Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstellungen für Tonabnehmer Ortofon 510 MK.

+A -A
Autor
Beitrag
Zebra777
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2008, 22:44
Liebe Plattenspielerfreunde

ich bin Neuling und habe heute unter großer Mühe meinen neuen Project RPM 5 zusammengebaut... man da muss man ja Feingerätemechaniker sein.

Bis man den Karbontonarm mal in der Waage hat und danach diese kleine Minigewicht an dem Faden richtig eingehängt hat... und das mit einer Oese, die man noch nach mm genau biegen muss, alles einigermaßen hinbekommen hat... Junge Junge. Also für einen Gerüstbauer oder Schmied sicher unlösbar. Da braucht man kleine zarte Finger wie ein Klavierspieler.

Jetzt mein Problem:

Ich habe einen Tonabnehmer Ortofon 510 MK verbaut (ja ich weiß es gibt bessere ! bin aber momentan pleite). Jetzt muss man am Tonarmgewicht (das zum Drehen am hinteren Ende) ja einen Wert in NM einstellen. Ich glaube Antiskating?? Welchen Wert stelle ich da bei diesem Tonabnehmer ein?? 15, 20... ??

In der Beschreibung des Plattenspielers steht, man soll sich an den Empfehlungen der Tonabnehmerfirma halten. Leider war der Ortofon 510 MK schon anmontiert und im Karton lag keine Anleitung darüber...

Bitte helft mir doch mal. Herzlichen Dank.
Stefan
hammermeister55
Stammgast
#2 erstellt: 19. Feb 2008, 23:05
Hallo Stefan,

für das Ortofon 510 MK2 ist nach meiner Anleitung ein Auflagedruck von 15 mN

bzw. 1,5 gr empfohlen der Bereich des Optimum der Auflagekraft liegt also

zwischen 12,5 mN und 17,5 mN also irgendwie 1,25 - 1,75 gr.

Mit 15 liegst du richtig sowohl im Auflagegewicht als auch im Antiskating wobei

das Antiskating auch etwas niedriger eingestellt werden kann.

MfG

Rüdiger
Zebra777
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2008, 23:12
Oh vielen Dank für Deine nette Hilfe !!! Werde ich jetzt sofort einstellen.

Was hälst Du (ihr) vom 510 MK???
the_det
Stammgast
#4 erstellt: 20. Feb 2008, 08:52
Moin Stafan,

Achtung! Am Gewicht (hinten am Tonarm) stellst Du die Auflagekraft ein (wie von Rüdiger beschrieben). Hierbei hilft oft eine Tonarmwaage, weil die Skala am Gewicht nicht wirklich geeicht ist.
Das Antiskating stellst Du mit dem "Minigewicht" ein. Wie das geht, müsste in der Bedienungsanleitung stehen.
Das 510 Mk II ist schon ganz okay. Der große Vorteil liegt hier in der Austauschbarkeit der Nadeln. Du kannst den Abnehmer bis zum 540 Mk II upgraden. Und der ist schon richtig gut.

Grüße
Det
Platte74
Stammgast
#5 erstellt: 20. Feb 2008, 10:42
Hallo Stefan,

keine Angst, das Geld für eine Tonarmwaage musst Du nicht unbedingt investieren - so ungenau, wie hier gerne behauptet wird, ist die Einstellung am Tonarmgewicht bei den Pro-ject-Spielern nicht. Ich habe die Einstellung an meinem Xpression II mit einer Tonarmwaage überprüft, und sie stimmt auf 0,05g mit der am Gewicht eingestellten Auflagekraft überein.

Viel Spaß mit Deinem neuen Dreher!
Malle
Zebra777
Stammgast
#6 erstellt: 20. Feb 2008, 16:26
Hallo

also es war eine ganz schöne Fummelei, das alles einzustellen Das mit dem Gewicht hinten draufschieben und leicht nach vorne und hinten schieben, um den Tonarm in die Waage zu bekommen... das ging ja noch, aber dann:

Das mit dem Minigewicht an dem dünnen Faden ist ja echt nichts für Grobmotoriker !! Die Drahtoese, wo der Faden mit dem Gewicht dann durchgeschoben wird, muss auch noch zurechtgebogen werden (gemäß Bedienungsanleitung)... genauj 38mm hinter dem Tonarmgelenk (Oesenmitte) und 37mm nach links davon entfernt. Puh das kriegt man auf den mm genau doch gar nicht hin. Ob es schlimm ist, wenn diese Oese nicht 37mm/38mm abgebogen ist... sondern sooo ungefähr (+/- 1mm)??

Dankeschön für eure Hilfe.
Stefan


[Beitrag von Zebra777 am 20. Feb 2008, 16:28 bearbeitet]
the_det
Stammgast
#7 erstellt: 20. Feb 2008, 19:10
Moin,


Zebra777 schrieb:
Ob es schlimm ist, wenn diese Oese nicht 37mm/38mm abgebogen ist... sondern sooo ungefähr (+/- 1mm)??


Über den Sinn und Unsinn von Antiskating (insbesondere den richtigen Einstellwert) kann man lang und ausführlich streiten. Es gibt Tonarmhersteller, die komplett auf Antiskating verzichten.
Wichtiger ist m.E. die korrekt eingestellte Auflagekraft ( an Malle ). Die sollte sich schon im vom Hersteller angegebenen Bereich befinden. Leider gibt es immer wieder Tonarme, die a.) entweder gar keine Skala zum Einstellen haben, oder bei denen b.) die Skala schlicht nicht zu gebrauchen ist. Deshalb mein Tipp mit der Tonarmwaage. Wie es konkret beim Project aussieht, weiß ich nicht.

Viele Grüße
Det
Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2008, 21:04
Die haben auch eine Plastikscheibe am Gegengewicht.Vorgehensweise: nach dem Ausbalancieren(Antiskating wegnehmen!) das Gegengewicht festhalten.Nun mit der anderen Hand die Skalenscheibe auf Null drehen.Nun das Gewicht auf 17 drehen.Antiskating wieder einhängen,es gibt 3 Kerben,mittlere müsste passen.Was wichtiger ist: mit einer Schablone das 510 exakt justieren!Dann noch den VTA kontrollieren: beim Plattespielen schauen,ob der Tonarm parallel zur Platte ist.Der gesamte Dreher sollte natürlich auch in Waage stehen(Wasserwaage verwenden).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon Tonabnehmer
hessijames71 am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  17 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 510
grester am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  5 Beiträge
Ortofon 510 = White?
Ludger am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  2 Beiträge
Guter Tonabnehmer für meinen Plattenspieler ?
Zebra777 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  8 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Technics SL 1210 Mk?
Hor am 02.04.2003  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  19 Beiträge
Thorens TD 145 MkII + Ortofon 510 Mk II
LuCz93 am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  33 Beiträge
Ortofon FF 15 C MK II
mc_vinyl am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  6 Beiträge
AT 110E oder Ortofon 510 MKII an Dual 1228?
Jaws1974 am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  5 Beiträge
Ortofon VM RED gleich 520 MK II ?
quaman am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  20 Beiträge
Ortofon
Thomas_1957 am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedhifinur
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.490