Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens.aber welchen?

+A -A
Autor
Beitrag
kokiyo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Apr 2008, 08:09
hallo!

nachdem ich in den letzten wochen einiges in foren gelesen und in der bucht gesichtet habe, bin ich ein wenig auf den geschmack gekommen und möchte mir gerne einen gebrauchten thorens plattenspieler zulegen . allerdings ist die verwirrung perfekt ...td124? 126?..150?..160?...318?...320??? MK?MKII?MKIII? etc...
welches modell wäre denn einem "einsteiger" zu empfehlen bzw. welches modell ist denn auch möglichst uneingeschränkt aufrüstbar.

grüsse

kokiyo
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2008, 08:30
Bist du Vinyl- oder Thorens-Einsteiger?

Den besten Überblick über die unterschiedlichen Modelle bekommst du auf www.thorens-info.de

Kurz zur Grobeinteilung: der TD124 ist ein Reibradler, alle übrigen haben einen Riemen. Die 300er Modell haben Blattfedern unterm Chassis, die anderen Kegelfedern.
Manche haben eine Endabschaltung, manche nicht. Näheres auf der o. g. Webseite.
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2008, 08:42
Hi, der 124 ist m.E. nichts für Einsteiger. Besser aufrüstbar als die 14x und 16x sind wegen des austauschbaren Tonarmbretts und der großzügigeren Platzverhältnisse die TDs 150, 125, 126.

Gruß von Silberfux
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2008, 09:53
Hallo kokiyo!

Ich schließe mich meinen Vordermännern an.

Empfehlenswert wären die Blattfedern Thorense TD 320, 318, 316
und die Kegelfedern-Typen TD 145, 150, 160 und 166.

Da machst du nichts falsch.

Die großartigen TD 125 und 126 hätte ich jetzt fast vergessen...

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Wenn dir natürlich jemand einen TD 124 oder 135 schenkt, darfst du solch einen alten Thorens auf keinen Fall von der Bettkante stoßen, Nicht-Einsteiger-Spieler hin oder her...!
incitatus
Inventar
#5 erstellt: 01. Apr 2008, 10:18
Hi, die Modelle mit elektronischer Endabschaltung sind keine tolle Empfehlung für Einsteiger, da sie nur mit sehr viel Fachwissen repariert werden können.

Die Modelle mit den ultraleichten Isotrack-Tonarmen (7,5 g)sind auch nicht zu empfehlen, da man bei der Systemwahl zu sehr eingeschränkt ist (Compliance >=20 nötig!).

Puh, jetzt bloß nicht den Mut verlieren!

Schau einfach, das du einen Dreher der letzten Generation mit dem Tonarm TP 90 bekommst und lass dir die einwandfreie Funktion vorführen bzw. überzeuge dich selbst davon. Gib für ein einwandfreies Modell max. 350 EUR aus.

Sinnvolles Aufrüsten lohnt sich meiner Erfahrung nach nur beim System. Auch hier nicht mehr als 300 EUR investieren, da sich mehr Einsatz nicht lohnt. Dann doch lieber einen neuen Dreher.
Archibald
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2008, 10:39
Hallo Bernhard,

Deinen Einwand gegen die Isotrack-Tonarme kann ich nicht ganz nachvollziehen. Du wirst wahrscheinlich lange suchen müssen, um einen besseren dynamisch ausbalancierten Arm als einen TP 16 zu finden. Tonabnehmer mit mehr als 20 oder höherer Compliance sind nicht gerade selten. Des weiteren ist nicht nur die Nadelnachgiebigkeit zu beachten sondern das gesamte bewegte Gewicht. Ein Ortofon MC 20 Super (Eigengewicht 9,5 g, Nadelnachgiebigkeit 13) lässt sich jedenfalls hervorragend an einem TP 16 II oder III verwenden. Ich bin, wie man leicht merkt, mit meinem TP 16 Isotrack sehr zufrieden. Merke : eine höhere bewegte Masse (schwerer Tonarm, schweres System mit geringer Nadelnachgiebigkeit) führen zu erhöhtem Plattenverschleiß und das ist mit das Letzte was ich will.

