Bohrung)

Deckplatte (vergoldet) aber nur bei Centeniel Serie , einfach oder beschriftet.

Drehknöpfe

Steuerplatte

Antriebsmotor (Valvo oder Papst)

Liftmotor (Riemenrad) und andere klein Teil.

Anschlußleiste

Lampenhalter

Leichterer Plattenteller sowie bei TD 280 niemals !



Mfg
Joel
earnyh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 30. Aug 2012, 15:28
Hallo Joel,

Danke für die Liste..
Gab es denn die Messinglager ab einer bestimmten Seriennummer?

Und die TD126MKIII mit 10mm Lager bzw. die TD126MKII mit 7,2mm Achse,
von denen findet man doch recht viele.(schau auch mal Post#20)
Hat diese eventuell ein Händler so geordert?

Gruss Earny
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 126 MK III
vm@x71 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  62 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
kastorRex am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
Problem mit Thorens TD 126 MK III
zorro am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  7 Beiträge
TD 126 MK III und Shure V15VxmR
Invisibleman am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  20 Beiträge
Gleichlaufproblem bei Thorens TD 126 MK III
JUM am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  27 Beiträge
Thorens TD 126 MK III - Subchassis etc.
ralf61 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 126 MK III
boxmaster am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  12 Beiträge
Plattentellerauflage für Thorens TD 126 Mk III
Der_Violinist am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  12 Beiträge
Thorens TD-126 MK III Kaufberatung
erypo1234 am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  7 Beiträge
Funktionsuntüchtiger Thorens TD 126 MK III
nilsbie am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.445