Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Dual 1228

+A -A
Autor
Beitrag
Campusskater
Neuling
#1 erstellt: 07. Jun 2007, 19:44
Hallo liebes HiFi-Forum,

ich lese mich schon eine Zeit hier durch die Threads, da ich mir günstig einen PS kaufen wollte um die alten LPs meines Onkels hören zu können. Der erste den ich mir gekauft habe war ein Dual 502 für 15,- Euro, bei dem der Verkäufer mir sagte, er läuft, jedoch müsse die Nadel und der Riemen getauscht werden! Nachdem ich dies erledigt hatte leiert der PS immer noch...ich weiß leider nicht was ich da noch machen kann...
Heute habe ich am schwarzen Brett auf Bremen.de einen Dual 1228 entdeckt für den der Anbieter 10,- Euro haben wollte (allerdings in der (m.E. nicht so schönen)braunen Holzzarge.
Der PS läuft soweit auch, aber die Nadel setzt nicht auf der Platte auf (selbst dann nicht, wenn ich das Gewicht abschraube). Es fehlen ca. 2mm.
Ich bin jetzt erstmal völlig ratlos und wollte hier mal fragen, ob jemand ne Idee hat, wie und ob ich dieses Problem lösen kann.

Vielen Dank schon mal im voraus...
Helge
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2007, 19:53
Hallo Campusskater . . . und Willkommen im Forum !

Ich kenne diesen Dual-Dreher nicht genau.

Aber die meisten Dual´s haben vor der Tonarmlagerung einen "Plastik-Steuerpimpel", welcher vom Tonarmlift angehoben / abgesenkt wird.
Und dieses Plastikteil ist auf einem Gewindestift drehbar.
So kann man die Hubhöhe des Liftes einstellen.

Vielleicht ist er bei Deinem Gerät ja einfach zu hoch gedreht ?

Übrigens : wie Du die Aufliegekraft einstellst, weißt Du ?

Gruß
pet2
Inventar
#3 erstellt: 07. Jun 2007, 20:47
Hallo,

ich glaube auch, daß es an der Lifthülse liegt.
Es sollte reichen diese ein wenig herunter zu drehen.
Hier:
http://wega.we.funpic.de/1228/
findest Du die Bedienungsanleitung.
Einfach mal von vorne bis hinten durchschökern .
Der 1228 ist übrigens ein sehr schöner Dual Wechsler, der oft wegen des kleineren Plattentellers unterschätzt wird.
Er ist auch nicht eine Sparausgabe des 1229, der letztlich nur ein renovierter 1219 ist, sondern das Spitzenmodell der neuentwickelten 122x Serie.
Das Tonarmlager entspricht in der Ausführung dem des 601/701.

Ich habe meinen 1228 1975 für schlappe 450 DM gekauft.
Die UVP lag noch um einiges höher.

Zum leiernden 502:
Läßt sich der Plattenteller bei nicht aufgelegtem Riemen leicht von Hand drehen.
Wenn nicht, benötigt das Tellerlager eine Reinigung und Ölung.
Auch solltest Du das Anriebspulley und die Lauffläche des Riemens reinigen.
Beim Variopulley könnte auch die eine oder andere Lamelle verbogen sein, einfach mal ansehen.
An der Motorsteuerung kann es nicht liegen, es gibt nämlich keine .

Gruß

pet
Campusskater
Neuling
#4 erstellt: 08. Jun 2007, 09:13
Hallo,
zunächst mal danke für Eure Hilfe!
Beim 1228 habe ich genau dadurch das beschriebene Problem gelöst! Ursprünglich war da ein Shure M95 G-LM drauf...klang etwas rauschig (eventuell die Nadel runter?) jetzt habe ich erstmal das M75 D vom 502 draufgemacht und es klingt...nicht schlecht!
Na die Auflagekraft habe ich so eingestellt, das der Arm in Ruheposition nahezu waagerecht in der Luft schwebt und dann nur soweit am Gegengewicht gedreht, bis das System auf der Platte liegt und durch die Fliehkraft nicht zurückgedrückt wird (Anti-Skating dabei auf 0).

