Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


alternativ Plattenteller für Dual 721

+A -A
Autor
Beitrag
/gardine/
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2009, 17:41
Hallöle an alle da Draußen,

ich bin im glücklichen Besitz eines komplett umgestylten Dual 721 und suche jetzt dafür einen anderen Plattenteller a
ls das Original und möchte fragen, welche Plattenteller alternativ möglich wären und nur in der Größe von ca. 30 cm?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2009, 17:54
Moin,

da das Gerät Direktantrieb hat, kannst du alles draufstecken, was passt.

Da wären z.B. Acrylteller oder laminierte Schallplatten und ähnliches Plastik.

Dann könntest du dir aus Messing oder Alu etwas passendes drehen lassen.
(teuer)

Du musst insbesondere darauf achten, dass der Teller nicht zu dick ist, und dass er nirgendwo schleift.

Alternativ kannst du auch den originalteller bearbeiten/lassen.

z.B. sauberes Zuspachteln des Stroboskops und lackieren.


Gruss, Jens
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 05. Apr 2009, 18:34
Hallo!

Das Gewicht des Ersatztellers sollte allerdingsa ungefähr stimmen da die Regelung sonst schlechtere Resultate liefern könnte. DDs sollte man möglichst nicht ohne oder mit einer zu geringen Last laufen lassen, (gilt nicht für alle aber für das Gros der DDs) und auch nicht mit einer zu hohen Last. Die verwendete Regelung und der Antrieb sind auf das Gewicht des Plattentellers plus einer gewissen Rreserve abgestimmt.

MFG Günther
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Apr 2009, 18:54
Moin Günther,

da hast du Recht.

Wobei z.B.der Antrieb vom 704 auch ohne Teller (fast?) völlig rund läuft.
(habe einen, bei dem der Teller fehlte)

Eine Schallplatte lässt sich auch ohne Teller spielen.

Wie sich der Antrieb des 721 verhält weiss ich nicht.

Bei den meisten Japanern ist der Antrieb ohne Last nur noch ein Ruckeln oder Zucken.

Wie sich die Regelung verhält, wenn das Gewicht zu gross ist, kann ich nicht sagen.

Wenn aber die Drehzahl erstmal erreicht ist, dürfte das eigentlich nicht so furchtbar viel ausmachen, oder?

Natürlich soll der Teller schon aufgrund der Lagerbelastung nicht 1 Kilo schwerer sein als der Originalteller.

Aber so einige 100g sollten noch vertretbar sein, denke ich.

Perfekt läuft der Antrieb natürlich nur, wenn alles genau stimmt.

Gruss, Jens
drizztkiller
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Apr 2009, 20:49
Hallo,

ich meine das auch der Teller des 701 passt.
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 05. Apr 2009, 21:06
Hallo!

@rorenoren

Der Antrieb des CS-721 ist nicht ganz so Bombastisch wie der des 704, das ist auch bei meisten Japanern mit Quarzregelung so, -die Motoren sind bei den entsprechenden Modellen mit Servoregelung um einiges Kräftiger und die Teller erheblich schwerer-. (Ausnahmen gibt es z.B. bei Micro Seiki und bei einigen Technics-Modellen.) Das hängt mit der hohen Geschwindigkeit der Quarzregelung zusammen, hier ergibt sich einfach eine etwas andere Tellermasse zu Antriebs-Verhältniss als bei Servos. Bei einer zu trägen reaktion der Schwungmasse kommt es sonst zu dem sogenannten Totregeln, das heißt daß die Geschwindigkeit nie stimmt und die Regelung nie zur Ruhe kommt. Gerade bei den günstigeren DDs mit Stromstoßmotor führte ein schlechtes Verhältniss von Masse zu Antriebskraft zur Hochzeit der Direkt Angetriebenen plattenspieler dazu das der Direktantrieb an sich teilweise in Verruf geriet.

