Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer- nach 10 Jahren Lagerung Unbrauchbar?

+A -A
Autor
Beitrag
Nipu
Neuling
#1 erstellt: 18. Jun 2008, 19:15
Hallo, bin neu im Forum und brauche dringend fachmännischen Rat. Ich habe diverse Tonabnehmer - ich glaube alles hochwertig, z.B. diverse von Dynavector (DV Karat Diamond, Karat 17D2), Ortofon, Satin usw. (insgesamt vielleicht 40 Stück, z.T. originalverpackt- vererbt bekommen.
Ein Hifi-Verkäufer hat mir erklärt, dass die alle nichts mehr wert sind, da sie mehr als 10 Jahre gelagert wurden.
Außerdem hat er mir für einen Mikro Seiki DQX mit der Base DDX 1000 300 EUR angeboten.

Was ist der Plattenspieler tatsächlich wert und wie kann ich diesen am besten verkaufen? Und was ist mit den Tonabnehmern, sind die tatsächlich Müll??
HausMaus
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2008, 19:30
hallo du glücklicher ....

...dein plattenspieler preis ist...
http://cgi.ebay.at/M...Z23322QQcmdZViewItem

...die sache mit den Tonabnehmer für null ist toll ,da hätt ich gern ein paar ab ...danke

...ich würde mir eine platte nehmen die ich doppelt habe und würde sie einfach ausprobieren ...

...die die ich am besten finde würde ich behalten und die andern sammmeln oder verkaufen !

...ich denke es ist keiner defekt und du hast ein super diel gemacht !
Nipu
Neuling
#3 erstellt: 18. Jun 2008, 19:38
Danke, ich will aber nichts davon behalten. Besitze nicht mal LPs. Ist Ebay das richtige Forum, um solche Sachen zu verkaufen, oder soll ich besser einen Händler aufsuchen?
Der Plattenspieler ist ein DQX1000. Der soll noch besser sein als der 500er.
Zidane
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2008, 19:45
Hi..

@Nipu,

Laß sich nicht verarschen, von deinem Händler. Der Player sollte es der hier sein.

http://www.vinylengine.com/library/micro-seiki/ddx-1000.shtml

ist *deutlich* mehr wert ! - wenn man sowas heute noch kaufen könnte, das Teil dürfte mehr als 30 Jahre alt sein, käme man da mit 1000 Euro bei weitem nicht hin !

Was die Systeme angeht, vorher genau infomieren und Preise Ebay und Co vergleichen.

In welchem Zustand befindet, sich der DQX-1000 alles vorhanden wie Netzteil, Speedbox, wenn er optisch und technisch 1A ist, ist ein Tonarm vorhanden ? - kann man da sicher noch für wirklich gutes Geld loswerden.

Könnstest du mal gucken, welche der 40 Systeme (MM-Systeme) sind, habe vor bei mir mal das System zu erneuern, es sei den das eine Shure V15-III mit org. Nadel dabei ist.


[Beitrag von Zidane am 18. Jun 2008, 19:49 bearbeitet]
Nipu
Neuling
#5 erstellt: 18. Jun 2008, 19:51
Ja, das ist der richtige Player, zusätzlich ist noch ein Steuersystem, Plattenteller aus Kupfer, Gewichte und Wasserwaage dabei.
Kann mir jemand eine gute Beratung im Raum Berlin empfehlen?
HausMaus
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2008, 19:51
...dann war das die falsche seite ,aber die richtung stimmt

...schwer wenn du nicht weist ob die ta in ordnung sind !

du solltest googeln um etwa preise zu erfahren und dann einzeln ,nach und nach bei ebay verkaufen .

oder du fragst beim hifi händler und machst ein paket preis d.h. hoch ansetzen und dann sein angebot ist etwas schwierig
weil er dich bestimmt besch...
Nipu
Neuling
#7 erstellt: 18. Jun 2008, 19:53
Sag mir mal, was MM-Systeme sind oder wie ich das erkenne?
Zidane
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2008, 19:59

Nipu schrieb:
Sag mir mal, was MM-Systeme sind oder wie ich das erkenne?


