Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker für Technics SL-B3 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2008, 22:22
Moin zusammen,

bin neu hier und hätte auch sofort mal ne Frage.

Ich habe mir vorhin einen Technics SL-B3 Plattenspieler ersteigert und suche jetzt noch einen passenden Vorverstärker.
Kann mir da jemand vielleicht etwas empfehlen?
Die Suchfunktion hat leider nichts ergeben.
Achja, wenn ich schon einmal dabei bin: eine neue Nadel brauche ich wohl auch.
Wie siehts denn da mit Tipps aus?
Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 13. Jul 2008, 22:47
Eine neue Nadel brauchst du höchstwahrscheinlich, der B3 kam 1979 auf den Markt, meist ist bei so gebrauchten Geräten noch das originale System drauf. Und wenn die Nadel verschlissen ist klingts nicht nur schlecht, das ist auch nicht gut für die Platten. Man bekommt aber wohl keine Teile mehr von Technics, ich würde mich daher nach einem kompletten System umsehen, die billigen Nachbaunadeln taugen in der Regel nicht viel bzw. sind weitaus schlechter wie die Originalen.

Bei einem Vorverstärker muss es nicht unbedingt der teuerste sein, kommt halt drauf an was du für ein System wählst, ob nun Moving Magnet oder Moving Coil das kann man bei den etwas teureren einstellen.

Die Klangqualität wird maßgeblich vom System erzeugt, der Vorverstärker hat weitaus weniger Einfluß, aber auch hier gibt es ein paar Dinge zu beachten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Moving_Coil

http://de.wikipedia.org/wiki/Moving_Magnet
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Jul 2008, 07:07

germi1982 schrieb:

Bei einem Vorverstärker muss es nicht unbedingt der teuerste sein, kommt halt drauf an was du für ein System wählst, ob nun Moving Magnet oder Moving Coil das kann man bei den etwas teureren einstellen.

Die Klangqualität wird maßgeblich vom System erzeugt, der Vorverstärker hat weitaus weniger Einfluß, aber auch hier gibt es ein paar Dinge zu beachten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Moving_Coil

http://de.wikipedia.org/wiki/Moving_Magnet


Danke für die Antwort, aber das sagt mir jetzt erstmal nix.
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass das mein 1. Plattenspieler ist und ich von der Materie nicht wirklich Ahnung habe.

Laut diesem Thread gibt es aber doch noch Ersatznadeln:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-7428.html

Aber die taugen nichts, oder wie?
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Jul 2008, 20:02
Sonst noch jemand nen Tipp für mich?
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 14. Jul 2008, 22:50
Es kommt drauf an was dein Spieler für ein System drauf hat, wenn es eines von Technics ist, dann gibts da nix mehr für. Zumindest nicht mehr von Technics. Wenn das System von einem Dritthersteller ist, wie in dem von dir geposteten Fall, gibts meist noch Ersatz.

Den Vorverstärker brauchst du nur wenn deine Anlage keinen Phonoeingang hat, wenn sie einen hat, brauchst du keinen Vorverstärker.

Der Vorverstärker hat den Sinn, die niedrige Spannung die das Tonabnehmersystem erzeugt (Moving Coil hat weniger als 1 mV und Moving Magnet hat so zwischen 2 und 8 mV) so zu verstärken das es an einen Hochpegeleingang angeschlossen werden kann. Hochpegeleingänge sind Eingänge wie man sie z.B. für Kassettenlaufwerke oder CD-Player nutzt, die Geräte erzeugen eine höhere Ausgangsspannung. Zudem ist das Tonsignal auf der Platte verzerrt aufgezeichnet, der Vorverstärker/Entzerrer entzerrt dieses Signal nun so, dass es ganz normal aus den Lautsprechern kommt*.

*nach der RIAA-Kurve. Die RIAA ist die "Recording Industry Association of America", die haben diesen technischen Standard damals festgelegt nach dem Platten zu fertigen sind. Ist ein internationaler Standard und daran müssen sich alle halten, sowohl die Hersteller der Platten als auch die Hersteller von Vorverstärkern (egal ob nun als separates Gerät oder direkt in die Stereoanlage integriert).

Und noch als Tip, ich würde mir den Riemen auch mal genau anschauen. Der ist evt. durch Alterung auch schon verschlissen. Ersatz ist in der Regel absolut kein Problem, du musst nur auf die Form achten ob der rund oder flach ist und natürlich den Durchmesser. Einsetzen ist recht einfach, aber ich denke mal mehr dazu wenn der Player da ist. Man kann jetzt viele Worte machen, aber am Gerät sieht man es meist doch am besten.

