Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Dual 621, 704, 721

+A -A
Autor
Beitrag
AlfredMummenschanz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2009, 18:57
Hallo,

lese in diesem Forum seit kurzem mit und habe mich nun entschieden mir einen der oben genannten Spieler zuzulegen (vermutlich den 621). Da ich von Plattenspielern leider gar keine Ahnung habe (besitze bisher nur einen einfachen Plastik-Plattenspieler), folgende Fragen:

- Welches Zubehör könnt ihr mir empfehlen um ein gutes Klangbild zu erhalten (Verstärker (überhaupt erforderlich?), eventuell Empfehlung für Boxen). Was passt zu diesen Spielern?
- Ist für diese Plattenspieler ein Phono-Vorverstärker notwendig?
- Habe bereits einen 621 mit Ortofon OMB 10 System im Auge - Taugt dieses System etwas?

Danke schonmal vorab für Antworten!
drizztkiller
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Mrz 2009, 19:11
Hallo,

alle 3 sind nette Spieler, wobei der 621 der "kleinste" ist.
Aber für den Anfang und auch später ein super Gerät.
Verstärker mit Phono Eingang oder mit Phonovorstufe brauchst Du auf alle Fälle wie bei so ziemlich allen Plattenspielern auch.
Zubehör um ein gutes Klangbild zu erhalten ?
Da hat jeder seinen eigenen Geschmack was das Klangbild betrifft.
Dem einen reicht ein kleiner Verstärker mit günstigen Boxen für sein gutes Klangbild, der andere gibt Tausende von Euros aus.
Vielleicht sagst Du erstmal wieviel € Du bereit bist auszugeben und vielleicht noch was für Musik damit gespielt werden soll, dann kann man Dir vielleicht auch die eine oder andere Empfehlung geben.

Gruß
Michael
AlfredMummenschanz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mrz 2009, 19:24
Danke erst einmal für die schnelle Antwort.

Für den Verstärker würde ich im Rahmen bis zu 100,- Euro bleiben wollen. Gebrauchtes würde mich dabei auch nicht stören, möchte halt nach und nach "aufrüsten".
Benötige ich eigentlich nur einen Verstärker oder auch zusätzlich noch einen Vorverstärker (bei Phonophono.de wird beides aufgeführt, bin deshalb etwas verwirrt)?

Meine bevorzugte Musikrichtung ist hauptsächlich Metal. Aber ab und an auch 60'er / 70'er Hardrock.
the_det
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mrz 2009, 19:39
Moin,

AlfredMummenschanz schrieb:

Für den Verstärker würde ich im Rahmen bis zu 100,- Euro bleiben wollen. Gebrauchtes würde mich dabei auch nicht stören, möchte halt nach und nach "aufrüsten".
Benötige ich eigentlich nur einen Verstärker oder auch zusätzlich noch einen Vorverstärker (bei Phonophono.de wird beides aufgeführt, bin deshalb etwas verwirrt)?

Was hast Du denn bereits an Equipment? Du brauchst (natürlich) ein paar Lautsprecher und einen Verstärker (bzw. Receiver), damit aus den Lautsprechern was 'rauskommt
Den Plattenspieler kannst Du direkt an den Verstärker anschließen, wenn der einen Phonoeingang (in Deinem Fall MM -> Moving Magnet) hat.
Wenn er keinen Phono-Eingang hat, brauchst Du einen Phono-Vorverstärker. Geräte in Deiner Preisklasse wären z.B. der Cambridge 540P (meine Empfehlung), der NAD PP2 oder die Pro-Ject Phono-Box.
Der Tonabnehmer Ortofon OM 10 ist soweit erstmal in Ordnung. Du kannst ihn durch Nadeltausch bis zum OM 40 upgraden. Damit hast Du dann schon einen richtig guten Tonabnehmer.

