Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufnahmeverzerrung bei Revox B77 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
Okadah
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Aug 2013, 21:28
Guten Abend,
ich habe eine Frage zur Benutzung einer Revox B77 MKII. Ich habe das Gerät beim Fachhändler warten, bzw reparieren lassen, defekte Schwungteller, Austausch von Kondensatoren etc. Das eigentliche Problem, war die Verzerrung beim Versuch über den DIN Anschluss Aufnahmen vom Plattenspieler zu fabrizieren. Da dies nicht, oder nur mit starker Verzerrung möglich war, ging ich von einem defekten Anschluss aus und brachte die Maschine zum Händler. Dort wurde alles gecheckt und leider war mein Problem dort nicht reproduzierbar. Nun ist die Maschine wieder hier, habe sie angeschlossen, über DIN auf 4-Chich und an den Tape Anschluss meiners Verstärkers verbunden. Das Resultat ist das gleiche wie vorher, Verzerrung ohne Ende und ein direkter massiver Ausschlag beim Pegeln! Was mache ich falsch? Was ist das Problem? Kann mir jemand helfen? Es ist so frustrierend viel Geld zu bezahlen und dennoch hat sich scheinbar nichts verändert?

Gruß, Okadah
Bertl100
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2013, 19:14
Hallo zusammen,

wenn ich dich richtig verstehe, werden die Cinch-Anschlüsse des Verstärkers mit der DIN-Buchse der Revox verbunden? Das geht für Aufnahme leider nicht. Der Eingang ist viel zu empfindlich.
Das Gerät hat doch auch noch einen Aux Eingang, oder?

Dafür ist der Pegel vom Verstärker geeignet!

Gruß
Bernhard
andhar
Neuling
#3 erstellt: 09. Aug 2013, 13:11
Ja 2x2 Cinch Anschlüsse sind vorhanden, die habe ich über Kabel mit dem Tapeanschlüssen an meinem Verstärker verbunden, soweit funktioniert es auch.
Dennoch hätte ich mir, schon alleine wegen der Einfachheit halber, gewünscht, das es über den Din Anschluss funktioniert. Was ich nicht ganz verstehe, dieser Anschluss ist doch auch für Aufnahmen gedacht worden, soweit aus der Bedienunganleitung erkennbar, also warum gerade das Problem mit dem Plattenspieler.
Gibt es ein Gerät, welches ich dazischen schalten könnte oder gibt es noch Verstärker mit DIN Ein/Ausgang?

Gruß, Alexander
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2013, 19:01
Hallo zusammen,

warum das gerade beim Betrieb des Plattenspielers auftritt, weiß ich auch nicht so recht. Möglicherweise ist der Pegel da einfach höher.
Ja, es ist möglich ein die betr. Leitungen einfach je einen Widerstand dazwischenzuschalten, dann funktioniert das genau so, wie das früher bei DIN-Buchsen gedacht war.

Neue Hifi-Geräte mit DIN-Buchsen gibt es nicht mehr. Das System verlor ab ca. 1980 zunehmend an Bedeutung. Seit Mitte bis Ende der 80er waren DIN Buchsen bei Unterhaltungselektronik praktisch verschwunden.

Gruß
Bernhard
maddin2
Stammgast
#5 erstellt: 09. Aug 2013, 19:54
Ich verstehe das Problem leider nicht
Warum willst Du von Cinch auf Din anschließen?
Die B 77 hat doch auch Cinch-Eingänge.
Oder versuchst Du, den Spieler direkt oder aber lediglich über den Phono-Pre an die B 77 anzuschließen?
Das geht natürlich nicht.
Aber was Du beschreibst, klingt eindeutig nach einem Anschlussfehler.
Erkläre doch mal detailliert, welche Kabel Du wo anschließt.
Klingt der PS über den Verstärker normal?
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 10. Aug 2013, 17:17

Bertl100 (Beitrag #4) schrieb:
....
Neue Hifi-Geräte mit DIN-Buchsen gibt es nicht mehr. Das System verlor ab ca. 1980 zunehmend an Bedeutung. Seit Mitte bis Ende der 80er waren DIN Buchsen bei Unterhaltungselektronik praktisch verschwunden.

....


Doch, die Geräte von Naim haben durch die Bank DIN-Buchsen. Die elektrischen Werte sind aber mit denen eines Cinch-Anschlusses identisch, eben um diesen Ärger zu vermeiden den der Threadstarter jetzt hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
revox b77
SirF am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  10 Beiträge
Revox B77 Tonhöhenschwankungen
Papa_San am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  15 Beiträge
REVOX B77-Pausetaste
jackogei am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  11 Beiträge
REVOX B77 MK2 spult nicht
engel_audio am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  6 Beiträge
Revox B77
LittelDevil am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  24 Beiträge
Revox B77
Lord_Assie am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  10 Beiträge
Band von Bobby umspulen auf Revox B77?
Kepheus am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  26 Beiträge
Revox B77 Geräte: wie in den Tragekoffer?
Sovebamse am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  14 Beiträge
REVOX B77 / 2 oder 4 Spur?
Klausek am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  9 Beiträge
Tonband Revox A77 MKII 2Spur
Molle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedscursch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.967