Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 704- Lohnt sich eine Restauration?

+A -A
Autor
Beitrag
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Mrz 2008, 15:32
Hallo Ihr alle!

Ich habe letzten Sommer auf einem Flohmarkt von unsrem Nachbarort einen Dual 704 von einem netten älteren Herrn geschenkt bekommen.
Er wusste nicht, ob er noch in Ordnung ist.
Wenn ich es in Erinnerung hab, dann meinte er, dass wohl noch eine Kleinigkeit gemacht werden müsste.

Meine Frage:
Lohnt es sich denn, den Dual zu richten, also richtig Zeit einzustecken oder sollte ich lieber in der Bucht nach etwas schauen?
Kann denn der Dual was?

Liebe Grüße!

Stefan
Metal-Max
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2008, 17:03
Wie du auch im Dual-Kaufberatungs-Thread nachlesen kannst, gehört die 700er-Serie zur Spitzenklasse. Von daher lohnt es sich definitiv, dieses Gerät herzurichten.
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Mrz 2008, 17:39

Metal-Max schrieb:
Wie du auch im Dual-Kaufberatungs-Thread nachlesen kannst, gehört die 700er-Serie zur Spitzenklasse. Von daher lohnt es sich definitiv, dieses Gerät herzurichten. :)


Danke für Deine Antwort!
Ist ja der Hammer.

Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich den hinbekomm!
janosch7
Stammgast
#4 erstellt: 25. Mrz 2008, 18:05
Wenn Du nicht mehr weiter weißt, lese Dich mal im www.Dual-Board.de ein.

Am Dual läßt sich alles richten!

Dein 704 hat sogar einen höhenverstellbaren Tonarm!

Besser geht nicht!

Gruß detlef
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Mrz 2008, 18:53

janosch7 schrieb:
Wenn Du nicht mehr weiter weißt, lese Dich mal im www.Dual-Board.de ein.

Am Dual läßt sich alles richten!

Dein 704 hat sogar einen höhenverstellbaren Tonarm!

Besser geht nicht!

Gruß detlef


So, werd mir den Dual jetzt mal vornehmen und erstmal säubern!
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Mrz 2008, 19:36
Also,
der äußerliche Zustand ist gut.
Ich habe das Gerät angeschlossen, es tut sich aber nix, garnix
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2008, 19:54
Hallo Karma!

Ganz dumme Frage: Wie weit kennst du Dual-Dreher?!
Versuche einmal den Tonarm nach innen zu bewegen.
Vielleicht tut sich da was. In arretierter Position geht normal nichts, zumindest nicht im manuellen Modus...

Grüße Raphael
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Mrz 2008, 20:13

raphael.t schrieb:
Hallo Karma!

Ganz dumme Frage: Wie weit kennst du Dual-Dreher?!
Versuche einmal den Tonarm nach innen zu bewegen.
Vielleicht tut sich da was. In arretierter Position geht normal nichts, zumindest nicht im manuellen Modus...

Grüße Raphael


Ich muss zugeben, dass ich in diesem bereich absolut garnix weiss.
So viel zu meiner Fachkenntnis

Ich habe schon versucht, den Arm an der die Nadel ursprünglich befestigt wird, nach innen zu schieben, aber der lässt sich auch nicht wirklich bewegen.
Ausserdem ist ein Teil ab, da steht V15/III drauf.
Metal-Max
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2008, 21:07

Karma-Club schrieb:

raphael.t schrieb:
Hallo Karma!

Ganz dumme Frage: Wie weit kennst du Dual-Dreher?!
Versuche einmal den Tonarm nach innen zu bewegen.
Vielleicht tut sich da was. In arretierter Position geht normal nichts, zumindest nicht im manuellen Modus...

Grüße Raphael


Ich muss zugeben, dass ich in diesem bereich absolut garnix weiss.
So viel zu meiner Fachkenntnis

Ich habe schon versucht, den Arm an der die Nadel ursprünglich befestigt wird, nach innen zu schieben, aber der lässt sich auch nicht wirklich bewegen.
Ausserdem ist ein Teil ab, da steht V15/III drauf.


Das Teil ist das Tonabnehmersystem, ein Shure V15/III. Der Arm läßt sich gar nicht nach innen bewegen? Läßt sich der Teller von Hand drehen?
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Mrz 2008, 21:12
Der Teller lässt sich OHNE jegliche Probleme von Hand bewegen.
Man hört auch keine Geräusche wenn er sich dreht, alles sauber.

