A700 Rückspulen

+A -A
Autor
Beitrag
drweidlich
Neuling
#1 erstellt: 11. Jan 2004, 14:31
Hallo,

ich kaufte mir kürzlich eine Revox A700. Bislang funktioniert alles,lediglich das schnelle Rückspulen geht nicht durch Drücken der < - Taste. Ich muß die Vorlauftaste drücken und gleichzeitig die Rücklauftaste, dann wird normal rückgespult. Ist dies eine Fehler oder gibt es eine einfache Lösung ?

Gruß

Thomas
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2004, 14:36
Hi Thoms,

das hört sich schon nach einem Fehler an.
Hast du schon 'mal mit dem Service von Revox gesprochen?
floydian
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2004, 14:49
Ich würde mal im ReVox-Forum Fragen. Da hat's richtige ReVox-Freaks...
drweidlich
Neuling
#4 erstellt: 11. Jan 2004, 14:51
Hallo Axel,
danke für die Antwort, ich habe den Fehler erst jetzt bemerkt, offensichtlich hat es bei der ersten Probe beim Kauf aber funktioniert, sonst wäre es mir dort schon aufgefallen, also hatte ich an versehentliches Drücken irgendeiner Taste gedacht, deshalb habe ich noch nirgends angerufen.

Thomas
Bass-Oldie
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2004, 15:02
Naja,
die A700 ist nicht mehr soo taufrisch. Da kann es durchaus sein, dass der Kontakt abgenutzt oder verschmutzt ist.

Dem anderen Hinweis zum Forum folgend würde ich dort einmal nachfragen, ob es möglich ist die Tasterkontakte zu reinigen, oder ob man ihn tauschen muss.
drweidlich
Neuling
#6 erstellt: 11. Jan 2004, 15:04
Danke an alle Antworter, ich stelle die Frage im RevoxForum

Danke, Thomas
wolfi
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2004, 10:01
Hallo,
die Ursachen können natürlich vielgestaltig sein, aber es könnte sich um einen Fehler des "zuständigen Relais" handeln.
Wenn man die Rückseite abschraubt, sieht man fast mitten im Gerät, rechts neben der Netzteilplatine ein großes Relais. Dieses ist üblicherweise nur gesteckt und wird nur von einer Art Klammer gehalten. Erfahrene "Bastler" könnten dieses herausnehmen, die Kontakte überprüfen ( vielleicht hilft schon ein bißschen Wackeln ) und es fest wieder einstecken oder durch ein neues ersetzen. Kosten ? Generell kann man aber nur raten, bei Problemen ein derartig komplexes Gerät nur in die Hand von Fachleuten zu geben.
drweidlich
Neuling
#8 erstellt: 14. Jan 2004, 19:38
Hallo Wolfi,
habe schon mal reingeschaut, werde mal vorsichtig rütteln, sonst geht`s ab zum Fachmann
Danke
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
REVOX B77-Pausetaste
jackogei am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  11 Beiträge
Kennwood KX1100G --> Bandsalat
derschorsch2 am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  4 Beiträge
Revox B77
LittelDevil am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  24 Beiträge
Sony PS P7X Tonarmlift
evilknievel am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  10 Beiträge
Tapedeck Dual C819 schaltet ein-aus !
Necki am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  2 Beiträge
Revox B77
Lord_Assie am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  10 Beiträge
REVOX B 791
30Lenz am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  2 Beiträge
TD 318 Abschaltautomatik und Startknopf spinnen ein bißchen
re-start am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  2 Beiträge
Revox B 795 selbst zerstört ?
simi88 am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  11 Beiträge
Akai GX 75 - Cassettenschachtproblem
Natural_Born_Killa am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedsunnymtx
  • Gesamtzahl an Themen1.410.088
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.844.775

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen