HILFE gesucht bei Plattenspieler-Problem

+A -A
Autor
Beitrag
jackass4
Neuling
#1 erstellt: 01. Jan 2008, 15:40
Hallo Leute!

Hab im Keller einen alten Plattenspieler gefunden

(JVC - QAURTZLOCK - A2 automatic return)

nun

strom funktioniert plattenspieler funktioniert (es bewegt sich, hören tu ich nur ganz schwach was, weil keine boxen)

... nur kenn ich mich leider überhaupt nicht aus ... hinten gehen noch 2 kabel weg (in Y-Form) ... die hängen da einfach so...sind ziemlich kurz vl. 10 cm ... und ich weiß nicht was ich damit machen soll ...zuerst dachte ich, ich muss meine boxen da einfach randrehen und dann passts...aber dann hab ich bemerkt, dass das keine boxenkabeln sind ... sondern was stärkeres... (silberne starke kabel)

was muss ich tun, damit der plattenspieler läuft?

Wohin mit den 2 Kabeln und wie krieg ich meine Boxen da drann?

hoffe es kann mir wer helfen?!

PS: Ein Freund meinte, dass die Nadel auch kaputt sein könnte - ist ein Nadeltausch schwer bzw. rentiert er sich überhaupt? (preislich? - oder besser gleich bei ebay gebrauchten kaufen, der funktioniert!)

lg j.a.
3rd_Ear
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2008, 15:49
Willkommen im Forum der bereits beantworteten diffusen Fragen!

An den JVC-Plattenspieler musst Du wohl einen Verstärker anschliessen.
Das., was Du beim Abspielen einer Schallplatte gehört hast, sind die normalen Geräusche, die eine Abtast-Nadel beim Gleiten in der Rille macht (hoffe ich jedenfalls).

Zeig doch mal ein Foto von dem Ding (Handy-Kamera-Qualität reicht), damit wir hier nicht so viel Rätsel raten müssen, was das für ein Gerät ist.

Oder sieht der vielleicht so aus, wie das Bild, das ich gerade im Net gefunden habe?


[Beitrag von 3rd_Ear am 01. Jan 2008, 15:52 bearbeitet]
vinylfreak01
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Jan 2008, 15:51
Hallo ,

die 2 Kabel das werden abgeschnittene ( nehme ich an weil zu kurz) Chinchkabel sein.

Zu den anderen Fragen: Nadeltauschen schwer, kenne Deinen Dreher nicht aber es gibt auch noch HIFI Händler ( nicht BM) die so etwas können.
Ob neuer Dreher bei ebay, kommt darauf an was Du für Anspüche hast bzw. was willst ausgeben.
Gruß
Lothar
3rd_Ear
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2008, 15:55

vinylfreak01 schrieb:
Nadeltauschen schwer

Wenn's die Original-Nadel nicht mehr gibt, kann man doch wohl ein preiswertes neues Tonabnehmersystem dranschrauben.

...jedenfalls, wenn's der oben gezeigte Plattenspieler mit Halb-Zoll-Tonabnehmer ist.


oder besser gleich bei ebay gebrauchten kaufen, der funktioniert


Die von mir unterstrichene Eigenschaft kann man leider erst nach dem Kauf zuverlässig beurteilen.


[Beitrag von 3rd_Ear am 01. Jan 2008, 16:00 bearbeitet]
jackass4
Neuling
#5 erstellt: 01. Jan 2008, 15:59
JA!!!

Genau das ist der Plattenspieler!! Glatt derselbe ........


was nun?

wow - danke leute, dachte heut kommt sicher nix mehr! supa!!!

lg
3rd_Ear
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2008, 16:07
Fein! Mit Direct-Drive und Quartz-stabilisierter Drehzahlregelung. Sowas kann man heute nicht mehr neu kaufen.

1. Zwei Cinch-Stecker/-Kabel anlöten oder anlöten lassen.

2. "Masse-" bzw. "Erdungs"-Kabel anlöten. Das ist nur ne simple Strippe mit losem Ende.

