Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler fuer max. EUR 600?

+A -A
Autor
Beitrag
boneshaker335
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Sep 2007, 10:45
Hi Leute,

plane mir einen Plattenspieler zu kaufen, möchte max. EUR 600 ausgeben. Plane Neukauf, da ich (noch) nicht mit Rumbasteln anfangen will.

Lt. google wären folgende Geräte interessant:

-Pro-Ject Xpression (wurde mir auch von phonophono.de empfohlen)
-Dual CS-505-4
-Technnics SL1210
-Thorens: Keine Ahnung, blicke bei der Produktpalette nicht durch

Anwendung: Alte wie neue Soul/Funk Singles & LPs, Jazz & Blues

1. In älteren Postings kommen die damaligen Pro-Jects im Vergleich zum o.g. Technics & Dual nicht immer gut weg. Aber wie siehts heute aus? Welches Gerät hat heute in meinem Preisrahmen die Nase vorn?

Phonophono hat mir z.B. zum Pro-Ject Xpression geraten und vom vergleichbar teuren Dual 505-4 abgeraten. In alten Postings im Netz war der Tenor jedoch oft umgekehrt.

2. Besonderheit: Wohne (leider noch) zw. viel befahrener Bahnstrecke (Güterzüge) und Bundesstrasse mit LKW Verkehr, d..h.: Erschütterungen sind nicht ganz auszuschliessen, selbst wenn ich den Spieler auf ein Regal stelle, das an einer tragenden Wand angebracht ist.

Frage: Spricht das nicht fuer den Dual mit Subchassis? Wie siehts mit dem Technics aus? Der lässt sich selbst in Clubs nicht gross aus der Ruhe bringen?

Bei dem Pro-Ject, wenn ich das richtig verstehe, ist alles einfach auf ein Brett montiert - ist so was fuer mich in meiner akt. Wohnung dann ueberhaupt brauchbar (möchte mir keine Konstruktion selbst zimmern, habe genügend andere Projekte)?

Viele Grüsse
Peter
jotpewe
Stammgast
#2 erstellt: 25. Sep 2007, 11:26
Wenn ich mir einen neu kaufen würde, dann würde ich aus der obigen Liste den Technics nehmen. Keinen anderen.

Ob ich mir einen (von den o.g.) neu kaufen würde, steht auf einem anderen Blatt.
hifi-zwerg
Stammgast
#3 erstellt: 25. Sep 2007, 11:36
Hallo,

Ich kenne die aufgelisteten Plattenspieler nicht vom probehören, nur vom ansehen möchte aber trotzdem ein paar gedanken loswerden.

1) Die heutigen Dual und Thorens sind nicht mehr die Legendären Firmen die sie in den 70 und 80 waren, eigentlich sind nur die Namen übriggeblieben wenn Dual und Thorens als beser als project eingeschätzt wurden wird sich dies in vielen Fällen auf die Klassiker beziehen.

2) der Dual 504 war vor ca. einem Jahr noch über 100 günstiger zu bekommen, ich halte ihn für hoffnungslos überteuert (wie leider fast alle PS heute)

3) Thorens zehrt von dem alten Namen, einige diesed PS sind umgelabelte Dual oder Project zum höheren Preis

4) Technics, Rega und Project sind einige der wenigen Firmen, die heute noch so etwas wie Massenproduktion machen, hier ist der Gegenwert fürs Geld wahrscheinlich am Besten.

5) Die Projects sehen life mehr nach billigem Plastik aus als auf den Bildern, unbedingst life ansehen bevor Du kaufst.

6) Für 650,- Euro bekommst Du bei neuen PS heute gehobene Mittelklasse (Technics 1210, Rega P3) die Potential zu mehr hat oder etwas besser als Einstiegsklasse. Bei gebtraucheten Geräten knntest Du dagegen fast am High End Kratzten oder für 350 € gehobene Mittelklasse bekommen (gebrauchter PS Klassiker + neuer Tonarm + gebrauchter aktueller Phonopreamp)

Gruß
Zwerg
MichiV
Stammgast
#4 erstellt: 25. Sep 2007, 14:05
Also zu diesem Preis bekommst du auf dem Gebrachtmark schon was ziemlich gutes, ohne dass du rumbasteln muss. Unter Umständen musst du sogar weniger an einem Gebrauchtem rumbasteln, weil schon alles eingestellt ist, als bei einem Neuen. Solltest du einen HiFi Händler in deinen Nähe habe, dann würde ich da mal schauen ob die was Gebrauchtes haben. Oftmals haben die Geräte aus "Inzahlungnahme".

