Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler REGA, Pro-JECT oder alter DUAL

+A -A
Autor
Beitrag
tenorzott
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Dez 2008, 14:47
Hallo, ich brauche dringend kompetenten Rat.
Ich suche einen guten Plattenspieler (wird an einer Naim betrieben) bis 500 Euro. Welche Marke würdet Ihr empfehlen?: Rega, Pro-Ject oder Dual. Linn ist mir zu teuer. Danke für Eure Tipps.
torbi
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2008, 16:20
Hi!

Ich schwör auf Dual, da gibts noch was fürs Geld. Wenn Du ggf. ein bisschen basteln kannst, warum nicht? Am "modernsten" und besten sind die 7xx-Modelle mit Direktantrieb, die machen echt was her. Ich zB hab einen 731q mit V15 III -- super. Und die Duals werden gerade nicht billiger.

Sehr schön auch der 721 (zugreifen, wenn noch ein V15 III dran ist) oder 701. Für das V15 gibts tolle neue Nadeln von Jico - die sind Weltklasse (um 100 Euro, lohnt sich)

Für Reibradantrieb mit der coolen Wechslerfunktion 1219, 1229 (fett!).

Ob "moderne" Geräte besser sind? Ich glaube kaum.

GGf. musst du, falls die Automatik zickt, den Steuerpimpel austauschen, das ist aber sogar für so nen Grobmotoriker wie mich machbar.

Der Vorteil: Hinstellen, Platte auflegen, astrein Musik hören.
Der Nachteil: Mann kann nicht tunen wie bei Thorens

Lg. Torbi

PS: Und guten Rutsch!!

Edit: Ich hätte das ganze auch "audiophiler" formulieren können. Ist aber nicht nötig, weil die technischen Daten für sich sprechen und die Tonarme für weiche MM-Systeme spitze sind.


[Beitrag von torbi am 31. Dez 2008, 16:22 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2008, 16:27
Hallo!

Torbi, das unterschreibe ich. Danke, dass Du die Tipparbeit übernommen hast.

Guten Rutsch!

Gruß, Seb

(hört gerade mit Dual 701 + V15-III + Jico, hat ca. 270 Euro und einige Nerven gekostet)
torbi
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2008, 17:06
Hi Seb,

jau -- auch guten Rutsch! Morgen nehm ich erstmal (sobald ich wieder stehen kann) den 731er auseinander um diese blöden Trafoschrauben festzumachen. Als hätte man sonst nix zu tun ;))

PS: Ich hab gesündigt und mir "noch" einen Saba 9241 geholt, diesmal aber bis 108 MhZ, damit ich meine Kultur-Lieblingssender reinkriege Soll "überholt" sein, man wird sehen. Verdammt, ich LIEBE diese Teile.

Lg, Torben
pha
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2008, 17:14
Moin!

Ich unterschreibe das nicht ohne weiteres.

Die Duale sind zwar gute Spieler wenn sie gut in Schuss sind. ABER wenn man nicht basteln will oder kann, oder wenn man nicht ein bisschen techisch versiert ist oder einfach keine Lust hat alle paar Wochen am Plattenspieler zu schrauben, dann rate ich eindeutig zu einem neuen Gerät. Wie im zweiten Beitrag schon angedeutet gibt es bei den alten Geräten einfach zu viele Fehlerquellen.
Natürlich kriegt man das auch (fast) alles wieder hin, wenn... s. o.

Problemloser sind auf jeden Neugeräte. Und im angegebenen Preisbereich wäre meine Empfehlung für jeden, der nicht ausgesprochen am Basteln oder an vintage-Geräten hängt, der schon oft gepriesene Technics 12x0Mk2.

Wünsche Gutes Neues Jahr!

Peter


[Beitrag von pha am 31. Dez 2008, 17:23 bearbeitet]
dschaen81
Stammgast
#6 erstellt: 31. Dez 2008, 17:45
Hallo!

Peter hat mit seinem Verweis auf die Technics sicherlich recht. Wer ein neues Plug-and-Play-Gerät will, der kommt an denen eigentlich nicht vorbei.

Allerdings kostet die einfachste Version auch schon 439 Euro, und ich bin nicht sicher, ob da schon die Haube mit dabei ist. Nen Tonabnehmer braucht man dann natürlich auch noch.