Der Arm scheint auch nicht richtig festgeschraubt zu sein.
Jedenfalls kann ich ihn nicht nach innen bewegen.

Taugt das Tonabnehmersystem?
Metal-Max
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2008, 21:40
Das TA-System taugt durchaus was, gehört zur oberen Mittelklasse.
Wahrscheinlich ist die Automatik irgendwie blockiert. Um das zu beheben, müsstest du den Plattenspieler aus der Zarge mal rausholen, um drunter zu schauen.
raphael.t
Inventar
#12 erstellt: 26. Mrz 2008, 07:12
Hallo!

Dazu müsste man ihm wieder erklären, wie das bei einem Dual geht...

Vielleicht sollte er lieber gleich im Dual-Board vorbeischauen?!

Grüße Raphael
Metal-Max
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2008, 11:59

raphael.t schrieb:
Hallo!

Dazu müsste man ihm wieder erklären, wie das bei einem Dual geht...

Vielleicht sollte er lieber gleich im Dual-Board vorbeischauen?!

Grüße Raphael


Stimmt, da haste wohl recht.
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:52

raphael.t schrieb:
Hallo!

Dazu müsste man ihm wieder erklären, wie das bei einem Dual geht...

Vielleicht sollte er lieber gleich im Dual-Board vorbeischauen?!

Grüße Raphael


Oder das Teil doch lieber verkaufen?!
Ich meine, so besessen bin ich nicht von einem Plattenspieler.
Eigentlich war auch keiner geplant.

AAAABEEER:
Das Teil ist schon älter und schlecht war es auch nicht.
Sowas gibt man nicht einfach so her.
janosch7
Stammgast
#15 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:09
Löse mal die Arm Höhenverstellung und verändere die Höhe ein wenig. Meistens verhakt sich etwas von der Rückführungsmechanik.

Ein wenig rauf oder runter drehen, dabei versuchen den Arm zu bewegen.

Gruß Detlef
Yorck
Gesperrt
#16 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:20
@Metal-Max

Hahaha guter Witz "das Shure V15/3 gehört zur oberen Mitteklasse"....

Du meinst sicher Pickering V15...da hättest Du recht...aber Shure V15/3 das ist ne ganz andere Liga = Hammerteil von einem MM System bis heute Weltspitzenklasse, neben Philips GP 412/2 und Ortofon M15 Super und M20E... (damals 1975 gut 300-350 DM teuer)= sowas würde heute 700-1000 Euro-kosten, wenn es neu aus dem Laden käme...mindestens = Siehe Shure V15 XMR und das ist nicht mehr lieferbar, weil man gar nicht fähig ist kontinuierlich (!) diese Top-
Nadelqualität heute noch in Billiglohnländern wie Mexico oder China zu produzieren....und ein van den Hul Nadelträger..guck mal was der heute kostet...da wirds Dir anders.

Kaum ein aktuelles sog. "High End System" kann in Punkto Diamant-Schliff und Nadelqualität, Generatorwicklungspräzision ergo=
Feinauflösung, Linearität und Kanalsymmetrie einem Shure V15/3 so einfach
das Wasser reichen...und da befinden wir uns knapp in der Nähe zu EMT Sende-Studiotondosen...siehe Messschriebe vom Shure V15/3 aus der Zeitschrift Phonoforum 1975-76.

Das Teil ist schon seinerzeit für den Otto-Normal Hörer eine unerschwinglich teure Legende gewesen (350 DM in den 70ern war eine UNSUMME, bedenke die Inflation!!) und es war REFERENZSYSTEM im höchsten MM Bereich der denkbar ist....mit einem Shure V15 hat sogar SONY (!) selber seine Plattenschätze auf Band archiviert....
Hätten damals die Phonoforum Testingenieure Plattenabtaster zur Heiligsprechung beim Pabst-Motor vorschlagen können
das Shure V15/3 hätte an erster Stelle gestanden....
Also von daher absolute SPITZENKLASSE so wie der 704 Dreher samt Refernztonarm..der ist sogar dem 701 Arm leicht überlegen...(höhenverstellbar!)

Da geht kaum mehr...ich würde den Dreher 100% wieder herrichten und dann das Thema Phono und erst recht Vodoo ad Acta legen...
Ne andere Zarge kann man sich, wenn man Holz mag, immer noch machen lassen oder suchen...da gibts einige feine Luxuszargen die passen.