Machen wir es anders, liste mal alle Systeme hier auf. Dann kann man bei Ebay und Google nach gucken um was es sich dabei handelt.
Nipu
Neuling
#9 erstellt: 18. Jun 2008, 20:05
Mach ich, kann aber ein wenig dauern. Vielleicht erst morgen. Habe fast alle gegoogelt. Die meisten werden nicht verkauft oder es gibt keine Preisangaben.
Bis denne
HausMaus
Inventar
#10 erstellt: 18. Jun 2008, 20:07
...grob gesagt

http://www.deejayfor...r-mc-system-ist.html

wie ich das erkenne?
nummern,zahlen,bilder vergleichen auf der verpackung oder googeln bei diversen anbietern wie z.b.gut erkärt bei
http://www.phonophono.de/

ronmann
Inventar
#11 erstellt: 18. Jun 2008, 20:09
Bei MM ist meist ein wechselbarer Nadeleinschub, bei MC ist der nur selten austauschbar. Bei MM sitzt am Nadelträgerende ein kleiner Magnet, bei MC 2 oder 4 Spulen, meist unsichtbar, da ja im Inneren versteckt. Einfach bei ebay reinsetzen, da hast du ein sehr großes Publikum. Kannst ja erwähnen, dass sie 10Jahre im Schrank lagen und unbenutzt sind. Dass vielleicht die Nadelträgergummis verhärtet sind, muß nicht sein, aber man muß es auch niemandem unte die Nase reiben. Das sollen die Leute selbst entscheiden, ob die TA zu alt sind oder nicht. Zitate aus Testberichten helfen. Auktionen Sonntag abend enden lassen, weil da die meisten am PC sitzen.
Zidane
Inventar
#12 erstellt: 18. Jun 2008, 20:10
Hier,

http://mb.abovenet.d...s/10004/TA-Daten.pdf

stehen sehr viele und auch sehr alte Systeme drin, unter anderem auch ob es MM o. MC ist.
HausMaus
Inventar
#13 erstellt: 18. Jun 2008, 20:16
danke ,wuste garnicht das es auch sowas giebt...
na gewust wo

ronmann
Inventar
#14 erstellt: 18. Jun 2008, 20:18
habe soeben herausgefunden, dass mein MC von Anfang der 80er stammte. Klang 20Jahre nach Produktion immer noch gut.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Jun 2008, 20:22
Hier gibt es sogar noch Bilder Klick
Mimi001
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Jun 2008, 20:27
Das Gerücht mit den Gummis geht auch lange schon um, ich kenne niemanden, der so ein Problem hatte...

...allerdings erinnert sich auch niemand , wie sein TA vor 20 Jahren genau klang !!

jedenfalls will der Händler selbst verkaufen, versuch es über die Bucht, ronmann hat ja alles dazu gesagt .

Viel Erfolg !
andisharp
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Jun 2008, 20:35
Mach bitte mal eine Liste der TAs, die Bezeichnung steht fast immer vorne drauf. Hätte Interesse, falls was ordentliches dabei ist.

Den Micro stell in die Bucht, der ist sehr gesucht. Aber warte besser bis zum Herbst, jetzt ist Urlaubszeit und EM/Olympia.
Nipu
Neuling
#18 erstellt: 18. Jun 2008, 20:47
Danke für die Tipps. Liste erstellen schaffe ich erst morgen.
Soulific
Stammgast
#19 erstellt: 19. Jun 2008, 08:04
Hallo,

bei anständiger Lagerung halten die Meisten Gummis erstaunlich lange durch. Corrosion bedarf ebenfalls einer extremen Aufbewahrung. Wenn die Tonabnehmer nicht 20 Jahre im kalt-feuchten Keller, in der Sauna oder auf dem Fensterbrett zugebracht haben sollten die meisten noch in Ordnung sein. Wer so ein System haben und kaufen will kennt die Risiken.
Wie es sich anhört sind die Tonabnehmer von der hochwertigeren Sorte. So etwas finde ich immer interessant. Auch der Plattenspieler ist eine wundervolle Rarität. Micro Fans gibt es viele und die bezahlen auch viel Geld. Das Gerät lässt sich sicherlich sehr gut über Ebay verkaufen, weil die potentiellen Käufer überall auf dem Erdball verstreut sitzen. Wenn du ein paar Bilder schickst bzw. einstellst können wir dir bestimmt helfen das Gerät angemessen zu präsentieren und detailliert zu beschreiben, damit du den bestmöglichen Preis erzielst.
Solltest du die Tonabnehmer hier im Forum anbieten wollen wäre ich auch sehr an der Liste interessiert. Ich habe hier nämlich noch einen Problemfall. Mein Grace 707 Tonarm aus den 70ern verträgt sich mit den meisten modernen Tonabnehmern nicht so recht. Ich suche deshalb noch nach einem passenden Exemplar aus früherer Produktion mit sehr hoher Nadelnachgibigkeit. Ein paar Modelle wüsste ich, aber die zu bekommen ist leider sehr schwer. Vielleicht werde ich ja bei dir fündig.