Die Automatik läuft irgendwie nicht mehr so wirklich präzise aber wenigstens spielt er...

Der Plattenteller vom 502 dreht sich zwar, macht aber leichte Schleifgeräusche. Das Tellerlager ist vermutlich die Öffnung in der die Achse vom Teller steckt. da habe ich schon mal leicht gereinigt und anschließend aus verzweiflung Silikonspray reingesprüht. Antriebspulley (ist das der lustige kleine Messingstift, der den Riemen antreibt?) sieht ganz gut aus und auch die Riemenauflage (muss der Riemen mittig auf der Auflage sitzen?). Teilweise läuft der Teller gar nicht an, wenn man ihm keinen Schubs gibt... Vielleicht ist der Motor selbst defekt?

Zur Klangqualität des 1228: Ist zwar Musik die da rauskommt (und sogar ohne leiern), doch es ist ein himmelweiter Unterschied, wenn ich mir die Platten bei meinem Vater auf seinem Braun PS-500 anhöre. Der hat zwar ein MC-System und ne etwas bessere Anlage, aber ist der Unterschied denn so extrem?

Mein übrigen Komponenten:
Pioneer A-858 und Kef Coda 8


[Beitrag von Campusskater am 08. Jun 2007, 09:20 bearbeitet]
pet2
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2007, 10:03
Hallo,

natürlich ist der Unterschied bei der verwendung derart unterschiedlicher Systeme extrem.
Das Shure M 75 ist das Einsteigersystem der 70er Jahre.
Nicht weniger aber auch nicht mehr.
Dual hat es auch nur an Einsteigerplattenspieler montiert.
Der 1228 verträgt durchaus bessere Systeme.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einem Dual DMS 242E gemacht.
Dieses wird aber nicht mehr produziert.
Eine Alternative wäre ein Audio Technica AT 120E oder wenn man sparen will ein AT 110E.
So etwas in der Qualitätsklasse sollte es aber schon sein.
Das Shure M 75 benötigt übrigens 2,5 Gramm Auflagewicht!
Auf keinen Fall zu wenig Auflagegewicht einstellen, Du zerstörst sonst Deine Platten.
Zu wenig Auflagekraft ist noch schädlich als zuviel!
Die Auflagekraft stellt man bei Dual Plattenspielern übrigens an dem Drehrad am Tonarmlager ein und nicht über ein Verdrehen des Gewichts.

Steht aber alles in der Bedienungsanleitung: LESEN!!!

Beim 502 solltest Du halt die Herkunft der Schleifgeräusche lokalisieren.
Es kann sein, daß der Riemen am Umwerfer schleift.
Den Umwerfer auch mal reinigen und ölen.
Was hast Du denn für einen Riemen montiert?
Die Beschreibung hört sich nämlich nach einem nicht wirklich passenden Riemen an.
Dann auf jeden fall die Silikonpampe aus dem Tellerlager entfernen.
Zum Ölen kannst Du bei Dual Plattenspielern gut Motoröl benutzen ;).

Gruß

pet


[Beitrag von pet2 am 08. Jun 2007, 10:07 bearbeitet]
chilman
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2007, 16:33
also das nicht-anlaufen beim 502 hört sich nach ausgeleiertem riemen oder silikonöl auf den laufflächen an.
die auflage kraft musst du so einstellen, dass du das rad für die auflagekraft auf 0 stellst und dann mithilfe des gegengewichtes den arm waagerecht ausbalancierst.
wenn das getan ist stellst du am rädchen für die auflagekraft 2,5g ein..
die zu geringe auflagerkraft würde auch den etwas rauschigen klang erklären, wie shcon gesagt ist eine zu geringe auflagekraft eher schädlich als eine zu hohe...
der unterschied zum braun mit mc system dürfte wohl einerseits beim system selbst liegen, das ist ziemlich klangentscheident, aber vermutlich dürfte die falsche einstellung einiges an klang kaputt machen...
Campusskater
Neuling
#7 erstellt: 09. Jun 2007, 12:08
Vielen Dank für die Antworten,
dann werde ich mich mal ans fummeln machen...

