Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon MC 10 oder Benz MC 20 E2 für Thorens ?

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-linsi
Inventar
#1 erstellt: 26. Jul 2007, 05:39
Habe meinen Thorens TD 146 mit einem Ortofon MC 10 Super in Betrieb. Nun wird hier im Forum ein Benz MC 20 E 2 angeboten.
Ist das mit dem Ortofon vergleichbar, besser oder schlechter ?
Bin relativ unerfahren auf dem Phonosektor und hoffe auf HIlfe !

Gruß Hifi-LInsi

SirVival
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jul 2007, 06:32
Hi Linsi,

das MC10 Super ist mit Sicherheit das bessere System. Ich betreibe es selber und hatte die Möglichkeit, weil es der Händler gerade eingebaut hatte, im Vergleich mit dem Benz-System zu hören. Das MC 10 hatte mich mit seiner klaren Durchzeichnung des Klangbildes, seinen satten Bässen und den klaren Höhen sofort überzeugt. Dagegen ist das Benz eher ein rauher Bursche, wenngleich auch nicht schlecht.

Gruß


[Beitrag von SirVival am 26. Jul 2007, 06:33 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 26. Jul 2007, 07:10
Hallo!

Das Benz-Micro MC 20 E2 ist sicherlich kein schlechtes System, allerdings spielt es nicht in der gleichen Klasse wie ein Ortofon MC 10S. Das MC 10S spielt eher in der Klasse des Benz-Micro MC-Gold/Silver. Ein Tausch auf das MC-20 E2 wäre ein klarer Rückschritt.

MFG Günther
the_det
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jul 2007, 07:11
Ahoi Linsi,

welchen Tonarm hast Du denn auf Deinem TD 146? Wenn es sich um einen TP 11 oder TP 16 Mk II handelt, müssten die eigentlich zu leicht für MC-Systeme sein. Das sind typische Arme für weich aufgehängt MM-Systeme (Ortofon Vinyl Master, Goldring, Shure etc.).

Grüße
Det
hifi-linsi
Inventar
#5 erstellt: 26. Jul 2007, 07:59
UPS, keine Ahnung, wie erkenn ich denn die Unterschiede, hab Ihn gebraucht bekommen, montiert ist eben das Ortofon System.
the_det
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jul 2007, 08:13

UPS, keine Ahnung, wie erkenn ich denn die Unterschiede, hab Ihn gebraucht bekommen, montiert ist eben das Ortofon System.

hier!

Gruß
Det
hifi-linsi
Inventar
#7 erstellt: 26. Jul 2007, 08:36
Nach den Bildern zu urteilen müsste es der TP 16 MK IV sein.
the_det
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jul 2007, 08:38
Kann man das Tonarmrohr abnehmen, oder ist es durchgängig?

Gruß
Det
hifi-linsi
Inventar
#9 erstellt: 26. Jul 2007, 08:45
Ist durchgängig. Kann nicht abgenommen werden.
the_det
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jul 2007, 08:56
Dann passt rein rechnerisch das Ortofon-System. Hier gibt es ein Tool zur Berechnung der Resonanzfrequenz. Die sollte zwischen 8 und 12 Hz betragen.
Dass das Ortofon-System das Bessere der beiden ist, hast Du ja schon gelesen
Du brauchst Dir also keine Gedanken um einen Wechsel zu machen.

Grüße
Det
hifi-linsi
Inventar
#11 erstellt: 26. Jul 2007, 09:04
Alles klar, danke für die tolle Beratung !!

nosecrets
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jul 2007, 12:13
Hi,
ich muß mich mal an das Thema ranhängen, irgendwie kapier ich das nich...Habe einen TD147 mit TP16 MKIII (der geteilte Tonarm). Dieser hat 7,5g eff.Masse. Welche Systeme wären denn vorteilhaft für diesen Arm (bis 200,- Euro) ?

