Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 160MK2 Motor anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
dynaudio2006
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2007, 15:40
Hallo,

ich bin gerade dabei meinen alten Thorens 160MK2 wieder "flott" zu machen.
Neuer Riemen, neues Öl usw.
Da der alte Motor nicht mehr so schön lief habe ich mir in Ebay einen "neuen" geschossen.
Als ich ihn angeschlossen habe stand beim ersten mal der ganze Spieler unter Strom - ohne dass der Motor lief-, habe den Motor reklamiert und prompt einen anderen bekommen. Den habe ich auch angechlossen, er lief auch, aber wenn mann ihn eingeschaltet hat, war auch Strom auf dem Plattenspieler.
Was mache ich falsch? Hat jemand einen "Schaltplan"? Es sind ja nur 4 Kabel!

Vielen Dank!
Daniel
revieremail
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Apr 2008, 21:55
Hallo, hat der Plattenspieler ein externes Netzteil oder einen 220 V Anschluss ?
violette
Stammgast
#3 erstellt: 30. Apr 2008, 15:10
Hallo Daniel

Falls 220 V oder 16 Volt kann ich Dir ein scan schicken .
Umrüstsatz oder 0riginal
Viele Grüße
Joel
dynaudio2006
Neuling
#4 erstellt: 02. Mai 2008, 14:11
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!
Es ist eine 220V Version!

Gruß
Daniel
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Mai 2008, 20:51
Moin Daniel,

es gibt nicht viele Stellen, an denen Netzspannung an das Chassis gelangen kann.

Es kommen der Motor, die Kontakte am Geschwindigkeits-on-off Schalter und die Anschlüsse des Motors in Frage.
(wenn der ähnlich aufgebaut ist wie der TD160 ohne MK)

Bist du sicher, dass "richtig Saft" auf dem Chassis ist?

Wenn du ein Messgerät hast (sonst kaufst du dir für unter 10 Euro eins), kannst du im eingeschalteten Zustand zwichen jedem Pol des Netzsteckers gegen das Chassis messen.

Im Ohmbereich langsam von 200 Ohm bis auf ca 20kOhm hochtasten.

Wenn da nichts (unendlich oder "Overload" Anzeige)angezeigt wird, ist es evtl. nur eine kapazitive Übertragung durch die Wicklungen des Motors.
(nicht gefährlich, kribbelt aber evtl. ganz leicht beim drüberstreichen)

Lege sicherheithalber für den nächsten Versuch ein Kabel mit Erdung zum Plattenspieler, wenn beim Messen nichts angezeigt wird.

Dann würde "nur" die Sicherung oder der Fehlerstromschutzschalter ansprechen, wenn wirklich etwas ernsthaft defekt sein sollte.
(Kabel nicht zu dünn und gut befestigen!)

Das hoffe und glaube ich nicht.

Falls du hier nicht mehr folgen kannst, lass es besser ganz.

Suche dir jemanden, der das Gerät prüfen kann, bevor es dir nichts mehr nützt!

Wenn durch die Erdung eine Brummschleife entstehen sollte, und sonst nichts passiert, kannst du die Erdung weglassen.

Falls dein Verstärker geerdet ist, holt sich das Chassis die Erde über das extra- Massekabel des Thorens.

Du hast vermutlich mit einem "Phasenprüfer" gemessen?

Die Dinger zeigen auch ungefährliche Spannungen an, die sich eben über Kapazitäten übertragen.

Miss das unbedingt mit dem Messgerät durch, bevor du weitere Versuche startest.

Wenn doch etwas richtig defekt ist, ist mit der Spannung nicht zu spassen!

Lass sonst jemanden ran, der sich mit Elektrik/Elektronik auskennt.

Gruss, Jens
dynaudio2006
Neuling
#6 erstellt: 03. Mai 2008, 08:29
Hallo Jens,

habe "natürlich" mit einem Phasenprüfer gemessen!
Zu meiner schande: Ich habe auch 2 Messgeräte!
Wede es noch einmal messen, aber im Moment ist kein Motor verbaut!

Hallo Joel,
würde mich über den Scan sehr freuen!

Vielen Dank!

Gruß
Daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens Motor TD 160
highfreek am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  5 Beiträge
Thorens Td 150 Motor streikt
drago_0 am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  7 Beiträge
Motor Pulley Thorens TD 165
saabfahrer am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  3 Beiträge
Motor bei Thorens TD-105 läuft nicht
Kaster am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  17 Beiträge
Thorens TD 280 MK IV Motor defekt
waidlabua am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  2 Beiträge
Thorens TD 160 MKII - Motor klopft
mr.haze am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  5 Beiträge
Motor vom Thorens td 115 Quietscht!
Schmoker am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  3 Beiträge
THORENS TD 166 k V - Motor defekt
delongus am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  6 Beiträge
Thorens TD 318 Motor führt Eigenleben
phono-fonie am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  5 Beiträge
Thorens TD 150, Motor dreht falsch herum
bodenordnung am 26.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.214