Gruß Archibald
incitatus
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2008, 10:57
Für die Grundlagen hier ein Statement von Holger http://www.hifi-foru...hread=219&postID=2#2 :


Holger schrieb:
Vorsicht : längerer Exkurs

Okay, das Wichtigste zuerst : maßgeblich ist die Empfehlung des Herstellers, daran würde ich mich halten.
Der empfohlene Bereich hängt mit der Art des Nadelschliffs und der Weichheit bzw. Härte der Aufhängung zusammen (Compliance bzw. Nadelnachgiebigkeit) – hart aufgehängte Systeme werden im Normalfall mit höheren Auflagekräften betrieben, für Systeme mit sehr hoher Compliance und/oder sehr scharfen Nadelschliffen sind geringere Werte üblich.
Meist wird ein gewisser Bereich angegeben, z.B. von 15 bis 20 mN, und die als optimal empfohlene Auflagekraft liegt dann dazwischen, also bei 17,5 mN.
Von diesem Wert aus kann man dann gehörmäßig und/oder mit Einsatz einer Test-Schallplatte weitere Versuche anstellen.
Der Antiskating-Wert sollte analog der Auflagekraft eingestellt werden, so sind die Tonarme meistens konstruiert und geeicht. Aber auch da kann man mit Hilfe einer Testplatte noch feintunen.
Eine Ausnahme gibt es da, und zwar das Nassfahren – mittlerweile aber weitgehend out. Wenn man nass fährt, kann die AS-Einstellung verringert werden, die Skalen vieler Dual- und Thorens-Plattenspieler beispielsweise sind entsprechend markiert.
In den Achtzigern gab es den Hype um die ULM-Arme bzw. –Systeme (=Ultra Low Mass), da wurden extrem leichte Arme (eff. Masse teilw. <5g) mit Systemen extrem hoher Compliance (teilw. >40), ultrascharfen Nadelschliffen und daraus resultierend teilw. extrem niedrigen Auflagekräften (<10 mN) propagiert.
Hat sich auf Dauer nicht durchgesetzt – das sagt wohl alles.
Nach wie vor hoch im Kurs stehen dagegen Klassiker wie Denon DL 103, EMT-Tondosen oder die SPUs von Ortofon – da wird mit Auflagekräften von 25 bis 40 mN gearbeitet ! Dafür sind die Nadelschliffe nicht so sophisticated, aber ein SPU mit elliptischer Nadel oder ein EMT mit FineLine-Nadel klingt einfach großartig und „stolpert“ auch nicht über jedes Staubkörnchen, sondern räumt es locker aus dem Weg.
Womit wir beim letzten Punkt meiner Ausführungen angekommen sind – ich stehe auch auf die höheren Auflagekräfte !
Meine Systeme sind die o.g. Klassiker, und das hat einen einfachen Grund : die „Spursicherheit“ (engl. tracking ability) ist mit höheren Auflagekräften einfach besser. In Verbindung mit einer elliptisch geschliffenen Nadel folgt ein SPU bei 35 mN Auflagekraft der Rille einfach „wie auf Schienen“. Es klingt saugut und die Nebengeräusche sowie Knistern und Knacksen sind auf ein absolutes Minimum gesunken, vorausgesetzt natürlich, die Platte ist sauber !
Für den TP16-III meines Thorens TD 160 Mk. II habe ich auch ein Armrohr TPO 63, eff. Masse 4,5g, da kommen nur Nadeln mit hoher Compliance dran und die werden dann mit maximal 12,5 mN gefahren, empfohlen sind sogar weniger.
Aber es knistert und knackst mehr, und zwar deshalb, weil bei der geringen Auflagekraft die Nadel bei jedem Staubkörnchen oder Kratzerchen „stolpert“ oder sogar ins „Schlingern“ gerät. Und damit fängt’s an, für die Rillenflanken gefährlich zu werden. Die werden nämlich nicht durch den gleichmäßigen höheren Druck eines SPU geschädigt, sondern durch in der Rille herumtorkelnde Nadeln von Systemen, die mit zu geringer Auflagekraft betrieben werden.
Der Verschleiß der Platte wird also bei zu niedriger Auflagekraft eher höher, und wegen des Verschleißes des Diamanten würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen – wir reden hier vom härtesten Material der Welt, und es tritt gegen Plastik an ! Es ist zwar auch Reibungshitze mit im Spiel, aber nach 1000 bis 1500 Betriebsstunden wird bei fast jedem System ein Nadelwechsel empfohlen, egal ob es zur einen oder zur anderen Kategorie zählt.
violette
Stammgast
#8 erstellt: 01. Apr 2008, 11:26
Hallo Kokijo

