Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-Ject 1 Tellerlager warten

+A -A
Autor
Beitrag
Kalle-Ralle
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2009, 19:33
Guten Tach erstmal, eine kurze Vorstellung erstmal, ich bin Ralf, komme aus dem Ruhrgebiet und hab (natürlich) ein kleines Problem:
Ich hab mir vor Jahren, als ich beschloss, nicht mehr nur Radio zu hören, mir den Plattendreher lt. Titel gekauft, das war damals die Einstiegsdroge und ich muss sagen, ich liebe ihn.
Nun mein Problem/Anliegen: Ich höre nicht sehr häufig, aber nun hab ich festgestellt, dass ich in leisen Passagen schon recht deutlich ein Rumpeln höre. Leichte Lagerwartung könnte nicht schaden nach all der Zeit, dachte ich mir, nur WIE? Und womit? Wenn ich den eigentlichen Plattenteller abnehme, sehe ich den Sub-Teller(?), den kann ich aber nicht hochziehen, nach 1 mm ca. ist Schluss, da spüre ich einen deutlichen Anschlag. Muss ich da von unten ran, oder wie komme ich dem bei? Oder ist es sinnvoller, das Ding in kompetente Hände (HiFi Liedmann in Bochum) zu geben? Evtl. mit Systemtausch, noch ist das originale AT 95E montiert (für Anregungen im Bereich Populärmusik/Rock/Folk bin ich sehr offen).

PS: Hat jemand vielleicht auch einen Tipp bei quietschenden Lagern an einem Tape Denon DRM 650S?

Dankeschön...
froesi13
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Mrz 2009, 20:19
Abend Ralle
Normalerweise geht der Subteller, der auch die Achse in sich trägt, leicht aus dem Lager zuziehen. Ein Wiederstand ist zwar zu spüren ( unterdruck) müsste aber trotzdem abgehen. Es kann wohl bei dir das problem vorliegen das das Lager trocken ist und sich eingeschliffen hatt. Dann ist es eh im Arsch. Probiere es beim Abziehen zu drehen wenn das mit Wiederstand ist dann lass es.
Gib bescheid was passiert...
Kalle-Ralle
Neuling
#3 erstellt: 01. Apr 2009, 05:19
Moin, keine Chance, selbst mit drehen hebe ich die ganze Kiste mit hoch...
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2009, 07:22
Hallo,

ich habe zwar keinen Pro-Ject, kann mir aber nicht vorstellen, dass die Tellerachse so einfach aus dem Lager gezogen werden kann. Dann müsste man das beim Transport ja gesondert sichern.
Dass die Achse / Buchse so weit eingelaufen sein soll, dass sie sich nicht mehr herausziehen lässt, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich kenne es z.B. so, dass die Achse unterhalb der Buchse mit einem Sicherungsring gesichert ist. Diesen Ring muss man abnehmen, dann kann die Achse herausgezogen werden.


Ist die Achse dann draußen, wird sie gereinigt, ebenso die Lagerbuchse, und dann mit frischem Öl versorgt, z.B. Motorenöl 15W-40.


Gruß
Benjamin
Platte74
Stammgast
#5 erstellt: 01. Apr 2009, 11:40
@ Benjamin: Bei meinem Pro-ject 1 Xpression (Nachfolger des Pro-ject 1) WAR die Tellerachse beim Transport gesondert gegen Herausrutschen gesichert, sie ließ sich problemlos nach oben aus der Lagerbuchse herausziehen.

@Kalle-Ralle: Bemüh doch mal die Suchfunktion, ich kann mich erinnern, zur Lagerpflege der kleinen Pro-jects hier schon diverse Threads gelesen zu haben!

Analoge Grüße
Malle
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2009, 11:49
Hallo,

@Malle:

Na, solche Konstruktionen erstaunen den Maschinenbauer doch erheblich...


