Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


System gesucht für Thorens 160MK2

+A -A
Autor
Beitrag
Flachzange84
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Nov 2008, 22:51
Hallo!

Ich habe den Eindruck, dass meine Nadel nicht mehr die heilste ist und dass das momentan verbaute System VMS 20 EO auch nicht besonders hochwertig ist.
Jedenfalls würde ich gerne ein neues System ausprobieren, mm oder mc ist mir egal, ich habe Anschlüsse für beide.

Mein Problem ist, dass ich absolut keine Ahnung habe, was ich für ein System kaufen soll. Auf der Thorens Info Seite steht, dass das System eine "compliance" von >19 haben sollte und dass ein Denon 103 ungeeignet sei (weil mc und weil "hart aufgehängt" ). Ärgerlich, weil alle davon schwärmen wie gut das System doch für den Preis ist.
Andere angeblich gute Systeme werden teilweise nicht mehr gebaut oder ich finde keine näheren Informationen.

Meine Vorstellung lautet folgendermaßen:

Mir stehen ca. 250,- zur Verfügung (lohnt sich das überhaupt bei dem kleinen Thorens?)
Ich brauche keinen besonders kräftigen Bass, dafür aber einen präzisen
Ich hasse zischenden S-Laute
Ich hätte gerne ein System, dass noch hergestellt wird, weil ich nicht in der Bucht lange nach einem ordentlichen Exemplar suchen will


Muss ich noch irgendwas anderes kaufen oder kann man das System ohne Probleme anbringen?
Dazu möchte ich noch sagen, dass ich den Spaß natürlich nicht selbst einbauen werde, sondern eine Fachwerkstatt damit beauftragt wird, nicht dass hier jemand um den Thorens bangt.


Für Hilfe wäre ich sehr dankbar, lG Constantin
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 04. Nov 2008, 09:47
Hallo!

Ich gehe mal davon aus daß bei dir der normale TP-16 MK II/III Isotrack-Tonarm verbaut ist und du keines der Sonder,modelle mit Fremdtonarm hast. Bei diesem Tonarm lohnen sich hochwertige Systeme allemal.

Das ist ein an sich recht guter leichter Tonarm mit dynamischer Auflagekraftverstellung der aus heutiger Sicht der Dinge nur zwei echte Mankos hat.

Erstens die recht geringe eff, bewegte Masse von 7,5 Gramm und zweitens die Thorens hausnorm bei der Systembefestigung die nur die Verwendung von 2er Schrauben mit genau passender Länge erlaubt.

Infolge dieser zwei Besonderheiten bist du auf Systeme beschränkt die eine hohe Nadelnachgiebigkeit haben und sich von unten befestigen lassen.

Dadurch fallen zum Beispiel die gesamten Systeme der Ortofon 2M-Serie flach da sie nur von oben her verschraubt werden können.

Natürlich hängt die Wahl des Sysems in dieser Preisklasse (250€) noch recht stark vom Musikgeschmack ab, echte Allrounder sind in diesem Preissegment leider noch nicht zu finden.

Eines der geeigneten Systeme für diesen Tonarm wäre das Ortofon Vinyl Master silver (ca. 230€ ), das System löst schon recht fein auf, hat eine leicht helle Abstimmung aber eine gute tonale Balance und einen straffen minimal zurückgenommenen Tieftonbereich. Beim genannten Tonarm ist es eines von meinen zwei Favoriten.

Das zweite System mit dem ich auf einem Thorens TD-145 MKII mit Isotrack-Tonarm ausgezeichnete Erfahrungen sammeln konnte stammt ebenfalls von Ortofon und liegt in einer ahnlichen Preiskatergorie, es ist das Ortofon OM 30 Super, im TP-16/III das ideale System für Klassik und Jazz, obendrein noch mit der Nadel 40 aufwertbar.