"welches modell ist denn auch möglichst uneingeschränkt aufrüstbar"

- TD 125
- TD 125 LB oder Studio
- TD 226
- TD 127
- TD 126
- TD 321
- TD 521
- Concrete
- TD 3001


Meine Tipp = TD 321
Ohne Sorgen mit Aufrüsten = TD 320 MK II mit Tp 90

Mfg
Joel
kokiyo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Apr 2008, 13:01
hallo!

vielen dank für die aufschlussreiche resonanz! werde dies mal auf mich wirken lassen und mich weiterhin auf die lauer legen. vielleicht ergibt sich ja bald was günstiges und gutes....

lg

kokiyo
2001stardancer
Inventar
#10 erstellt: 01. Apr 2008, 13:15
Hast du den schon gesehen

TD 320
TomSawyer
Stammgast
#12 erstellt: 01. Apr 2008, 16:33
Hallo

2001stardancer schrieb:
Hast du den schon gesehen

TD 320


Da würde ich zuschlagen

LG

Babak
raphael.t
Inventar
#14 erstellt: 02. Apr 2008, 05:29
Hallo!

Weil sie dort unserem Dirk eine über die Rübe geben...?!

Grüße Raphael
Rillenohr
Inventar
#15 erstellt: 02. Apr 2008, 06:19
Bliebe nur das Dual-Forum, weil es ein PE-Forum (noch) nicht gibt.

@Dirk, in diesem Fred geht es um Thorens.
düdldihüü
Stammgast
#16 erstellt: 02. Apr 2008, 07:23
Warum hat Thorens eigentlich nie einen Direkttriebler gebaut?
2001stardancer
Inventar
#17 erstellt: 02. Apr 2008, 07:28
Das Analog-Forum missionieren? Bei dem Unterhaltungswert werde ich dort Stammleser


Rillenohr schrieb:

@Dirk, in diesem Fred geht es um Thorens.


"Off Tropic ein"
Dazu fällt mir dieser Witz ein:

Wie viele Kunden haben Sie heute bedient?", fragte der Geschäftsführer den neuen Verkäufer.
"Einen."
"Nur einen? Für wie viel hat er denn eingekauft?"
"Für 82334 Euro."
"Waaas? Wie haben Sie denn das geschafft?"
"Erst habe ich dem Kunden einen Angelhaken verkauft", berichtet er, "dann eine Rute. Anschließend habe ich ihn gefragt, wo er angeln will. 'Unten an der Küste', antwortete er. 'Gut' sagte ich, 'dazu brauchen Sie ein Boot.' Also verkaufte ich ihm eine kleine Jacht. Daraufhin meinte er, sein kleines Auto würde die Jacht kaum schleppen können. So verkaufte ich ihm einen großen Wagen."
"Und das alles haben Sie einem Mann verkauft, der nur einen Angelhaken wollte?"
"Nein. Eigentlich wollte er nur Kopfschmerztabletten haben, weil seine Frau starke Migräne hatte. Da habe ich zu ihm gesagt: 'Ihr Wochenende ist doch sowieso schon im Eimer. Sie sollten besser zum Angeln fahren.'

"Off Tropic aus "

@kokiyo
Hast du schon sondiert, welcher Thorens es werden soll.

Wie bereits geschrieben, gibt es hier im Forum einen TD 320

Aus meiner Sicht sind 230,- Euro plus 10,- Euro Versand ein fairer Preis. Aber vielleicht kann man mit dem Anbieter ja noch handeln?!


[Beitrag von 2001stardancer am 02. Apr 2008, 07:29 bearbeitet]
pioneeer
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Apr 2008, 07:37
Moin @kokiyo,
wie Du schon richtig geschrieben hast, ist es ein fairer Preis und handeln geht leider nicht mehr. Der Dreher ist aber noch zu haben.

@düdldihüü,
der TD 524 und 535 sind Direktdrive Dreher.