Pass bloß auf dass Dir die extrem teure orig. Shure VN35E Nadel (die sehr langlebig ist da der Diamant ein ganzer Stein ist und nicht nur ein primitiv gefasster Billigsplitter, wie bei den Nachbauten...) nicht abbricht,
Wert einer guten orig. VN35E Nadel 100 Teuro, Tendenz steigend!

DUAL 704 + Shure V15/3 und orig. Nadel VN35E...

Mehr geht nicht...es geht nur noch anders...

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 26. Mrz 2008, 16:49 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#17 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:23
Hallo!

Diese Seite könnte auch gut weiter helfen:
http://wega.we.funpic.de/dual.html


Grüße,
Argon

Karma-Club
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:23
ui ui ui ui....

Wenn ich sowas schon wieder höre...
Oh je...

Dann ist wohl richten angesagt.
Werd mich jetzt mal im Dual-Board einlesen.
sveze
Inventar
#19 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:25

Karma-Club schrieb:
Dann ist wohl richten angesagt.
Werd mich jetzt mal im Dual-Board einlesen.


Sehr gute Entscheidung .
Yorck
Gesperrt
#20 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:40
Schau mal in der Liga spielt auch so ein gut erhaltenes
V15/3 das elektrisch nahezu gleich ist wie das spätere V15 VXMR...

http://cgi.ebay.com/...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und Jaaaa bitte, bitte "Herrn 704" herrichten....
bloß nicht wegwerfen oder als Teileträger verscherbeln...der 704 ist ein DIRECT DRIVE Meisterwerk....

76 DB RUMPELABSTAND
das ist heute noch schwer zu toppen!

Guck mal was es heute kosten würde auch nur ähnlich Gutes herzustellen, da
wärst Du in der hohen Fertigungstiefe und Qualitätsnachhaltigkeit 3000 Euronen locker los, vom Vodoo Hype gar nicht zu reden...Siehe den Linn LP12 der einem DUAL 704 mitnichten das Wasser reichen kann .

Über Vodooo kannst Du Dich mit einem 704 sowieso überlegen fühlen..Vodoo hast Du nun gar nicht mehr nötig, denn der 704 kratzt an der Grenze der sinnvollen Machbarkeit bei Plattenspielern....LP Platten als Medium an sich, sind gar nicht gut genug geschnitten, als dass ein DUAL 701 oder gar 704 dadurch auch nur annähernd "ans Limit" geführt werden könnte...

Außerdem kannst Du sicher sein dass so ein 704 ständig wertvoller wird...

Vor allem behalte das wunderbare Shure V15/3 daran,
es gibt am DUAL Arm außer dem etwas anders abgestimmten Ortofon M20E oder Philips GP412/2 nichts "Besseres"...das V15 Teil ist mit orig. Nadel E oder HE oder MR absolute Weltklasse...bis heute ein MM-Meilenstein.

In den USA und England sind gute Shure V15/3 mit orig Nadel auch schon RICHTIG TEUER!

Gut laufende 704 (sie sind gar nicht so häufig zu finden) gehen wie 701 in den USA schon zu fast 300-400 Dollar weg...

Das hat seine guten Gründe, denn DUAL und PE war lange Zeit unbeachtet...während der Vodoo Hype bei Garrard und Thorens um sich Griff...

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 26. Mrz 2008, 17:03 bearbeitet]
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 26. Mrz 2008, 17:05
Leider habe ich keine Nadel mehr.
Nur noch das Teil, wo Shure V15/3 draufsteht.
Kann man da eine Nadel anbringen oder nicht?
janosch7
Stammgast
#22 erstellt: 26. Mrz 2008, 19:38
Kann man. Eine billige Nachbaunadel für € 25.- aufwärts, zum abgewöhnen.

Eine original Nadel, viel Spaß beim Suchen, ca € 100.- und mehr.

Oder die JICO SAS Nadel, manche behaupten besser als original, zumindest gleichwertig. Problemlos im Ausland zu bestellen. Auch um die € 100.-.

Hält bei pfleglichen Umgang viiiiele Jahre. Lohnt.


Gruß Detlef
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 26. Mrz 2008, 19:52

janosch7 schrieb:
Kann man. Eine billige Nachbaunadel für € 25.- aufwärts, zum abgewöhnen.

Eine original Nadel, viel Spaß beim Suchen, ca € 100.- und mehr.

Oder die JICO SAS Nadel, manche behaupten besser als original, zumindest gleichwertig. Problemlos im Ausland zu bestellen. Auch um die € 100.-.