Grüße
Det

Edit: Tippfehler


[Beitrag von the_det am 27. Mrz 2009, 19:39 bearbeitet]
AlfredMummenschanz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Mrz 2009, 19:46
Bisher habe ich lediglich eine 5.1 Soundanlage (da ich bisher fast ausschliesslich Cd's gehört habe). Weiterhin habe ich noch einen Plastik-Palladium Plattenspieler, der mittlerweile auch schon an die 15 Jahre auf dem Buckel hat und insgesamt nicht der Bringer ist.
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 27. Mrz 2009, 23:53
Und der 704 ist der halbautomatische Bruder des 721. Der 721 ist ein Vollautomat. Der 621 wurde entwickelt damit man ein günstiges Konkurenzprodukt zu den japanischen Direct Drives hatte. Der war im Vergleich zu den großen 7ern vom Preis her weitaus günstiger. Der 621 kostete 1978 480 Mark, die großen vollautomatischen 7er lagen meist so um die 900-1000 Mark.
AlfredMummenschanz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Mrz 2009, 07:11
In dem von mir erwähnten 621 ist ein OMB 10 System angebracht. Wie ich hier im Forum bereits gelesen habe ist es hierbei egal, ob ich eine Nadel OM oder OMB nachrüste, soweit richtig?
Es gibt z.B. bei phonophono eine OM 30 Nachbau-Nadel. Das sie qualitativ nicht mit den teureren Originalen mithalten kann, habe ich hier auch bereits gelesen. Aber kann ich in meinem Fall eine klangliche Verbesserung erreichen, bei einem Wechsel der OMB 10 Nadel hin zum Nachbau der OM 30 Super? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Gruß

Robert
the_det
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mrz 2009, 10:47
Hi Robert,

schau erstmal, ob Du den Plattenspieler (mittels Phono-Vorverstärker) an das 5.1-Set angeschlossen bekommst. Das Aufrüsten mit neuer Nadel kannst Du später immer noch nachholen.
Nachbaunadeln sind i.d.R. sehr viel preiswerter und viel schlechter als Original-Nadeln. Ich würde immer zum Original-Ersatzteil raten.

Grüße
Det
düdldihüü
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mrz 2009, 10:47

germi1982 schrieb:
Und der 704 ist der halbautomatische Bruder des 721. Der 721 ist ein Vollautomat. Der 621 wurde entwickelt damit man ein günstiges Konkurenzprodukt zu den japanischen Direct Drives hatte. Der war im Vergleich zu den großen 7ern vom Preis her weitaus günstiger. Der 621 kostete 1978 480 Mark, die großen vollautomatischen 7er lagen meist so um die 900-1000 Mark.

Was allerdings nicht heißt, dass der 621 schlecht ist. Genauer gesagt ist er sogar ein sehr guter Dreher!
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 29. Mrz 2009, 14:10
Natürlich heißt es das nicht...

Die 5er und die 4er waren auch nicht schlecht, aber irgendwo muss der Preisunterschied ja herkommen....

Und damals gabs den Voodoo-Aufschlag noch nicht...
AlfredMummenschanz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Mrz 2009, 16:03

the_det schrieb:
Hi Robert,

schau erstmal, ob Du den Plattenspieler (mittels Phono-Vorverstärker) an das 5.1-Set angeschlossen bekommst. Das Aufrüsten mit neuer Nadel kannst Du später immer noch nachholen.
Nachbaunadeln sind i.d.R. sehr viel preiswerter und viel schlechter als Original-Nadeln. Ich würde immer zum Original-Ersatzteil raten.

Grüße
Det


Hallo Det,

der Plattenspieler wird in einem separaten Raum stehen und deshalb nicht an das 5.1-System angeschlossen werden.
Nun habe ich mir einen NAD PP2 gekauft - Benötige ich nun noch einen zusätzlichen Verstärker an den ich den NAD anschliesse, oder kann ich die Boxen nun direkt an den NAD anschliessen

Falls ich noch einen zusätzlichen Verstärker benötige - was kannst du bzw. was könnt ihr mir da empfehlen?

Gruß,

Robert
dschaen81
Stammgast
#12 erstellt: 30. Mrz 2009, 16:16

AlfredMummenschanz schrieb:

Nun habe ich mir einen NAD PP2 gekauft - Benötige ich nun noch einen zusätzlichen Verstärker an den ich den NAD anschliesse, oder kann ich die Boxen nun direkt an den NAD anschliessen


Robert,

der NAD ist nur ein Phono-Vorverstärker. Er bringt das Signal vom Tonabnehmers des Plattenspielers auf ein höheres Niveau, so dass es von einem Verstärker ohne Phono-Eingang wiedergegeben werden kann. Einen Verstärker oder Receiver und ggf. Lautsprecher brauchst du natürlich noch, sonst wirst du nichts zu hören kriegen.