3. Durch Drehen hinten am Gegenwicht bei Auflagekraft="0" und Antiskating="0" den nun frei schwingenden Tonarm waagerecht ausbalancieren. Vorsicht! - Die sehr empfindliche Nadel dabei nirgends hart aufprallen lassen.

4. Auflagekraft und Antiskating für den ersten Versuch auf 2,0p (=20mN) einstellen.

5. Plattenspieler mit den neu transplantierten Kabeln an den "Phono"-Eingang eines Verstärkers anschliessen. Das "Erdungskabel" wird an der Schraubklemme neben dem Phono-Eingang oder einer Gehäuseschraube des Verstärkers festgedrallert. Für Verstärker ohne "Phono"-Eingang den bereits vorher in weiser Vorrausicht gekauften Phono-Vorverstärker an "AUX IN" des Verstärkers angeschlossen haben.

6. Platte auflegen und gute Musik hören.

7. Glückliches Strahlen über beide Backen aufsetzen.

8. Zackige Erfolgs-Rückmeldung ans Forum.


[Beitrag von 3rd_Ear am 01. Jan 2008, 16:41 bearbeitet]
jackass4
Neuling
#7 erstellt: 01. Jan 2008, 16:49
ok

danke, aber ich glaub das schaff ich alleine nicht ... hab keine ahnung wie man lötet

naja egal - werd schon wen finden, der das für mich machen kann aber ich hab noch eine frage:

chinch kabel is klar aber wohin kommt das erdungskabel?!

es is doch kein kabel / Steckplatz oder sonst was frei hinten ?!

lg

und danke nochmal, ganz lieb
3rd_Ear
Inventar
#8 erstellt: 01. Jan 2008, 17:12
So ein Plattenspieler funktioniert oftmals auch ohne Erdungs-Kabel einwandfrei. Es kann allerdings sein, daß ohne Erdungskabel etwas mehr Brumm-Geräusche zu hören sind.


Manchmal ist das Erdungskabel so eine Art Mittelsteg zwischen den beiden Cinchkabeln. Also ähnlich, wie die Remote-Steuerleitung bei den Cinchkabeln für Car-Hifi-Verstärker. Schau mal genau hin.

Wenn's möglich ist, lade doch bitte mal ein Foto von den Plattenspieler-Kabeln hoch.

Vielleicht hat ja nur irgendein wahnsinniger Kupferkabel-Schrotthändler das Erdungs-Kabel ganz abgeschnitten?

Vielleicht hat der/die Vorbesitzer/in einfach nichts mit dem Erdungs-Kabel anzufangen gewusst und es abgeschnitten, damit bloß nichts lose in der Gegend herumbaumelt, womit er/sie nichts Sinnvolles anzufangen weiß. War etwa gar eine gewisse Alice Schwarzer die Vorbesitzerin?


Fragen über Fragen .. ich prophezeite es bereits.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler gesucht!
chriz2390 am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  12 Beiträge
Plattenspieler gesucht?
matipp am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  8 Beiträge
Plattenspieler / Tonabnehmer gesucht, Benötige hilfe !
Workpointer_ am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  58 Beiträge
Hilfe bei TA-Tonarmjustage gesucht!
Klingklang221 am 04.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.04.2017  –  6 Beiträge
Hilfe gesucht: Anschaffung Plattenspieler
olli0608 am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  74 Beiträge
1.PLATTENSPIELER GESUCHT!
stern203 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  3 Beiträge
Hilfe bei Plattenspieler vom Sperrmüll
Greenhorn96 am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  17 Beiträge
Mittelklasse Plattenspieler gesucht
FruchtdesZorns am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  185 Beiträge
Plattenspieler geerbt, Phonovorverstärker gesucht
hansichen am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  6 Beiträge
Plattenspieler ruckelt, Hilfe!
kadioram am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KME

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedChris_S.
  • Gesamtzahl an Themen1.371.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.118.661