MFG Günther
düdldihüü
Stammgast
#7 erstellt: 06. Apr 2009, 09:30
Ich würde den Teller niemals tauschen. Der Teller muss ja extrem grade sein, sonst streift er entweder oder jede Platte läuft wellenförmig. Um so etwas hinzubekommen muss man sicherlich sehr viel Geld in die Hand nehmen.
Und schicker gehts sowieso nicht
Wobei du ihn ja eh schon umgestylet hast
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 06. Apr 2009, 19:02
Und gerade beim 721 (und auch beim halbautomatischen Bruder 704) hat man schon die Auswahl zwischen zwei Tellern. Ein Mal dem Teller der ersten Generation, der ist glatt und hat nur eine Stroboskopreihe für 33 1/3 Upm die so geschliffen ist, das sie sowohl für 50 als auch für 60 Hz Netzfrequenz passt. Der 721 hat eh nur einen Pitch, und wenn man für 33 1/3 regelt, passt das für die 45 in der Regel auch. Und dann gibt es noch den Pickelteller der zweiten Generation, der hat vier Reihen, so wie man es halt kennt.

Hier mal der Teller der ersten Generation:

http://dual.pytalhost.eu/721p/seite(1).jpg

Und da sieht man mal den Pickelteller, ist zwar ein anderes Modell, aber der Teller sieht äußerlich gleich aus:

http://dual.pytalhost.eu/1978/dual78-79-17.jpg

Die Teller der zwei Generationen sind untereinander austauschbar.

Und den Teller des 701 würde ich nicht nehmen, erstens Mal ist das Stroboskop innen am Teller angebracht, so wie beim 1229 und beim 601, das würde also nicht mehr funktionieren. Und zweitens ist der Teller mit über 3kg doppelt so schwer wie der normale Teller des 721.


[Beitrag von germi1982 am 06. Apr 2009, 19:06 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#9 erstellt: 07. Apr 2009, 10:32
Hallo,

ich möchte nur kurz anmerken, dass das Gewicht des Tellers nur für die Lagerlast eine Rolle spielt.
Für die Regelung geht es um das Trägheitsmoment, und das ist umso größer, je mehr Masse (der Gesamtmasse) außen am Teller ist. Der Anteil der Masse, der in der Nähe der Achse sitzt geht hier kaum ein.
Daher hat ein vernünftiger Plattenteller auch außen am Rand viel Materialdicke.

Gruß
Bernhard
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 07. Apr 2009, 14:16

Bertl100 schrieb:
..ich möchte nur kurz anmerken, dass das Gewicht des Tellers nur für die Lagerlast eine Rolle spielt.
...



Und genau darauf will ich hinaus mit meinem Post...wenn das Lager ausgelegt ist für ein Tellergewicht von 1,5kg und ich lege da einen 3kg Teller drauf, kann das auf Dauer sicher nicht gesund sein fürs Lager. Und beim 721 geht das gleich richtig ans Eingemachte, Tellerlager gibts hier ja nicht, dafür aber ein Motorlager das dadurch belastet würde und das würde bedeuten man müsste den kompletten Motor zerlegen...alleine schon unten die Mutter wird viel Spaß machen, denn die ist schön mit Sicherungslack bestrichen.


[Beitrag von germi1982 am 07. Apr 2009, 14:21 bearbeitet]
chromlazi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Apr 2009, 15:16

Hörbert schrieb:
Hallo!

@rorenoren

Der Antrieb des CS-721 ist nicht ganz so Bombastisch wie der des 704, das ist auch bei meisten Japanern mit Quarzregelung so, -die Motoren sind bei den entsprechenden Modellen mit Servoregelung um einiges Kräftiger und die Teller erheblich schwerer-. (Ausnahmen gibt es z.B. bei Micro Seiki und bei einigen Technics-Modellen.) Das hängt mit der hohen Geschwindigkeit der Quarzregelung zusammen, hier ergibt sich einfach eine etwas andere Tellermasse zu Antriebs-Verhältniss als bei Servos. Bei einer zu trägen reaktion der Schwungmasse kommt es sonst zu dem sogenannten Totregeln, das heißt daß die Geschwindigkeit nie stimmt und die Regelung nie zur Ruhe kommt. Gerade bei den günstigeren DDs mit Stromstoßmotor führte ein schlechtes Verhältniss von Masse zu Antriebskraft zur Hochzeit der Direkt Angetriebenen plattenspieler dazu das der Direktantrieb an sich teilweise in Verruf geriet.
MFG Günther



Hallo Günther
Ich würde genau das Gegenteil behaupten.
Der Antrieb des 721 ist dem des 704 haushoch überlegen.
Warscheinlich hast Du etwas verwechselt

gruß Lazi
germi1982
Moderator
#12 erstellt: 09. Apr 2009, 16:29
Der 704 hat tatsächlich den kleineren Motor. Der 721 hat den EDS 1000-2, eine Weiterentwicklung des EDS 1000 aus dem 701. Der 704 hat den kleineren EDS 900. Tonarmtechnisch geben sich die zwei allerdings nichts, da haben beide nahezu den gleichen.