Gruß
Jan
the_det
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mrz 2009, 04:56
Moin Robert,

wie mein Vorposter schon schrieb: Du musst den PP2 an einen Verstärker/Receiver anschließen.
Woran ist Dein 5.1-Set angeschlossen? Welche Quelle (PC, DVD, CD) benutzt Du und wie regelst Du die Lautstärke?

Grüße
Det
AlfredMummenschanz
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Mrz 2009, 14:05
Hallo dschaen81 + det,

sorry wenn die Fragen etwas dümmlich/naiv daherkommen, aber wie gesagt habe ich (noch) überhaupt keine Ahnung was Plattenspieler betrifft.

Mein 5.1 System läuft über einen Universum-Receiver und hat einen, für mich, sehr zufriedenstellenden Sound. Da ich nun weiss, dass ich noch einen Receiver/Verstärker bräuchte um den Dual separat zu betreiben, werde ich wohl doch erst einmal den NAD über den Aux-Ausgang des Universum laufen lassen.

Leider ist nun aber nichts aus dem oben erwähnten 621 Dual geworden.

Deshalb folgendes:

Suche eines der folgenden Geräte:

Dual 621, 704, 721

Da ich überhaupt kein Bastler bin, bitte nur Angebote mit Plattenspielern die optisch/technisch in einwandfreiem Zustand sind.

Zargenfarbe bitte nur schwarz.

Und der Plattenspieler müsste versendet werden.

Preis: macht einfach Vorschläge incl. Versandkosten.

Also dann, ich warte auf zahlreiche PN


Gruß Robert
the_det
Stammgast
#15 erstellt: 31. Mrz 2009, 15:58
Hi Robert,

kein Problem, man muss ja mal irgendwie anfangen.
Wenn Du mit Deinem Receiver zufrieden bist, brauchst Du erstmal nichts anderes zu Musik hören. Du stöpselst den NAP PP2 in den Aux-Eingang. Soweit richtig. Du kannst Dir ja später überlegen, ob Du auf ein reines Stereo-System umrüsten willst, wenn Du Platte hörst (Schallplatten können halt "nur" Stereo), aber momentan geht es natürlich auch so.
Wenn Du an einem Dual-Gerät interessiert bist, kann ich Dir leider auch nicht helfen, aber formuliere doch Deine Suchanfrage mal im Dual-Board. Dort wird Dir ganz sicher weitergeholfen.

Grüße
Det
AlfredMummenschanz
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Mrz 2009, 16:07

the_det schrieb:
Hi Robert,

kein Problem, man muss ja mal irgendwie anfangen.
Wenn Du mit Deinem Receiver zufrieden bist, brauchst Du erstmal nichts anderes zu Musik hören. Du stöpselst den NAP PP2 in den Aux-Eingang. Soweit richtig. Du kannst Dir ja später überlegen, ob Du auf ein reines Stereo-System umrüsten willst, wenn Du Platte hörst (Schallplatten können halt "nur" Stereo), aber momentan geht es natürlich auch so.
Wenn Du an einem Dual-Gerät interessiert bist, kann ich Dir leider auch nicht helfen, aber formuliere doch Deine Suchanfrage mal im Dual-Board. Dort wird Dir ganz sicher weitergeholfen.

Grüße
Det


Hallo det,

ich werde mal ins Dual Forum schauen.

Bezüglich des Stereo-Systems ist auch kein weiteres notwendig, da sich der Universum-Receiver auch auf Stereo umschalten lässt.

Hast du schon Erfahrungen mit dem 626 gemacht (ist glaube ich der Nachfolger vom 621?)? Ist er empfehlenswert, oder auf Grund des Ulm-Armes eher davon abzuraten?