Wenn es billiger gehen soll und vorwiegend Rock/Pop gehört wird wäre auch das Ortofon Vinyl Master red eine gute Empfehlung, das System kostet knapp 100€ und liefert ein frisches dynamisches Klangbild ohne große Verzerrungen, klingt allerdings etwas spitz für meine Ohren so daß ich nicht unbedingt einen klassischen Sopran damit hören möchte.

MFG Günther
rkb
Stammgast
#3 erstellt: 04. Nov 2008, 10:10
Falls dir zufällig ein altes Elac ESG 796 (795) HSP mit Van den Hul Nadel über den Weg läuft könnte man einen Kauf erwägen.
Hin und wieder gibt es da noch relativ neuwertige.
100 Euro könnte da man schon investieren in ein sehr gutes gebrauchtes System.

@Hörbert
Was hältst du von dem ELAC?


[Beitrag von rkb am 04. Nov 2008, 10:14 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2008, 10:17
Hi Constantin,

Hörbis Empfehlungen kann ich mich anschließen.

RKB: Die alten Elacs mit HSP sind wirklich klasse und für den 160 II gut geeignet. Risiken sind Gummiversprödung, Zustand der Nadel und Nadelnachbeschaffung. Originalnadeln werden nur ganz selten und entsprechend teuer gehandelt.

Gruß von Silberfux
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2008, 11:37
Hallo!

Ein Ortofon OM 40 wäre doch was.
Diese Serie wird seit vielen Jahren gebaut und hat sich vielfach bewährt.

Grüße Raphael
Flachzange84
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Nov 2008, 15:08
Hallo!

Vielen Dank für die tolle Hilfe, es geht voran

Ist das Ortofon OM 40 von der Basis das gleiche wie das OM 30, nur mit der teureren Nadel?

Ist der Unterschied zu einem System der 350,- Klasse gravierend? Ich habe zwar einen guten Verstärker, aber eh nur mittelklasse Lautsprecher.

Sind die MC Systeme von Ortofon nur vom Preis-Leistungsverhältnis günstiger (das Blue kostet z.B. um die 175,- , wenn ich mich richtig informiert habe), oder klingen sie auch besser?

Ich habe leider noch nie einen wirklich guten Plattenspieler gegen einen schlechten gegengehört, weil ich in meinem Bekanntenpreis, abgesehen von zwei DJ Fanatikern, der einzige bin, der fleissig Platten kauft.
Für meine erste eigene Nadel bin ich aber bereit, mich auf die Erfahrungen anderer zu verlassen, spätestens beim zweiten System habe ich auch eine eigene Referenz.


Noch mal vielen Dank, lG Constantin
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2008, 15:23
Hallo!

Ja, OM 30 hat den selben Systemkörper wie OM 40.
Die Nadeln 10, 20, 30 und 40 sind kompatibel.
Ab 30 wird es richtig gut.
MC-Systeme sind meist härter aufgehängt, d.h., die Compliance wird wohl zu niedrig sein für deinen leichten Arm.
Um ehrlich zu sein, habe ich ein OM 40 noch nicht gehört, doch alle anderen der OM Reihe schon und der Schritt nach vorn von OM 20 zu 30 ist schon gewaltig.
Die OM 40 Nadel soll dann nochmals besser sein.

Mit freundlichen Grüßen
Taphael

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 04. Nov 2008, 21:02
Hallo!

@Flachzange84

Diese Frage von dir ist mir ein wenig unverständlich:


Sind die MC Systeme von Ortofon nur vom Preis-Leistungsverhältnis günstiger (das Blue kostet z.B. um die 175,- , wenn ich mich richtig informiert habe),


Meist du jetzt ein 2M-blue, (das ist allerdings ein Magnetsystem) oder ein Rondo-blue (das kostet allerdings etwa 550€)?

Beide Systeme sind für deinen Tonarm (ist es eigentlich der TP-16 MKII/III?) ungeeignet da sie von oben mit 2,5er Schrauben verbaut werden, wie ich dir schon gepostet habe kannst du nur Systeme ohne Gewinde verwenden die du von unten verschrauben kanst.