Gruß
Michi
SirVival
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Jul 2007, 12:24
Hi,

ich denke mal, das bereits erwähnte Ortofon MC 10 Super. Hat eine relativ hohe Compliance und ist deshalb besonders für leichte bis mittelschwere Arme geeignet.

Gruß
the_det
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jul 2007, 14:11
Hi,

ergänzend zu SirVivals Erklärung möchte ich noch folgende generelle Aussage machen: Je geringer die effektive Masse des Tonarms, desto höher muss die Compliance (Nadelnachgiebigkeit) des Abnehmers sein. Dazu sind am besten MM-Systeme geeignet. Aunahmen bestätigen aber immer die Regel.

Grüße
Det
SirVival
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Jul 2007, 14:23
Hi!

Nur, ohne jetzt eine Diskussion über die Vorzüge von MM oder MC vom Zaune brechen zu wollen, MCs klingen systembedingt wegen der geringeren bewegten Massen einfach besser. Im hochpreisigen Sektor gibt es aus diesem Grund ausschließlich MCs.

Gruß


[Beitrag von SirVival am 26. Jul 2007, 14:24 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#16 erstellt: 26. Jul 2007, 14:50
Hallo,
laut PhonoPhono hat das MC 10 Super eine Compliance von 14, also eher was für mittelschwere Arme.
Gruß
Ludger
silberfux
Inventar
#17 erstellt: 26. Jul 2007, 18:17
Sirvival,

gut dass Du extra erwähnt hast, dass Du keine Diskussion lostreten wolltest. Ein wenig pauschal ist Dein Beitrag schon

Gruß von Silberfux
nosecrets
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jul 2007, 05:57
Moin,
Leuteeee...ihr macht mich wuschig....Welches System wäre dann am besten unter 200,- Euro, passend natürlich zu dem Tonarm ?
Gruß
Michi
the_det
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jul 2007, 06:44
Hey Michi,

auch mal ganz pauschal (ohne Deine musikalischen Vorlieben zu kennen): Ortofon 540 Mk II (knapp unter 200,- in der Bucht) und Goldring 1042 (knapp über 200,-). Die klingen beide ganz hervorragend und passen auch sehr gut zum leichten Thorens-Arm.

Leuteeee...ihr macht mich wuschig....
Der Einsatz von Tonabnehmern ist eine Wissenschaft

Grüße
Det
Ludger
Inventar
#20 erstellt: 27. Jul 2007, 06:56
Hallo Michi,
rein rechnerisch passen Systeme mit einer Compliance von etwa 15 bis 25, also fast alle MM-Systeme, auch einige MCs.
Det hat schon 2 genannt, ich würde noch das Grado Silver (eher warm) und das Audio Technica 440 (hell abgestimmt) vorschlagen.
Aber wie schon gesagt wurde, hängt es von vielen Faktoren ab:
Anlage, Hörraum, geschmackliche Vorlieben etc. Da müsstest du schon entsprechend einige Angaben ergänzen.
Gruß
Ludger
nosecrets
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jul 2007, 07:04

Ludger schrieb:
Hallo Michi,
rein rechnerisch passen Systeme mit einer Compliance von etwa 15 bis 25, also fast alle MM-Systeme, auch einige MCs.
Det hat schon 2 genannt, ich würde noch das Grado Silver (eher warm) und das Audio Technica 440 (hell abgestimmt) vorschlagen.
Aber wie schon gesagt wurde, hängt es von vielen Faktoren ab:
Anlage, Hörraum, geschmackliche Vorlieben etc. Da müsstest du schon entsprechend einige Angaben ergänzen.
Gruß
Ludger


Moin,
aaaalso: ich höre gerne Pop aber auch mal Klassik, Lautsprecher Inifnity Kappa 8, Vorstufe AVM, Endstufe Parasound HCM2200, Dreher Thorens TD147 Jubilee.....
Gruß
Michi
SirVival
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Jul 2007, 07:27
Hi nonsecrets,

ich raff's jetzt wirklich net. Das Ortofon ist Spitze und du solltest es da lassen, wo es ist und nicht gegen ein anderes austauschen. Es kostet zwischen 179 und 195 Euronen, falls du es neu kaufen möchtest. Alle anderen genannten Systeme können da nicht mithalten, ein Wechsel würde dir nur Enttäuschung bringen, es sei denn, du möchtest nach den Sternen greifen, aber da muß man sich überlegen, ob ein 1000 Euronen Abtaster auf einem TD 147, an sich einem Flohmarktteil, Sinn macht.