Hält bei pfleglichen Umgang viiiiele Jahre. Lohnt.


Gruß Detlef


Naja,
100 Euro, das ist ja nicht gerade die Welt.

Was war denn jetzt so herausragend, die Nadel oder das Abnehmersystem?
janosch7
Stammgast
#24 erstellt: 26. Mrz 2008, 22:21
Geschmacks- und Ansichtssache. Mich haut das V 15 III nicht vom Stuhl.

Ich würde versuchen, es irgendwo zu hören.

Jedesmal, wenn mir eines in die Finger kam, habe ich es verkauft.

Der Dual hat eine Halbzoll Befestigung, da kann auch ein beliebes, anderes System eingebaut werden.


Gruß Detlef
jörg-525-touring
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Mrz 2008, 00:46

Yorck schrieb:
@Metal-Max
Hahaha guter Witz "das Shure V15/3 gehört zur oberen Mitteklasse"....

Volle Zustimmung!
Das Shure V15III ist der Hammer, ich hab's auch an einem 704 und die Kombination ist einfach super. Ich hatte das Glück, in verschiedenen Ländern noch Original VN35MR-Nadeln zu ergattern. Der Klang ist einfach superb, insbesondere, was die Abtastfähigkeit hoher Frequenzen am "Ende der Platte" (geringer Radius) betrifft. Auf keinen Fall weggeben, lieber irgendwie zusehen, daß Du eine gute Originalnadel bekommst (die JICO kenne ich nicht).

@Yorck: eigentlich hätte ich erwartet, daß Du den PE2020 vorschlägst
Ich hatte übrigens mal einen PE2001, den ich vor 24 Jahren meiner Cousine geschenkt habe. Jetzt ärgere ich mich.... obwohl der PE2001 im Vergleich zum PE2020 wohl nix war...
Bärlina
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 27. Mrz 2008, 00:58
@ Dirk:

Ich gieße Dir mal Sand ins 704er Getriebe:

Solltest mal bitte irgendwie das Ortofon VM silver aka 540MK2 an dem Tonarm ausprobieren ...

Bye,
Bärlina
Metal-Max
Inventar
#27 erstellt: 27. Mrz 2008, 09:24
Hey, ich meinte das ausschließlich preislich gesehen.
Mir war schon klar, daß es klanglich wahrscheinlich ganz oben anzusiedeln ist.
düdldihüü
Stammgast
#28 erstellt: 27. Mrz 2008, 11:28
Ich frag mich immer wieder, wie Leute solche Geräte aufm Flohmarkt verkaufen können. Oder sogar verschenken
showtime25
Inventar
#29 erstellt: 27. Mrz 2008, 12:00
Ganz einfach. Alte Kühlschränke etc. werden nach 20 Jahren oder so auf einfach entsorgt. Was glaubt ihr, wieviel gute Geräte einfach auf dem Müll landen und das sind nicht nur Plattenspieler. Oft voll funktionierende Geräte.
düdldihüü
Stammgast
#30 erstellt: 27. Mrz 2008, 13:20
Naja gut, bei Kühlschränken machts ja Sinn. Neue verbrauchen z.B. deutlich weniger Strom. Aber bei HiFi-Geräten machts nun wirklich kein Sinn. Natürlich gabs auch früher Mist, aber ich würde mich vorher halt auf jedenfall informieren.
Yorck
Gesperrt
#31 erstellt: 27. Mrz 2008, 16:29
Also das V15/3 ist in Kombination mit einer Originalnadel superb...ich habe es mit E HE und Mr Nadel und Pfeifer und Dreher und Kauf und Jico...

Von allen Nachbaunadeln empfehle ich aus voller Überzeugung die JICO
SAS Nadel...die ist 100% der Original gleich .

Ist auch mit ca 100 Euro so teuer wie ein Original...alle Nachbauten für 30 ocken kann man in die Tonne kloppen...sie machen aus dem V15/3 einen rauhen Gesellen und verzerren...bei Pfeifer hatte ich Glück und habe wohl eine gute erwischt, die sogar spaß macht...aber da wurde wohl mal dies und das in die Packung gesteckt....