Gruß Michael
Archibald
Inventar
#19 erstellt: 02. Apr 2008, 07:38
Hallo düddldihü,

schau mal hier Thorens Direktantriebe, wenn Du direkt-getriebene Thorens-Laufwerke sehen willst. Wir reden in desem Fall aber auch über eine etwas andere Preisklasse. In Anlehnung an Cato ein "Cetereum censeo ..." von mir : "Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein Direktantrieb einem guten Riemenantrieb nicht überlegen ist !". So what ?

Gruß Archibald
silberfux
Inventar
#20 erstellt: 02. Apr 2008, 08:46
Hallo Archibald,

darf ich zur Vermeidung der Multiplizierung eines Fehlers anmerken, dass es richtig heißen müsste "ceterum censeo" ...

Gruß von Silberfux
Yorck
Gesperrt
#21 erstellt: 02. Apr 2008, 09:18
@MikeDo+Rapahel
Hähä das Analogforum..hmm die kommen schon von selbst dahinter...
Das Dual Forum kennt ja den PE und den DUAL das hieße Eulen nach Athen tragen

jaja ich lass euch jetzt auch in Ruhe hier...wollte ja nur sagen..Thorens gut und schön...es geht auch gleich gut zum 1/10 des Tarifs der allein für den Markennamen Thorens draufgeht. Bei Thorens muß oft viel und intensiv "verbessert" werden, das ist bei PE und Dual einfach nicht nötig.
Dies schafft innere Ruhe und man konzentriert sich eher auf Musik als auf
Tuning.

So weitermachen

beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 02. Apr 2008, 09:25 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#22 erstellt: 02. Apr 2008, 10:22
Hallo Silberfux (Vulpes argenti),

da waren die Finger wieder schneller als das Gehirn. Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa.

Vale !

Arcimbaldus
MikeDo
Inventar
#23 erstellt: 02. Apr 2008, 10:39

Hähä das Analogforum..hmm die kommen schon von selbst dahinter...


Natürlich..
Holger
Inventar
#24 erstellt: 02. Apr 2008, 12:33

Yorck schrieb:

Hähä das Analogforum..hmm die kommen schon von selbst dahinter... ;)


Och nö, danke - wir bleiben lieber auf unserer Insel der Glückseligkeit .
düdldihüü
Stammgast
#25 erstellt: 02. Apr 2008, 13:20

Archibald schrieb:
wenn Du direkt-getriebene Thorens-Laufwerke sehen willst.


Achso, ok. Hab deshalb halt gedacht, es gäbe keine:



Rillenohr schrieb:
Kurz zur Grobeinteilung: der TD124 ist ein Reibradler, alle übrigen haben einen Riemen. Die 300er Modell haben Blattfedern unterm Chassis, die anderen Kegelfedern.
Manche haben eine Endabschaltung, manche nicht. Näheres auf der o. g. Webseite.


[Beitrag von düdldihüü am 02. Apr 2008, 13:23 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#26 erstellt: 02. Apr 2008, 19:00

düdldihüü schrieb:


Achso, ok. Hab deshalb halt gedacht, es gäbe keine:


Rillenohr schrieb:
Kurz zur Grobeinteilung: der TD124 ist ein Reibradler, alle übrigen haben einen Riemen. Die 300er Modell haben Blattfedern unterm Chassis, die anderen Kegelfedern.
Manche haben eine Endabschaltung, manche nicht. Näheres auf der o. g. Webseite.



Meine Stellungnahme bezog sich auf die oben aufgezählten Modelle, da is kein Direktantrieb dabei.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 126 MkII
modjo am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  3 Beiträge
Thorens TD 318 oder 320
jp3112 am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  12 Beiträge
Thorens TD124
eaglevision993 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  26 Beiträge
Tipps für den Thorens TD 318 Plattenspieler
Susuni am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  3 Beiträge
Thorens TD 150 MkII gesucht
AA0815 am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  16 Beiträge
Thorens TD320 - welches Modell?
musikschlumpf am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  25 Beiträge
Thorens 126
audioaficionado am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  9 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
kastorRex am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 MK III empfehlenswert?
Papstanwärter am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2016  –  96 Beiträge
Welchen Plattenspieler für HiFi-Einsteiger?
Tjunker am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Boston Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038