Gruß
Benjamin
wastelqastel
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2009, 17:10
Hallo
Da gibt es einen Sprengring der zu entfernen ist
Untere Lagermuter entfernen und du wirst ihn sehen
Grüße Peter
Kalle-Ralle
Neuling
#8 erstellt: 01. Apr 2009, 17:21
Besten Dank schon mal...

Okay, den unteren Teil des Lagers hab ich mir vorhin mal angeschaut, da gibt es die "große" Hutmutter und darüber die schmale Kontermutter. Die Hutmutter muss runter, richtig? Reicht das, und ich kippe denn dort Öl rein oder muss der Ring zwangsläufig runter? Kann ich dort was verstellen, wg. der Kontermutter (Lagerhöhe oder so)?
wastelqastel
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2009, 17:40
Der Ring muss zum Ölen nicht runter

Du kannst etwas die Lagerhöhe verstellen

Aber Mal ehrlich gesagt das Lager ist Schrott!!!!
Habe auch einen Von der Marke (Eines der ersten Modele)
Der Tonarm ist Ok aber das Lager ist ................
Grüße peter
Kalle-Ralle
Neuling
#10 erstellt: 02. Apr 2009, 07:07
Ich hab aber leider kein anderes Lager, ergo...

Danke für die HInweise, ich mache mich heute oder morgen mal an die Sache ran...
Platte74
Stammgast
#11 erstellt: 02. Apr 2009, 15:01
Übder die Lager der aktuellen Pro-ject-Modelle hat sich Lagerspezialist Joel/Violette hier im Forum eigentlich immer äußerst positiv geäußert - sind die von den frühen Pro-jects so viel anders?

Analoge Grüße
Malle
violette
Stammgast
#12 erstellt: 02. Apr 2009, 16:39
Hallo leute

Pro-ject Lagewr sind auf kein Falle schlecht Lager , ungekehrt der Preis/leistung verhältnis ist sehr gut.

http://www.roehren-und-hoeren.de/phpBB/viewtopic.php?t=4035

Gereäuschefrei und sehr gering lagerreibung.

Dieser Lager sind noch besserung fähig , ein Leicht polierung von Achse und Lager sowie ein Hartmetall lagerspiegel + das richtig lageröl bringen sehr gut Wert.

Das Lageröl Titan Super kan man mit Erfolg angewandet werden.

Mfg
Joel
wastelqastel
Inventar
#13 erstellt: 02. Apr 2009, 20:19
Kann hier gerne mal ein Foto einstellen
Also ein gutes Lager schaut bei mir anders aus
Vor allem wenn ich es mit meinen Thorens vergleiche (125er 126er und 150er)
vielleicht weicht meines (Habe aber 2 ) von den anderen ab
Habe mir mal ein 2tes besorgt da ich wie ich oben schon schrieb nicht zufrieden war
Thema Lagerspiel und Höhenschlag
PS:Benutze einen 2cm Glasteller also an dem lag es nicht der ist absolut gerade und nicht verzogen

Grüße Peter


[Beitrag von wastelqastel am 02. Apr 2009, 20:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject; RPM 1.3; Tellerlager schmieren
einstein-2 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  2 Beiträge
Problem, Pro-Ject 1
Jo... am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  4 Beiträge
Pro-Ject 1
Jo... am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  9 Beiträge
Pro-Ject 1 Audio System
evil-peter am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  10 Beiträge
Pro-Ject Debut III oder Pro-Ject RPM 1 Genie
Lukas_D am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  16 Beiträge
Parodie auf Pro-Ject (und Rega) und andere Basteleien
rorenoren am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  55 Beiträge
Stabilizer auf Pro-ject 1 Xpression
lucky-frank am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  10 Beiträge
Pro-Ject 1 Xpression bei Ebay
lucky-frank am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  4 Beiträge
Pro-ject RPM 1 vs. Debut
johnny78 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  3 Beiträge
Welches Tonabnehmersystem für Pro-ject 1
jentz68 am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.548