Gruß,
Helge
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 09. Jun 2007, 17:50
...und....fertig ?

Gruß
Campusskater
Neuling
#9 erstellt: 11. Jun 2007, 14:45
Jahaa, mit dem 1228 bin ich fertig.
Jedoch ist der Klang (z. Zt. mit dem M95 und 1.3g Auflagekraft) immer noch nicht annähernd so gut wie die gleiche Platte bei meinem alten Herren!

Der 502 macht nach wie vor Probleme! Den Riemen habe ich ja extra für dieses Modell gekauft und das Silikonöl habe ich auch entfernt! Abgesehen davon dreht der Motor in Geschwindigkeiten jenseits von 33 und 45...

Ich bin da völlig ratlos!
Aber einen (hässlich-braunen) Plattenspieler habe ich ja jetzt!
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 11. Jun 2007, 16:13

Campusskater schrieb:
...Abgesehen davon dreht der Motor in Geschwindigkeiten jenseits von 33 und 45...

Da wird die Motorsteuerung wohl hin sein ( hab´ aber keine Anhnung, wie diese aufgebaut ist - sorry )

Trodtzem : Viel Erfolg ; auf Daß sich noch ein Wissender meldet
pet2
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2007, 16:18
Hallo,

vielleicht hat dein alter Herr auch einfach eine bessere Stereoanlage.
An was ist der 1228 denn angeschloßen?
Hängt da irgendwie so ein unseeliger Din/Cinchadapter dazwischen?
Erhöhe auch mal ruhig die Auflagekraft auf 1,5 Gramm.
Ist eine originale oder eine Nachbaunadel montiert?

Nochmal zum 502:
ändert sich den die Geschwindigkeit, wenn Du an dem Pitchregler etwas verstellst?
Sollte sich da nichts tun, ist vermutlich das Variopulley völlig verharzt.
Sieh Dir doch mal die Gesamte Geschwindigkeitsverstellung an.
Dreht denn nun Teller ohne Riemen leicht und geräuschlos?

Fragen über Fragen .

Gruß

pet

edit:
@armindercherusker:
Die Motorsteuerung kann wegen völligen Fehlens nicht kaputt sein .
der 502 hat wie fast alle riemengetriebene Dual dieser Zeit einen 8-poligen Synchronmotor.
Zwischen 33 und 45 wird über einen Umwerfer umgeschaltet.
Die Feinregulierung erfolgt mechanisch über ein "Variopulley".
In diesem Pulley befindet sich ein Konus der die Lamellen des Pulleys spreizt.
Dadurch wird der Querschnitt des Pulleys vergrößert und verkleinert.
Eigentlich eine geniale Sache, geht aber gelegentlich durch Nichtbenutzung und fehlendes Schmiermittel fest .


[Beitrag von pet2 am 11. Jun 2007, 16:24 bearbeitet]
Dennis_R.
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Jun 2007, 16:30
Zu deinem Statement "Der hat zwar ein MC-System und ne etwas bessere Anlage, aber ist der Unterschied denn so extrem?"

Klar, das kann schon hinkommen (wir wissen ja nicht was du für eine Anlage und vor allem Lautsprecher hast - ein direkter Vergleich ist nur möglich wenn beide Plattenspieler über DIESELBE Anlage gehört werden


Das Shure M75D ist ein Einsteigersystem - es klingt (gute Nadel Voraussetzung) ganz gut. Das es einem MC System (dessen nadel wahrscheinlich noch fast neu ist) keine richtige Paroli bieten kann sollte klar sein - der Preis war ja bestimmt 6 mal höher als der des Shure M75 (trotzdem kann es mit entprechender Musikrichtung auch mal besser gefallen)

Man muß immer kalkulieren und sollte bei einem günstigen Plattenspielerpreis auch in eine neue Nadel investieren - davor scheuen sich die meisten weil es ja etwas teurer werden kann - bloß nutzen abgenudelte Nadeln nicht viel, zwar spielen sie noch, aber mit deutlichen Qualitätseinbußen und fraghafter Schonung für die Platten.