Einen neuen Rega P3 wirst du für 600Euro noch nicht ganz bekommen, zumindest nicht inkl. TA. Aber auf dem Gebrauchtmark ist da einiges zu haben. Wenn du viele Singles hörst, dann solltes du auch darauf achten, dass man die Geschwindigkeit einfach umstellen kann. Beim Rega P3 in der Standardausstattung muss der Teller entfernt werden um dann den Riemen von Hand umlegen zu können, um auf 45 Umdrehungen zu kommen.

Ich würde z.B.hier im Forum mal Fragen, ob da einer was zu verkaufen hat.
MichiV
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2007, 14:20

boneshaker335 schrieb:



Phonophono hat mir z.B. zum Pro-Ject Xpression geraten und vom vergleichbar teuren Dual 505-4 abgeraten. In alten Postings im Netz war der Tenor jedoch oft umgekehrt.


Der Händler wird dir in erster Linie das empfehlen, was er da hat und dir verkaufen möchte!


boneshaker335 schrieb:

2. Besonderheit: Wohne (leider noch) zw. viel befahrener Bahnstrecke (Güterzüge) und Bundesstrasse mit LKW Verkehr, d..h.: Erschütterungen sind nicht ganz auszuschliessen, selbst wenn ich den Spieler auf ein Regal stelle, das an einer tragenden Wand angebracht ist.

Bei dem Pro-Ject, wenn ich das richtig verstehe, ist alles einfach auf ein Brett montiert - ist so was fuer mich in meiner akt. Wohnung dann ueberhaupt brauchbar (möchte mir keine Konstruktion selbst zimmern, habe genügend andere Projekte)?


Also wegen Erschütterungen brauchst du dir keine Gedanken machen. Habe selber einen einfachen Brettspieler (Rega P3) und wohne an der Straße mit Straßenbahn und in der Nähe vom Hauptbahnhof. Mein Raga steht auf einem Hocker (stand im Keller rum), darauf ist ein Ikea Brett (3,99Euro) gestellt und darauf widerum steht mein Plattenspieler. Da wird nichts erschüttert. Nur Tuner, Vodoo-Freaks und Händler die solche Konstruktionen verkaufen wollen, werden dir was anderes sagen. Wenn du allerdings gleichzeitig eine Tanzveranstallung machst, während du Vinyl hörst, dann sieht die Sache schon anders aus.
lonestarr2
Stammgast
#6 erstellt: 25. Sep 2007, 14:32
das entscheidendste hat eigentlich schon MichiV geschrieben,
wenn du viele singles und LPs hoerst, ist eine einfache Geschwindigkeitsumstellung wichtig.
Da scheiden Rega und Project eigentlich schon aus.
Project hatte ich selber einmal, kann man guten Gewissens empfehlen.
Den meisten Gegenwert in der von dir genannten Preisklasse bekommst du aber hinsichtlich Soliditaet, technik, verarbeitung, bedienbarkeit wohl beim technics, wuerde aber selbst bei dem nach einem gebrauchten schauen, und das gesparte in einen hochwertigen tonabnehmer bzw in viel vinyl investieren
die Eisenbahn in der Nachbarschaft sollte dem Dreher nicht viel ausmachen, eher schon Dielenfussboden in der Wohnung...
funny1968
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Sep 2007, 14:38
Ich kann mit den aktuellen Plattenspielern auch wenig anfangen.

Würde mich mal nach der letzten Thorens-Baureihe umsehnen:

Ein TD 320 MK ? (mit TP 90-Arm), TD 2001 oder sogar TD 3001 sieht gut aus und ist sicher kein Bastelobjekt.

