Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Shure-Nachbau Identifizierung

+A -A
Autor
Beitrag
nostalgiker
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jul 2008, 09:06
Hallo,
auf meinem jüngst erworbenen V15 III ist eine Ersatznadel montiert, sicherlich ein Nachbau. Da mir der Klang gut gefällt und ich weiteren Ersatz für ein anderes V15 III benötige, würde ich diesen Nachbau noch einmal kaufen, weiß aber nicht, von welchem Hersteller/Händler er ist. Ich habe mal 2 Bilder eingestellt in der Hoffnung, daß jemand meinen Nachbau identifizieren kann - irgendwelche Beschriftungen habe ich nicht entdecken können.

nostalgiker
Stammgast
#2 erstellt: 28. Jul 2008, 15:37
Tja, hat denn keiner eine Idee?
Gruß
nostalgiker
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Jul 2008, 17:10
Moin,

das Problem bei den Nachbauten ist, dass sie selbst beim selben Hersteller oft völlig unterschiedlich ausfallen.

Inzwischen dürfte so ziemlich alles aus China kommen, was der Qualität nicht gerade gut bekommt.

Ich habe meine beiden Nachbauten bei Aswo bzogen.

Sie klingen nicht schlecht, dürften aber längst nicht das Ende der Fahnenstange markieren.
(für ca 20 Euro auch nicht zu erwarten)

Das Risiko ist in jedem Falle gross, dass du Schrott erwischst.

Bei ca 30 Euro plus Porto verschmerzbar, aber doch ärgerlich.

Ich denke, dass der grobe Klangeindruck mit (fast) jeder Nadel erhalten bleibt.

In Details wid es aber doch Unterschiede geben.
Nadelnachgiebigkeit, Abtastung hoher Frequenzen usw.)

Ich denke, dass es sowieso nur noch einen Hersteller dieser Nadeln gibt, daher könntest du vermutlich ohne Abstriche das günstigste Angebot auswählen.
(C on Rad Elektronik hat z.B. dieselben wie Aswo)

Alternativ gibt es Nachbaunadeln mit verschiedenen Schliffen zu unterschiedlichen Preisen.
(leider Händler vergessen, war aber in D.)

Gruss, Jens
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 28. Jul 2008, 17:39
Hallo!

@rorenoren

Eventuell war´s der : http://www.schallpla...uild_Shibata2660.htm

@nostalgiker

Wie rorenoren schon schreibt gibt es so gut wie keine Qualitätskonstanz bei einfachen Nachbauten. Ich besitze selbst ein V-15/III und habe seit Jahren meine liebe Not noch (inzwischen recht teure) neuwertige NOS-Nadeleinschübe zu bekommen. Die MR (MicroRidge) Nadel ist praktisch nicht mehr aufzutreiben und selbst die HE (Hyperelliptisch) Nadel ist mittlerweile sehr selten, die Letzte habe ich vor ca. 1 1/2 Jahren ergattert. Günstige Nachbauten bis ca. 50 Euro haben mich bislang nicht recht zufriedenstellen können.

MFG Günther
nostalgiker
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jul 2008, 17:41
Hallo Jens,
danke für Deinen Beitrag. Die Aussagen über die klanglichen Qualitäten von Nachbaunadeln gehen ja sehr weit auseinander, möglicherweise eine Frage des Anspruches, den man stellt. Mit der abgebildeten Nadel bin ich sehr zufrieden, deswegen wollte ich ja wissen, ob jemand das Stück erkennt und mir den Lieferanten/Hersteller nennen kann. Auf blauen Dunst eine Nadel zwischen 20 und 45 Euro zu bestellen, um dann eventuell so unzufrieden zu sein, wie es offenbar einige waren, ist mir nicht sympathisch. Mal sehen, vielleicht meldet sich ja noch der eine oder andere zu Wort.
Was mich wundert, ist der Drang zu NOS - Originalnadeln, die, da sie ja schon vor Jahren hergestellt wurden und seitdem nicht bewegt wurden, doch eigentlich unter Verhärtung der Gummis leiden müßten und nicht mehr zufriedenstellend spielen dürften - oder sehe ich da etwas falsch?
Gruß
Wolfgang
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Jul 2008, 17:59
Moin Günther,

genau, die meinte ich, Danke!

@Nostalgiker:

Die billigste (44,95) dürfte dem Aswo Teil entsprechen.
Die folgenden scheinen etwas besser bis gut (sehr gut?) zu sein.

Ich bin bei Schallplatte nicht allzu anspruchsvoll, höre aber schon deutliche Unterschiede zwischen den Systemen und z.T. auch Nadeln im selben System.

Klanglich bin ich mit meinem Shure und der Nachbaunadel zufrieden.

Könnte mir aber vorstellen, dass es besonders bei der Abtastung schwieriger Passagen gegen Ende der Platte deutlich besser gehen kann.

Die Nachbaunadeln sehen bis auf den Nadelträger selbst, meist alle gleich aus.

Heutzutage steht meist "Special Tracking" auf einem silbernen Aufkleber, der den Nadelschutz (mehr oder weniger schief aufgeklebt) ziert.

Ich vermute, dass es sehr schwierig sein wird, genau so eine Nadel nochmal zu bekommen.

Gruss, Jens
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 28. Jul 2008, 18:58
Hallo!

@nostalgiker

In der Tat gibt es NOS-Abtastnadeln mit verhärteten Dämpfergummis, zum Beispiel die bekannten AKG-Originale. Diese sind allerdings auch ca. 20-25 Jahre alt und das verwendete Dämpfergummimaterial hat einen hohen Naturkautschukgehalt. Bei Vollsynthetischen Materialien tritt dieser Effekt in wesentlich geringeren Maßen auf, Bei den NoS-Nadeln von Shure und Technics (für das EPC 205C II)hatte ich diesen Effekt noch nicht im meßbarem Rahmen, die gemessenen Resonanzfrequenzen in Tonarmen mit genau bekannter eff. bewegter Masse lagen im einem Toleranzfeld das sich aufgrund der Produktstreuung erwarten lies. Dazu kommt daß das Groß der NOS-Nadeln (zumal die MR-Nadeln) ein gutteil jünger sind da die Originalnadel für das V-15/III bis in die 90ger hergestellt wurde.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure V15 Type III System - Original-Nadel oder Nachbau?
rowell am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  7 Beiträge
Shure V15 Type III unbekannte Nadel
timo7200 am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  7 Beiträge
Shure V15 III Nadelberatung
akirahinoshiro am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  6 Beiträge
Identifizierung Nachbau-Nadel
sschall am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  9 Beiträge
Tonabnehmer: Nachbau-Systeme
bauks am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  11 Beiträge
Ebay: Original oder Nachbau?
schtereoo am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  7 Beiträge
Mal wieder ein Frage zu Nadel für Shure V15-III
moishe am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  3 Beiträge
compliance shure V15 III
maso82 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  13 Beiträge
Ersatznadel: Shure V15 III.
fencki am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  2 Beiträge
Ersatznadel - Original oder Nachbau?
Frederik88 am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.822