Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe! Kabeltausch bei Thorens TD 320, TP16mkIV

+A -A
Autor
Beitrag
pit1954
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Jan 2008, 18:00
Möchte bei meinem Thorens das Kabel tauschen.Nach Ansicht der Lötpunkte möchte ich das lieber einem Fachmann überlassen.
Kennt jemand im Raum München einen Fachhändler dem ich vertrauen kann?Was für ein Kabel nehme ich?Komm ich mit ca.1oo€ hin?Bringt die Aktion auch was.
Bei meinem Thorens habe ich bis jetzt das Lager poliert,neues Öl und einen Hartmetalspiegel eingesetzt.Der Riemen ist neu und ein stärkeres Netzteil(Direct Audio)hängt auch dran.
Bitte helft mir.Dies ist übrigens das erste Mal das ich das Forum nutze.
Capitol
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2008, 19:34
Hallo! Warum tauschen? Hat das Kabel ein Defekt oder hoffst du auf eine Klangverbesserung? Gruss Uwe
pit1954
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Jan 2008, 20:08
Habe die headshellkabel erneuert(van den Hul)und war von der Verbesserung Überrascht.Den Kabeltausch empfielt z.B Phono Phono.Kurz gesagt,ich erhoffe mir eine Verbesserung.
andre11
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2008, 20:11
Hallo Pit!

Willkommen im Forum!
Das Kabel zu tauschen ist natürlich möglich, aber der Nutzen ist fraglich.
Zum einen bräuchtest Du ein sehr dünnes, flexibles Kabel damit sich das Subchassis weiterhin ungehindert bewegen kann, zum anderen mußt Du das neue Kabel vernünftig an der Bodenwanne fixieren.
Und so schlecht ist die Schnur nun auch nicht.
Wenn sie nicht beschädigt ist, laß sie dran.
Kleiner Tipp - die Kabel auf ganzer Länge voneinander trennen. Bringt unter Umständen in hochwertigen Ketten etwas mehr "Luftigkeit" und kostet nix.
Ansonsten das gesparte Geld lieber in einen höherwertigen Abtaster investieren.

Gruß

André
Tolstoi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jan 2008, 20:17
Hi,
wenn du unbedingt das Kabel wechseln möchtest ist es nicht so schwierig. Habe es bei meinem 160er (kaum Löterfahrung) beim ersten Mal auch hinbekommen.
Habe mir ein einseitig konfektioniertes von Oehlbach gekauft.
Wichtig ist nachher nur der Verlauf des Kabels, damit das
Subchassis nicht "blockiert" wird.

Ciao
Jörg
pit1954
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Jan 2008, 20:21
Hallo Andre,
Phono Phono Berlin lässt kein gutes Haar an der Strippe,und bietet zwei vorkonfektionierte Kabel an,die auch von der Dicke her passen sollen.Die Stecker habe ich schon vor Jahren ausgetauscht.Wenns denn nichts bringt lass ichs lieber.Du weißt ja wie das ist mit dem Virus.
Mann will immer noch mehr verbessern.
Gruß Pit
pit1954
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Jan 2008, 20:26
Hallo Jörg,hab mir die Lötstellen heute angesehen.Ich trau mich da nicht ran.
Gruß Pit
Tolstoi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jan 2008, 20:44
Hallo Pit,
hab auch ein Jahr gebraucht, bis ich mich durchgerungen hab .

Im Prinzip (es ist so wie beim 160er) hast du dieses Terminal wo die Strippen vom Tonarm angelötet sind und
die vom Kabel ankommen.
Merk dir die Belegung und Löte das Phonokabel genau so an.

Ciao

Jörg
MikeDo
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2008, 22:09

Tolstoi schrieb:
Hi,
wenn du unbedingt das Kabel wechseln möchtest ist es nicht so schwierig. Habe es bei meinem 160er (kaum Löterfahrung) beim ersten Mal auch hinbekommen.
Habe mir ein einseitig konfektioniertes von Oehlbach gekauft.
Wichtig ist nachher nur der Verlauf des Kabels, damit das
Subchassis nicht "blockiert" wird.

Ciao
Jörg



Die Teflonkabel RG 316, sowie RG 142 von Kabel-Kusch genießen einen guten Ruf (u.a. im Analogforum) und kosten kaum etwas.
Ich habe mir 10 Meter vom RG 316 gekauft, Neutrik RCA Stecker besorgt und selber 2x1m gelötet. Preislich unschlagbar, vom Klang her spitze.
Mit diesem Kabel werde ich die Tage zusätzlich meinen TD320 neu durchverkabeln.

Hier einiges zu den Kabeln im Analogforum.

Tolstoi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Jan 2008, 23:03
Hi MikeDo,
vielleicht probier ich das auch mal aus (das Kabel), wenn ich
mal wieder Lust am rumprobieren habe.

Grüße

Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens Kabeltausch
Joe64 am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  3 Beiträge
Upgrade Tonarm bei Thorens TD 320 sinnvoll?
grummelzwerg am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  18 Beiträge
Thorens TD 320 MKII HILFE
Aronier am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  10 Beiträge
Thorens TD-115 - Kabeltausch?
cloudburst am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  2 Beiträge
Suche Hilfe bei Einrichtung eines Thorens TD 320
Desaster2NMK am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  10 Beiträge
Thorens TD 316-320 ?
ViennaCalling555 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  12 Beiträge
Thorens td 320
grummelzwerg am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  7 Beiträge
Thorens TD 320
Wyat am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Antriebsriemen Thorens TD 320
Badknuffi am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  8 Beiträge
Endabschaltung bei Thorens Td 320
Kirni am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedJAN1997
  • Gesamtzahl an Themen1.346.162
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.664