Aber praktisch besteht aber zwischen den beiden Laufwerken kein Unterschied. Die sind beide von den Werten her exzellent. Beide haben Gleichlaufschwankungen <0,05% und einen Geräuschspannungsabstand >69 dB. Also was will man mehr?

Es gibt noch einen Unterschied zwischen den beiden, die Drehmasse*. Der 721 hat 3kg und der 704 hat 1,8kg.

*Masse des Plattentellers plus Gewicht Rotor des Antriebsmotors.

Die niedrigere Drehmasse hat den Vorteil, das die Regelung schneller Drehzahlabweichungen ausgleichen kann.


[Beitrag von germi1982 am 09. Apr 2009, 16:40 bearbeitet]
op111
Moderator
#13 erstellt: 06. Mai 2009, 07:18

germi1982 schrieb:
Aber praktisch besteht aber zwischen den beiden Laufwerken kein Unterschied. Die sind beide von den Werten her exzellent. Beide haben Gleichlaufschwankungen <0,05% und einen Geräuschspannungsabstand >69 dB. Also was will man mehr?


Hinsichtlich der thermischen Drehzahlkonstanz gibt es anscheinend Unterschiede.
Ich hatte bereits mehrere 704 / 721.
Die 704 hielten bereits nach wenigen Sekunden ihre Drehzahl konstant, während die 721 ca. 15 Minuten benötigten, bis das Stroboskop zur Ruhe kam. Kalt drehten alle 721 zu langsam und drifteten dann in Richtung höherer Drehzahlen.

Messtechnisch liess sich kein signifikanter Unterschied zw. den Laufwerken ausmachen, Rumpeln + Gleichlaufschwankungen (Jitter) wurden maßgeblich durch die Platten bestimmt.
germi1982
Moderator
#14 erstellt: 06. Mai 2009, 14:13
Der 704 hat auch eine geringere Drehmasse, und somit ist die Regelung auch etwas fixer.

Normal müsste die Geschichte doch aber temperaturstabilisiert sein, oder täusche ich mich da? Ich habe da erst vor kurzem was gelesen wie man Transistoren gegen Temperatureinfluss stabilisiert...
op111
Moderator
#15 erstellt: 06. Mai 2009, 16:31

germi1982 schrieb:
Der 704 hat auch eine geringere Drehmasse, und somit ist die Regelung auch etwas fixer.
... wenn der Motor das gleiche Drehmoment aufbringt!


germi1982 schrieb:
Normal müsste die Geschichte doch aber temperaturstabilisiert sein,
... die Schaltung des 704 scheint eine bessere Temperaturkompensation aufzuweisen.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Mai 2009, 17:00
Hallo,
nicht immer ist das vermeintlich grössere auch das bessere.
Ich habe schon immer den 704 vor dem 721 gesehen und damals auch gekauft. Alle 701 und 721 die ich mal hatte, sind schon wieder verschwunden...nur der 704 hat mit einem M 103 und runder M75 Cleorecnadel überlebt.
Lutz
ando-x88
Stammgast
#17 erstellt: 28. Feb 2014, 22:58
Ich grabe dieses fast 5 Jahre alte Thema mal wieder aus, da sich mir die gleiche Frage wie /gardine/ stellt: Was für alternative Teller kann man für den 721 nehmen?

Mein Teller (scheinbar aus der ersten Generation, da nur Kerben für 33 upm vorhanden sind) hat leider schon einige Dellen, weshalb ich gerne einen neuen haben würde. Da die Teller einzeln nur schwer zu bekommen sind, wäre ich auch an Alternativen interessiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dual 721
Björn_Peng am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  14 Beiträge
Bedienungsanleitung für DUAL 721
Jens075 am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 721
Amy20 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  45 Beiträge
TA für Dual 721
AnyplaceAnytime am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  3 Beiträge
Abdeckung, Dual 721 ?
meusi am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  3 Beiträge
Dual CS 721 Beratung!
Turan am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  12 Beiträge
Fragen zu Dual 721
AdmiralAckbar am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  13 Beiträge
Fragen wegen Dual 721
currywurst am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  12 Beiträge
Dual CS 721
langi001 am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  13 Beiträge
Dual 721 oder Alternative?
tormas am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  230 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche
  • Muse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.274