Gruß
nosecrets
Stammgast
#23 erstellt: 27. Jul 2007, 07:37

SirVival schrieb:
Hi nonsecrets,

ich raff's jetzt wirklich net. Das Ortofon ist Spitze und du solltest es da lassen, wo es ist und nicht gegen ein anderes austauschen. Es kostet zwischen 179 und 195 Euronen, falls du es neu kaufen möchtest. Alle anderen genannten Systeme können da nicht mithalten, ein Wechsel würde dir nur Enttäuschung bringen, es sei denn, du möchtest nach den Sternen greifen, aber da muß man sich überlegen, ob ein 1000 Euronen Abtaster auf einem TD 147, an sich einem Flohmarktteil, Sinn macht.

Gruß


Flohmarktteil.....das tut mir jetzt auch weh !

Gruß
Michi
SirVival
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 27. Jul 2007, 07:53
Hi nonsecrets,

och nöö, das war vielleicht ein wenig zu harsch. Ich habe auch 3 alte Thorens (TD 166 2x, TD 126) zu Hause in Betrieb und bin sehr zufrieden mit ihren Wiedergabeeigenschaften. Ich gebrauchte diesen Terminus nur, um zu verdeutlichen, daß es sich um alte, eigentlich schon sehr alte Geräte handelt. Vielleicht haben sie ja mittlerweile eher den Status von Oldtimern erreicht, insbesondere aber der TD 124, ein Dreher mit Reibradantrieb, der zu Preisen gehandelt wird, dass einem die Haare aus der Nase fliegen.

Aber man muss doch die Relationen sehen: Was ist so ein alter Thorens wirklich wert, und welches System darf man sich da preislich noch zumuten? Deshalb mein Ratschlag, lass das MC 10 Super drauf, soweit die Nadel in Ordnung ist, oder kauf dir dieses System neu. Es lohnt sich allemal. Alles andere, was zu dem Preis für ein MC 10 Super noch erhältlich ist, kommt an dessen klangliche Eigenschaften nicht ran. Ich besitze es selber und habe es zudem mit anderen Systemen, auch den oben genannten verglichen und weiß daher, wovon ich spreche.

Gruß
silberfux
Inventar
#25 erstellt: 27. Jul 2007, 07:57
Hi,

ein TD 147 ist wahrhaftig kein Flohmarktteil, und das HiFi-Forum sollte nicht zu einer Plattform werden, wo die Besitzer von Spitzenanlagen gönnerhaft dem gemeinen Volk Ratschläge geben. Die entsprechende Bemerkung sollte wohl witzig sein, wäre aber besser unterblieben, weil sie als kränkend und überheblich empfunden werden kann. Nicht jeder kann oder will sich einen noch besseren Dreher leisten.

Silberfux
nosecrets
Stammgast
#26 erstellt: 27. Jul 2007, 08:01
...okay..okay, Du hast von der Preisrelation recht. Nee, ich habe das System noch nicht drauf. Auf meinem Jubilee habe ich zur Zeit ein Ortofon X3MC und zum Tausch ein altes Yamaha MC9 . Aber so richtig begeistert bin ich halt nicht....Und wenn ich mir schon die Mühe mache meine alten 300 LP's zu waschen...dann sollen sie auch gebührend abgespielt werden !