Lieben Gruß,
Sebastian
Milo_Minderbinder
Inventar
#20 erstellt: 19. Jun 2008, 18:11

Soulific schrieb:
Ich habe hier nämlich noch einen Problemfall. Mein Grace 707 Tonarm aus den 70ern verträgt sich mit den meisten modernen Tonabnehmern nicht so recht. Ich suche deshalb noch nach einem passenden Exemplar aus früherer Produktion mit sehr hoher Nadelnachgiebigkeit.


... nimm doch ein Grace F-9E:




... mit einer Nadelnachgiebigkeit von 25x10-06 cm/dyn liegt der breite Resonanzpeak -
bedingt durch die kardanisch aufgehängten 4 Mikrokugellager des G-707 - um 9 Hz:



auch zeigt die wenig ausgeprägte Resonanzüberhöhung, daß eine Dämpfung -
die der G-707 ja auch nicht hat - nicht notwendig ist.


MfG - Milo


[Beitrag von Milo_Minderbinder am 19. Jun 2008, 19:37 bearbeitet]
Andreas_K.
Inventar
#21 erstellt: 19. Jun 2008, 21:19
Also wenn Du Die Kosten für die Entsorgung nicht tragen möchtest, ich nehme Dir alles ab und hole sogar ab

Lass Dir nichts vormachen!
Ich habe hier NOS - Systeme aus den 70er und 80er Jahren die alle TOP sind. Z.B. Osawa 301 aus dem Jahr 86

Versuch Dich schlau zu machen und verkaufe Sie auf ebay

Du kannst auch hier eine Liste posten und Deine Preisvorstellungen nennen.

Ich würde dann gerne mal nachsehen ob für mich was dabei sein könnte
HerEVoice
Stammgast
#22 erstellt: 20. Jun 2008, 04:52
Hi

Ich weis ja nicht wie nahe du dem standest der dir diese schönen und wertvollen Sachen vermachte. Ich würde dem exzellenten und nicht mehr erhältlichen PS einen Ehrenplatz schaffen, 3-4 Abtaster behalten, 40 braucht man nun wirklich nicht und den Rest verkaufen. Das so erhaltene Geld würde ich in Schallplatten anlegen, damit hättest du welche und ich denke das wäre im Sinne des Vererbers gewesen. Wenn jemand sein Hobby mit so einer Akribie betreibt ist es schon etwas besonderes und persönliches so etwas zu vererbt zu bekommen. Halte es in Ehren. Ich würde das Plattensammeln beginnen denn "persönliche Geschenke" sind etwas besonderes, denn ihm hat es was bedeutet und es steckt auch von ihm ein Stück darin. Bei der Auswahl welche Abtaster du behalten sollst wird dir hier mit Sicherheit gern geholfen. Stelle einfach mal eine Liste ein und welcher Tonarm verbaut ist. Foto?

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 20. Jun 2008, 05:10 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#23 erstellt: 20. Jun 2008, 06:58

Milo_Minderbinder schrieb:

Soulific schrieb:
Ich habe hier nämlich noch einen Problemfall. Mein Grace 707 Tonarm aus den 70ern verträgt sich mit den meisten modernen Tonabnehmern nicht so recht. Ich suche deshalb noch nach einem passenden Exemplar aus früherer Produktion mit sehr hoher Nadelnachgiebigkeit.


... nimm doch ein Grace F-9E:




... mit einer Nadelnachgiebigkeit von 25x10-06 cm/dyn liegt der breite Resonanzpeak -
bedingt durch die kardanisch aufgehängten 4 Mikrokugellager des G-707 - um 9 Hz:



auch zeigt die wenig ausgeprägte Resonanzüberhöhung, daß eine Dämpfung -
die der G-707 ja auch nicht hat - nicht notwendig ist.