Schau mal hier: Jico kannst Du 100% vertrauen, die ist mit ganzem Stein an Titannadel gefertigt...nicht einfach ein Splitter.

http://www.lpgear.co...6&Category_Code=JICO

p.S. ich habe neulich einen schwarzen DUAL 1249 in fast Neuzustand samt Haube ohne nennenswerte Kratzer auf dem Wertstoffhof im Container gefunden mit neuwertigem DM103 Shure System und guter Nadel...es war nur der Steuerpimpel hinüber und ein bissl verharzt....tse... :.Läuft nach Ballistol Kur und nem Stück Kabelisolation an Stelle des Pimpels wieder bestens und klingt auch gut! Es ist so wie oben gesagt wird, DUAL ganz gleich welches Modell wird wie auch PE mit dem Rumpel entsorgt während ein THORENS TD280 getuned und gehegt und gepflegt wird....albern ist das...

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 27. Mrz 2008, 16:34 bearbeitet]
gdy_vintagefan
Inventar
#32 erstellt: 27. Mrz 2008, 22:32
Ich habe letztes Jahr für meinen 721 auf dem Flohmarkt auch nur 10€ gezahlt. Es war lediglich der Steuerpimpel hinüber, außerdem hat er "nur" eine Nachbaunadel (für V15-III). Aber schon diese gefällt mir persönlich klanglich besser als meine bisherigen Dual-Geräte mit Systemen der Einstiegs- bis Mittelklasse.

Bis auf dieses eine Super-Schnäppchen habe ich aber auf unseren Flohmärkten (bin aber auch erst seit knapp 2 Jahren dabei und wohne in ländlicher Gegend, d.h. kleinere Flohmärkte mit relativ wenig Elektronik) noch kein weiteres wirkliches Spitzengerät gefunden. Von Dual findet man relativ häufig den 1224 in seinen Variationen (z.B. als HS 130), davon hatte ich auch schon mal zwei, sowie mal einen 1225 mit Magnetsystem. Das bisher größte Modell, das ich außer dem 721 bisher auf Flohmärkten gefunden habe, war der 1237.

Gruß
Michael
jörg-525-touring
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Mrz 2008, 00:29
Den Vogel habe ich dann wohl letztes Jahr abgeschossen: 1226 mit M95G und Extrabreit-Platte fur 3 Euro!
Der Dreher lief sofort ohne Probleme, Steuerpimpel war ok!!
raphael.t
Inventar
#34 erstellt: 28. Mrz 2008, 07:25
Liebe Leute!

Obwohl ich seit vielen jahren in der gegend südich von Wien die Flohmärkte abklappere und dabei einige Thorense und viele Lencos gefunden habe, ist mir noch ken einziger von den guten alten Dual Direkttrieblern begegnet (außer 741 Q, aber das ist schon ein Spätling).

Das muss einen Grund haben, die alten Dual DDs waren saugut.

Grüße Raphael
torbi
Inventar
#35 erstellt: 28. Mrz 2008, 09:12
Sind sie in der Tat. Die sehen nur so simpel aus von oben, unter der Haube steckt die Mechanik und der Antrieb. Das ist schon was Feines.

Das V15 III ist sehr gut, die Jico-Nadel ebenfalls. Es gab bei www.schallplattennadeln einmal einen "VN35MR shibata rebuild", den ich mir mal gegönnt habe. Super. Wie immer gilt: Qualität hat ihren Preis, die Billig-Nachbauten sind i. d. R. Schrott (aber zum Justieren hilfreich).

Das Ortofon VM Silver hatte ich mal. War gut und teuer. Aber irgendwie nicht das gleiche wie V15 III, da hats bei mir "pling" gemacht.

@Dirk: Das mit Sony stimmt nicht ganz. Für ihre Archivierungen haben sie lt. Shure-Eigenwerbung das V15VXMR eingesetzt - und nicht etwa ein x-1000-Euro-MC.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler von Dual, lohnt Restauration?
joff am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  17 Beiträge
Dual 704 Electric Belt Drive
Philip_ am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  33 Beiträge
Telefunken S600 Hifi, lohnt sich eine Restauration?
Marc-Andre am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  20 Beiträge
Dual 704 Strposkopanzeige defekt...
Mic.Walter am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  10 Beiträge
Dual 704 brummt
Bastian_S. am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  21 Beiträge
Cinchkabel am Dual 704
Mikam am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  10 Beiträge
Dual 704
Termio am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2003  –  3 Beiträge
Dual 704
Termio am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 10.05.2003  –  9 Beiträge
Mist gebaut am Dual 704
13.11.2002  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  13 Beiträge
Dual CS 704 gebraucht gekauft
#Rapster# am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Cabstone
  • Bull Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.031