Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Xpression 1 defekt.Ersatzteile?

+A -A
Autor
Beitrag
riotsk
Stammgast
#1 erstellt: 01. Sep 2008, 20:20
Hallo Leute...
heute ist mein Pro-ject per Post gekommen und was soll ich sagen. Das Ding ist hinüber. Ecke abgebrochen, Antiskating-Gewicht abgerissen, Tonarmhalter verbogen und das Geilste: Der "Unterteller" und somit der Metallteller an sich "eiern". Ist da die Achse verbogen oder das Gewinde in das die Achse eingesetz wird??? Ich sehe es einfach nicht. Kann man solch einen Unterteller nachkaufen??? Finde im Netz nichts...
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2008, 04:08
Hi!

Das klingt fast nach einem wirtschaftlichen Totalschaden.
Ersatzteile solltest Du hier bekommen:
http://www.audiotra.de/ (Pro-Ject-Vertrieb für Deutschland)

Ein unsachgemäß verpackter Gebrauchtkauf?

Grüße

Frank
riotsk
Stammgast
#3 erstellt: 02. Sep 2008, 04:39
Guten Morgen...ach, das ist solch eine dumme Geschichte. Wollte meinem Vater ein paar Platten schicken und da er sich immer schon mal meinen Dreher auf seiner Super- High End- Anlage anhören wollte, habe ich das Ding kurzerhand einfach mitgeschickt...mein Vater hat gar kein Signal empfangen und wohl auch nicht besonders viel Lust gehabt, dem Fehler auf die Schliche zu kommen und den Xpression wieder zurück geschickt. Der DHL- Spacko konnte meinen Eingang nicht finden ( wohne in einem Rückgebäude, das schon 60 Jahre von der Post beehrt wird) und schickt den Dreher wieder nach Norddeutschland zu meinem Vater....aaarrrgghh...so und jetz endlich wieder in Bayern hat der gute ca. 3500 DHL-Kilometer hinter sich... Scheisse. Ich wollte mich zwar ohnehin bald wieder einem Klassiker zuwenden und den Xpression als Zweitgerät laufen lassen, da er dank Grado Gold doch ganz gut klingt, aber trotzdem...echt ärgerlich...aber Schuld bin letztendlich ich selbst

Vielen Dank für den Link
Soulific
Stammgast
#4 erstellt: 02. Sep 2008, 08:53
Oh je,

mein herzliches Beileid. Die DHL ist schon ein grober Verein. Man muss bombensicher Verpacken oder bekommt nur noch einzelteile oder anders gesagt, was kaputt gehen kann, geht kaputt.
Ich denke der Project ist absolut hin. Es klingt aber auch so als ob der Plattenspieler ziemlich verkehrt verschickt wurde. Tut mir leid.

Lieben Gruß,
Sebastian
riotsk
Stammgast
#5 erstellt: 02. Sep 2008, 16:45
Hmm, mal schauen ob ich noch irgendwo einen Antriebsteller ergaunern kann...aber ja, obwohl Originalverpackt, müssen wir da etwas zu luftig gepackt haben...egal, Hauptsache das System ist noch gut...das baue ich in einen alten Dual und werde den Pro-ject bei Gelegenheit versuchen wieder zu richten und schenke ihn meiner Freundin, damit die wiedr ihren alten Jackson Five dudeln kann Nee, im Ernst: SCHEISSE
riotsk
Stammgast
#6 erstellt: 03. Sep 2008, 15:57
Ha,...schlappe 50 Euro beim PhonoPhono für den sog. Subtelller. Geht doch.
Sagt mal Leute: Was ist eigentlich wenn das Gewinde in der Zarge schief ist? Kann eigentlich nicht oder?
riotsk
Stammgast
#7 erstellt: 03. Sep 2008, 16:40
Nee, das haut hin. Der Sub-Teller ist verbogen...der Rest passt. Bekomme Signal...brauche also nur knapp 100 eur zu investieren für Sub-Teller und ordentlicher Justage beim Profi. Kennt jemand einen guten hier in München?
Soulific
Stammgast
#8 erstellt: 03. Sep 2008, 16:44
Hallo,

war der Teller beim Transport noch auf dem Plattenspieler? Muss ja fast, wenn ich mir die Schadensbilanz so anhöre. Dann kann jetzt auch das Lager schief sitzen bzw. ist wahrscheinlich auch kaputt. Tonarm Gewicht und Antiskating waren anscheinend auch noch montiert, oder? Sonst reißt sowas ja nicht ab und den empfindlichen Tonarmlagern tut das auch nicht gut.
Ich würde vermuten, dass der Spieler total kaputt ist. Anstatt jetzt Teil für Teil zu tauschen würde ich das Ding zum Fachhändler bringen, mir vorher überlegen was ich bereit wäre für eine Reparatur zu zahlen und mich ggf. von dem Gerät verabschieden.
Bei Ebay erziehlt man mitunter auch für Schrott noch ansehnliche Preise.

Lieben Gruß,
Sebastian
riotsk
Stammgast
#9 erstellt: 03. Sep 2008, 17:32
Stimmt eigentlich. Danke für den Tipp. Gerade weil ich mich kaum auskenne, sollte erst einmal Bilanz gezogen werden. Ja, Tonarm und alles war noch montiert ...naja, das mache ich sicher nie wieder so dämlich...

Naja, wenn ich Glück habe, darf ich bald einen Dual 601 mein Eigen nennen. Mal schauen, wer dann Ersatz für wen ist!, denn den Pro-ject würde ich tatsächlich nur für max. 100 Eur herrichten, ansonsten geht der wirklich zu ebay, als DHL- Schwerverwundeter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DL 103 Nadel abgebrochen/verbogen
Big_Steve am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  11 Beiträge
Platte verbogen
Kveld6 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  9 Beiträge
Pro-Ject Xpression III
Tannhaeuser am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  4 Beiträge
Lenco L75 Tonarm gebrochen und verbogen
valentin-hh am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  8 Beiträge
Pro-Ject Xpression II - Verstellbare Gerätefüße?
Platte74 am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  6 Beiträge
Pro-ject Xpression III brummt
Konzertassi am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  39 Beiträge
Ist diese Nadel verbogen oder nicht?!
CyberSeb am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  20 Beiträge
Achse des Plattenspielers zu dick
Flurinamsler am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  14 Beiträge
Pro-Ject Xpression aufrüsten - to be continued....
audix19 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  32 Beiträge
TD 125 MK II- Motorwelle verbogen. Gibt es Alternativmotoren?
Miclas am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.225