MfG - Milo


Dieses System steht schon auf meiner Suchliste bzw. eine Nadel dafür. Es ist das System, welches auch montiert war als ich meinen TD-125 MKII mit Grace 707 gekauft habe. Der Klang war fantastisch. War ein Grace F9E Ruby. Ich bin bis jetzt mit dem Arm nicht wieder so weit gekommen. Ein anderes Wunschsystem wäre ein Supex 900. Es gibt da aber noch mehr geeignete Partner.

z.B.
ADC XLM
Fidelity Research FR-1 MkIII
Shure V15VxMr

Lieben Gruß,
Sebastian


[Beitrag von Soulific am 20. Jun 2008, 07:09 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#24 erstellt: 20. Jun 2008, 10:45
Hallo Milo,

neue (NOS) ADC XLM Mk III (Nadelnachgiebigkeit 33mm/µN) bietet gerade William Thakker in der Bucht an : 123.
Der Frequenzgang ist laut Herstellerangabe 20 - 20000 Hz + / - 1 dB !
Vielleicht ist es ja das Richtige für Dich.

Gruß Archibald
Milo_Minderbinder
Inventar
#25 erstellt: 21. Jun 2008, 13:31

Archibald schrieb:
Hallo Milo, ...
Vielleicht ist es ja das Richtige für Dich.


Hallo Archibald, ... Danke für den Hinweis - aber es ist Soulific, der ein ADC XLM sucht.
Vermute auch, daß er das ursprüngliche Peter Pritchard Design meint mit dem Short Tip Stylus .


Soulific schrieb:
Dieses System steht schon auf meiner Suchliste bzw. eine Nadel dafür.


... fahrende Kaufleute berichteten, daß es in der Shinagawa-ku noch jemanden geben soll, der sich darum kümmert.


Soulific schrieb:
Ein anderes Wunschsystem wäre ein Supex 900. Es gibt da aber noch mehr geeignete Partner.


... jetzt geht's aber auf's Glatteis.
Die Supex SD 900 bis Supex SD 900 E Super waren schwere MC-Systeme geringer Nadelnachgiebigkeit für die Shinagawa Musen die deutlich schwereren, ölgedämpften Grace Tonarme G-704//714 empfahl. Sie "boten aber die Möglichkeit" diese Systeme mittels eines als Sonderzubehör lieferbaren speziellen Gegengewichts auch im G-707 zu verwenden.
Besser wäre hier das nur 4,7g schwere Supex SDX 1000 mit einer gemessenen, mittleren Nadelnachgiebigkeit
von 16x10-06 cm/dyn (9x10-06 cm/dyn Herstellerangabe).

Beim "Fidelity Research FR-1 MkIII" vermute ich auch, daß das Fidelity Research FR-1/III-F gemeint ist ein 10g schweres MC-System mittlerer Nadelnachgiebigkeit, das jedenfalls im Infinity Black Widow II funktionierte.


MfG - Milo


[Beitrag von Milo_Minderbinder am 21. Jun 2008, 14:51 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#26 erstellt: 21. Jun 2008, 16:59
Hallo Milo,

sorry, ich hatte das so verstanden als hätte Sebastian Dir das System empfohlen.

Gruß Archibald
Soulific
Stammgast
#27 erstellt: 22. Jun 2008, 14:33
Ja, ein altes ADC XLM sollte es sein. Was das Supex angeht, danke! Ich war ewig auf der Suche nach dem 900. Ich hatte da wohl falsche Informationen.

Lieben Gruß,
Sebastian
Mimi001
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 27. Jun 2008, 10:22
Hallo Nipu,
wolltest Du nicht mal eine Liste erstellen ?


Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer
TOMSTONE am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  7 Beiträge
Lagerung von Schallplatten
unifairfly am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Rega RB 10
ingobb am 03.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.05.2016  –  14 Beiträge
Tonabnehmer, Rega?
Jo... am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Technics SL-10 welcher Tonabnehmer passt ?
*Nico30* am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Wiedereinstieg nach 30 Jahren
SchmidtHans8537 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  34 Beiträge
Denon DP 37f - Tonabnehmer Denon DL 110
MrMurphy am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  6 Beiträge
Tonabnehmer OMB 10
Joake am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  14 Beiträge
Tonabnehmer Technics SL-10
altromondo am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  12 Beiträge
Tonarm/Tonabnehmer für 166MKII
avuser2 am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Toshiba
  • Swiss Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.929