Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony PS-X800

+A -A
Autor
Beitrag
klaus52
Inventar
#1 erstellt: 27. Apr 2009, 21:30

Freak-Duesseldorf schrieb:
...ich habe als letzte Komponente meines "Sony-Studios" jetzt den PS-X800 auf die Suchliste gesetzt...


Hi,

diese Bezeichnung zaubert mir sofort ein grinsen in's Gesicht.

xxx

Schon allein interessant von wem dieser in erwägung gezogen wurde.
Wenn es mal soweit sein sollte, bin ich sehr gespannt in welchem Zustand er ist und was Du erst dazu sagst wenn er läuft.


[Beitrag von kptools am 28. Apr 2009, 10:14 bearbeitet]
Freak-Duesseldorf
Stammgast
#2 erstellt: 28. Apr 2009, 10:02
Ja, ich bin auch mal gespannt, Tangential-Plattenspieler habe ich zuletzt 1984 als 17jähriger bei nem Klassenkameraden in Aktion gesehen

Habe ja schon den PS-X600, der kann durchaus schon was, aber da ich ja sowohl die TA-E80 als auch die TA-E77 Vorstufe integriert hab, sollen auch die beiden Phono-Eingänge belegt werden

Die Phono-Vorstufen werden auch speziell modifiziert - eine für MM, die andere für MC-Anschluß.

Als Tonabnehmer schwebt mir momentan übrigens der Denon DL-304 vor, was hast du denn drauf?
It_s_a_Sony
Stammgast
#3 erstellt: 28. Apr 2009, 21:11
da hab ich doch glatt ne frage

ich habe zwar nur den 555ES und den damals als neugerät gekauft. nun such ich ein passendes abtastsystem. habt ihr ne empfehlung was man nehmen sollte weil systeme mit 3g auflaage bringen wohl nicht so viel weil dazu ist der arme zu leicht.

mfg frank
klaus52
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2009, 21:36

It_s_a_Sony schrieb:
...weil systeme mit 3g auflaage bringen wohl nicht so viel weil dazu ist der arme zu leicht...


Hi,

den Satz verstehe ich nicht so ganz ?!?
Falls Du mit "Auflage" die (einstellbare bzw. die durch den Dreher maximal möglich einstellbare) Auflagekraft meinst;
das hat nichts mit der Harmonie zwischen Nadel-Nachgiebigkeit und dazu passendem Armgewicht zu tun.

Falls Du damit meintest das der Arm für Systeme mit hoher Compliance zu leicht sei;
das wiederum trifft so auf die Biotracer Technik gleich aus mehreren Gründen
(u.a. da der Arm gar nicht mit seinem eigentlichen, statischen Gewicht auf das System wirkt) nicht zu.

Hier kannst Du dich fast völlig unbehelligt von einschränkenden Kriterien,
wie passt bei TA x und y die Compliance & Co zum Arm, auf ein System rein nach
seinen Tonalen Eigenschaften und deinem Geschmack konzentrieren.
It_s_a_Sony
Stammgast
#5 erstellt: 29. Apr 2009, 10:12
Hmm ok hab etwas was falsch verstanden?

ich geh davon aus das die nadel eine optimale auflage raft benötigt und wenn die vom arm nicht erreicht wird weil beim 555ES gehts bis max 2,5g dann ist da doch irgendwas nicht optimal.

mfg
klaus52
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2009, 10:33
Hi,

2.5 gr Auflagekraft ist schon recht hoch und es gibt wohl (wenn überhaupt ?!?) nur wenige MM oder MC die mit 2.5 gr oder gar darüber hinaus gefahren werden sollten.

Aber selbst dann wäre ein höherer Bereich intern vorwählbar.
Freak-Duesseldorf
Stammgast
#7 erstellt: 29. Apr 2009, 11:15
Denon DL-160 oder auch DL-103 sind für die Sonys ne gute Wahl, ich würde für nen 555ES den 160er nehmen, da kann man nix mit falsch machen.
It_s_a_Sony
Stammgast
#8 erstellt: 30. Apr 2009, 09:19
ich glaube das DL-160 werde ich mal testen. preislich absolut ok, klanglich mal sehn.
klaus52
Inventar
#9 erstellt: 30. Apr 2009, 09:49
Hi,

aus der Reihe sollte man auch das DL 110 in Betracht ziehen.
Der Generator ist der gleiche wie der des 160, unterscheidet sich durch einen etwas anderen Nadelschliff.
Das 110 klingt einen tick knackiger, die Stärke des 160 liegt etwas feiner / ruhiger bei Klassik.
(Tue mir bei solchen Beschreibungen immer schwer. Es gibt hier im Analog-Teil einige die das eindeutig besser beurteilen können).

Habe beide auf verschiedenen Biotracern ausprobiert und war (bin) sehr zufrieden.


PS:
Empfohlene Auflagekraft für DL 110 und 160 gleichermaßen 1,7 bis 2,0 gr.

Welche TA hast / hattest Du denn bisher auf deinem PS-X555ES am laufen ?


[Beitrag von klaus52 am 30. Apr 2009, 12:13 bearbeitet]
klaus52
Inventar
#10 erstellt: 30. Apr 2009, 12:28
Schon erstaunlich das der PS-X800 wegen zwei kleiner OT Beiträge in einem anderen Thread,
jetzt quasi unfreiwillig hier einen "Ehrenplatz" bekommen hat, der zu allem Überfluß sogar noch gepinnt ist.

Hätte mich das ob seinem geringen Bekanntheitsgrad, seiner Seltenheit,
seiner der Übermacht der eingefleischten Dual & Co Vinyler "unheimlich" anmutenden Technik nie selbsttätig getraut...
It_s_a_Sony
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2009, 12:29
haha ein original sony XL-MC10. das ist allerdings weit weit weg von gut und böse meiner meinung nach.

der 800èr ist wohl mehr verkannt als unbekannt. ich hätte damals auch gern den 800èr genommen aber der war dann geldmässig nicht drinn. heute sucht man sie vergebens.


[Beitrag von It_s_a_Sony am 30. Apr 2009, 12:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony PS X800
andy1966 am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  6 Beiträge
Sony PS-X800 Bezugsadresse Ersatzteile ?
ruebennase63 am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  9 Beiträge
Sony PS X800
andy1966 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  12 Beiträge
revox b795 und sony ps-x800 hilfe
indigokind am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  12 Beiträge
Sony PS-LX 4
hannes_kröger am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  3 Beiträge
Sony PS-X 23BS - Brauchbar?
Rade20 am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  8 Beiträge
Sony PS X55 Defekt
Nausea am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  5 Beiträge
Wieviel darf ich verlangen für einen Sony PS X800
andy1966 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  8 Beiträge
Reparatur Plattenspieler Sony PS-FL770
Mediävist am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  4 Beiträge
Sony PS-LX52P
Pioneer_Freak am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.378