Die 350-400€ Systeme können oft einiges besser als die Klasse darunter, allerdings ist ein System wie das von mir genannte VM-silver auch einigen der 350€ teilweise noch gut gewachsen, die höherpreisigen Systeme sind oftmals bessere Allrounder.

Wenn dsu auf biegen oder brechen unbedingt ein MC-System fahren willst dann doch bitte eines das noch einigermaßen zum Tonarm passt. Hier bietet sich eigentlich nur das Goldring Eroica LX an daß bei einem Korpusgewicht von 5,5 Gramm und einer Compliance von 18 im Isotrack auf eine Resonanzfrequenz von 10,5 Hz käme. Das ist noch ein recht tolerabeler Wert. Das System gibt es als Low Output- sowie als High-Output Variante.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 04. Nov 2008, 21:05 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2008, 22:01
Hi,

um ehrlich zu sein: ich kenne nur das OM40 richtig gut, weil ich zwei Stück davon habe und eins davon betreibe. Ich hab mal kurz ein OM10 gehört, da liegen Welten dazwischen, natürlich auch im Preis.

Gruß von Silberfux
Bärlina
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Nov 2008, 05:58
Moin !

@ Hörbert und alle anderen " Irrläufer " :

Nicht nur gemäß der bekannten Formel für die Resonanzfrequenz läuft ein Ortofon MC 15 Super MKII ausgesprochen gut an einem TP16MKIII !

Bitte einfach mal nachrechnen ... und hoffentlich zustimmend abnicken.

,
Erik
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 05. Nov 2008, 10:05
Hallo!

@Bärlina

Ich habe durchaus schon einen TP-16/III mit einem Ortofon MC-20S testweise bestückt da es rechnerisch noch passt. Das Ergebniss ist allerdings nicht geeignet um damit ernsthaft Musik zu hören, zudem hat nicht jeder das notwendige Zusatzgewicht für den Tonarm um das immerhin 10 Gramm schwere MC auszutarieren. Der Isotrack kommt am besten mit möglichst leichten Systemen mit hoher Compliance zurecht, leider lassen sich nur so die Vorteile des sehr leichten Tonarmes mit dynamisch geregelter Auflagekrafteinstellung auch nutzen. Mit dem richtigen System versehen reitet der TP-16 MKII/III Plattenverwellungen störungsfrei ab bei denen selbst ein Rega RB-300 oder ein Linn Ittok LV II abwinkt. Genau dieser Vorteil ist mit einem 10 Gramm Klotz in der Headshell dermaßen stark reduziert. Desgleichen kommt der Tonarm bei Knacksern die ansonsten so giut wie keine hörbare Störung verursachen nicht mehr zur Ruhe und überlagert mit dem Störgeäusch deutlich das Musikgeschehen. Auch Abtastfähigkeit und Führungseigenschaften des Tonarmes werden deutlich eingeschränkt. Falls du über ein Oszilloskop, entsprechende Systeme und dem TP-16 MKII/III verfügst kanst du das alles mit Hilfe diverser Testplatten selbst nachvollziehen.

MFG Günther
Flachzange84
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Nov 2008, 14:40

Hörbert schrieb:
Hallo!

Beide Systeme sind für deinen Tonarm (ist es eigentlich der TP-16 MKII/III?) ungeeignet da sie von oben mit 2,5er Schrauben verbaut werden, wie ich dir schon gepostet habe kannst du nur Systeme ohne Gewinde verwenden die du von unten verschrauben kanst.

Die 350-400€ Systeme können oft einiges besser als die Klasse darunter, allerdings ist ein System wie das von mir genannte VM-silver auch einigen der 350€ teilweise noch gut gewachsen, die höherpreisigen Systeme sind oftmals bessere Allrounder.

MFG Günther



Hallo!

