Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 166 (Tipps + Bedienungsanleitung)

+A -A
Autor
Beitrag
Barista
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2003, 12:25
Hallo,


ich habe mir gerade einen gebrauchten TD 166 ersteigert und würde mich nun über ein paar Bedienungshinweise (u.U. sogar die Kopie einer Bedienungsanleitung) freuen.
Momentan habe ich noch das Problem, dass der Plattenteller leicht an einer Einstellschraube des Antriebsmotors (eine der drei Schrauben des Motors steht weit heraus) schabt. Kann man das durch Veränderung der Federeinstellungen des Subchassis korrigieren (ich gkaube einfach, dassder Pattenteller zu tief durchhängt).


Danke
Holger
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2003, 13:54
Welcher 166 ist es denn ? Mk. II ? Mk. V ? Der Ur-166 mit TP11-Arm ?
Eine Anleitung zum Einstellen der Subchassis-Federn findest Du hier : http://www.phonoinfo.de/1024/html/thorens-spezial.html
Der Plattenteller sollte überall einen gleichmässigen Abstand zur Deckplatte des Plattenspielers von etwa 8 mm haben und darf natürlich nirgendwo schaben !
Was willst Du denn noch wissen ?
Barista
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mrz 2003, 14:51
Hi,

zunächst mal viielen Dank für die prompte Antwort und den Link, der genau mein Problem behandelt. Bei meinem Modell sind höchstens 2-3 mm zwischen Plattenteller und Deckel.
Wobei man sich schon fragt woher das kommt, wenn man an den Lackmarkierungen der Subchassisfedern erkennen kann, das da nicht herumgeschraubt wurde. Ich werde das mal einstellen
Das genaue Modell kann ich erst heut abend nachschauen. Es ist jedoch eine "Spezial" Ausführung mit Reinigungsbürste und Tonarmlift am Ende der Platte (bei dem Zusatzgerät habe ich fast einenLachkrampf gekriegt.
Ich müsste noch wissen, wie ich die Auflagekraft und das Antiskating (kleines Gewicht an einem Seil) korrekt einstelle ohne zuerst eine Messeinrichtung zu kaufen. Gibt es da eine einfache do-it-yourself-Methode?
Holger
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2003, 16:31
Dann handelt es sich auf alle Fälle um ein Modell mit TP11-Arm. Eine komplette Bedienungsanleitung inkl. Einstellung der Auflagekraft und Antiskating gibt’s hier (allerdings in Englisch) : http://home.hiwaay.net/~rgs/thorens/td_146_166ii/default.html
Der Tonarmlift heißt übrigens Q-Up und funktioniert prima, wenn er richtig eingestellt ist. Bei eBay bringt so ein Ding alleine oft locker um die 30 Euro.
creamcheese
Neuling
#5 erstellt: 02. Jul 2009, 08:21
Hallo zusammen,

ich habe auch einen TP-166 MkII ersteigert. An diesem fehlt jedoch anscheinend das Antiskating-Gewicht (konnte auf dem Foto in der Elektrobucht keines sehen).
Kann mir jemand sagen, wie schwer das Originalgewicht ist und wo ich ein Ersatzgewicht gekomme?

Danke schon mal.
Pilotcutter
Administrator
#6 erstellt: 02. Jul 2009, 10:34

creamcheese schrieb:
anscheinend


Fehlt, oder fehlt nicht. Wenn es denn wirklich fehlt, hätte es in der Auktion beschrieben werden müssen, da das Gegengewicht ein maßgeblicher Bestandteil des Spielers ist.

Darüberhinaus konnte ich bei den letzten abgelaufenen Bucht Spielern keinen ohne GG entdecken. Manche haben ein schwarzes GG und manche viell ein grau/silbernes.

Wenns wirklich fehlt, unbedingt den Verkäufer in die Mangel nehmen.

Gruß. Olaf
violette
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jul 2009, 13:19
Hallo Barista


Die richtig Anleitung von Werk findest Du hier:

Besonders wenn Deine Antriebsteller aus Kunstoff ist und Deine Geräte soviele Jahre alt ist!

http://www.roehren-und-hoeren.de/phpBB/viewtopic.php?t=4033

Viel Tips für Deine TD sind auch Dort zu lesen.