Gruß,

Robert
the_det
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mrz 2009, 16:21
Hi Robert,

den 626 kenne ich nicht aus eigener Anschauung, aber sicher ist auch er ein guter Plattenspieler. Der ULM-Arm ist eigentlich ganz gut, er schränkt einen nur in der Tonabnehmer-Wahl ein. Man kann halt nicht einfach einen normalen 1/2-Zoll-Abtaster montieren, sondern es ist noch ein Adapter notwendig. Außerdem kann man "hart aufgehängte" MC-Systeme nicht verwenden. Allerdings gibt es für die Dual-Tonabnehmer noch Nadeln.
Ich persönlich würde mich für ein Modell mit 1/2-Zoll-Befestigung (z.B. 701, 704, 721, 601 etc. pp.) entscheiden.

Grüße
Det
germi1982
Moderator
#18 erstellt: 31. Mrz 2009, 17:09
604 nicht vergessen, das ist der halbautomatische Bruder des 621.

Mit dem passenden Zusatzgegengewicht bei Ulm braucht das auch kein leichtes 1/2"-System zu sein. Ohne muss es natürlich leicht sein, ansonsten kann man den Arm nicht ordentlich ausbalancieren.
gdy_vintagefan
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2009, 20:46
Mit dem 626 habe ich jahrelang sehr gute Erfahrungen gemacht (bzw. ich habe den 650, der ist im Prinzip ein 626, aber mit zusätzlicher Option auf Fernbedienung).

Er war 13 Jahre lang mein einziger Plattenspieler (mittlerweile sind drei weitere Duals hinzugekommen, alle mit Halbzoll-Aufnahme).
Wäre er ein schlechter Plattenspieler, dann hätte ich ihn nicht so lange allein genutzt.

Der mechanische Aufbau ist im Prinzip identisch mit dem Vorgänger 621, lediglich der Tonarm ist anders - und hier ist wie schon erwähnt das Hauptproblem: ULM!
Wenn Du "nur" Deine Platten in guter Qualität hören und nicht mit verschiedenen Systemen experimentieren willst, dann kannst Du ruhig zugreifen bei einem passenden Angebot.
Ich fand den Klang des ULM 55E sehr angenehm - verkehrt kann man da nichts machen!

Einen "Vorteil" gegenüber den älteren vergleichbaren Duals hat er sogar: er ist oft billiger zu haben!
Grund: Viele lehnen dieses Modell ab wegen der Tonabnehmer-Problematik. So sind schon mal sehr gute 626 bzw. 650 für nur rund 30€ weggegangen. Aber auch schon mal welche für 80€, es kommt auf die aktuelle Nachfrage an.
Aber für unter 50€ gehen immer mal welche weg. Dieser niedrige Preis ist auch Grund, weshalb ich meinen weiterhin behalte (er war mein erster Dual, ist ein Familienstück, somit gibt es auch den emotionalen Aspekt).
Heute würde ich auch nur noch Duals mit Halbzoll-Aufnahme kaufen (habe u.a. den 721), aber trotzdem ist der 626 wirklich nicht schlecht! Halbautomatische Variante ist der 606, der ist meist noch billiger.

Noch was: Wenn es Dir nichts ausmacht, dass der Plattenteller "nur" 27cm Durchmesser hat und dadurch die LP leicht übersteht, dann sieh Dir mal den 491 an! Ich selbst hatte zwar noch keinen, aber der wird oft empfohlen!
Er stammt aus demselben Produktionszeitraum wie 621, 704 und 721, hat somit noch Halbzoll-Aufnahme, und er liegt preislich auch im Bereich des 606, 626 und 650 (manchmal sogar noch darunter).

Gruß
Michael


[Beitrag von gdy_vintagefan am 31. Mrz 2009, 20:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL 604 oder 621 oder 704 oder 721 ?
Nite_City am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  7 Beiträge
Denon DL 103 an Dual 704/721?
Infinum am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  2 Beiträge
Unterschiede plattenteller 721, 704
rastafahnda am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  3 Beiträge
Fragen zu Dual 621
maxKN am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  8 Beiträge
Dual 621, Dual 704 oder Thorens TD-145 MK II ?
HolgerH am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  15 Beiträge
Headshell-Wechsel Dual 621
leobärchen am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  3 Beiträge
Dual 721 vorsorglich revidieren?
TheBigW am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.07.2016  –  20 Beiträge
Dual 721 richtig einstellen
dawei am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  15 Beiträge
Cinchkabel am Dual 704
Mikam am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  10 Beiträge
Dual 704 oder 728
deivel am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.885