Da habe ich mich in der Tat ein wenig unverständlich ausgedrückt. Ich wollte nur grundsätzlich wissen, ob heutzutage ein MC System günstiger ist als ein MM System gleicher Klasse. Ist aber nicht wirklich wichtig, ich werde mir eines der vorgeschlagenen MM Systeme kaufen und euch hoffentlich berichten können, wie begeistert ich davon bin
Mein Tonarm ist ein TP62MK2.

Danke und lG, Constantin
Ludger
Inventar
#13 erstellt: 05. Nov 2008, 15:10
Hallo Constantin,
interessant wäre auch noch ein Philips GP 412 Mk II, falls du noch eins auftreiben kannst.
Mein persönlicher Geschmack wäre auch noch Grado Silver, ich weiß allerdings nicht, wie es speziell im Bassbereich auf dem verbauten Arm klingt, es könnte vielleicht ein wenig zu füllig im Bassbereich sein.
Gruß
Ludger


[Beitrag von Ludger am 05. Nov 2008, 16:10 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#14 erstellt: 05. Nov 2008, 15:25
Hallo!

Die Grado Silver und Grado Gold (nichts anderes als selektierte Silver) sind nicht jedermanns Geschmack.
Ich habe unter anderem ein Project K 6 (entspricht obigen Typen) an einem Dual 701 und kann mir noch Besseres vorstellen.

Vorteile: Schmelz, Wärme, angenehme Streicher-und Stimmenwiedergabe, stundenlanges Hören kein Problem
Nachteile: etwas schaumgebremste Dynamik und Feinauflösung

Die Grados haben keinesfalls zischelnde Höhen und man kann durchaus mit ihnen leben.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Bärlina
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Nov 2008, 17:49

Hörbert schrieb:
Hallo!

@Bärlina

Ich habe durchaus schon einen TP-16/III mit einem Ortofon MC-20S testweise bestückt da es rechnerisch noch passt.

....

Falls du über ein Oszilloskop, entsprechende Systeme und dem TP-16 MKII/III verfügst kanst du das alles mit Hilfe diverser Testplatten selbst nachvollziehen.

MFG Günther


Nabend, Günther !

Ich erwähnte ein MC 15 Super MKII , denn das hat lt. Datenblatt ein Eigengewicht von 7 Gramm !

Oszi ... brauche ich seit über 20 Jahren nicht - habe dafür 2 Schalltrichter am Kopf !

Diverse Systeme ? Ein TP16MKIII ? Testschallplatten ?

SIR - JAWOHL - SIR ! Volle analoge Kampfausrüstung !!!

MfG,
Erik
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 05. Nov 2008, 22:57
Hallo!

@Bärlina


MC 15 Super MKII



...oder auch MC-Nr.2 genannt, wird leider ebensowenig wie das MC-20S noch hergestellt und hätte in einem TP-16 MKII/III ähnliche Probleme.

Leider passt je nach Tonarmkonstruktion zwar ein System noch rechnerisch, (bei deinem MC-Nr.2 hätten wir z.B. ca 11 Hz was noch ginge aber eigentlich schon nicht mehr ideal wäre) hat aber mit dem fraglichen Tonarm trotzdem einige Probleme mit der Zusammerarbeit.

Versuche nur mal ein wirklich passendes System für einen SME-3009 imp. zu finden. Von der Compliance her und von der Auflagekrafteinstellung (der SME-3009 imp. ist auf eine Auflagekrafteinstellung bis 1,5 Gramm begrenzt) passt da vieles. Angefangen vom AT OC-9 über das Denon DL-304 über diverse Ortofon- und Goldring-Systeme bis zu den Grados.

Deinem Posting entnehme ich daß du leider weder über ein Oszilloskop noch über Testplatten verfügst sondern nur auf dein Gehör angewiesen bist. Aber das ist kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen, hier ein Link zu einem kostenlosen Software Oszilloskop: http://www.dsp4swls.de/oszi/oszi.html

Testplatten finden sich für 3-5 Euro auf Ebay, für den Analogen Übertragungbereich der bei einer Systembeurteilung eine Rolle spielt reicht der On-Board Sound der allermeisten Rechner durchaus aus. Wenn du also Experimentieren willst, viel Spaß damit, Du wirst sehen es erhöht das Vergnügen an der Sache um einiges.