Für erheblich weniger Geld gibt es schon voll restaurierte Duals zu kaufen. Nur so ein Gedanke...
M.Schopf
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2008, 18:45
Also, jetzt mal ganz im Ernst... Ihr habt alle zu viel Geld. Ich habe mir einen wunderbaren 1229 gekauft. Klar steckt Arbeit drin. Aber er hat mich 22 Euro gekostet, bei Ebay, ohne Probleme, im wirklich schönen Zustand, in der Wega Zarge. Ich habe hier mal mich von anderen Fotos bedient, weil ich im Moment Probleme mit der Kamera habe...


http://www.zwillingssterne.de/images/1229_kpl.jpg


Und was willst Du mehr? Selbst wenn es ein paar Stunden dauert, bis der Spieler wieder schön aussieht, lohnt es sich doch... Und die Duals sind günstig zu bekommen, ihre Mechanik ist robust, und du kannst alles selbst reparieren, wenn es nicht läuft. Ich schätze den Dual 1229, er ist kraftvoll und in der Zarge auch noch chic.

Aber natürlich habe ich mir, weil die Wega Zarge aus Plastik ist, was anderes dazu gekauft. Einen Versenkbaren Plattenspieler von National Panasonic. Die Zarge hat mir so gut gefallen, da konnte ich nicht nein sagen, der Plattenspieler ist Mist, das Foto auch, die Zarge hat ne schöne Form...



Habe den Dual aber noch nicht eingebaut. Das wäre ein voll versenkbarer Dual 1229 im Holzgehäuse. Da kann man so viel basteln. Die Zarge auf Hochglanz bringen etc.. Warum 500 Euro, wenn es auch gut und günstig geht...


[Beitrag von M.Schopf am 31. Dez 2008, 18:46 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#8 erstellt: 31. Dez 2008, 18:48
Ja, man MUSS halt wirklich basteln bei den alten Geräten. Da kommt man nicht drum rum - etwas zu machen ist immer.

M.Schopf: Dieses Panasonic-Ding würde ich aber auf keinen Fall schlachten, das ist was sehr ausgefallenes. Auch, wenn es nicht gut ist.

Gruß, Seb
M.Schopf
Stammgast
#9 erstellt: 31. Dez 2008, 18:52
Hm, aber der Spieler ist mist... Da ist eine versenkbare Platte mit einem naja, sagen wir mal mittelmäßigem Single Wechsler drin.
Ich würde nur den Spieler austauschen, der Rest bleibt so... mal gucken, vielleicht kann ich den Panasonic auch so betreiben, dann wird es eng hier. Diese Zarge hat mich 4,50 Euro gekostet. Ist eine Rarität, aber ich brauche Platz...

Hier im offenen Zustand:



[Beitrag von M.Schopf am 31. Dez 2008, 18:56 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#10 erstellt: 31. Dez 2008, 19:07
Ja, der Plattenspieler ist natürlich "nur Spielzeug", ich würde das Teil aber trotzdem nicht schlachten. Es ist einfach zu putzig!



Außerdem gehört ein Dual nicht in so einen Japaner-Verhau. Schau' dich auf eBay (oder im Dual-Board) nach einer anderen, gebrauchten Zarge um. Vielleicht etwas mit der Klapp-/Schiebe-Haube? Es gibt da einiges!

Gruß, Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega oder Pro-ject?
Leon_di_San_Marco am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  30 Beiträge
Rega oder Pro-Ject
quaelgeistle am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Rega RP1 oder Pro-Ject Essential Premium
crischi2 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  39 Beiträge
Pro-Ject Xperience Basic oder Rega ?
Felchen am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  3 Beiträge
Dual CS 435-1, Rega RP 1 oder Pro-Ject Debut Carbon ?
/Hausen/ am 14.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  20 Beiträge
Plattenspieler-Shoot-out: Rega P3 oder Pro-Ject Xperience classic
peter1070 am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  6 Beiträge
Parodie auf Pro-Ject (und Rega) und andere Basteleien
rorenoren am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  55 Beiträge
alter DUAL CS 628 + neuer Vorverstärker oder Pro-ject Debut III Phono
maniac1349 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  3 Beiträge
Pro-Ject 1.2 oder Dual 704?
PlayTheGuitar am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  8 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 1226 oder Pro-Ject Debüt 3?
Ka. am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstephnane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.488