Gruß
Michi
nosecrets
Stammgast
#27 erstellt: 27. Jul 2007, 08:06

silberfux schrieb:
Hi,

ein TD 147 ist wahrhaftig kein Flohmarktteil, und das HiFi-Forum sollte nicht zu einer Plattform werden, wo die Besitzer von Spitzenanlagen gönnerhaft dem gemeinen Volk Ratschläge geben. Die entsprechende Bemerkung sollte wohl witzig sein, wäre aber besser unterblieben, weil sie als kränkend und überheblich empfunden werden kann. Nicht jeder kann oder will sich einen noch besseren Dreher leisten.

Silberfux


Ist schon i.O., habe es auch als witzig aufgefasst. Bin nicht empfindlich und mag einfach klassische alte (müssen auch nicht teuer sein:-) )Geräte.
Gruß
Michi
the_det
Stammgast
#28 erstellt: 27. Jul 2007, 08:08
Moin zusammen,


lass das MC 10 Super drauf
Hab' ich jetzt irgendwas nicht mitgeschnitten? Michi hat doch gar kein MC 10 Super. das war doch der Themenstarter Linsi, oder?

Gruß
Det

Edit: Jetzt hab ich's auch gelesen
Ein X3 soll also getauscht werden. M.E. lohnt sich bei dem Gerät ein hochwertiges MM-System auf alle Fälle.


[Beitrag von the_det am 27. Jul 2007, 08:10 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#29 erstellt: 27. Jul 2007, 08:13
Hi, richtig an dem Beitrag war ja, dass das System zum Arm passen sollte, und zwar sowohl von der Compliance als auch von der Preisklasse her.

Und jeder, der einen gut erhaltenen 147 auf dem Flohmarkt sieht, sollte ihn sofort mitnehmen...

Silberfux
SirVival
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 27. Jul 2007, 08:40
Hi!

Leute, nun habt euch nicht so. Man braucht hier wirklich nur zu irgendwas x-beliebigen etwas harmlos negatives zu sagen, schon melden sich die Rächer der Waisen und Enterbten zu Wort und meinen den vermeintlich inkriminierten Gegenstand vehement mit Klauen und Zähnen verteidigen zu müssen. Ist doch gar nicht notwendig. Wie ich schon oben sagte, fahre ich selber so olle Thorense und habe Freude an ihrer klanglichen Qualität. Also, was soll das Gezeter? Wenn ich einen 147er auf einem Flohmarkt entdecken würde und der Preis wäre o.K., würde ich den selbstverständlich auch mitnehmen. Der Terminus Flohmarktteil spielt eher auf das Alter an und sagt nichts aus über die Qualität, sei sie nun top oder mies.

Also raucht erst mal eine oder trinkt einen Baldriantee zur Beruhigung.

Gruß
silberfux
Inventar
#31 erstellt: 27. Jul 2007, 09:24
SirVival,

Deine Bemerkung vorhin war als abwertend zu verstehen. Sonst müsstest Du sie jetzt nicht nachträglich positiv erklären (aha: Flohmarktteil sollte nur auf das Alter anspielen, recht eigenwillige, nicht allgemein übliche Auslegung, außerdem: Welche Rolle spielt in diesem Fall das Alter für die Qualität?)und schön reden. Wenn Du von Anfang an differenziert und sachlich geblieben wärest und uns Deine Auslegung gleich mitgeliefert hättest, wäre auch kein "Gezeter" entstanden.

Bemerkenswert, dass Du bei dieser Sachlage jetzt mit weiteren fragwürdigen Formulierungen erneut kräftig austeilst. Aber ich hatte eigentlich auch nichts Anderes erwartet

Silberfux

edit zur Klarstellung: Ich besitze keinen 147


[Beitrag von silberfux am 27. Jul 2007, 09:30 bearbeitet]
nosecrets
Stammgast
#32 erstellt: 27. Jul 2007, 09:35
Leute vertragt Euch

Ich habs nich negativ aufgefaßt und mein Hifi Ego hat auch keine Knacks bekommen. Alles ok. Habe nun die System Infos bekommen und werde nun mal auf die Suche gehen.