Ein Antiskatinggewicht sowie Deutsch Bedienungsanleitung kann ich Dir notfalls besorgen , einfach mailen.

Viele Grüße
Joel


[Beitrag von violette am 02. Jul 2009, 13:24 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#8 erstellt: 02. Jul 2009, 13:24
Hallo Olaf,
es war wohl das Anti-Skatinggewicht, nicht das Gegengewicht für die Ausbalancierung des Armes gemeint.
Vielleicht hilft Holgers Seite weiter:
http://www.thorens-info.de/html/tonarme.html
Gruß
Ludger
creamcheese
Neuling
#9 erstellt: 15. Jul 2009, 13:18
Danke Olaf.

Es fehlte in der Tat das Antiskatinggewicht.
Daher habe ich den Verkäufer "in die Mangel" genommen, und dieser hat mir umgehend 13 EUR nachgelassen. Habe das Ding jetzt für gute 40 EUR geschossen, hehe.

Ich habe nun im Laborbedarfsversand ein 2g-Messing-Präzisionsgewicht bestellt, damit kann man ganz gut das AS nach Gefühl einstellen. Oder mit einer rillenlosen Platte.

Aber wie schwer ist denn nun das Originalgewicht.

Gibt es denn nirgends einen Onlinevertrieb für Thorens Ersatzteile?
Ludger
Inventar
#10 erstellt: 15. Jul 2009, 14:12
Hallo,
das steht auf der von mir verlinkten Seite: 0,6 Gramm oder kleines und großes Gewicht 2 Gramm. Einfach mal nach unten runter scrollen.
Gruß
Ludger
plattenmax
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jul 2009, 14:18
guggst Du auch hier -> thorens td166
elubitsch
Neuling
#12 erstellt: 11. Jun 2016, 18:26
Hallo Barista,

solltest Du die Bedienungsanleitung auf Deutsch noch brauchen, kann ich Dir die von mir gescannte von meinem eigenen, 1976 gekauften TD166 (erste Serie) mit Tonarm TP11 und Tonkopf TP60 gerne zumailen.

Viele Grüße,

elubitsch
ad-mh
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jun 2016, 07:51

Holger (Beitrag #2) schrieb:

Der Plattenteller sollte überall einen gleichmässigen Abstand zur Deckplatte des Plattenspielers von etwa 8 mm haben und darf natürlich nirgendwo schaben !



Barista (Beitrag #3) schrieb:
Bei meinem Modell sind höchstens 2-3 mm zwischen Plattenteller und Deckel.


Im Netz findet man einige Problemfälle bei dem 7mm Achsen. Dort haben sich Achse und Subteller in der Höhe verschoben. Dadurch kommt dann der zu geringe Abstand zu Stande. Das kann man vorsichtig zurückdrücken.

http://www.analog-fo...i-subteller-zu-tief/
tomtiger
Moderator
#14 erstellt: 13. Jun 2016, 01:16
Herrschaften,

Euer Engagement in Ehren, aber der Thread ist über 13 Jahre alt, ich fürchte, Eure Ratschläge kommen ein klein wenig zu spät.

LG Tom


[Beitrag von tomtiger am 13. Jun 2016, 01:18 bearbeitet]
WBC
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jun 2016, 13:13
das ist im Moment alles so geil hier, ich kann es kaum glauben...immer, wenn ich hier einen thread anclicke wirds spaßig..
Eigentlich müsste hier so eine Art Vergnügungssteuer als monatliche Abgabe der User eingeführt werden...

Bitte immer weiter so...

LG Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD-166 MKii Special
slowdy am 21.06.2016  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  18 Beiträge
TD 166 Mk II, Tipps gesucht
Hausmeister2000 am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  12 Beiträge
Thorens TD 166 Problem?
Joe64 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 166 spezial
burkhalter am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  11 Beiträge
thorens td 166 MK2
tyr777 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  10 Beiträge
Thorens TD 166 Special
B&W_STAR am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 166 MK2 ???
Madness77 am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  2 Beiträge
Standardsystem Thorens TD 166
tutor am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  6 Beiträge
Thorens TD 166 j
amwvdb am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  21 Beiträge
thorens td 166 spezial?
reeperbanton am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.110