Das übrige Geld würde ich in einen passenden Tonabnehmer stecken. (oder war der Preis incl. TA?)
Capitol
Stammgast
#8 erstellt: 25. Sep 2007, 15:43
Hallo! Also, wenn ich 600 Euro für einen neuen Plattenspieler übrig hätte wäre das der Technics 1210 und nichts anderes. Da ein VM Red oder Goldring 1022 GX rein und fertig ist. Es gab mal in der Hifi - Presse ein Test vom 1210 mit Goldring 1022GX. Alles sehr positiv. Gruss Uwe
MichiV
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2007, 16:09

Capitol schrieb:
Es gab mal in der Hifi - Presse ein Test vom 1210 mit Goldring 1022GX. Alles sehr positiv. Gruss Uwe


Kann natürlich sein dass das eine super Kombi ist, aber Tests in der Hifi presse sind zwar interessant zu lesen, aber so Sinnvoll wie Grimms Märchen, die sind ja auch interessant.
Soulific
Stammgast
#10 erstellt: 25. Sep 2007, 18:17
Ich benutze den Technics auch viel. Die Kombination mit dem Koldring hab ich noch nicht ausprobiert. Das Ortofon VM White hat mir hingegen sehr gut am Technics gefallen, ebenso das Ortofon MC-2 Turbo. Für 600€ würde ich auch diesen Spieler mit einem anständigen System nehmen.
Du könntest auch probieren ein Ausstellungsstück/Vorführmodell zu ergattern. Mir schwebt da sowas wie Roksan Radius V oder Rega P3 bzw P5 vor. Die liessen sich später noch einfach durch eine neue Motorsteurung von z.B. Heed aufrüsten. Beim Technics lässt sich aber auch was machen, wie etwa den Arm tauschen etc.
TomSawyer
Stammgast
#11 erstellt: 28. Sep 2007, 19:12
Hallo

funny1968 schrieb:
Würde mich mal nach der letzten Thorens-Baureihe umsehnen:

Ein TD 320 MK ? (mit TP 90-Arm),


Mk II
Nicht der letzte der Baureihe, aber der Beste.

LG

Babak
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 28. Sep 2007, 19:40
bis 600 €:

..da würde ich zu einem Rega P2 oder P3 raten. Vielleicht mit einen vernünftigen Goldring System.


TD 2001 oder sogar TD 3001


sicherlich sehr gut, aber dann wirds mit dem Geld für das System knapp.


ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis haben auch einige Goldring-Spieler die im Prinzip Regas sind, welche von Transrotor noch etwas modifiziert wurden. Die haben auch serienmäßig einige Bauteile für die man sonst(Aufpreisliste) tiefer in die Tasche greifen muss!



die sind auch noch recht nett anzusehen und sind nicht so "es-kommt-NUR-auf-das-Wesendliche-an" wie die "normalen" Regas. (Weniger ist mehr,..blabla.. )


...das sind aber alles keine (optischen) Schönheiten,...spielen aber gut Musik ab


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyldreher komplett fuer max. 2000 EUR
nullchecker am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  4 Beiträge
Plattenspieler bis max. 500 EUR
ShallowWaterGrave am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  11 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für neuen Plattenspieler (insges. ca. 600 EUR)?
free.didi am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  13 Beiträge
Suche Plattenspieler/Vorverstärker für insgesamt nicht mehr als 600 EUR
hochtiefpass# am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  15 Beiträge
Phono preamps bis max.200 Eur?
riotsk am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  10 Beiträge
Technics SA-AX730, Phonar P20S : suche neuen Plattenspieler dazu bis 600,-EUR
Exotee am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  16 Beiträge
Welcher Plattenspieler bis 600 ? ?
Janaudio am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  3 Beiträge
kaufhilfe: plattenspieler <600?
jonas-sfsorrow am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  5 Beiträge
Plattenspieler bis 600 ,-
VRSCR am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  14 Beiträge
Pattenspielerempfehlung bis 600?
The_Painkiller am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Dual
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedliverpool_20
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.934