Danke Euch !!!

Gruß
Michi
Ludger
Inventar
#33 erstellt: 27. Jul 2007, 09:39
Hallo Michi,
jetzt mal wieder was zum Thema:
1. was gefällt dir nicht am aktuellen Klang? Zu hell, zu dunkel, zu wenig Dynamik, zu wenig Luftigkeit, schlechte Räumlichkeit, zu wenig/zu viel Bass?
2. Kannst du mit der Vorstufe MC-Systeme betreiben?

Wenn ich die Vorstufe und die Endstufe noch recht in Erinnerung habe, so klingen sie eher straff, das X3 klingt auch sehr hell, scheint mir keine glückliche Kombination zu sein.
Das Yamaha gilt als gutes MC-System, ich habe damit allerdings keine Erfahrung.
Die Kappa habe ich als bass-stark in Erinnerung.
Gruß
Ludger
nosecrets
Stammgast
#34 erstellt: 27. Jul 2007, 09:48

Ludger schrieb:
Hallo Michi,
jetzt mal wieder was zum Thema:
1. was gefällt dir nicht am aktuellen Klang? Zu hell, zu dunkel, zu wenig Dynamik, zu wenig Luftigkeit, schlechte Räumlichkeit, zu wenig/zu viel Bass?
2. Kannst du mit der Vorstufe MC-Systeme betreiben?

Wenn ich die Vorstufe und die Endstufe noch recht in Erinnerung habe, so klingen sie eher straff, das X3 klingt auch sehr hell, scheint mir keine glückliche Kombination zu sein.
Das Yamaha gilt als gutes MC-System, ich habe damit allerdings keine Erfahrung.
Die Kappa habe ich als bass-stark in Erinnerung.
Gruß
Ludger


Hi,
mir ist der Klang zu hell, schon fast unangenehm. Auch ist m.E. eine schlechte Räumlichkeit da.

Ja, die Kappa ist Bass-Stark, mag ich aber.
Ja, der VV hat einen MC Eingang.

Gruß
Michi
Ludger
Inventar
#35 erstellt: 27. Jul 2007, 10:46
Hallo Michi,
okay, dann scheiden aus: Ortofon X3, fast alle Audio Technica, alle MCs mit einer geringen Compliance, speziell Denon DL 103, 110, 160.
Die Goldring-MMs gelten auch eher als straff, schlank, könnten dennoch passen (dazu wären Stellungnahmen von Thorens-Besitzern mit dieser Kombination hilfreich; ich selbst habe damit keine persönlichen Erfahrungen).
Bleiben noch (und ich führe jetzt nur Systeme auf, für die man auch noch Ersatznadel bekommt):
> Grado Silver (hatte ich auf einem TD 166, allerdings mit TP 11) kann ich nur empfehlen
> und Ortofon 530/540 bzw. die deutschen Versionen VM Blue und Silver (wobei das 530er in England besser bewertet wurde als das 540). Möglich wären auch Ortofon OM 20 oder 30.
Gruß
Ludger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon 2M Blue vs. Benz MC 20 E2 H
lapje am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  61 Beiträge
Benz Micro MC-20 E2 für Saba psp 250
Aley89 am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  3 Beiträge
Ortofon MC 10 Super
hifi-linsi am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  4 Beiträge
Tonabnehmer Benz MC 20 E
anderl1962 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  3 Beiträge
Ersatz für Ortofon MC 10 Super?
Michadeath am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  9 Beiträge
Ersatzsystem für Ortofon MC-10 Super
MC-Fan am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  32 Beiträge
Thorens TD 165 mit Ortofon X3-MC ?
solarfieldmozart am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  20 Beiträge
thorens td319 + Ortofon x5-mc nadeltausch
JulianPacal am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  5 Beiträge
Abschlußwiderstand für Benz MC Gold
ma.raf am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  8 Beiträge
Benz Micro MC 20 e2l gg. Audio Technica 95E
maso82 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.129