Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


3 Meter Phonokabel

+A -A
Autor
Beitrag
Bastelwut
Inventar
#1 erstellt: 24. Feb 2008, 19:00
Hallo...
ich muss zwischen meinem Plattendreher und meinem Pre 3, in Worten drei Meter zurücklegen.
Ich weiss, ich weiss...absolut suboptimal, ABER es geht wirklich nicht anders!
Ist das überhaupt sinnvoll machbar und wenn ja, mit welchem (bezahlbaren) Kabel?

lg
Martin


[Beitrag von Bastelwut am 24. Feb 2008, 19:02 bearbeitet]
fibbser
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2008, 19:09
Hi,

ich würde den Pre möglichst nahe am Dreher anschließen und dann mit einem gut geschirmten Kabel (KFZ-HiFi) an den Verstärker gehen...habe ich wg. Platzproblemen bei mir auch gemacht, das Ergebnis ist Einwand frei, keine Störeinstrahlung o.ä.

Sollte bei allen TAs, die nicht hypersensibel auf pF reagieren, ohne Probleme machbar sein und hält sich auch preislich im Rahmen...

Gruß
Volker
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2008, 19:15
Hi,

Volkers Vorschlag, den Phono-Pre näher an den Dreher zu setzen und dann das Kabel zum Verstärker zu verlängern, würde ich auch unterstützen. Denn wenn ich das richtig verstehe, endet der Schwingkreis im Phono-Pre (oder?).

Was ist denn eigentlich für ein System verbaut? Denn auf die Kapazität reagieren m.W. nur MM-Systeme problematisch. Bei einem MC sollte das eh kein Problem sein.

Ansonsten gehen 3 Meter, wenn du Kabel unter 50 pF/m verwendest -- nutze hier mal die SuFu, das Thema wurde schon öfter besprochen, auch mit entsprechenden Kabel-Tipps.


Jochen
pioneeer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Feb 2008, 19:19
Hi Martin,
hier mal ne gute Möglichkeit: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/rg62au.htm

44pF/m
Gruß Michael


[Beitrag von pioneeer am 24. Feb 2008, 19:20 bearbeitet]
yellowshark
Stammgast
#5 erstellt: 25. Feb 2008, 08:59

pioneeer schrieb:
Hi Martin,
hier mal ne gute Möglichkeit: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/rg62au.htm

44pF/m
Gruß Michael


Sehr gutes Kabel. Damit ist fast meine komplette Anlage (inkl. diverser Phonozüge) verkabelt. Das Preis/Leistunsgverhältnis ist eh unschlagbar. 25m kosten bei Pollin lediglich 5 EUR!!!

Ciao
Stefan
pioneeer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Feb 2008, 13:42
Hi Stefan,
vollste Zustimmung,
leider ist die Meinung verbreitet, was nix(oder fast nix)kost, taugt auch nix. Ich nehm das Kabel auch nur noch.
Gruß Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonokabel mit SME Stecker
#Darkstar# am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  2 Beiträge
Anfängerfrage zu Phonokabel
Bluestar am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  3 Beiträge
als Phonokabel (MM) geeignet?
vinyl-addict am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  15 Beiträge
Brummen auf selbstkonfektioniertem Phonokabel
modjo am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  3 Beiträge
Phonokabel DUAL mit NAD PP2
Denon1802 am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  6 Beiträge
Externer Phono-Pre sinnvoll?
alfred1410 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  31 Beiträge
symmetrisches Phonokabel an Cinch.
Paco2 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  9 Beiträge
Phonokabel mit Masseleitung 2,5 m
Misanthropia am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  17 Beiträge
brummen bei phonokabel verlängerung
weirdmeister am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  9 Beiträge
Audiosignale über 100 meter übertragen
xynor am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 87 )
  • Neuestes MitgliedThorsten1811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.786