MFG Günther
Ludger
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2008, 08:25
Hallo,
ich kann Hörbert/Günther nur beipflichten, meine Erfahrungen gehen in die gleiche Richtung.
Lieber Richtung 7 Hz als über 10 Hz. Im letzteren Falle wird der Bass schnell "dröhnig" = Betonung des oberen Bassbereiches, was den Mitteltonbereich deutlich beinflusst.
Gruß
Ludger
Ach ja, auch nur mit Gehör ermittelt.
Flachzange84
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Nov 2008, 15:22
Hallo!

Gestern habe ich in der Bucht zugeschlagen und mir ein neuwertiges Ortofon Vinyl Master Silver für 180,- zugelegt.

Ab nächster Woche kann ich dem Plattenwahn wieder fröhnen
Ludger
Inventar
#19 erstellt: 06. Nov 2008, 18:02
Na,
dann sind wir mal gespannt auf deinen Bericht...
Viel Spass wünscht
Ludger
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 06. Nov 2008, 22:43
Hallo!

@Flachzange84

Da bleibt mir nur dir vergnügliches Hören zu wünschen, ich bin mir sicher du wirdst mehr als zufrieden sein. Trotzdem bin ich selbstverständlich auf ein Feedback sehr gespant.

MFG Günther
Bärlina
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 06. Nov 2008, 23:03
@ Günther:

Klaro habe ich diverse Systeme und Testschallplatten !

@ Konstantin:

Strammer Preis, liegt wohl an der opulenten Preiserhöhung von Audio-Trade. Dennoch viel Spaß damit !

MfG,
Erik
Hörbert
Moderator
#22 erstellt: 06. Nov 2008, 23:15
Hallo!

@Bärlina

Dan ist ja mit dem Software Oszi die Analoge Kampfausrüstung komplett. AB NACH DIGITNAM!!!

MFG Günther
Flachzange84
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Nov 2008, 18:37
Hallo!

Finds immer blöd wenn einem geholfen wird und die Leute gar nichts berichten. Ich habe zwar nicht viel zu erzählen, aber das System ist nun ordentlich justiert und bereitet mir viel Freude. Es ist auf jeden Fall besser als mein altes OMV 20 und stellt mich klanglich soweit zufrieden, dass derAuf- und Umrüstwahn erstmal ein Ende hat

Noch mal vielen Dank, bis auf Weiteres, Constantin
Hörbert
Moderator
#24 erstellt: 18. Nov 2008, 02:18
Hallo!

@Flachzange84

Freut mich zu hören, so soll und müßte es immer sein. Immerhin hast du mit dem VM-silver m.E. eines der besten MM in diesem Preissegment erworben.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Modifizierter thorens 160mk2 .Fragen.kann jemand helfen ?
Tonymanero81 am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  7 Beiträge
Thorens TD147 Jubilee System gesucht
nosecrets am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  3 Beiträge
System für Thorens TD 316 gesucht
mulos am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  2 Beiträge
Hilfe, Headshell für Thorens gesucht
achim96 am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  5 Beiträge
Thorens TD 160MK2 Motor anschließen
dynaudio2006 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  6 Beiträge
Neues MC System für Thorens TP 16 gesucht
nachbar30 am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  29 Beiträge
System für TD 320 gesucht
rebel32 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  4 Beiträge
Welches System für Thorens ?
Holger am 20.03.2003  –  Letzte Antwort am 28.03.2003  –  7 Beiträge
System für Thorens 318
hififreak1204 am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  8 Beiträge
Neues System für Thorens TD 280 MKiV gesucht für Rock und Pop!
Siebel am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.920
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.870