Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


REVOX B77-Pausetaste

+A -A
Autor
Beitrag
jackogei
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2004, 21:34
Hallo , ich bin neu hier.
Ich habe eine REVOX B77-2spur geschenkt bekommen mit 'n paar Bändern,aber ohne Bedienungsanleitung. Alles schön und gut soweit. Aber diese Pause-Taste macht mich narrisch.
Ich dachte immer, daß bei 1-maligem Tippen der Bandlauf
unterbrochen wird und nach nochmaligem Tippen das Band weiterläuft.Is nicht,ich muß den Finger draufhalten. Ist das normal oder bin ich zu doof, das Gerät zu bedienen ? Oder gibt's da 'nen Trick ?
Danke im voraus für alles, was da kommt !
McSound
Stammgast
#2 erstellt: 24. Nov 2004, 22:22
Hallo jackogei,

das ist bei der B77 normal. Die Pausetaste mußt Du gedrückt halten
z.B. wenn Du vom Radio aufnimmst und Du nur die Ansage abwarten willst. Das Band hälst Du mit der Stop Taste an und die Wiedergabe bzw.Aufnahme geht ja auch aus dem Stand sehr schnell.
Aber wie gesagt absolut normal und konstruktionsbedingt.

Gruß Hagen
Tschugaschwilly
Stammgast
#3 erstellt: 24. Nov 2004, 23:38
Hallo jackogei

McSound hat Recht: Das ist eine nicht-rastende Pausetaste. Wenn du stoppen willst, kannst du ja Stop drücken. Die Andruckrollen sind so schnell wieder oben, dass das keinen grossen Unterschied macht.

Hier bekommst du das Handbuch:
http://www.revoxonline.ch/manuals/B77MKI-manual.zip

Auf E-Bay gibt es immer wieder einen Umbau, um die Pausetaste auf rastend umzubauen.

Gruss
Tschugaschwilly
Tschugaschwilly
Stammgast
#4 erstellt: 24. Nov 2004, 23:49
Nachtrag:

Hier wird dieser Umbau angeboten:
http://cgi.ebay.de/w...item=3855724406&rd=1
jackogei
Neuling
#5 erstellt: 25. Nov 2004, 00:03
Hallo und nochmals danke für die Infos , ich dachte schon ich wäre zu blöd,das tolle Gerät richtig zu bedienen. Aber jetzt weiß ich Bescheid, diese Zusatzschaltung bei EBAY ist wohl doch nicht nötig,glaube ich .Also bis zum nächsten Mal
MikeDo
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2004, 01:47
Kauf Dir die Fernbedienung für die B77 , ich habe sie auch, da wird, wenn Du Pause drückst, auch wirklich Pause eingerastet. Ist sehr angenehem, wenn man aufnehmen will..
Die FB bekommst Du für kleines Geld bei Ebay, wird immer wieder angeboten.. Habe für meine damals 20 Euro gelöhnt.. Diese "Rastende Pausentaste" zum einbauen würde ich nicht empfehlen, da man in die Grund - und Ursprungskonstruktion eingreift.. nicht empfehlenswert

Viel Spaß mit deiner B77

MikeDo
maddin2
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2004, 13:43
high!
ich warne auch vor dem eingriff in die steuerelektronik.
die fernbedienung ist der bessere weg. ich habe sie auch und bin damit seit 18 jahren zufrieden.
OssySoft
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Jan 2005, 14:21
Hallo Leute,
ich kann die Pausentaste nur empfehlen!!!
Die Struktur bleibt vollständig erhalten, die Logig ist die gleiche wie bei Revox verwendet (also LS-TTL). Ich würde die Schaltung, dem, der zwischen die Verbindung gesteckt wird, vorziehen, da diese nicht unnötig die Kontakte belastet!

Es werden keine Löcher gebohrt oder Leiterplatten verändert (alles ist rückbaubar).

Für alle, die sich aus "HIFI-FORUM" oder "REVOX-FORUM" zu erkennen geben, biete ich die Schaltung für 25,00€ an.
Ich biete auch einen Einbauservice an. Dann wird auch keine Kabelfernbedienung benötigt, ich habe eine Fernbedienung zu verkaufen, mich stört das Kabel (5m) sehr.
javascript:emoticon(' ')
MikeDo
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2005, 01:19

OssySoft schrieb:
Hallo Leute,
ich kann die Pausentaste nur empfehlen!!!
Die Struktur bleibt vollständig erhalten, die Logig ist die gleiche wie bei Revox verwendet (also LS-TTL). Ich würde die Schaltung, dem, der zwischen die Verbindung gesteckt wird, vorziehen, da diese nicht unnötig die Kontakte belastet!

Es werden keine Löcher gebohrt oder Leiterplatten verändert (alles ist rückbaubar).

Für alle, die sich aus "HIFI-FORUM" oder "REVOX-FORUM" zu erkennen geben, biete ich die Schaltung für 25,00€ an.
Ich biete auch einen Einbauservice an. Dann wird auch keine Kabelfernbedienung benötigt, ich habe eine Fernbedienung zu verkaufen, mich stört das Kabel (5m) sehr.
javascript:emoticon(' ')


Gerwerblich tätig ???


Mich stört es eben nicht. So war das halt damals und gut ist. Macht vielleicht grade das den Reiz analoger Geräte aus, weil es eben nicht sooo perfekt ist???
Ich finde das mit der FB auch schön nostalgisch, trotzdem perfekt funktional.

MikeDo
supremo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jan 2005, 21:42
Ich benutze die steckbare Pausensteuerung, habe sie als kompletter Techniklaie selber eingebaut. Ich bin damit höchst zufrieden. Der Rückbau ist ebenso einfach. Supremo
OssySoft
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Jan 2005, 10:05
Wartet mal ein paar Jahre mit der steckbaren Version der Pausenmemory ab! Die Federkontakte der Buchsen werden mit Sicherheit nachgeben. Besonders beim Umspulen mit hoher Geschwindigkeit treten enorme Beschleunigungskräfte (Bandmaschine wackelt)auf ,die sich ungünstig auf die Kontakte (mit Pausenmemory) auswirken.
In Österrich wurde die Pausenschaltung auch in einer A700 eingebaut, bedarf aber einiger Änderungen (Relaisausgang für die Motorsteuerung und die Tastenbeleuchtung).
Wie schon erwähnt, es wird die selbe Logik verwendet, wie bei Revox vor 35 Jahren (LS-TTL). Es ist wie bei der A77 mit der Playmemory, es soll die Arbeit erleichtern, ohne aus den Geräten neue Maschinen zu machen.
Ach, und noch etwas, habe die Kabelfernbedienung mit 10m Zuleitung bei Ebay eingestellt.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox B77
Lord_Assie am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  10 Beiträge
Band von Bobby umspulen auf Revox B77?
Kepheus am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  26 Beiträge
Aufnahmeverzerrung bei Revox B77 MKII
Okadah am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  6 Beiträge
Revox B77
LittelDevil am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  24 Beiträge
Revox B77 Tonhöhenschwankungen
Papa_San am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  15 Beiträge
revox b77
SirF am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  10 Beiträge
re-re-tippen
maso82 am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  7 Beiträge
REVOX B77 MK2 spult nicht
engel_audio am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  6 Beiträge
Revox B 77 - quietschender Bandlauf
abracab am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  32 Beiträge
Revox B77 Geräte: wie in den Tragekoffer?
Sovebamse am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.077