Das Shure M95 ist ein gutes System und steht ein bis zwei Nummern höher als das M75. Eine neue ORIGINALNADEL kostet etwa 50-60Euro was Sie auch wert ist! Nachbaunadeln gibts schon ab 20Euro (die sind allerdings hörbar schlechter)

Zum 502 :
Motorelektronik kann hier nicht kaputt sein - es ist keine drin Der Motor selbst dreht immer in denselben Touren - wenn da was kaputt ist läuft er gar nicht mehr , aber definitiv nicht schneller...


Edit :
Der 502 (sofern es einer ist) hat kein pitch-control !


[Beitrag von Dennis_R. am 11. Jun 2007, 16:32 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 11. Jun 2007, 16:33

pet2 schrieb:
...@armindercherusker:
Die Motorsteuerung kann wegen völligen Fehlens nicht kaputt sein .
der 502 hat wie fast alle riemengetriebene Dual dieser Zeit einen 8-poligen Synchronmotor.
Zwischen 33 und 45 wird über einen Umwerfer umgeschaltet.
Die Feinregulierung erfolgt mechanisch über ein "Variopulley".
In diesem Pulley befindet sich ein Konus der die Lamellen des Pulleys spreizt.
Dadurch wird der Querschnitt des Pulleys vergrößert und verkleinert.
Eigentlich eine geniale Sache, geht aber gelegentlich durch Nichtbenutzung und fehlendes Schmiermittel fest .

Thx

( gut daß ich geschrieben habe
( hab´ aber keine Anhnung, wie diese aufgebaut ist - sorry )


Campusskater
Neuling
#14 erstellt: 12. Jun 2007, 08:32
Oha,
also zum 1228! Meine weiteren Komponenten sind:
Verstärker: Pioneer A-858
Lautsprecher: Kef Coda 8

Und ja, ich habe einen DIN-Cinch-Adapter dazwischen, aber nicht die billigste variante (jedoch auch kein Highend...)

Klar sind die Komponenten meines Dads besser (Accuphase Vor- und Endverstärker und Ecouton-LS), aber bei CD's wirkt sich das auch nur marginal aus...

Ich weiss leider nicht, ob die M95 Nadel original ist, da ich den kompletten PS ja gebraucht gekauft habe und der Verkäufer auch keine Ahnung hatte...

Ich habe jetzt noch ne andere Platte drauf gespielt (Alain Parsons Project) und muss sagen er klingt doch ganz solide! Der gravierende unterschied ist halt nur bei Platten zu hören, die etwas verstaubt oder älter sind, da sind beim 1228 die Höhen nicht klar genug! Vielleicht liegt's auch an dem Plattenbesen von meinem Vater...sowas hat der 1228 ja leider nicht!

zum 502:
Wie Dennis R. schrieb hat der 502 kann man den 502 nicht pitchen. Der PS läuft auch manchmal zu schnell...auf jeden Fall leiert er immer ein wenig.
Der 502 hat eine Ersatznadel, klingt damit aber ziemlich sauber, nur halt eierig... Was genau war denn jetzt noch das Pulley...ich dachte das wäre dieser Messing(?)-Stift, der von der Motorachse den Riemen antreibt...dem scheint aber nicht so zu sein, oder?

Wenn ich den 502 hinbekommen würde, wäre das schon schön, denn der passt farblich auch gut zu meiner Pioneer-Anlage!


[Beitrag von Campusskater am 12. Jun 2007, 08:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1228 Problem
benson am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  6 Beiträge
Probleme mit Dual 1228
benson am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  3 Beiträge
Dual 1228 - Spurwinkel-Selektor
dreieinhalb am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  12 Beiträge
Dual 1228 - Klang unbefriedigend
MarcoLaban am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  75 Beiträge
Dual 1228 auf Cinch umrüsten
phil-z am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  17 Beiträge
Dual 1228 defekt
big_carl am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
Upgrade für Dual 1228
manolo_TT am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  24 Beiträge
Dual 1228 schleift
danse_macabre am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  11 Beiträge
Dual 1228 Probleme
Aperitif am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
System für DUAL 1228
output am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.457