Habe gerade noch mal nachgeachaut, standardmäßig ist an dem B3 ein Technics EPC-270C Moving Magnet-System dran. Hier kannst du mal reinschauen, so als kleiner Tipp. Ist aus dem Technics-Prospekt von 1979:

http://wegavision.pytalhost.com/technics79-1/technics14.jpg

Und hier die technischen Daten:

http://wegavision.pytalhost.com/technics79-1/technics58.jpg

Und hier ganz rechts oben der Tonabnehmer:

http://wegavision.pytalhost.com/technics79-1/technics15.jpg


[Beitrag von germi1982 am 14. Jul 2008, 22:53 bearbeitet]
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jul 2008, 07:02
Vielen Danke für die ausführliche Antwort.
Ich warte dann erst einmal, bis ich den Plattenspieler habe und melde mich dann ggf. wieder.
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jul 2008, 07:03
So, habe gerade eine Mail vom Verkäufer bekommen.
Es ist wohl noch das Original Technics System verbaut.
(Technics 270C)
Da die Ersatznadeln laut euren Infos ja nix taugen, zu welchem System würdet ihr mir denn raten?
Da das aber mein 1. Plattenspieler ist und ich den auch nur für 3,50 ersteigert habe, wollte ich da jetzt aber nicht hunderte von Euros investieren.
Gibt es einigermassen günstige Alternativen zum Technics System?
ruedi01
Gesperrt
#8 erstellt: 16. Jul 2008, 10:57
Wie bereits gesagt ist ein separater Phonovorverstärkerentzerrer (offizielle Bezeichnung) oder kurz PhonoPre nur dann erforderlich, wenn Dein (Voll)Verstärker nicht über einen Phonoanschluss verfügt.

Sollte trotzdem ein PhonoPre erforderlich sein, gibt es hier eigentlich immer die üblichen Verdächtigen.

NAD PP2 oder Pro-ject Phono Box II Beide liegen bei Knapp 100 € und sind ihr Geld wert und beide kommen sowohl mit MM und MC Tonabnehmern zurecht. Wenn es etwas billiger sein muss gibt es noch die Pro-ject Phono Box MM für knapp 50 €, die eignet sich aber nur für den Anschluss von MM-Systemen.

Ich denke mehr muss man für den PhonoPre bei diesem Plattenspieler nicht augeben.

Gruß

RD
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jul 2008, 16:53
Ok, danke.
Das beantwortet aber leider nicht meine Frage zum Tonabnehmersystem.
pet2
Inventar
#10 erstellt: 16. Jul 2008, 18:43
Hallo,

wie Du sicher über die Suche bereits erfahren hast, gibt es gerade für dieses Technics System durchaus brauchbare Nachbaunadeln .
Diese hier:
http://www.williamth...0-69-83_p1567_x2.htm
gehört dazu .
Wenn Dir nach einem ganzen System ist, dieses hier:
http://www.williamth...173-182_p2470_x2.htm
ist praktisch baugleich.

Gruß

pet
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Jul 2008, 20:05

pet2 schrieb:
Hallo,

wie Du sicher über die Suche bereits erfahren hast, gibt es gerade für dieses Technics System durchaus brauchbare Nachbaunadeln .
Diese hier:
http://www.williamth...0-69-83_p1567_x2.htm
gehört dazu .
Wenn Dir nach einem ganzen System ist, dieses hier:
http://www.williamth...173-182_p2470_x2.htm
ist praktisch baugleich.

Gruß

pet



Oh, danke für die Links. Und nein, das hatte ich noch nicht herausgefunden.
Eine Frage: wenn dieses Tonabnehmersystem baugleich zum dem original Technicssystem ist, macht es dann denn Sinn, es auszutauschen?
Oder ist es qualitativ besser als das originale von Technics?
Und noch etwas, lohnt es sich überhaupt, noch viel Geld in den Plattenspieler zu investieren?
Was ich so gelesen habe, scheint es ja nicht unbedingt der Schlechteste von Technics zu sein, oder?

Ingo
pet2
Inventar
#12 erstellt: 16. Jul 2008, 21:33
Hallo,

ich habe das mal getestet.
Damit ich es hier nicht nochmal reinschreiben muß, hier mal der Link:
http://www.dual-board.de/thread.php?threadid=17267

Gruß

pet
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Jul 2008, 07:18
Super. Ich denke, damit sind erst einmal alle meine Fragen beantwortet.
Vielen Dank für eure Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SL-B3
Macianernicole am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  33 Beiträge
Technics SL-B3 System?
Easy_Deals am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  3 Beiträge
Technics SL B3
highfreek am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  8 Beiträge
Technics SL-B3 Tonarmprobleme
bexxhimself am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  8 Beiträge
Für Technics SL-QD33 Vorverstärker gesucht
Tenebis am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  7 Beiträge
Welche Nadel für den Technics SL-B3
arccosx am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  5 Beiträge
Technics SL-B3 Antriebsriemen
Kings.Singer am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  5 Beiträge
Technics Sl - B3 Plattenteller dreht sich nicht
Fexxi am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  4 Beiträge
technics sl-d3 nadelsystem gesucht
flifleiflo am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  9 Beiträge
Ersatznadel für Technics SL-DD3 gesucht
m0wl am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.100